Home Beauty Blog Mein Weg zu mehr Selbstliebe & was ich meiner Tochter mit auf den Weg geben möchte

Mein Weg zu mehr Selbstliebe & was ich meiner Tochter mit auf den Weg geben möchte

by Diana
Werbung
Schönheitsideale als Mutter Body Positivity Kindern vermitteln

Anzeige* Wenn ihr in den Spiegel blickt, seht ihr dann eure schönen Seiten oder nur eure Makel? Haben euch bestimmte Schönheitsideale schon einmal den Weg zur Selbstliebe verbaut und kann man Selbstliebe lernen? Mich so anzunehmen, wie ich bin, fiel mir lange schwer. Denn wir sind alle beeinflusst von gesellschaftlich geprägten Schönheitsidealen. Schon kleine Mädchen und Jungen bekommen diese oft unbewusst vermittelt. Deshalb ist es mir als Mutter einer kleinen Tochter wichtig, dass ich ihr ein gutes Vorbild bin. Wie kann ich ihr positives Selbstbild stärken und sie zu einer selbstbewussten Frau erziehen?

Wie beeinflussen Schönheitsideale unsere Selbstwahrnehmung?

Der Schüssel zu mehr Glück und Zufriedenheit beginnt mit einer positiven Einstellung zu sich selbst. Wer mit sich selbst im Reinen ist, strahlt dies auch nach außen hin aus. Doch sich selbst lieben und so annehmen, wie man ist, ist gar nicht so einfach. Auch mir fiel das fast mein ganzes Leben lang sehr schwer. Bis mich ein Schicksalsschlag daran erinnerte, worauf es im Leben wirklich ankommt. Und dass ich nur dieses eine Leben und diesen einen Körper habe und mehr auf mich Acht geben muss.

Wir blicken in den Spiegel und hören eine innere Stimme, die über die schiefe Nase, die Schlupflider oder die abstehenden Ohren meckert. Wie wir uns selbst wahrnehmen ist oft geprägt durch unsere Erfahrungen in der Kindheit und Jugend. Wurden wir zum Beispiel wegen unserer „Segelohren“ oder wegen Übergewicht gehänselt, begleitet uns das machmal unser ganzes Leben.

Selbstliebe lernen und positives Selbstbild entwickeln Mutter und Tochter

Selbstliebe lernen und positives Selbstbild entwickeln

Wie unser Umfeld mit Schönheitsidealen umgeht, prägt uns. Wird viel Wert auf Markenkleidung gelegt? Sind die hübschen Mädchen die beliebteren? Kinder und Jugendliche möchten um jeden Preis dazu gehören. Wer sich wegen Äußerlichkeiten ausgegrenzt fühlt, verinnerlicht schnell negative Glaubenssätze und denkt, er sei nicht gut genug. Auch die Medien vermitteln nach wie vor ein Schönheitsideal, das mit der Realität nicht viel zu tun hat. In einer sensiblen Phase der Persönlichkeitsentwicklung lassen sich Kinder und Jugendliche davon schnell beeinflussen. Es ist die Aufgabe von uns Eltern unsere Kinder stark zu machen und ihnen immer das Gefühl zu geben, dass sie gut sind, so wie sie sind.

Dazu gehört auch, dass wir unsere Vorbildfunktion erkennen und uns selbst hinterfragen. Denn auch wir Eltern beeinflussen unsere Kinder mit unserem eigenen Selbstbild und unserem Umgang mit Schönheit. Habt ihr auch schon mal Sätze geäußert wie „Ich darf nicht zu viel Schokolade essen, das macht sich gleich auf der Waage bemerkbar“? Damit suggerien wir unseren Kindern unbewusst, dass dicke Menschen nicht liebenswert seien. Diese Glaubenssätze graben sich tief in ihr Unterbewusstsein ein.

Deshalb sollten wir unbedachte Aussagen über Äußerlichkeiten möglichst vermeiden. Vor allem solche, die vom Äußeren auf Eigenschaften einer Person schließen. Wir alle haben sie schon einmal gehört. Vorurteile wie „Dicke Menschen sind faul“ oder „Dünne Menschen sind arrogant“ , „Blondinen sind dumm“ oder „Brillenträger sind Besserwisser“?

