Home Blog Hinweis: Abmahnungswelle für Facebook-Fanseiten

Hinweis: Abmahnungswelle für Facebook-Fanseiten

by Diana
Einige von euch werden es sicherlich schon mitbekommen haben. Gerade habe ich bei Talasia von einer Abmahnungswelle für Facebook-Fanseiten gelesen. Damit das aber möglichst viele Blogger mitbekommen, habe ich mich dazu entschieden, noch selbst einen kurzen Blogpost darüber zu schreiben. Vielleicht wollt ihr die Info auch weitergeben? 😉

Auf eRecht24 wurde am Donnerstag darüber berichtet, dass aktuell unzählige Facebook-Fanseiten von einer Abmahnungswelle betroffen sind. Betroffen sind Seiten, auf denen entweder kein Impressum vorhanden ist, oder die Angaben auf der Infoseite stehen. Damit ein Impressum rechtssicher ist, muss es für jeden Nutzer einfach erkennbar sein. Angaben auf der Infoseite genügen hier anscheinend nicht. Eine Rubrik „Impressum“ oder „Kontakt“ muss zudem in höchstens zwei Klicks erreichbar sein. Mit der App von eRecht24 lässt sich schnell und einfach ein Impressum für Facebook-Fanseiten erzeugen.
Da ich jedoch ein ungutes Gefühl dabei habe, Facebook meine gesamten Adressdaten zu hinterlassen, habe ich meine Seite vorerst auf nicht sichtbar eingestellt. Dies ist eine gute Möglichkeit, wenn man die Seite nicht gleich löschen möchte, um sie später eventuell doch wieder sichtbar zu machen.

  • Auf Genehmigungen verwalten gehen
  • Haken setzen bei „Sichtbarkeit der Seite“: Veröffentlichung der Seite zurücknehmen

Ich werde mich nun erst einmal mit dem Thema beschäftigen und gegebenenfalls wird meine Facebookseite irgendwann wieder erreichbar sein. Für meine Facebook-Leser tut mir das sehr leid, da ich weiß, dass dies eine einfache Möglichkeit war, über neue Beiträge informiert zu werden. Ich würde mich freuen, wenn ihr trotzdem ab und zu hier vorbeischaut 😉
EDIT: Wie ich das Problem gelöst habe

Lieben Dank an Godfrina, die mich nochmal bei Twitter an die 2-Klick-Variante erinnert hat (ich hatte es ja eigentlich auch oben schon geschrieben, nur nicht die richtigen Schlüsse für mich gezogen *g*) und winzieee, die das ebenfalls nochmal erläutert und einen hilfreichen Artikel verlinkt hat. Danke!

Folgender Artikel erklärt das Ganze sehr gut: http://rechtsanwalt-schwenke.de/impressumspflicht-bei-google-plus-und-twitter/

Noch einmal der Hintergrund: Alle nicht rein privaten Profile müssen ein Impressum haben, laut dem verlinkten Artikel gilt dies auch für Social Media Profile. Es genügt nicht, wenn das Impressum unter „Info“ steht, denn dort vermutet ein Leser das Impressum nicht. Da ich auf Facebook allerdings nicht meine kompletten Adressdaten hinterlegen möchte, habe ich nun folgende Alternative gewählt:

