Home Beauty Talk Beauty Talk: 3 Fragen an What do you fancy?

Beauty Talk: 3 Fragen an What do you fancy?

by Diana
beauty talk interview beautybloggerin what do you fancy

beauty talk interview beautybloggerin what do you fancy

Diese Woche beantwortet die liebe Stephie vom Blog What do you fancy? meine drei Fragen. Stephie wohnt im schönen Berlin und bloggt bereits seit 2013. Ich schätze vor allem ihre Meinung zu Foundations und habe ihren Blog durch ihre Teilnahme bei meiner Top 3 Blogparade kennen- und lieben gelernt. Sie macht wunderschöne, stimmungsvolle Fotos und ich schaue immer wieder gerne bei ihr vorbei. Außerdem hat sie wie ich eine Schwäche für Tee.

Beauty Talk mit What do you fancy?

1) Hallo Stephi! Du leidest unter der Hautkrankheit Rosazea und musst bei deiner Pflegeroutine besonders auf Inhaltsstoffe achten. Wie wirkt sich die Krankheit bei dir aus und welche Tipps und Produktempfehlungen kannst du anderen Betroffenen geben?

Die Erkrankung hatte sich bei mir pünktlich zu meinem 30. Geburtstag gemeldet, ein Alter ab dem Rosazea in den meiste Fällen erstmals eintritt. Bei mir äußerte sie sich durch anhaltende Hautrötungen und Wärme im Gesicht, dann kamen Papeln und Pusteln dazu, ein paar Male auch auf dem Hals und Dekolleté. Gleichzeitig war die Haut an einigen Stellen trocken und schuppte.

Eine Hautärztin hat dann zum Glück recht schnell Rosazea diagnostiziert, denn die Krankheit wird oft mit Akne verwechselt, nur dass in der Regel keine Mitesser auftreten. Mir wurde dann ein orales Antibiotikum mit dem Wirkstoff Doxycyclin und eine Creme mit 20% Azelainsäure verschrieben sowie der regelmäßige Besuch bei der Kosmetikerin empfohlen.

Anzeige

Natürlich habe ich selbst recherchiert, woher die Erkrankung kommt und was ich dagegen tun kann. Fakt ist, dass Rosazea eine chronische Hautkrankheit ist, bei der Ursachenentstehung sind sich die Experten jedoch noch nicht ganz einig. Diskutiert wird zum Beispiel die Auslösung durch Mikroben, durch genetische Vorbelastung oder auch durch eine entzündliche Gefäßerkrankung. Im Internet findet man viel Informationsmaterial und insbesondere bei Paula’s Choice habe ich die ausführlichen Artikel mit Tipps und weiteren Quellenangaben verschlungen.

Für die Hautpflege war dann ganz klar, sie sollte so sanft wie möglich sein. Produkte mit Duft- und Reizstoffen, aggressiven Tensiden und Alkohol sollten nicht verwendet werden. Auch mechanische Reize durch grobe Peelings, Waschlappen etc. mag die empfindliche Haut nicht. Dafür ganz wichtig: milde und gründliche Reinigung, lauwarmes Wasser, täglich hohen Sonnenschutz mit Titandioxid und/oder Zinkoxid, Salicylsäure als Peeling (wirkt entzündungshemmend und antibakteriell) und nicht zu fettende Feuchtigkeitsspender, die die Hautbarriere stärken. Viele Produkte von Paula’s Choice und auch Bioderma gehören seitdem zu meiner Pflegeroutine. Welche Produkte ich aktuell verwende, könnt ihr auf meinem Beauty-Profil nachlesen.

Für die Hautpflege war dann ganz klar, sie sollte so sanft wie möglich sein. Produkte mit Duft- und Reizstoffen, aggressiven Tensiden und Alkohol sollten nicht verwendet werden. Auch mechanische Reize durch grobe Peelings, Waschlappen etc. mag die empfindliche Haut nicht.

