Home Lifestyle BlogFood Eindrücke vom Veggie Street Day in Stuttgart 27.05.2012

Eindrücke vom Veggie Street Day in Stuttgart 27.05.2012

by Diana
Den Veggie Street Day gibt es seit 2010 einmal jährlich in Dortmund und Stuttgart. Nachdem ich ihn letztes Jahr ausgelassen habe, war ich dieses Jahr wieder in Stuttgart dabei. Seit letztem Jahr findet der Stuttgarter Veggie Street Day schön zentral und leicht erreichbar auf dem Marktplatz statt. Der Veranstalter ist „die Tierfreunde e.V.“.
Der Veggie Street Day ist Deutschlands größtes veganes Straßenfest und neben jeder Menge leckerem Essen gibt es Unterhaltung in Form von Bands, Kochshows und Vorträgen. Ich muss zugeben, dass wir hauptsächlich wegen des Essens hingegangen sind, aber es macht natürlich auch Spaß sich die vielen verschiedenen Stände anzuschauen.

 

Auf der Bühne gab es zum Beispiel Kochshows. Als wir da waren wurden gerade Rohkostrezepte vorgestellt, die sich ganz lecker anhörten.

 

 

Ein Plakat des Veranstalters „die Tierfreunde e.V.“

 

 

 

Ich habe mir natürlich den Bauch vollgeschlagen. Bei einem so großen Angebot fiel die Entscheidung schwer: Indisches Essen, Döner und Burger, Pizza, Falafel, Kuchen, Eis…. Alles vegan natürlich. Ich habe mich für einen veganen Hotdog und eine Seitanpfanne entschieden.

 

 

 

Zum Nachtisch habe ich mir ein Eis am Bruna-Stand geholt. Gerne hätte ich die Sorte „Orange Avocado“ probiert, doch als wir gerade dran waren, war bis auf Erdbeere alles ausverkauft. Die Schlange vor dem Eisstand war aber auch ewig lang und wir mussten bestimmt 20 Minuten anstehen.

 

 

 

Es gab mehrere Rohkoststände, z.B. einen Stand von „Pure“.

 

Einen Stand mit Aleppo Seifen haben wir auch gesehen. Da ich aber wahrlich genug Seifen habe, bin ich schnell weitergegangen 😉

 

 

Der Stand von „Avenging Animals“ ist mir durch seine außergewöhnlichen Bilder und T-Shirts
direkt aufgefallen.

 

 

 

Bei Roots of Compassion habe ich mir schon öfter etwas bestellt. Es lohnt sich im Shop mal etwas zu stöbern. Es gibt zum Beispiel das Grill Special Maxi.

 

Vegan Strength Team Germany. Vegane Ernährung und Kraftsport schließen sich nicht gegenseitig aus!

 

 

 

Ich Kosmetikjunkie habe dann zufälligerweise den Posh Brats vom neuen deutschen Onlineshop entdeckt. Der Onlineshop ist leider noch nicht ganz fertig, der erste Eindruck auf dem Stand war aber vielversprechend und ich musste mir gleich mal ein lecker duftendes Zuckerpeeling kaufen 😉

 

 

 

Lush darf natürlich auch nicht beim Veggie Street Day fehlen. Die Leute vom Karlsruher Lush Shop waren auch wieder mit dabei. Da ich aber erst einmal genug Lushkram habe, habe ich mich nicht lange am Stand aufgehalten.

 

 

Die Leute in Stuttgart sehen irgendwie ein bisschen anders aus. Ob es an der veganen Ernährung liegt? 😉

 

Der Auftritt des veganen Rappers Albino der auch ein aktiver Tierrechtler ist.
 

 

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

Moon 29. Mai 2012 - 16:29

Tolle Eindrücke – manches von dem Essen würde ich ja doch mal probieren. *gg*

Liebe Grüße

Reply
NinjaHase 29. Mai 2012 - 17:19

Ooooh schade, dass es so weit weg ist 🙁
In Dortmund werde ich wahrscheinlich auch mit dabei sein, des Essens wegen 😀

Sieht nach viel Spaß aus. Den Shop im Aufbau werde ich gleich mal im Auge behalten.

Reply
Belora 29. Mai 2012 - 17:56

das klingt ja echt cool. Aber ich muss mich NinjaHase anschließen, das ist leider weit weg =(
Danke für Deinen Kommentar (:
Ich habe mich jetzt mit meiner Note abgefunden, dran ändern kann ich ja sowieso nix mehr (:

Reply
Aletheia 29. Mai 2012 - 18:17

Oh schade, dass ich davon nichts gewusst habe.
Da ich in Pforzheim wohne ist das ja ganz in der Nähe und ich wäre gern hingegangen!
LG Aletheia

Reply
Schrödingers Katze 29. Mai 2012 - 20:28

Was mich immer wieder wundert ist, dass viele Sachen aussehen wie nachgemachte Fleischgerichte. Ich frage mich, warum man das macht, man könnte doch auch einfach neue Sachen mit den Zutaten kreieren?

Reply
Anonym 30. Mai 2012 - 13:14

Oder Sachen essen, die schon immer vegan und saulecker waren und sind. Falafel zum Beispiel…

Reply
I_need_sunshine 30. Mai 2012 - 14:22

@Aletheia Oh schade! Dann musst du dir mal nächstes Jahr vormerken 🙂

Reply
I_need_sunshine 30. Mai 2012 - 14:24

@Schrödingers Katze Naja, eine Wurst wurde ja nicht deshalb erfunden, weil es die natürliche Form des Schweines wäre, sondern weil sie praktisch zum essen ist 😉

Reply
I_need_sunshine 30. Mai 2012 - 14:26

@Anonym Falafel finde ich auch sehr lecker 🙂 Es gab sogar einen Falafelstand. Aber die kann ich sonst auch immer essen und wenn ich schon auf einem veganen Straßenfest bin, wollte ich etwas essen, was ich sonst nicht bekomme 😉

Reply
Binara 30. Mai 2012 - 16:00

Als ich morgens am Kaffeestand stand, stand am Eisstand noch gar niemand an, und alles Eis war noch übervoll 🙂

Reply
Schrödingers Katze 30. Mai 2012 - 20:28

@I_need_sunshineEigentlich doch, die Wurst ist ja so, weil der Schweinedarm diese Form hat.

Reply
Anonym 6. Juni 2012 - 10:50

Orange Avocado gibt es jetzt wieder bei
Bruna natürlich Eis in Remshalden Grunbach.

Reply

Leave a Comment