Home Allgemein Montagsfrage #17: Sommerloch 2013 // Habt ihr was gemerkt und wie seid ihr damit umgegangen?

Montagsfrage #17: Sommerloch 2013 // Habt ihr was gemerkt und wie seid ihr damit umgegangen?

by Diana
Gestern am 1. September war meteorologischer Herbstbeginn. Während
der letzten drei Sommermonate tauchte in der Blogosphäre des öfteren das
Wort „Sommerloch“ auf und auch ich habe die Montagsfrage für zwei
Monate in die Sommerpause geschickt. Heute geht es endlich weiter und was würde sich hier mehr anbieten als das Thema „Sommerloch“ auf
Blogs mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen?
Im Sommer lockt das gute Wetter die Leute ins Freie und es wird
weniger Zeit vor dem heimischen PC verbracht. In der Blogosphäre habe
ich in diesem Zusammenhang das ein oder andere Mal das Wort Sommerloch
vernommen, weil die Besucherzahlen und die Kommentare zum Teil
zurückgegangen sind. Als Blogger möchte man das Gefühl haben, dass man
mit seinen Beiträgen jemanden erreicht und freut sich über das Feedback
seiner Leser. Was soll man also tun, wenn man das Gefühl hat, dass man
mitten in einem Sommerloch steckt?

? ? ? Habt ihr auf eurem Blog etwas von einem Sommerloch gemerkt und wenn
ja, in welcher Form? Sind die Kommentare und/oder die Klickzahlen
zurückgegangen und wie seid ihr damit umgegangen? Habt ihr vielleicht
sogar alljährliche Strategien im Kampf gegen das Sommerloch entwickelt
oder legt sogar selbst eine Blog-Pause ein? Veröffentlicht ihr im Sommer
generell weniger Beiträge, weil euch das Feedback fehlt und nutzt die
Zeit lieber für Arbeiten an eurem Blogdesign und neue Ideen? Hat sich
euer eigenes Leseverhalten im Sommer verändert und ihr seid
kommentierfauler geworden oder haltet ihr das Sommerloch für einen
Mythos und habt nichts von sinkenden Kommentar- und Klickzahlen
feststellen können?

Teilnahmemöglichkeiten

1. Klick
Du kannst natürlich ganz einfach und bequem deine Meinung per Klick kundtun. Bitte nutze dazu das Umfrage-Tool oben. Deine Angaben sind selbstverständlich anonym.

2. Kommentar

Wenn ihr nicht nur per Klick abstimmen, sondern auch ein paar Worte zum Thema kundtun möchtet, könnt ihr dies natürlich jederzeit per Kommentar tun. Ich werde im Ergebnisbericht einige eurer Kommentare mit einfließen lassen und euch natürlich auch verlinken.
3. Blogbeitrag
Wenn ihr einen Blog habt und dort gerne über eure Meinung zum Thema schreiben möchtet, könnt ihr den Link zu eurem Beitrag hier hochladen. Bitte verlinkt in eurem Blogbeitrag die aktuelle Montagsfrage. Der Banner darf natürlich verwendet werden. Ich werde alle Beiträge zur aktuellen Montagsfrage im Ergebnisbericht noch einmal kurz zitieren und verlinken.

document.write(‚

15 comments

Ähnliche Beiträge

15 comments

MissLife 2. September 2013 - 9:14

Ich habe definitiv etwas vom Sommerloch gemerkt. Im Privatleben war einfach keine Zeit mehr für meine Hobbys, weil ich zum Teil ja auch auf Urlaub war. Im Sommer bin ich glaube ich generell etwas unkreativer, weil ich Hitze nicht so gut vertrage.
Im August gab es dann auch eine Blogpause, da es im Privatleben einen "kleinen" Zusammenbruch gab, und ich dachte, dass ich nie wieder etwas mit Freude machen würde. Auf meinen Lieblingsblogs bin ich jedoch weiterhin kommentierfreudig geblieben und wollte zumindest sie nicht im Stich lassen. (Klingt schmalzig, ist aber so^^)
Zumindest hatte ich viel Zeit zum Ideensammeln und springe jetzt freudig und munter wieder aus dem Sommerloch hinaus, damit ich weiterbloggen kann 😉

Vor der Blogpause habe ich jedoch auch gemerkt, dass vor allem die Kommentare immer weniger wurden. Ging wohl wahrscheinlich mehreren Leuten so wie mir 😉

