Home Anzeige 5 Tipps für eine entspannte Adventszeit mit Kindern & Köstlichkeiten vom Spezialitäten-Haus

5 Tipps für eine entspannte Adventszeit mit Kindern & Köstlichkeiten vom Spezialitäten-Haus

by Diana
Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Anzeige* Ein Adventskranz und leckerer Lebkuchen gehören für mich zur Vorweihnachtszeit einfach dazu. Dieses Jahr wird meine Tochter zum ersten Mal so richtig bewusst Weihnachten wahrnehmen und ich möchte es für sie so schön wie möglich gestalten. Doch kann eine entspannte Adventszeit mit Kindern gelingen bei all dem Stress so kurz vor Weihnachten?

Plätzchen backen, Weihnachtsdekoration basteln, Geschenke kaufen und verpacken: Es gibt viel zu tun im Advent. Doch da im Dezember meine Elternzeit endet und meine Zeit zu Hause knapper wird, bleibt vermutlich nicht allzu viel Zeit für besinnliche Adventsstunden mit der Familie. Daher möchte ich die kostbare Zeit so gut es geht nutzen und habe ein paar Tipps für eine entspannte Vorweihnachtszeit mit Kindern zusammengetragen, die ich auch selbst so gut es geht umsetzen möchte.

5 Tipps für eine entspannte Adventszeit mit Kindern

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Entspannte Adventszeit mit Kindern gestalten: Tipps

  1. Aufgaben verteilen
  2. Weihnachtsgeschenke rechtzeitig online bestellen
  3. Es muss nicht alles selbst gemacht sein
  4. Die eigenen Ansprüche herunterschrauben
  5. Keine Zeit zum Backen? Plätzchen & Co. kaufen statt backen

1. Aufgaben unter den Familienmitgliedern aufteilen

Einfach mal die Aufgaben verteilen, auch wenn das Ergebnis dann nicht immer den eigenen Vorstellungen entspricht. Kinder freuen sich, wenn sie Verantwortung für kleine Projekte selbst übernehmen dürfen. Den Weihnachtsbaum schmücken oder Geschenke einpacken können auch schon etwas ältere Kinder.

Anzeige

Wer zu Heiligabend oder an den Feiertagen Verwandte und Freunde einlädt, kann schon vorab bitten, dass jeder etwas mitbringt: Oma sorgt für die Vorspeise, die Tante für den Nachtisch. Damit reduzieren sich die Einkäufe und Erledigungen vorab um einiges und die Feiertage gestalten sich viel entspannter.

2. Weihnachtsgeschenke rechtzeitig online bestellen

Ich gehöre ja tatsächlich zu den Leuten, die man am 24. Dezember noch hektisch auf der Suche nach den passenden Geschenken durch die Geschäfte rennen sieht. Jedes Jahr auf’s Neue überrascht es mich, wie schnell die Vorweihnachtszeit vergeht. Mein Plan für dieses Jahr: Rechtzeitig alle Weihnachtsgeschenke online bestellen und direkt einpacken. Denn auch das Einpacken der Geschenke schiebe ich gerne bis zur letzten Minute auf.

Gerade wenn es viele Kinder in der Familie gibt, ist das Besorgen der Weihnachtsgeschenke eine kleine Herausforderung. Bei uns sind es 8 Neffen und Nichten, die beschenkt werden möchten. Da hilft es auch schon sehr, wenn man mit den Erwachsenen vereinbart, dass nur die Kinder Geschenke bekommen.

3. Keine Zeit zum Basteln? Es muss nicht alles selbst gemacht sein

In der Vorweihnachtszeit mit den eigenen Kindern schöne Weihnachtsdekoration basteln oder den Adventskalender für den Nachwuchs selbst befüllen? Weniger ist manchmal mehr. Ein Adventskranz oder ein paar Kerzen für die Vorweihnachtszeit tun es auch. Und auch das Aufstellen von gekaufter Deko macht Spaß.

So schön ein selbstgebastelter Adventskalender auch ist, Kinderaugen leuchten auch bei einem gekauften. Als Zwischenlösung bieten sich gekaufte Adventskalender zum selbst befüllen an.

4. Die eigenen Ansprüche herunterschrauben!

Manchmal wünscht man sich einfach, dass alles perfekt ist! Jeder hat seine Idealvorstellung von der perfekten Weihnachtszeit. Doch wenn die Zeit knapp ist, machen wir uns mit unseren Vorstellungen von der perfekten Adventszeit das Leben nur unnötig schwer.

5. Plätzchen backen oder lieber kaufen?

Im Advent düfen Schokolade und Backwaren wie Lebkuchen, Kekse, Dominosteine und andere Leckereien nicht fehlen. Doch es gab Jahre, da kam ich zeitlich nicht zum Backen. Jetzt mit Beruf und Kind wird das sicherlich nochmal eine viel größere Herausforderung sein. Wenigstens einmal möchte ich mit meiner Tochter dieses Jahr selbst Plätzchen backen. Eine Alternative wäre auch, dass sie mit Oma Plätzchen backt.