Stephie

Ebenso hilft es, die Trigger für neue Schübe auszumachen und zu vermeiden, sei es Wetterschwankungen, Sonne, Hitze/Kälte, Anstrengungen, Stress, scharfe Speisen, heiße Getränke, Alkohol oder auch falsche Kosmetika. Zum Glück bin ich seit April letzten Jahres schubfrei, was eine große Erleichterung für mein persönliches Befinden ist.


 

2) Wie viel Geld gibst du im Durchschnitt monatlich für Kosmetik aus und welche Produktkategorien kaufst du am häufigsten nach?

Das weiß ich sogar ziemlich genau, weil ich mir immer aufschreibe was ich tagtäglich ausgebe. Bei Kosmetik war es im Durchschnitt über die letzten Jahre 140 Euro pro Monat.

Am häufigsten habe ich Foundation nachgekauft, das war eine Zeit lang die Giorgio Armani Luminous Silk Foundation (sieben Mal!), die für mich die fast perfekte Foundation verkörpert, leider aber zu viel Alkohol enthält. Und Mascara geht auch immer, denn ich verbrauche recht viel, da ich meine Wimpern fast täglich tusche. Im Bereich Pflege wäre es Mizellenwasser und Reinigungsgel/-öl.

Am häufigsten habe ich Foundation nachgekauft, das war eine Zeit lang die Giorgio Armani Luminous Silk Foundation (sieben Mal!), die für mich die fast perfekte Foundation verkörpert, leider aber zu viel Alkohol enthält.

Stephie

 

3) Dein Blogname ist aus deiner Liebe zu Tee entstanden. Aus der Bezeichnung „Fancy a cuppa?“ hast du „What do you fancy?“ abgeleitet, was so viel bedeutet wie „worauf hast du Lust?“. Welchen Tee trinkst du am liebsten und wo kaufst du deinen Tee ein?

Bei meiner Blognamensuche habe ich überlegt, welche Dinge für mich stehen, die man mit mir verbindet. Das sind im privaten Bereich Teatime und Mopshunde. In einem Buch mit englischen Redewendungen bin ich dann auf den Satz „Fancy a cuppa?“ gestoßen und habe das dann weiter zu „What do you fancy?“ entwickelt. In Berlin gibt es sogar ein Café namens „What do you fancy love?“, wo ich unbedingt mal vorbeischauen muss.

Am liebsten trinke ich schwarzen Tee mit Milch. In Großbritannien streitet man sich darüber, ob der Tee am besten schmeckt, wenn man zuerst den Tee (tif) oder die Milch (mif) in die Tasse gibt. Ich halte es wie die Queen und trinke tif. Bei mir kommt eigentlich immer Spring Darjeeling in das Glas oder die Tasse. Das ist die erste Ernte, die leicht blumig und zart ist. Ich habe hier im Kiez einen gut sortierten Teeladen, wo man zudem viele Geschenkideen findet. Oft bekomme ich Tee auch zu unterschiedlichen Anlässen geschenkt oder schlage zu, wenn ich mal wieder in Hamburg in einem der vielen Teekontore bin. Meine liebsten Sorten sind Ronnefeldt Splendid Spring Darjeeling, Ronnefeldt Spring Darjeeling (ex Nurbong), First Flush Darjeeling von Teekampagne und der Darjeeling Deluxe Bio Nr. 100 von den t.lovers. In meinem Vitrinenschrank in der Küche sind ein paar Fächer nur für die Tee-Accessoires, -geschirr und -dosen reserviert.

Anzeige

Ich habe hier im Kiez einen gut sortierten Teeladen, wo man zudem viele Geschenkideen findet. Oft bekomme ich Tee auch zu unterschiedlichen Anlässen geschenkt oder schlage zu, wenn ich mal wieder in Hamburg in einem der vielen Teekontore bin.

Stephie

Vielen lieben Dank Stephie für deine Teilnahme!

Und wer Stephies Blog noch nicht kennen sollte, der sollte sich jetzt unbedingt mal diesen romantischen Roségold-Look anschauen oder ihre Review zur Armani Luminous Silk Foundation, die sie sich schon ganze sieben Mal nachgekauft hat! Auch in ihren Monatsrückblicken stöbere ich immer wieder gerne.

