Home Checkliste Urlaub mit Baby: Nichts mehr vergessen!

Checkliste Urlaub mit Baby: Nichts mehr vergessen!

Checkliste Urlaub mit Baby mit Tipps zum Packen für Verreisen mit Baby

Verreisen mit Baby ist eine große organisatorische Herausforderung. Daher kam mir die Idee für die Checkliste Urlaub mit Baby! Gerade für junge Eltern die das erste Mal mit Baby verreisen ist es praktisch sich an einer Liste orientieren zu können. Doch auch wenn man schon öfter mit Baby im Urlaub gewesen ist, haben sich Checklisten für den Urlaub bewährt. So vergisst man auch im Stress nichts und kann entspannt in den Familienurlaub starten.

Zeit nehmen und in Ruhe für den Urlaub packen – Am besten einen Tag vorher mit dem Packen beginnen

Doch was einpacken für den Urlaub mit Baby? Was muss man wirklich mitnehmen und was kann man getrost zu Hause lassen? Schon beim Packen ist es schwierig nicht in ein Chaos zu verfallen. Im Idealfall beginnt man einen Tag vor der Abreise mit dem Packen, damit man nicht in Hektik verfällt, weil sich der geplante Abreisezeitpunkt immer weiter nach hinten verschiebt. Die Packliste für den Urlaub legt man sich gut sichtbar bereit und hakt alle erledigten Punkte ab. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Packen immer länger dauert als ich vorher angenommen habe.

Wenn dann auch noch ein schreiendes oder unausgeglichenes Baby dazu kommt, dann war es das mit in Ruhe packen für den Urlaub. Wenn der Partner keine Zeit hat und man sich alleine um das Baby und gleichzeitig um das Packen kümmern muss, lohnt es sich erst recht frühzeitig mit dem Packen zu beginnen und die Packliste nach und nach abzuarbeiten. Am besten die Punkte, die man schon erledigt hat durchstreichen, damit man den Überblick nicht verliert.

Checkliste Urlaub mit Baby: Das „thematische-Taschen-Prinzip“

Für uns hat sich bewährt die Sachen thematisch in verschiedene Taschen aufzuteilen. So verliert man beim Packen der unzähligen Dinge, die man für ein Baby braucht, nicht den Überblick und hat später auch immer alles schnell griffbereit. Wenn die Feuchttücher in der Tasche mit den Spielsachen landen und der Baby Schlafsack in der Tasche mit dem Essen macht das wenig Sinn und man findet garantiert nichts mehr wieder obwohl man an alles gedacht hat.

Packt man thematisch nach Taschen hat das auch den Vorteil, dass man auch während der Anreise sofort weiß wo sich die Wechselklamotten befinden, falls die Windel auslaufen sollte und man in der Wickeltasche den Ersatzbody vergessen hat. Kommt man zum Beispiel zu einer späten Uhrzeit am Urlaubsziel an, kann man sich schnell die Tasche mit dem Essen und den Schlafsachen schnappen und das Baby bettfertig machen. Die restlichen Taschen kann man dann auch noch später aus dem Auto auspacken, wenn mehr Zeit bleibt.

Mein Tipp: Taschen thematisch packen und Überblick behalten

Daher gibt es die Liste aufgeteilt nach den verschiedenen Kategorien bzw. Taschen, in die sie kommen. Ihr könnt eure Taschen natürlich anders aufteilen. Je nachdem was sich für euch als praktisch erweist. Diejenigen, die für den Urlaub mit dem Baby Koffer bevorzugen und alles in ein Gepäckstück packen möchten, können sich an der Liste dennoch orientieren.


Checkliste Urlaub mit Baby

Checkliste Urlaub mit Baby Packliste Reisen mit Kind Vorlage To Do Liste zum Ausdrucken Mamablog Familienblog

Im Folgenden gibt es die Checkliste Urlaub mit Baby aufgeteilt nach den Taschen, in die die Dinge eingepackt werden. Die Taschen müssen groß genug und praktisch sein, damit alles hinein passt. Idealerweise können sie mit einem Reißverschluss geschlossen werden, damit nichts herausfällt. Am besten sehen alle unterschiedlich aus, um von außen schon erkennen zu können um welchen Inhalt es sich handelt. Dann lassen sich die Taschen besser unterscheiden, um zielsicher nach der richtigen greifen zu können, ohne sie öffnen und den Inhalt prüfen zu müssen.

Die Packliste ist natürlich sehr individuell auf unsere Bedürfnisse mit einem Baby 7 Monate alt abgestimmt. Die Taschen enthalten u.a. Zubehör für die Fläschchen Zubereitung und Beikost. Wenn die Kinder gestillt werden, fallen diese Punkte natürlich weg bzw. müssen gegebenenfalls angepasst werden (Milchpumpe etc.).

Klassische Wickeltasche (immer griffbereit auch während der Reise)

  • Wickelsachen: Windeln, Feuchttücher / Öltücher, Wickelunterlage, Wundschutzcreme, Wechselbody (bei mir sind diese Sachen in einer kleinen und handlichen extra Tasche, die ich bequem zum Wickeltisch mitnehmen kann)
  • Fertigfläschchen und passender Sauger (bieten sich für Notfälle an)
  • Saubere Fläschchen mit Sauger
  • Thermoskanne mit abgekochtem Wasser in richtiger Temperatur
  • Milchpulver in Milchpulver-Portionierer abgefüllt
  • Spucktuch
  • Moltontuch (kann auch als dünne Decke verwendet werden)
  • Lätzchen
  • Desinfektionstücher
  • Schnuller
  • Baby-Sonnencreme (im Winter reichhaltige Wind-und-Wetter-Creme)
  • Eventuell Jacke und Mütze für wechselnde Wetterverhältnisse

Unterwegs-Vorrat-Notfall-Tasche

Zusätzlich zur normalen WIckeltasche habe ich noch eine weitere Tasche unterwegs dabei, die ich im Auto lassen kann. In dieser befinden sich Dinge, die nützlich sein können, aber nicht unbedingt erforderlich sind.