Anzeige
Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Plätzchen & Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus

Damit es dennoch genügend Leckereien in der Vorweihnachtszeit gibt, kann man das Weihnachtsgebäck natürlich auch einfach kaufen. Jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit bekommen wir von meiner Schwiegermutter ein Paket mit weihnachtlichen Leckereien zugeschickt. Darin befindet sich dann eine Geschenktruhe vom Spezialitäten-Haus.

Lebenkuchen, Plätzchen, Printen & mehr vom Spezialitäten-Haus

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Lebkuchen, Printen, Plätzchen und mehr vom Spezialitäten-Haus

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Spezialitäten-Haus: 70er-Jahre-Bus

Die Backwaren vom Spezialitäten-Haus sind mir also schon seit Jahren ein Begriff. Mein Mann und ich freuen uns jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit auf’s Neue über ein Paket vom „SpeziHaus“.

Gegründet wurde das Spezialitäten-Haus im Jahr 1984 von Günter Schulteis in Aachen. Anfangs wurden nur drei Produkte direkt aus der guten Backstube des Meisters versandt. Da die Nachfrage nach den leckeren Delikatessen so groß ist, wurde das Sortiment über die letzten 30 Jahre stetig ausgebaut.

Heute gibt es beim Sepzialitäten-Haus über 300 verschiedenen Delikatessen – darunter feinste Aachener Printen und Nürnberger Lebkuchen, Dominosteine, Zimtsterne und Spekulatius. Auch Saisonprodukte zu Weihnachten werden angeboten. Und auch heute noch werden die Backwaren und Pralinés in Handfertigung hergestellt.

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Die schönen Geschenkdosen sind das ideale Geschenk für Freunde und Familie. Der weltweite Versand ermöglicht es auch die lieben Verwandten oder Freunde im Ausland mit Weihnachtsgebäck aus Aachen zu überraschen. Und wer Wert auf Nachhaltigkeit legt, kann die schönen Geschenkdosen anschließend einfach weiter verwenden oder im nächsten Jahr wieder mit Lebkuchen befüllen. Zum Wegwerfen sind sie ohnehin viel zu schade!

Spezialitäten-Haus Post-Box „Nordpol“ und 70er Jahre Bus: Leuchtende Kinderaugen garantiert!

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Spezialitäten-Haus: Post-Box „Nordpol“ und 70er-Jahre-Bus

Ich bin begeistert von den außergewöhnlichen Geschenkdosen, die es beim Spezialitäten-Haus zu kaufen gibt. Besonders die schöne Post-Box „Nordpol“ hat es mir angetan. Ich finde den Briefkasten super als Weihnachtsdeko. Wenn meine Tochter mal älter ist, kann sie in den Briefkasten ihren Wunschzettel an den Weihnachtsmann legen. Aktuell freut sie sich aber eher über den 70-Jahre-Bus dessen Räder sich sogar drehen! Im Bus mussten schon alle möglichen Stofftiere und natürlich die Lieblingspuppen mitfahren. Habe ich schon erwähnt, dass ihr Lieblingskinderlied von einem Bus handelt?

Natürlich hat mich auch der Inhalt überzeugt. Ich bin einfach ein Süßschnabel und liebe alles mit Schokolade! Meine Favoriten waren die Elisen-Lebkuchen mit Schokolade, die Mozartkugeln und die Honigprinten.

Die Geschenkdosen sind auch tolle Geschenkideen für Weihnachten, zum Beispiel für Oma und Opa oder andere liebe Verwandte und Freunde. Preislich finde ich die beiden Geschenkdosen auch passend als Geschenkempfehlung für Nikolaus, da sie nicht so teuer sind. Die Post-Box „Nordpol“ kostet 22,95 Euro und der 70er-Jahre-Bus 9,95 Euro.

Anzeige

Noch mehr tolle Geschenktruhen findet ihr im SpeziHaus Onlineshop.

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Spezialitäten-Haus „70er-Jahre-Bus“: Geschenkidee für Nikolaus und Weihnachten

Tipps entspannte Adventszeit mit Kindern und Lebkuchen vom Spezialitäten-Haus Post-Box Nordpol und 70er Jahre Bus Geschenkidee Weihnachten Familie Großeltern

Spezialitäten-Haus Post-Box „Nordpol“

Ihr möchtet die Leckereien vom Spezi-Haus selbst einmal ausprobieren? Dann ist vielleicht das Schnupper-Paket für 14,95 Euro für euch interessant. Mit dem Gutschein-Code 817 spart ihr euch die Versandkosten.

Was sind eure Tipps für eine entspannte Vorweihnachtszeit? Welche Leckereien esst ihr in der Vorweihnachtszeit am liebsten und wem würdet ihr die hübschen Geschenkdosen schenken?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Spezialitäten-Haus.