Welche Beauty Bloggerin möchtet ihr gerne mal im Beauty Talk sehen? Wenn euch der Beitrag gefallen hat, könnt ihr mir dies zeigen, indem ihr das Herzchen unten klickt.

beauty talk beauty bloggerinnen im interview

Weitere Beauty Bloggerinnen im Interview

 

15 comments

Ähnliche Beiträge

15 comments

Stephie 25. Februar 2016 - 8:02

Vielen lieben Dank Diana, dass ich bei deinem Beauty Talk dabei sein durfte!

Liebste Grüße
Stephie

Reply
Diana 25. Februar 2016 - 12:56

Freut mich sehr, dass du mitgemacht hast 🙂

Reply
Talasia 25. Februar 2016 - 11:04

Besonders das Thema mir Rosazea finde ich sehr interessant. Ich bin zwar nicht betroffen, aber man weiß ja nie was vielleicht kommt. Mhhh ich würde auch gerne diese Blogs mal im Beauty Talk sehen: http://www.obstgartentorte.de/http://www.beautypalmira.de/http://www.beautyandblonde.de/http://polished-with-love.blogspot.de/

Reply
Diana 25. Februar 2016 - 12:51

Danke für die Vorschläge! Einer der genannten Blogs ist sogar schon eingeplant, da stehen nur noch die Antworten aus 😀

Reply
Sooyoona 25. Februar 2016 - 11:14

Ein sehr schöner Beitrag. Ich kannte ihren Blog schon und lese ihn auch sehr gerne, nach diesen drei Fragen ist Stephie aber noch sympathischer als zuvor 🙂

Reply
Diana 25. Februar 2016 - 12:56

Das freut mich 🙂

Reply
Moppis Blog - Aus Freude. 25. Februar 2016 - 11:35

Ich kenne Stephie auch persönlich und sie ist wirklich so nett und liebenswürdig, wie sie auch auf ihrem Blog rüber kommt, den ich auch unheimlich gerne lese.

Liebe Grüße,
Moppi

Reply
Diana 26. Februar 2016 - 21:05

Sie ist wirklich super sympathisch 🙂

Reply
Sunnivah 25. Februar 2016 - 12:08

Ui das Herzchen habe ich noch gar nicht gesehen gehabt, es ist so kleeeeeein! Dann wird dich einer meiner Punkte bei deiner Top 3 Blogparade bestimmt zum Lachen bringen – was Blogger nicht kann, kann wordpress anscheinend *mannnoooooooo*

P.S. du machst dir immer so viel Mühe mit diesem Format, es ist so schön gestaltet, rundum!

Reply
Diana 28. Februar 2016 - 13:41

Stimmt, das Herzchen ist tatsächlich leicht zu übersehen 😀 Danke nochmal für deine Teilnahme bei der Top 3 und es freut mich, dass dir der Beauty Talk so gut gefällt 🙂

Reply
strawberrymouse 25. Februar 2016 - 23:55

Da schließe ich mich Sunnivah gern an…wir Blogspotter sind da etwas benachteiligt^^.
Sunnivah schlage ich auch gleich mal vor…und Marita von Cupcakes und Berries würde ich auch gern mal im Beautytalk lesen 🙂

Reply
Sunnivah 26. Februar 2016 - 20:58

NEIN; du alte Komplimentenschleuder!! WUHU! Selbst wenn ich hier nieeeeeeee auftauchen sollte, ich werde deinen Vorschlag als goldenen Moment meiner Blogkarriere in Ehren halten 🙂

LG!

P.S. wenn ich das Herzchending jemand für uns hingebastelt kriegen sollte, kriegst du das Gadget als erste 😉

Reply
strawberrymouse 9. März 2016 - 19:45

Ich lese Deinen Blog einfach gerne 🙂
Ich hoffe doch :D…dann muss ich nicht immer überlegen, ob ich nicht doch zu WordPress wechsle…

Reply
Diana 28. Februar 2016 - 13:42

Danke für die Vorschläge! Sind notiert 🙂

Reply
sala 26. Februar 2016 - 15:24

Go Stephie go Stephie 🙂

Reply

Leave a Comment