Home Beauty Blog [Review] Athena 7 Minute Lift – Falten einfach wegcremen?

[Review] Athena 7 Minute Lift – Falten einfach wegcremen?

by Diana
Falten einfach wegcremen? Als mich die Mail erreichte, ob ich die Creme ATHENA 7 MINUTE LIFT von Adonia Germany ausprobieren möchte, war ich zugegeben sehr skeptisch. Aber gleichzeitig auch verdammt neugierig! Ich werde bald 32 und gehöre leider nicht zu denen, die mit tollen Genen gesegnet sind und habe jetzt schon mit Anfang 30 einige Mimikfältchen die mich stören. Dabei gehe ich nicht ins Solarium, achte auf Sonnenschutz in meiner Gesichtspflege und ernähre mich meiner Meinung nach auch relativ gesund. Zudem sieht meine Haut schon immer sehr unruhig und ungleichmäßig aus und selbst heute noch habe ich mit Mitessern und Unreinheiten zu kämpfen. Zurückblickend war ich eigentlich noch nie wirklich zufrieden mit meinem Hautbild. Vor etwa einem Jahr habe ich mir sogar ein Buch für Gesichtsjoga gekauft, mit dem man angeblich die Falten verbessern und vorbeugen kann. Ich muss aber zugegeben, dass ich dafür bisher zu faul gewesen bin, denn um wirklich Ergebnisse zu erzielen, soll man die Übungen täglich durchführen. Und da hört sich das Werbeversprechen, die Falten mit einer Creme in nur sieben Minuten einfach verschwinden zu lassen, doch sehr viel verlockender an.

Herstellerversprechen:
 
ATHENA 7 MINUTE LIFT hält, was der Name verspricht: Bereits bei der ersten Anwendung reduzieren sich Ihre Fältchen innerhalb von 7 Minuten deutlich sichtbar und Ihr Teint strahlt wieder jugendlich.
  • Erste sichtbare Hautstraffung bereits nach 7 Minuten
  • Beeindruckende Resultate an Zornesfalte und Lachfalten
  • Spektakulär gegen Augenfalten und Krähenfüße
  • Sicher, schonend und effektiv

 

Luxuriöse Creme, die die Erscheinung von erschlaffter Haut, Linien und Falten reduziert und der Haut ein absolutes Wohlgefühl verleiht. Die Haut wirkt deutlich glatter, elastischer und jugendlicher. Das Besondere: Bereits wenige Tupfer der Creme lassen Ihre Haut den ganzen Tag straffer und jünger aussehen. Durch tägliche Anwendung können Sie die Langzeitwirkung zusätzlich verbessern. Für alle Hauttypen geeignet.
 
Natürliche Inhaltsstoffe sorgen für eine milde und schonende Behandlung. Keine Muskelrelaxer oder chemische Inhaltsstoffe.
 
Dermatest hat nach einer unabhängigen, langfristigen Anwendungstestung ATHENA 7 MINUTE LIFT mit dem Testurteil sehr gut bewertet, Prädikat „Klinisch getestet“. 
Alle Inhaltsstoffe kann man sich auf der Adonia Homepage ansehen. Die Creme ist tierversuchsfrei.
Inhalt / Preis: 14,78 ml 129 Euro

Verpackung:


Die Verpackung machte für mich zugegeben keinen besonders hochwertigen Eindruck. Bei dem Preis hatte ich etwas anderes als eine dünne Pappschachtel erwartet, deren Aufdruck zudem wenig ansprechend aussieht. Aber es kommt ja bekanntlich auf den Inhalt an, so dass ich meine Vorurteile beiseite schob und mich der beiliegenden Beschreibung widmete.

Neben einem Pinsel für das Auftragen der Creme ist auch noch eine Anleitung und ein Cremespatel enthalten. Der Pinsel macht einen guten Eindruck und hat beim Waschen keine Haare gelassen. Den Cremespatel musste ich zuerst einmal suchen, dieser war unter die Zwischenebene aus Pappe gerutscht, auf der die Creme und der Pinsel liegen. Um die Creme vor dem Austrocknen zu schützen, gibt es eine Schutzabdeckung. Sollte die Creme mit der Zeit etwas eintrocknen oder klumpig werden, so kann die Konsistenz mit etwas Wasser wieder hergestellt werden. Adonia begründet dies damit, dass dies bei Naturprodukten durchaus passieren kann.