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

Mandy H. 8. November 2017 - 9:29

Als Tipp kann ich nur raten, die Geschenke frühzeitig zu kaufen, am besten spontan immer mal was, wenn es Angebote gibt. Ich kaufe meistens am Black Friday , da gibt’s viel 🙂 .

Reply
Ulla 8. November 2017 - 11:00

Die Aufgaben verteilen wir auch immer. Am 1. Weihnachtsfeiertag kommt bei uns die ganze Familie zusammen. Mein Bruder ist für die Ente zuständig. Meine Mutter für Klöße, Rotkraut und Rosenkohl. Mein Freund und ich machen die Vorspeise und die Nachspeise. Meine Schwester kümmert sich um den Kuchen für Nachmittags. Und Abends (soweit sind wir dieses Jahr mit der Planung noch nicht!).

Geschenke bekommen bei uns nur die Kids – das wurde (gegen meinen Willen) leider so beschlossen – einzig mein Freund und ich schenken uns etwas. Dafür bastelt meinen Mama uns allen einen Advenetskalender… zwar mit viel Süsskram, aber das ist in der Weihnachtszeit schon mal erlaubt.

Das mit dem Backen ist so eine Sache, mir fehlt auch oft die Zeit – aber ein paar Sorten müssen einfach sein. Denn Selbstgebacken schmeckt schon unheimlich toll. MIt meiner Nichte habe ich letztes Jahr an einem Backkurs teilgenommen (eigentlich für Eltern und Kinder) aber in unserer KOmbination gings auch. Es waren 8 Gruppen und jede Gruppe hat eine Sorte gebacken und zwar soviel, dass dann zum Schluss jeder eine ganze riesige Schüssel mitgenommen hat. Das war auch echt toll – mal sehen ob so etwas wieder angeboten wird.

Die Santa-Mail Box wurde sofort bestellt … so toll…

Alles Liebe,
Ulla von My Own Memento

PS. Aktuell verlose ich einen Adventskalender auf meinem Blog… vielleicht hast Du Lust zu gewinnen?

Reply
Nicola 8. November 2017 - 12:43

Oh wie toll diese Nordpol Postbox aussieht! Ichh liebe die Weihnachtszeit einfach!
xx Nicki
http://www.morningelegance.de

Reply
Anna Nasser 8. November 2017 - 17:59

Sehr gute Tipps und besonders das mit dem Geschenke rechtzeitig bestellen/kaufen ist enorm wichtig… das macht meist den größten Stress, wenn man es zu lange aufschiebt 🙂
In der Vorweihnachtszeit gehe ich einfach nur gerne auf den Weihnachtsmarkt und genieße dort die Leckereien… besonders angetan bin ich von Langos 😀 und an Süßem mag ich Spekulatius am liebsten 😉

Reply
Marie 8. November 2017 - 18:34

Ich liebe auch die Vorweihnachtszeit und mit Kindern ist sie einfach doppelt so schön! Ich liebe es, mit meinen Kids Plätzchen zu backen und schöne Weihnachtsfilme anzusehen. Schöner Beitrag und die Geschenkdosen sind wirklich hübsch. Ich würde sie einfach behalten 😉
Alles Liebe Marie

Reply
Nadine 8. November 2017 - 21:27

Beim Anblick der ganzen Leckereien vom Spezialitätenhaus bekomme ich jetzt auch große Lust auf Schokolade und Plätzchen. 🙂

Reply
Billchen 9. November 2017 - 15:30

Ich freue mich schon immer auf die ganzen Leckereien zur Weihnachtszeit. Die ersten Lebhuchen habe ich schon vor ein paar Wochen gegessen 🙂

Liebe Grüße
Sybille von Billchen’s Beauty Box

Reply
Anja S. 9. November 2017 - 15:46

OMG die Nordpoldose und der Bus sind ja soooooo toll. Ja die Weihnachtszeit mit Kindern ist schön. Meine sind ja schon größer und daher nicht mehr so daran interessiert. Sie kommen nur noch zum Plätzchen essen aus ihren Zimmern.
Liebe Grüße
Anja von Castlemaker.de

Reply
Andrea 9. November 2017 - 17:18

Hmm die Lebkuchen sehen köstlich aus! Sehr gute Tiipps auch, ich finde es wichtig, dass die Adventszeit entspannt abläuft.

Reply
Elke Sonne 9. November 2017 - 20:28

Dein Bericht liest sich toll, da muss ich mich unbedingt einmal umschauen.

Liebe Grüße
Elke

Reply
Ria 10. November 2017 - 18:22

Ich besuche gerne Weihnachtsmärkte und freue mich auf Christstollen und Zimtsterne.

LG
Ria

Reply
Eva Maria 11. November 2017 - 10:49

Den Beitrag muss ich meiner Schwägerin an’s Herz legen – mit 2 Kleinkindern ist die Weihnachtszeit für sie und meinen Bruder sonst immer sehr sehr stressig 😉

Liebe Grüße,
Eva
http://www.thesophisticatedsisters.com/

Reply

Leave a Comment