Mein Weg zu mehr Selbstliebe führte über einen Umweg

Wenn ich so zurückdenke, war ich eigentlich fast mein ganzes Leben lang unzufrieden mit mir und meinem Äußeren. Egal ob meine Haare, meine Haut, meine kurzen Beine, mein dicker Hintern oder meine Nase. Es gab eigentlich nichts, womit ich zufrieden war. Das äußerte sich auch darin, dass ich nicht besonders achtsam mit mir umgegangen bin. Ich machte keinen Sport, achtete nicht auf eine gesunde Ernährung und fand auch keine netten Worte über mich selbst. Generell war ich unzufrieden und das Glas Wasser immer halb leer statt halb voll.

Selbstliebe lernen trotz Multiple Sklerose

Selbstliebe lernen

Mit Anfang 30 änderte sich mein Leben dann von heute auf morgen, als ich die Diagnose Multiple Sklerose bekam. Ich brauchte ein paar Monate, um das zu verdauen. Von heute auf morgen unheilbar krank sein? Warum trifft es ausgerechnet mich? Warum habe ich immer nur Pech?

Doch heute, sieben Jahre später, weiß ich, dass ich trotz allem oder vielleicht gerade deswegen glücklich sein kann. Ich habe mein Leben plötzlich wieder ganz anders schätzen gelernt und erfreue mich an den kleinen Dingen im Leben. Und ich bin nicht mehr so selbstkritisch und gehe achtsamer mit mir um! Denn ich habe nun einmal nur dieses eine Leben und diesen einen Körper.

Ich denke ich habe gelernt, mich selbst zu lieben und ein positives Selbstbild aufzubauen. Trotz oder vielleicht auch wegen meiner chronischen Erkrankung. Und nur wer sich so annehmen kann, wie er ist, mit all seinen Fehlern und Makeln, kann dies auch nach außen hin ausstrahlen. Wie heißt es so schön? Wahre Schönheit kommt von innen!

Schön von innen und außen: Warum wir gut auf unseren Körper acht geben sollten

Wer gelernt hat sich selbst zu lieben, der wird automatisch mehr auf sich und seinen Körper achten. Denn es ist wichtig sich selbst etwas Gutes zu tun mit gesunder Ernährung, ausreichend Schlaf, Sport und Kosmetik ohne schädliche Inhaltsstoffe. Unser Körper ist nicht unser Feind, sondern unser zu Hause und wir sollten uns gut um uns kümmern.

Kieselsäure Erfahrungen und Silicea Test

Schön von innen und außen mit Naturkosmetik und Kieselsäure

Silicea Kieselsäure Schönheit von Innen Testbericht

Schön von innen: silicea für schöne Haut, Haare und Nägel

Silicea Erfahrungen für schöne Haut Haare und Nägel

Schöne Haut, Haare und Nägel mit silicea

Schönheitsideale hinterfragen und Silicea für schöne Haut Haare und Nägel

Sich und seinem Körper Gutes tun mit Naturkosmetik

Ich nehme eine Woche lang bei der „Inner Change Challenge“ mit silicea teil und werfe einen kritischen Blick auf meine Kosmetikprodukte. Tun mir diese wirklich gut? Kann ich mich ganz natürlich pflegen ohne schädliche Inhaltsstoffe? Anhand welcher Siegel erkenne ich zertifizierte Naturkosmetik?

Naturkosmetik oder „Bio-Kosmetik“ sind keine gesetzlich geschützen Begriffe. Man sollte also immer einen Blick auf die Naturkosmetiksiegel werfen! Die bekanntesten Naturkosmetiksiegel in Deutschland sind das NaTrue-Siegel, das BDIH-Siegel, das Ecocert-Siegel und das Cosmos-Siegel. Zertifitzierte Naturkosmetik hält sich an Standards, die über gesetzliche Anforderungen an Kosmetik hinausgehen und verbieten viele umstrittene chemisch-synthetische Inhaltsstoffe, die laut EU-Kosmetik-Verordnung erlaubt sind.