Reply
annacatharina 2. September 2013 - 9:30

Da wir unseren Blog pünktlich zum Sommerloch gestartet haben, habe ich von einem Sommerloch nichts gemerkt (da mir ja auch keine Vergleichsdaten aus Nicht-Sommerlochs-Monaten vorliegen). Stattdessen verzeichnen wir monatlich steigende Klicks. Als Follower ist mir schon aufgefallen, dass viele andere Blogs oft wenig und sehr unregelmäßig neue Post haben, was ich persönlich sehr schade finde, ich lese gerne -egal zu welcher Jahreszeit- Post und wünsche mir das auch regelmäßig und kontinuirlich. Mir selbst ist ein Sommerloch also nicht aufgefallen (habe aber auch keinen Vergleich, vielleicht habe ich ja von den Pausen andere Blogs profitiert 😉 ), als Leser schon eher. LG AnnaCatharina von caus4blog

Reply
♥ M i s s C o c o G l a m ♥ 2. September 2013 - 10:58

Das Sommerloch hat sich bei mir definitiv bemerkbar gemacht – die Klickzahlen gingen ein wenig zurück. Nun spielt es sich aber langsam wieder auf einem 'normalen' Level ein.

Reply
Bambi Twelvetrees 2. September 2013 - 11:33

Jap, ich bin scheinbar auch ein "Opfer" des Sommerlochs geworden. Die Seitenaufrufe sind massiv zurückgegangen – allerdings erst nachdem ich im Juni im Urlaub war und daher weniger gepostet habe und auch allgemein weniger auf anderen (Promotion-)Plattformen unterwegs war.
So gaaaanz langsam scheint es wieder einen Aufwärtstrend zu geben.

Find ich schon komisch, ich blogge im Sommer am liebsten, schon allein wegen des Lichtes. Vorm Internet sitze ich sowie so 24/7(fast), also gibts da für mich persönlich (außer im Urlaub) keine Löcher ^^

Reply
beingdifferent 2. September 2013 - 14:27

Ich denke dass sich das Sommerloch schon bemerkbar macht. Viele Blogger "verabschieden sich mal" für "kurze Zeit" und es kommen weniger Artikel. Klar, ich sitze ja auch nicht den ganzen Tag am PC wenn draußen 30 Grad wüten. Aber das ist natürlich und wenn der Herbst kommt, kuscheln wir uns doch lieber mal gemütlich an einem regnerischen Nachmittag mit einem Kakao und in Jogginghose an den PC und kommentieren, klicken, lesen auf Blogs, oder? 🙂

Reply
Helen 2. September 2013 - 14:29

Ich habe ein Sommerloch bemerkt, allerdings weniger an den Klickzahlen als an der gesunkenen Anzahl der Kommentare. Und sowohl auf unserem Blog als auch bei vielen die ich lese war die Postdichte geringer. Warum genau, ist eine gute Frage 😉 Bei mir war eine Weile einfach anderes dran in der Freizeit als bloggen: Schwimmbad, Ausflüge, daheim in der Hitze dämmern. Bei anderen kommentiert habe ich aber ähnlich viel wie sonst. Bin auf die Auswertung gespannt 😉

Reply
Tina 3. September 2013 - 10:36

Hey meine Liebe!

Wir haben dich getaggt

http://thepolishsistas.blogspot.co.at/2013/09/10-dinge-die-ich-unbedingt-mal-machen.html

LG, Anja & Tina
thepolishsistas

Reply
Tina 3. September 2013 - 10:44

So und nun zu der Monatsfrage!

Ja auch wir haben ein Sommerloch gemerkt. Aber leider hatten wir im Sommer auch kaum Zeit Post zu schreiben. Da ich eine neue Arbeit habe und Anja ein kleinen süßen Kater hat :).

Hoffe das wir nun wieder Zeit finden zum schreiben. Und das Sommerloch schnell wieder vorbei geht 🙂

LG, Tina

Reply
Chrissy 4. September 2013 - 9:05

Also für mich als Neuling war es schon irgendwie Teil der Bloggerwelt, dass man mal Sommerurlaub macht und dann auch nicht bloggt.
Scheint ja aber dennoch eher Neu zu sein?

Ich kann also nur wenig fundiertes beitragen, hält mich natürlich nicht ab 😉

Generell finde ich es wirklich nicht tragisch, dass die tollen Sonnenstunden dem echten Leben geschenkt werden.
Es wäre auch zu Schade bei tollem Wetter vor den Laptops zu brüten und entweder am eigenen Blog zu arbeiten (was ja ein Hobby ist bei den Meisten) oder andere Blogs zu lesen und zu kommentieren.
Sollte Bloggen halt doch der Beruf sein gilt auch hier, Urlaub darf jeder haben!

Ich finde es nicht schlimm, dass sich Leute bewusst eine Sommerpause nehmen.
Schlimm finde ich eher die Leute, die sich in jedem Post dafür entschuldigen, dass man wenig von Ihnen hört.