  • Krabbeldecke
  • Weitere Spielsachen
  • Ersatz-Wickelunterlage
  • Noch mehr Milchpulver und saubere Fäschchen als Nachschub wenn der Ausflug länger dauert etc.
  • Babywasser falls man abgekochtes Wasser nicht zur Hand hat
  • Wechselkleidung falls die Windel ausläuft oder ein Socken verloren geht: Body, Hose, Oberteil, Socken

Schlafenszeit-Tasche

  • Schlafsack
  • Schlafanzug
  • Eventuell Spieluhr
  • Baby Zahnbürste und Zahnpasta

Nicht vergessen: Reisebett (eventuell mit zusätzlicher Reise-Matratze und Spannbetttuch) muss ebenfalls mit, falls im Urlaub vor Ort keines vorhanden sein sollte. Das passt natürlich nicht in die Tasche, zählt aber zur Schlafenszeit und wird an dieser Stelle aufgezählt.

Mahlzeit-Tasche

  • Milchpulver in entsprechender Menge (eventuell ganze Dose mitnehmen)
  • Gläschen mit Beikost
  • Lätzchen & Ärmellätzchen
  • Babylöffel für Brei
  • Spucktücher
  • Babywasser
  • Ausgekochte Babyfläschchen und Sauger
  • Flaschenthermometer
  • Vespertüten und Klips (haben sich bewährt, um die sauberen Fläschchen zu transportieren)
  • Flaschenbürste
  • Vitamin D / Fluor Tabletten
  • Reisewasserkocher falls vor Ort kein Wasserkocher vorhanden ist
  • Eventuell einen großen Topf zum Auskochen der Fläschchen oder Vaporisator
  • Spülmittel falls vor Ort nicht vorhanden
  • Geschirrtücher / Küchenpapier falls vor Ort nicht vorhanden

Wickeltasche-Backup-Tasche (Kann auch in den Koffer, da sie nicht griffbereit sein muss)

  • Windeln
  • Wickelunterlagen
  • Feuchte Tücher / Öltücher
  • Ersatzkleidung:
    • Bodys
    • Hosen
    • Oberteile
    • Strampler
    • Socken
    • Jäckchen
    • Mütze
  • Baby Reiseaptoheke / Medikamente (Fieberthermometer, Zäpfchen, Nasentropfen, Desinfektionstücher für Fieberthermometer, individuell benötigte Medikamente)
  • Babycreme / Reinigung

Im Kinderwagen habe ich immer folgende Sachen im Urlaub griffbereit:

  • Sonnensegel / Sonnenschirm
  • Regenschutz
  • Eventuell Mückenschutz je nach Jahreszeit und Reiseziel
  • Babytrage
  • Dünne Einkaufstasche
  • Moltontuch und Decke
  • Eventuell Fahrradschloss (um Kinderwagen abstellen zu können)
  • Spielsachen / Kinderwagenkette
  • Getränkehalter für den Kaffee für Mama oder Papa unterwegs

Ich hoffe meine Checkliste Urlaub mit Baby war für euch hilfreich und hat die Frage beantwortet: Was einpacken für den Urlaub mit Baby?

 

 

8 comments

just twins 17. August 2016 at 12:06

wow außergewöhnlicher und hilfreicher blog <3

Reply
Diana 9. Juli 2017 at 23:10

Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar. Das freut mich sehr 🙂

Reply
Sue 12. Juli 2017 at 22:42

Vielen Dank für die Idee mit den unterschiedlichen Taschen! Mir ging es schon ein paar Mal so, dass ich eine Minikleinigkeit im Maxikoffer gesucht habe…. Werde für unseren Urlaub nächste Woche mal die Taschenvariante probieren.

Reply
Diana 13. Juli 2017 at 0:42

Vielen Dank für deinen Kommentar. Das freut mich sehr, dass dir mein Konzept mit den verschiedenen Taschen gefällt und du es ausprobieren möchtest. Für uns hat sich diese Packweise als die beste erwiesen 🙂 Bin gespannt, ob es sich für euch auch bewährt.

Reply
Andrea 25. Juli 2017 at 22:23

Ich würd noch Babyphone hinzufügen

Reply
Diana 26. Juli 2017 at 11:15

Danke für die Ergänzung! 🙂

Reply
Michaela E. 11. August 2017 at 11:24

Hej Ich finde diese Liste echt super. Ich packe die normalen Wechselsachen jedoch mit den „ErwachsenenSachen“ zusammen.
Das einzigste was ich hinzugefügt habe ist eine Tasche fürs Bad mit * Zahnputzzeug, Waschzeug, Cremes, Bürste, Handtücher, Waschlappen, Deo, Kontaktlinsen…
Ich habe die Liste auf mich abgestimmt mit ein paar leerfeldern für etwaige zusätze und einlaminiert (vorteil für Nächsten Urlaub)
Jede Tasche/ Koffer bekommt einen solchen Zettel und beim einpacken wird mit einem abwaschbaren Stift abgehakt und so vergisst man auch nix,
das gleiche dann bei der Abreise tun so bleibt nix in der unterkunft liegen.

Liebe Grüße
Michaela E.

Reply
Diana 13. August 2017 at 21:41

Hallo Michaela, vielen Dank für dein Feedback! Es freut mich sehr, dass dir die Liste gefällt 🙂 Die Idee mit dem Einlaminieren und abwaschbaren Stift ist ja genial. Danke für den Tipp 🙂

Reply

Leave a Comment