Schöne dichte glänzende Haare mit Volumen dank Silicea Kieselsäure Erfahrungen

Schöne Haare mit Silicea

Schön von innen und aussen mit Silicea Kieselsäure

Schön von innen und außen mit Silicea

Ich möchte meine Kosmetik nach und nach komplett auf Naturkosmetik umstellen. Wenn ich mir und meiner Haut etwas Gutes tun möchte, trage ich abends vor dem Schlafen gehen die silicea Anti-Aging Creme-Maske für reife Haut auf. Sie enthält neben rein mineralischem Silcium-Gel Hyaluronsäure, Aloe Vera-Gel und pflegende Ölen auch Rosmarinextrakt, das leicht antibakteriell wirkt. Damit unterstütze ich meine Haut bei der Regeneration in der Nacht. Ich liebe es, wie erholt meine Haut am nächsten morgen aussieht und dass die Reste einfach einmassiert werden können!

Früher habe ich meine dicken Haare gehasst, doch heute habe ich sie lieben gelernt und weiß, dass sie einfach zu mir gehören. Und wenn ich mich gut um sie kümmere, werden sie auch richtig schön. Mit dem silicea Hair-Repair Shampoo und dem Hair-Repair Spray werden sie wieder weich und glänzend. Auch meiner trockenen Kopfhaut tun die Produkte sehr gut.

Aber die beste Pflege von außen bringt nichts, wenn der Körper nicht mit ausreichend Nährstoffen und Spurenelementen versorgt ist. Schön von innen bedeutet nämlich nicht nur, dass man eine positive Ausstrahlung hat, sondern auch seinen Körper gesund ernährt, damit Haut, Haare und Nägel gesund wachsen können.

Silicium als Beauty-Booster für schöne Haut, Haare und Nägel

Unser moderner Lebensstil macht es uns allerdings nicht immer einfach, unseren Körper ausreichend mit allen notwendigen Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen zu versorgen.  Gerade in stressigen Zeiten kommt die gesunde Ernährung bei mir definitiv zu kurz. Dann kann es helfen, dem Körper wichtige Nährstoffe wie Silicium zuzuführen. Das geht beispielsweise mit den Hübner Original silicea® Gel-Kapseln.

Silicium kann das 300-fache seines Gewichts an Wasser binden und in Form von Kieselsäure besonders gut vom Körper aufgenommen werden. Es sorgt für einen verbesserten Nährstofftransport zu den Bindegewebszellen und reguliert den Feuchtigkeitshaushalt. Außerdem wird der Abtransport schädlicher Stoffe aus dem Bindegewebe begünstig. So verbessert Silicium die Zellregeneration und die Neubildung der Zellen. Man muss allerdings etwas Geduld mitbringen. Die ersten sichtbaren Veränderungen an Haut, Haaren und Nägeln werden nach etwa drei Monaten sichtbar.

Selbstliebe lernen & positives Selbstbild stärken: Das möchte ich meiner Tochter mit auf den Weg geben

Was kann ich tun, um meiner Tochter ein positives Selbstbild zu vermitteln? Um ihr Selbstbewusstsein und ihre innere Stärke zu fördern? Alle Eltern finden ihre Kinder süß und hübsch und ein ehrliches Lob schadet sicherlich nicht. Aber Äußerungen über das Aussehen kann Kindern schnell vermitteln, dass sie nur liebenswert sind, wenn sie hübsch aussehen. Auch müssen wir Mütter und Väter bei uns selbst anfangen. Nur wer selbst ein positives Selbstbild hat, kann das auch seinen Kindern vermitteln.

Selbstliebe lernen selbstbewusste Tochter Vorbild als Mutter sein

Als Mutter Vorbild für mehr Selbstliebe sein

Folgende Tipps können das positive Selbstbild von Kindern stärken:

  • Lobe dein Kind nicht wegen seines Aussehens, sondern für seine Leistung und Taten.
  • Eltern sind Vorbilder: Äußere dich nicht negativ über dein Aussehen oder über das Aussehen anderer.
  • Zeige deinem Kind, dass es gut ist, so wie es ist.
  • Kinder sollten ihr Körperbewusstsein schulen mit Achtsamkeitsübungen oder ausreichend Bewegung und Sport.
  • Erfolge in Musik, Sport oder anderen Hobbys fördern das Selbstbewusstsein und lenken von Äußerlichkeiten ab.

Fazit: Wer als Mutter mit gutem Beispiel vorangeht, kann seinen Töchtern ein positives Körperbild vermitteln

Nicht nur die Medien, auch wir Mütter prägen das Körperbild unserer Töchter. Möchte ich eine selbstbewusste Tochter, die sich nicht von Schönheitsidealen negativ beeinflussen lässt, muss ich bei mir selbst anfangen und ein gutes Vorbild sein.