 

Anwendung:

Die Anwendung beinhaltet drei einfache Schritte: Zuerst soll man das Gesicht reinigen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Ist diese gut eingezogen, kann man die ATHENA 7 MINUTE auftragen. Eine Anwendung ist sowohl unter als auch über dem Make Up möglich. Ich habe nur die Anwendung unter dem Make Up ausprobiert. Hier soll man ausprobieren, was für einen angenehmer ist, ölhaltige Grundierungen können das Ergebnis allerdings beeinträchtigen.
Zum Auftragen muss man den Pinsel vorher leicht anfeuchten. Ich halte ihn einfach unter den Wasserhahn und streiche ihn danach auf einem Kosmetiktuch oder Küchenpapier wieder etwas trocken. Dann entnehme ich mit dem Spatel eine geringe Menge der Creme. Die Creme hat eine sehr feste Konsistenz. Ich verwende die Creme unter den Augen gegen meine Krähenfüße, auf der Stirn und an den Lachfalten. Da ich auch große Poren an der T-Zone habe, trage ich die Creme auch hier etwas auf. Anschließend muss man die Creme 7 Minuten einwirken lasen und dabei möglichst keine Mine verziehen.

Ergebnis:

Die Wirkung tritt tatsächlich bereits nach 7 Minuten ein, die Haut spannt währenddessen und danach etwas. Das Gefühl empfinde ich allerdings nicht als besonders unangenehm und man gewöhnt sich schnell daran. Ein Kribbeln oder ähnliches kann ich nicht feststellen und selbst meine relativ empfindliche Haut wird nicht irritiert. Man muss wirklich nur sehr wenig Creme verwenden, nimmt man zu viel davon, bilden sich kleine weiße Kristalle auf der Haut. Diese lassen sich mit etwas Wasser wieder entfernen. Bei dieser Dosierungsmenge kommt man mit der kleinen Cremedose wohl sehr lange aus. Laut Adonia reicht ein Cremetiegel für etwa 70-100 Anwendungen. Unten am Tiegel ist das Ablaufdatum aufgedruckt und meine Creme ist noch bis Oktober 2015 haltbar. In Anbetracht der Tatsache, dass man sehr lange mit einem Tiegel auskommt, finde ich die lange Haltbarkeit gut. So kann man die Creme, selbst wenn man sie nicht täglich und nur zu besonderen Anlässen aufträgt, lange verwenden. Einen besonderen Geruch kann ich nicht feststellen, was ich bei Gesichtspflegeprodukten sehr angenehm finde.
Ich habe versucht das Ergebnis auf Fotos festzuhalten. Die Fotos sind nicht bearbeitet, dennoch scheinen die Nachher-Bilder etwas heller, obwohl ich versucht habe die Lichtverhältnis gleich zu halten. Ich denke man kann dennoch ganz gut den Unterschied erkennen, besonders an der Stirn wird der Effekt sehr gut sichtbar.

 

Fazit:Die Creme hält ihr Versprechen tatsächlich ein und nach 7 Minuten ist die Faltentiefe reduziert, die Haut wirkt wie weichgezeichnet und große Poren erscheinen kleiner. Die Wirkung hält fast den ganzen Tag über an und eine tägliche Anwendung soll die Langzeitwirkung verbessern. Positiv finde ich, dass nur natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden und die Creme sehr gut verträglich ist. Aufgrund der etwas aufwändigeren Anwendung verwende ich die Creme allerdings nicht täglich. Den Preis finde ich persönlich recht hoch, aber vor einem Gang zum Schönheitschirurgen und wenn einen seine Falten sehr stören, lohnt es sich sicherlich die Creme auszuprobieren. Ich bin gespannt wie lange mein Tiegel halten wird. Bei der geringen Menge, die man für eine Anwendung benötigt, wird es lange dauern  bis er aufgebraucht ist. Da mich wie gesagt meine Falten bereits sehr stören, kann ich mir durchaus vorstellen die Creme nachzukaufen. Auch als besonderes Geschenk kommt die Creme bestimmt gut an. Mit dem Code IC2013KU erhaltet ihr übrigense 5% Rabatt auf eure Bestellung.

Weitere Berichte findet ihr zum Beispiel bei Godfrina, Finja, und Talasia.

 

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

winzieee 24. Oktober 2013 - 8:36

Also das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen – hätte nicht gedacht. 🙂

Reply
Heike Lüdemann 24. Oktober 2013 - 8:40

Das ist ja total klasse <3 Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Ich hab mir auch mal die anderen Reviews angesehen, die wäre was für meine Mutter. Wenn sie nicht so teuer wäre ;(

Reply
Eve 24. Oktober 2013 - 12:14

das ist ja wirklich fantastisch. Hätte ich nach der komplizierten und langwierigen Anleitung nicht gedacht.
Aber wirklich erstaunlich….werde ich meine Schwiegermutter mal empfehlen. Die ist immer auf der Suche nach einer fantastischen Anti Falten Creme.

