Home Montagsfrage Montagsfrage #42: Lest ihr noch Zeitschriften oder nur noch Blogs?

Montagsfrage #42: Lest ihr noch Zeitschriften oder nur noch Blogs?

by Diana
Montagsfrage auf I need sunshine zum Thema Redaktionsplan für Blogs für mehr Blog Organisation und mehr Blogleser

Hallo ihr Lieben! Vielen Dank an alle, die bei der letzten Montagsfrage zum Thema Facebook Fanpage abgestimmt haben. Letzte Woche kaufte ich mir anlässlich der bevorstehenden Glamour Shopping Week die neue Glamour Zeitschrift. Früher als Teenager (also noch bevor das Internet ein regelmäßiger Bestandteil meines Lebens wurde) in den 90er Jahren habe ich regelmäßig Zeitschriften gekauft: Die Young Miss, die Joy… später dann die Visions und ab und zu mal den Musikexpress. Heute hole ich mir Neuigkeiten und Infos direkt aus dem Internet. Eine Zeitschrift blättere ich eher mal schnell durch. Im Internet bekomme ich Informationen viel gezielter.

Montagfrage: Lest ihr noch Zeitschriften oder nur noch Blogs? Sterben Zeitschriften aus und holen sich die Leser Informationen und Inspirationen inzwischen eher aus dem Internet und von Bloggern?

Außerdem haben Blogs für mich etwas Authentisches, eine Zeitschrift ist irgendwie anonymer. Inspirationen bekomme ich aus beiden Quellen, aber gerade was Kosmetiktipps angeht, vertraue ich Bloggern mehr. Wie sieht das bei euch aus? Lest ihr (noch) regelmäßig Zeitschriften? Da ihr hier diesen Beitrag lest, nehme ich an, dass ihr aktive Blogleser seid und euch gerne eure Informationen auf Blogs holt. Ich habe in der Umfrage dennoch der Vollständigkeit halber die Antwortkategorie „Ich lese nur (noch) Zeitschriften“ hinzugefügt. Kauft ihr dennoch noch regelmäßig Frauenzeitschriften, Kochzeitschriften oder ähnliches? Habt ihr vielleicht sogar Zeitschriften abonniert? Oder sind das für euch zwei völlig verschiedene Dinge, die sich nicht miteinander vergleichen lassen?

Lest ihr noch Zeitschriften oder nur noch Blogs?

Lest ihr noch Zeitschriften oder zieht ihr euch eure Informationen aus dem Internet und stöbert lieber auf Blogs, um Neues zu erfahren und euch Inspirationen zu holen? Habt ihr vielleicht sogar ein Zeitschriftenabo oder habt ihr noch nie wirklich Zeitschriften regelmäßig gelesen? Was sind für euch die jeweiligen Vor- und Nachteile? Oder sind das für euch zwei völlig verschiedene Dinge und ihr konsumiert beides gleichermaßen? Gebt ihr noch Geld für Zeitschriften aus? 

Montagsfrage

Lest ihr noch Zeitschriften oder nur noch Blogs?

  • Ich lese beides, aber Blogs lese ich öfter als Zeitschriften. (55%, 49 Votes)
  • Ich lese nur (noch) Blogs. (38%, 34 Votes)
  • Ich lese Blogs und Zeitschriften etwa gleich oft. (3%, 3 Votes)
  • Ich lese beides, aber Zeitschriften lese ich öfter als Blogs. (3%, 3 Votes)
  • Ich lese nur (noch) Zeitschriften. (0%, 0 Votes)

Total Voters: 89

Loading ... Loading ...

Ihr habt wie immer eine Woche Zeit eure Stimme abzugeben! Außerdem freue ich mich immer über Kommentare und bin schon sehr gespannt auf eure Meinung!

18 comments

Ähnliche Beiträge

18 comments

Jenna Jones 14. März 2016 - 22:07

Auf Zeitschriften muss ich wirklich Lust haben und meistens blättere ich in denen dann trotzdem nur rum. Da ist das Blog lesen doch schon etwas einfacher und schneller, wenn man sowieso gerade am Computer sitzt. Aber auch das Lesen von Blogs ist bei mir teilweise in Vergessenheit geraten. Am liebsten lasse ich mich beim Thema Beauty nebenbei von Youtube Videos beschallen, wenn ich zum Beispiel das Abendbrot vorbereite.