Link zum Impressum auf der Blogseite
  • Vorteil: Ein Impressum sollte jeder Blogger sowieso auf seiner Seite haben.
  • Wichtig: Es muss erkennbar sein, dass der Link zum Impressum geht. Also entweder Impressum davor schreiben oder der Link muss das Wort Impressum beinhalten.
  • Das Impressum muss mit 2 Klicks erreichbar sein
  • Link in der Infobox: Es wird empfohlen den Link zum Impressum in der Infobox hinzuzufügen, da diese auf der Hauptseite sichtbar ist.
  • Impressum-Tab über eine Impressum-App
  • Dies sollte zusätzlich zum Impressum auf der Infoseite verwendet werden, um das Risiko zu minimieren (Quelle). Bei dem Impressum-Tab gibt es das Problem, dass diese Tabs bei mobilen Geräten nicht angezeigt werden können, ein Impressum aber auf allen Geräten leicht erkennbar und abrufbar sein muss. 
  • Da es dafür noch keine technische Lösung gibt, wird empfohlen, sowohl die Info-Box als auch den Impressum-Tab zu verwenden.
  • Folgende Impressum-App habe ich verwendet (beinhaltet einen für Facebook angepassten Disclaimer): 
    http://www.facebook.com/yourfans?sk=app_306580426037032
Damit hat man das aktuell Machbare getan und sollte auf der sicheren Seite sein. Auch wenn sich solche Abmahnungen wohl (vorerst) nur gegen Unternehmen richten, lässt man sich als Blogger schnell verunsichern. Wie seht ihr das? Übertriebene Panikmache oder lieber auf Nummer sicher gehen?
10 comments

Ähnliche Beiträge

10 comments

She-Lynx 19. August 2012 - 11:56

Hoffentlich ist es nur Wind… ich habe meine Seite jetzt auch mal unsichtbar gemacht… ich will einfach gemütlich bloggen und habe einen Beruf, der es nicht sehr sinnvoll macht, dass ich mit einem privaten Kosmetikblog gefunden werden sollte… so etwas ärgerliches.

Danke Dir für die flinke Anleitung… ich bin mit Facebook (ich find es total unübersichtlich) bisschen überfordert.

Reply
Ahnungslose Wissende 19. August 2012 - 12:21

Hach ja, wie bin letztlich doch immer wieder froh, zu der vom Aussterben bedrohten Gattung der "Nicht-Facebookler" zu gehören 😉

Liebe Grüße und ´nen schönen Sonntag 🙂

Reply
Melissa 19. August 2012 - 13:26

Danke für die Information! Ich werde meine Seite auch erstmal unsichtbar machen, mehr Infos einholen und dann mal gucken. Eigentlich will ic h kein Impressumeinstellen. Da lösche ich lieber meine Fanseite.

Reply
winzieee 19. August 2012 - 16:11

Also, ein Blog braucht ja sowieso ein vollständiges Impressum.
Somit kann man einfach die 2 Klick-Variante auf FB nutzen.
Einmal packt man sein Impressumslink in die Infobox und dann macht man noch eine App für das Impressum. Schon ist man auf der sicheren Seite. 🙂

Schau mal hier:
http://rechtsanwalt-schwenke.de/impressumspflicht-bei-google-plus-und-twitter/

Reply
I_need_sunshine 19. August 2012 - 16:17

@winzieee Vielen lieben Dank für die Info! Der verlinkte Artikel hat mir sehr weitergeholfen. Ich werde das für meine Seite umsetzen und oben im Beitrag editieren 🙂

Reply
winzieee 19. August 2012 - 16:19

Kein Problem. 🙂
Habe es vor einigen Tagen auch alles angepasst.
Google+, Twitter und Youtube brauchen ebenfalls den Link zum Impressum, was mir völlig neu war.

Reply
I_need_sunshine 19. August 2012 - 17:28

@winzieee Ja, das habe ich auch gerade auf der Seite gelesen und werde es dort noch hinzufügen. Lieben Dank nochmal! 🙂

Reply
coconut 19. August 2012 - 18:23

vielen dank, ich hab grad auch alles schön verlinkt

Reply
winzieee 19. August 2012 - 21:49

Und achja, ein Bekannter wurde vor ein paar Tagen erst abgemahnt. Ist nur ein kleines Unternehmen, kaum Facebook-Fans.. Kann also jeden treffen :/

Reply
Emma 20. August 2012 - 8:01

Danke für diese Info! Ich habe jetzt mein Impressum so wie du verlinkt und hoffe dass es dann keine Abmahnung gibt 🙂 Und ich verlinke deinen Post mal bei mir auf der Facebookseite 🙂

Reply

Leave a Comment