Bei mir selbst konnte ich feststellen, dass zwar die Besucherzahlen gesunken sind, ich jedoch dennoch neue Leser gewinnen konnte.
Also passt die Qualität der Posts und die Quantität wird im Sommer nicht zum Problem.

Das Sommerloch existiert wohl nur online, offline sind wir alle im Baggersee verschwunden und haben uns gegenseitig unser Eis gezeigt.

Daher fand ich Instagramm eingentlich ziemlich gut um zwar auf dem Blog off aber dennoch on zu sein und die lieben Leser immer ein wenig zu beglücken.

Wir werden wieder viel zu viele Stunden zu Hause verbringen, während das Wetter auf die Laune drückt und wir uns über die vielen bunten Menschen in der Bloggerwelt freuen können.
Der Sommer hat leider ein Ende *schnief

oder kommt dann der Winterschlaf??

Reply
Madame Bonaparte 4. September 2013 - 14:15

Ich muss sagen, ich hab das gar nicht mitverfolgt. Wenn ich jetzt schaue, seh ich schon, dass die Klickzahlen zwischen Juli und August zurückgegangen sind.
Mein Blog ist noch recht klein, dementsprechend bekomm ich leider auch nicht so viele Kommentare. 😉

Mir persönlich ist das Sommerloch aber egal- ich war ja selbst auf Urlaub und viel unterwegs und hab etwas weniger gebloggt- vor allem weniger Beautycontent.

Bei Blogs, die ich lese, hab ich teilweise Löcher bemerkt.
Ich find das alles aber überhaupt nicht schlimm- auch Blogger haben ein Privatleben und sollen dieses und ihren Sommer genießen.

Reply
OktoberKind 4. September 2013 - 15:56

Kann ich so nicht sagen. Ich selbst habe nicht weniger Zeit auf Blogs verbracht als sonst und auch keine Blogpause eingelegt – für den Urlaub habe ich vorgebloggt, da ich so viele Themen hatte, dass ich sie nicht liegen lassen wollte.

Da meine Klickzahlen nicht allzu hoch sind, habe ich auch nicht wirklich einen Rückgang bemerkt, allerdings hatte ich im Juli/August wirklich gut 2 Wochen, in denen ich nicht einen einzigen Kommentar bekommen habe (bei 3-4 Beiträgen pro Woche). Sonst kommt da wenigstens mindestens einer pro Post.
Ob das aber am Sommerloch lag oder an etwas anderem, kann ich nicht einschätzen.

Insgesamt ist das Sommerloch aber für mich kein Thema, weder als Leser noch als Schreiber.

LG, OktoberKind 🙂

Reply
Gwen 4. September 2013 - 21:08

Juhu die Montagsfrage ist wieder da 🙂 Zum Thema: Mein Blog ist ja auch noch recht klein und ich hatte völlig unterschiedliche Klickzahlen. Ich hatte im Juli sogar doppelt so viele Klicks wie sonst, im August dann wieder deutlich weniger.
Kommentare bekomme ich leider ohnehin kaum. Die meisten davon sind von ein paar treuen Lesern. Finde ich eigentlich sehr schade, dass so wenig kommentiert wird, andererseits kenne ich das Problem des Zeitmangels nur zu gut.
Ich habe das Thema Sommerpause aber sehr kontrovers diskutiert wahrgenommen und bin ziemlich gespannt was deine Montagsfrage ergibt. Ich finde es legitim mal ein bisschen Pause zu machen, z.B wg Urlaub, aber dafür muss es ja nicht zwingend Sommer sein.

Reply
Silva 8. September 2013 - 10:19

Das ist eine interessante Frage. Bei mir sind die Klickzahlen deutlich zurückgegangen, aber das hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass ich selbst weniger gepostet habe. Ich habe zwar nicht verkündet, dass eine Weile lang weniger von mir zu lesen ist – aber ich hatte im "echten Leben" so viel zu tun und manchmal auch schlichtweg keine Lust.
Alles Liebe!

Reply
pinkpetzie 11. September 2013 - 10:42

Ich habe das Sommerloch auch deutlich gespürt, sowohl an Klickzahlen als auch an Kommentare, die deutlich weniger geworden sind. Auch wenn mein Blog sehr klein ist. Zwischendurch war ich sogar richtig gefrustet und hatte keine Lust was zu posten, weil ich mir dachte: Liest eh keiner. Aber das Problem hat sich ja zum Glück erledigt. Der Regen hat die Leser zurückgespült.

Liebe Grüße

Reply
Rabea Rayowag 21. September 2013 - 9:37

Ich habe das Sommerloch hauptsächlich bei den Kommentaren gespürt. Die Klickzahlen blieben gleich. Ich persönlich lese im Sommer am liebsten Blogs, aber merke das viele meiner liebsten Blogs im Sommer nachlassen

xoxo Rabea

Reply

Leave a Comment