Reply
Stephie 14. März 2016 - 22:31

Ich bin immer noch absoluter Fan von Zeitschriften und habe diverse im Abo, sieben dürften es sein (Glamour, Jolie, Maxi, Petra, Couch, Emotion und Neon). Ein paar kaufe ich nach Lust und Laune am Kiosk. Ein Teil davon ist eher zum Schmökern, der andere Teil zum intensiven lesen und Wissen einsaugen. Aus Zeitschriften ziehe ich mir immer noch Inspirationen, reiße mir Interessantes heraus und hebe es auf und finde das ein oder andere Stück, welches ich gerne shoppen möchte. Blogs lese ich auch sehr viele, so um die 200 in meinem Bloglovin‘ Feed und immer mehr auch Videos auf YouTube. Für beides habe ich keinen festen Zeitpunkt und lese wie ich Zeit dafür habe. Nur Bücher müssen immer mehr hinten anstehen, die stapeln sich bei mir schon. Deswegen gehe ich immer öfter auf Hörbücher über.

Liebste Grüße
Stephie

Reply
Diorella 15. März 2016 - 0:09

Zeitschriften lese ich auch nur noch wenn sie mir zugeschickt werden oder wenn ich mal verreise, aktiv kaufe ich mir keine. Früher habe ich aber deutlich mehr Magazine gelesen als heute, und bevorzuge Blogs! 🙂

Liebe Grüße,
Diorella

Reply
Magi 15. März 2016 - 0:09

Naja, es gibt ja auch noch das beste beider Welten: Blogzines oder auch coole Online-Magazine… Damit meine ich aber nicht die Digital-Versionen von Printmagazinen. Die finde ich dann doch etwas öde…

Ab und zu ein Printmagazin finde ich immer noch ganz nice. Sobald es um längere Texte geht, ist Gedrucktes immer noch angenehmer. Das ist aber bei Frauenmagazinen eigentlich nie notwendig, bei Technik oft „alter Hut“, wenn man online ist. Darum kaufe ich auch keine mehr am Bahnhof. Ich mag aber zum Beispiel auch ab und an durch eine TUSH mit ihrem wundervollen Bildern blättern. Es fühlt sich nicht so flüchtig an wie digital.

Ich habe noch 3 Zeitschriften im Abo, aber alle gekündigt.

Neben Blogzines und Online Magazinen mag ich vor allem auch Social Media Plattformen (Instagram, Pinterest, YouTube). Blogs lese ich mittlerweile verhältnismäßig selten. Früher habe ich meinen BlogLovin-Feed leer geklickt – heute bin ich 1x die Woche drauf und höre nach 10 Klicks auf. Meist lande über eine konkrete Google-Suche und derzeit witzigerweise über Facebook (auch diesen Post), so als Überraschungsimpulse. Hab ich früher nämlich privat gar nicht genutzt ^^. Oder Twitter.

Reply
strawberrymouse 15. März 2016 - 0:21

Ich war ein regelrechter Zeitschriften-Junkie, inzwischen lese ich tatsächlich nichts mehr regelmäßig – ausser Blogs. Bei allem was in Richtung Frauenzeitschrift geht, nervt mich die viele Werbung. Zu oft fand ich einen Artikel auf der Titelseite interessant, beim tatsächlichen Lesen war er dann enttäuschend. Auch Tages- und Wochenzeitungen oder Fachblätter, die ich früher gern gelesen habe, finde ich inzwischen nicht mehr ansprechend…irgendwie rutscht alles in Richtung Masse ab. Inzwischen informiere ich mich lieber über’s Internet; dort finde ich gezielt Informationen.

Reply
Miss Achtung 15. März 2016 - 0:48

Ich lese gar keine Zeitschriften. Nur die, die mir von dm zugeschickt werden ab und zu… eher selten.