LG Eve

Reply
Lilo 24. Oktober 2013 - 19:11

Ich beginne mich mit meinen beginnenden Falten anzufreunden, aber diese "Review-Bombardierung" in letzter Zeit lässt mich immer neugieriger werden. Kaufen würde ich mir die Creme niemals, aber ausprobieren wäre schon witzig. Besonders meine Falten auf der Stirn (vom Archäologenblick ^^) stören mich, während ich mit den Fältchen unter den Augen eigentlich gut leben kann. Die bleiben halt nicht aus, ab 30. Die auf der Stirn lassen mich aber älter wirken als ich bin.

Reply
I need sunshine 25. Oktober 2013 - 12:21

@winzieeeJa, war auch erstaunt, dass es tatsächlich funktioniert 😉

Reply
I need sunshine 25. Oktober 2013 - 12:21

@Heike LüdemannDer Preis ist wirklich nicht ohne. Vielleicht zusammenlegen?

Reply
I need sunshine 25. Oktober 2013 - 12:22

@EveDie Creme bringt auf jeden Fall schneller sichtbare Ergebnisse als andere Anti-Falten-Cremes 😉

Reply
I need sunshine 25. Oktober 2013 - 12:23

@LiloJa, letztlich muss man sich mit seinen Falten anfreunden und eine OP käme für mich auch nie in Frage. Aber zeitweise per Creme verschwinden / reduzieren lassen ist natürlich auch nicht schlecht 😉

Reply
all about Bib 26. Oktober 2013 - 7:19

Ich bin auch Anfang 30 und setzte mich immer mehr mit Anti Aging auseinander. Der Markt ist ja voll davon und die Versprechen sind groß. Schön zu lesen, dass es Produkte gibt, die ihres auch halten. Insbesondere auf dem ersten Vorher- Nachher Bild erkennt man den Effekt der Creme gut.
Ein toller Bereicht, die Creme werde ich mal im Hinderkopf behalten 😉
LG Bib

Reply
Alice von MissCocoGlam 27. Oktober 2013 - 12:33

Finde das Ergebnis auch richtig verblüffend 🙂

Reply
Anonym 10. Januar 2014 - 21:48

Das Ding hat Erfolg bei allen doofen Verbrauchern. Und davon gibt es wahrlich genug ;-).
Ansonsten zieht Adonia das alles sehr professionell auf auch wenn die Moderatoren der Internet-Liveshows schlechter sind als die Astrotanten im Fernsehen.
Nichts desto trotz ist es abzocke. Habe selbst auch Produkte gefunden mit dem “wirksamen” Inhaltsstoff. Und im Vergleich zu zu denen haut Adonia mal 700% drauf im VK. Ok die Schrowange muß ja auch irgendwie bezahlt werden 😉
Kurzfristig nett zum Geld verdienen, allerdings sollte man das schon mal für die Umzugskosten weglegen falls die Kunden im Ort mal irgendwann anfangen zu googeln :-))).

P.S.
Das einzig wirksame in der Creme ist das hier: Acetyl hexapeptide-3
Bisschen googeln und man findet den Namen dieses Zeugs und ne Beschreibung: Argireline is das eingetragene Warenzeichen.

Und wenn man dann spaß hat rechnet man mal die Kosten für 100ml um. Hoffe durch das anschließende Heulen werden die Falten nicht so tief daß sie Adonia nicht mehr glatt bügelt 🙂

Abschließend spreche ich dem Produkt in keinster Weise seine Wirksamkeit ab, im Gegenteil.
Finde es nur recht unverschämt hier von “einmalig” oder “revolutionär” zu sprechen. Audi, VW oder andere verkaufen ja auch keine Autos mit dem Argument: Unsre Karre hat runde Räder.

Eine noch größere Unverschämtheit und absolut unverantwortlich allerdings finde ich es die armen Networker mit reinzuziehen. Ein Produkt mit einem um 700% überhöhten Preis anzubieten ist schon dreist aber natürlich durchaus legitim.
Aber den Networkern vorzugaukeln sie hätten was einmaliges und könnten sich langfristig damit ein Geschäft aufbauen ist Vortäuschung falscher Tatsachen.
Kurz-mittelfristig wird hier viel Geld verdient werden. Langfristig wird dieses Modell für die Networker ne totgeburt. Entweder weil die Kunden irgendwann nachfragen oder die Networker ein Gewissen entwickeln.
Hoffe für alle die Langzeitschäden werden nicht so groß 😉

Reply
Anonym 23. Mai 2014 - 8:53

Die Creme entzieht der Haut Feuchtigkeit. Also auf keinen Fall empfehlenswert für eine regelmäßige Anwendung…

Reply

Leave a Comment