Doch unsere Selbstzweifel, Komplexe und Vorurteile versperren uns manchmal den Weg zur Selbstliebe. Wir müssen unsere Einzigartigkeit schätzen lernen und das bedeutet manchmal auch harte Arbeit an unserer Einstellung. Das ist mir bei der Inner Change Challenge mit silicea bewusst geworden. Schön von innen und außen bedeutet nicht nur, mich gut um mich zu kümmern mit den richtigen Nährstoffen und Naturkosmetik, die mir guttut. Wir müssen auch lernen unsere Stärken und Schwächen zu aktzeptieren und unseren Körper so anzunehmen wie er ist. Nur so können auch unsere Kinder lernen sich und ihren Körper schön zu finden und sich gut um ihn zu kümmern.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann pinne ihn auf Pinterest weiter!

Selbstliebe lernen positives Selbstbild Kinder Tipps

Selbstliebe lernen und positives Selbstbild bei Kindern fördern

Musstet ihr auch erst Selbstliebe lernen und eure Selbstzweifel hinter euch lassen? Fühlt ihr euch wohl in eurer Haut? Was seht ihr, wenn ihr in den Spiegel blickt? Eure schönen Seiten oder nur die Makel?

13 comments

13 comments

Mo 14. August 2020 - 22:18

Liebe Diana,

dein so offener und ehrlicher Beitrag hat mich berührt. Auf der einen Seite freue ich mich, dass du gelernt hast dich selber zu lieben, aber auf der anderen Seite finde ich den Auslöser dafür traurig.

Ich mag mich so wie ich bin. Aber das ist manchmal auch davon abhängig, ob es mir im Großen und Ganzen gut geht. Manchmal, wenn es nicht rund läuft mag ich mich dann auch weniger.

Liebe Grüße Mo

Reply
Diana 14. August 2020 - 23:28

Danke für deine lieben Worte! Ja, das kann ich gut nachvollziehen. Wenn es einem gute geht und alles „rund läuft“, dann ist man insgesamt auch meist gnädiger mit sich und kann sich besser annehmen, wie man ist. Dies auch in schwierigen Zeiten zu lernen, ist nicht immer einfach, aber auch sehr wichtig.

Reply
Kerstin 15. August 2020 - 6:39

Ein sehr wichtiger Beitrag, vielen Dank dafür! Ich finde Selbstliebe so unglaublich wichtig und hätte letztens erst einen Anfall bekommen, als ich die 12jährige Nachbarstochter zusammen mit ihrer Freundin im Garten über diverse eingebildete Makel an ihren Körpern reden hörte. Die beiden sind den ganzen Tag in Bewegung, machen sehr viel Sport und haben schlanke Figuren – trotzdem sind sie schon in dem jungen Alter mit ihrem Körper nicht zufrieden. Ist das nicht schrecklich?

Ich habe aufgrund einer OP und der darauf folgenden und bis heute andauernden Medikamenteneinnahme etwa 15 kg zugenommen. Lange fand ich das ganz schlimm, heute jedoch akzeptiere ich mich so wie ich bin, treibe Sport, weil es mir Spaß macht und esse, worauf ich Lust habe. Und siehe da: Wenn man locker an die Sache herangeht und sich überhaupt keinen Stress macht, ist plötzlich hier oder da ein Pfund verschwunden.

Mit sich selbst vollkommen im Reinen zu sein, ist gerade in der heutigen Gesellschaft mit Sicherheit nicht einfach. Wenn man es aber geschafft hat, ist es großartig!

Dir alles Gute!

Kerstin

Reply
Diana 17. August 2020 - 13:26

Vielen lieben Dank Kerstin für deinen Kommentar und deine Erfahrungen! Mich stimmt das auch immer traurig, wenn schon Mädchen (und Jungen) unzufrieden mit sich sind. In unserer Gesellschaft wird einem einfach viel zu stark vermittelt, dass es aufs Äußere ankommt. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wenigstens Eltern ihre Kinder so stark wie möglich machen, um sie weniger anfälliger für diese Schönheitsideale zu machen, die eh meist unrealistisch sind. Wie schön, dass du gelernt hast, dich so anzunehmen, wie du bist und dich da nicht verunsichern lässt. Sich selbst lieben und gut um sich kümmern ist so wichtig und dann strahlt man das auch nauch außen hin aus. Und wie schön, dass als netter Nebenffekt, auch die Pfunde wieder purzeln!