Reply
Conny 15. März 2016 - 3:38

Ich war nie ein Zeitschriftenmensch. Ist einfach nicht mein medium. Deswegen würde ich beide Parteien auch nicht vergleichen. oder vergleichen können.
Ich hatte nie ein Abo, habe nie eine bestimmte Zeitschrift regelmäßig bezogen.
Die wenigen Male, die ich mir Vogue und co. in den letzten Jahren mal gegönnt habe, weil vllt mal einen längere Zugreise anstand, habe ich es immer bereut, da sie ja nur zu 70% aus Werbung bestehen. Warum zahle ich dann überhaupt dafür?
Einfach absolut nicht mein Ding. Blogs gehen hingegen immer. Da gibt es gefühlt mehr Vielfalt, natürlich mehr Persönlichkeit und sogar häufig bessere Recherche und Know how dahinter. Das alles bietet mir 1000fach mehr Bereicherung als Printmagazine.

Reply
Treurosa 15. März 2016 - 8:20

Früher habe ich mir teils drei Zeitschrifte auf einmal gekauft. Nur leider fiel mir immer öfter auf, dass ich nur die Hälfte vom Inhalt lese, der Rest interessiert mich nicht. Bei Blogs kann ich mir die aussuchen, die mich wirklich interessieren. Deshalb lese ich heute nur noch selten Zeitschriften, dafür aber um so öfter Blogs 🙂

Reply
Schrödingers Katze 15. März 2016 - 9:41

Ich habe noch nie Zeitschriften gelesen. Ich schaffe es nicht mal, die Glamour durchzuschauen, wenn ich sie wegen der Shopping Card kaufe. 😀

Reply
Colli 15. März 2016 - 11:18

Wieder ein klasse Thema!
Ich habe mir die Frage auch schon des öfteren gestellt!
Ganz selten greife ich noch ins Regal und eine Zeitung zu kaufen, höchstens wenn mal ein schönes Goodie mit bei ist 🙂
Blog sind einfach inspirierender und authentischer!

Liebst, Colli
tobeyoutiful

Reply
Blondie 15. März 2016 - 11:45

Ich konnte mich jetzt schlecht zwischen Antwort 1 und 2 entscheiden, habe jetzt aber mal gesagt, dass ich nur noch Blogs lese. Zu 100% stimmt das allerdings nicht, denn ab und an muss die klassische Klatschzeitschrift, zu der man sein Gehirn einfach mal auf den Tisch legen und ruhen lassen kann, auch mal sein 😀 Aber solche Zeitschriften wie die InStyle, Cosmopolitan oder Glamour – die kaufe ich wirklich nur äußerst, äußerst selten und meistens bereue ich es auch ganz schnell wieder.

Reply
Horatia Aubrey 15. März 2016 - 14:10

Ich habe noch nie Frauenzeitschriften gelesen, weil es mir einfach nichts bringt. Die durchschnittliche Frauenzeitschrift richtet sich an einen ganz bestimmten Typ Frau, der mich nicht repräsentiert. Blogs hingegen werden von den verschiedensten Typen und Persönlichkeiten geschrieben, sodass ich in all der Vielfalt auch etwas finde, womit ich mich identifizieren kann.

Reply
shalelyhamburg 16. März 2016 - 2:48

Zeitschriften lese ich kaum noch, seit dem ich Beautyblogs entdeckt habe. Blogs sind meistens den Trends in den Zeitschriften um Längen vorraus und meistens gibt es auch noch eine ehrlichere Meinung. Zu Zeitschriften greife ich eigentlich nur noch, wenn ich mal krank bin, irgendwo im Wartezimmer sitze oder Lust auf Klatsch und Tratsch habe. Früher war das anders, da habe ich Glamour, InStyle usw. regelmäßig gekauft.

Reply
Anke 16. März 2016 - 21:15

Hallo Diana,
ich lese primär Blogs. Ganz selten lese ich mal eine Zeitschrift. Da muss mich schon ein bestimmter Artikel sehr interessieren – oder ich kaufe die Zeitschrift wegen eines Goodies, der dabei ist 😉
Meist fehlt mir schlichtweg die Zeit für Zeitschriften. Wenn ich jedoch mal beim Arzt oder Frisör sitze, blättere ich gerne mal in Zeitschriften rum.
Oftmals bin ich von Zeitschriften genervt, weil es mehr Werbung als tatsächlichen Inhalt gibt.
Liebe Grüße
Anke

Reply
Beauty Mango 17. März 2016 - 10:36

Früher habe ich mir regelmäßig Zeitschriften gekauft, aber mittlerweile mache ich das nur noch, wenn ich iwie lange Zug fahre oder Glamour Shopping Week ist 😀 Primär lese ich aber nur noch Blogs.

Reply
Sunnivah 17. März 2016 - 13:50

Ich lese regelmäßig Zeischfriten: die GIRL! Und die Mädchen.. und liebe es, auch wenn die früher definitiv besser waren. Allerdings sind die Schminktipps und angepriesenen Produkte (Klamotten, Pflege und Makeup) dort aus einem so viel günstigeren Sortiment ausgewählt, daß ich sie mir auch leisten kann *hehe* Und alles ist realistischer und machbarer angelegt.. diese Editiorial-Strecken in ‚Frauenzeitschriften‘, egal ob bei Mode oder Schminke, sind manchmal hübsch anzuschauen, aber ich fühle mich veralbert, wenn dann ein Modell mit Full-Face-Makeup gezeigt wird und daneben genau drei Produkte von Lancôme liegen, mit denen man den Look dann ‚komplett‘ nachschminken kann. Neee, ist klar… wir sind ja auch alle blind ^.^
Außerdem interessiert mich die Themenauswahl im Schnitt in Frauenzeitschriften nicht: wie bringe ich das Leben als Karrierefrau mit Kind, Ehemann und schick eingerichteter Wohnung unter einen Hut? Das trifft halt null meine Lebenswelt.. es müßte was für dazwischen geben..T-WEEN oder so? Oder ich habe diese Zeitschriften nie gefunden 🙂

Blogs lese ich ganz gezielt. Die Infos, die ich dort bekomme, sind viel fundierter, ausgereifter und auch glaubwürdiger als in einer Zeitschrift. Und ich werde, wie schon gesagt, bei Makeup-Tutorials nicht verschaukelt 😉

Reply
Vola von lackschaft 18. März 2016 - 20:26

Zeitschriften sprechen mich tatsächlich schon lang nicht mehr an. Früher habe ich gern darin rumgestöbert und gelesen, mittlerweile lese ich nur noch Blogs, wenn es um Beauty und Kosmetik geht und sogar Lifestylethemen schaue ich nur noch online nach.
Einzig Kochzeitschriften kriegen mich immernoch. Ich finde, die meisten sind mittlerweile sehr persönlich und fast Blogartig geworden. Coole Fonts, moderne Sprüche.
Die Standardfrauenzeitschriften sind da eher etwas hinterher und wirken auf mich antiquiert und verstaubt.

Reply
Bianka 21. März 2016 - 9:42

Zeitschriften lese ich schon laaaange nicht mehr. Früher habe ich immer diese seltsamen Teenie-Zeitschriften gelesen, bis mir dann aufgefallen ist, dass da eigentlich immer das gleiche drinsteht und ich mir das Geld sparen kann. Habe dann mal ein Jahr lang das Geld, das ich für Zeitschriften ausgegeben hätte, in mein Sparschwein geworfen – war ne Menge.
Blogs gab es damals noch nicht (okay, ich fühle mich offiziell alt) aber gefehlt hat mir trotzdem nichts. Habe dann ab und an auf den Homepages der Zeitschriften vorbei geschaut, fand das aber auch schnell eher doof.
Mittlerweile lese ich Zeitschriften nur noch beim Arzt im Wartezimmer, allerdings auch nur wenn ich vergessen habe mein Buch einzupacken. Ansonsten 2x im Jahr die Glamour, allerdings weniger wegen dem Inhalt sondern eben wegen der Shopping Card 😀

Reply

Leave a Comment