Reply
Dr. Annette Pitzer 15. August 2020 - 10:08

Ein Thema, das mich sehr umtreibt, da ich aus einer Familie stamme, wo das Gegenteil von dem, das Du lebst vermittelt wurde. Schon als Kind habe ich mich dagegen aufgelehnt., was wirklich schwer war. Aber meine Seele kannte die Wahrheit und führte mich zuverlässig. Dennoch blieben lange Zeit Zweifel. Heute lebe ich Selbstliebe, was mich dankbar sein lässt.
Alles Liebe
Annette

Reply
Diana 17. August 2020 - 13:21

Das finde ich super, liebe Annette, dass du trotz der schwierigen Startschwierigkeiten den Weg zur Sellbstliebe gefunden hast und dich von den Zweifeln frei machen konntest.

Reply
Julia 15. August 2020 - 18:47

Hallo Diana

sehr schön geschrieben mit ehrlichen und wahren Worte.
Alles in der Kindheit prägt einen und begleitet einen durchs Leben. Dabei ist es unwichtig was andere denken.c Was man selber denkt ist das wichtigste,

LG
Julia

Reply
Diana 17. August 2020 - 13:20

Danke für dein nettes Feedback und da hast du so recht. Deshalb hoffe ich, dass ich das meiner Tochter auch so vermitteln und fürs Leben mitgeben kann.

Reply
Tanja L. 15. August 2020 - 19:04

Ich bin mittlerweile fast wieder ganz weg von Kosmetik. Seit ich mir morgens mein Gesicht mit Seife wasche (ich nehme am liebsten die von Aruba Aloe, die wir dort im Urlaub kennengelernt haben). Die ist auch mit möglichst wenig Zusatzstoffen hergestellt und man kann sogar die Aloe-Felder ansehen. Sonst lasse ich nix mehr in Gesicht. Aber ich sollte mir mal die Gel-Kapseln ansehen, denn vor allem bei viel Stress habe ich oft mit Haarausfall zu kämpfen. Vielleicht helfen die ja?

Reply
Sandra 15. August 2020 - 20:21

Hey, Hey.
Aufgrund von jahrelangem Mobbing, war mein Selbstbewusstsein sehr angekratzt. Ich habe mich aber in all den Jahren, bis heute in Selbstliebe und Selbstakzeptanz geübt. Und es tut mir gut. Dieses Gefühl und das Verständnis für sich selbst, ist sehr wichtig und das gebe ich meinen vier Kindern auch mit auf den Weg.

Liebste Grüße,
Sandra

Reply
Diana 17. August 2020 - 13:17

Hallo Sandra, das tut mir sehr leid, dass du unter Mobbing zu leiden hattest 🙁 Das ist so schlimm und umso großartiger, dass du es geschafft hast, dich heute selbst zu lieben und dich anzunehmen, wie du bist. Und dass du dies deinen Kindern auch so vermitteln kannst.

Reply
Jana 15. August 2020 - 23:40

Ich hatte dir auf Facebook ja schon kurz geschrieben, dass es Tage gibt, an denen ich mich nicht gern im Spiegel sehe! Unausgeschlafen, gestresst, unreine Haut, usw. Aber das ist meist stimmungsabhängig, an anderen Tagen lächel ich mich dann wieder an und denke, „na Mensch Jana, so schlimm ist es ja doch nicht“ uns dank meines besten Freundes werde ich immer wieder daran erinnert, dass ich vielleicht doch ganz nett aussehe! Wenn ich mal an meine Kindheit/Jugend denke, habe ich das von meinen Eltern nie gehört, zumindest erinnere ich mich an kein einziges Mal! Das versuche ich aber seit Kindertagen an bei meiner Tochter besser zu machen! Und ich glaube, es ist mir auch gelungen!

Liebe Grüße
Jana

Reply
Diana 17. August 2020 - 13:16

Hallo Jana, vielen lieben Dank für deinen Kommentar und deine offenen Worte! Ich finde es großartig, dss du es bei deiner Tochter anders machst, als du es selbst erlebt hast. Es ist so wichtig, dass wir Mütter das positive Selbstbild unserer Töchter stärken und da müssen wir als ersten Schritt auch mit gutem Beispiel vorangehen. Alles Liebe für dich!

Reply

Leave a Comment