Home Allgemein Ergebnis Montagsfrage #30: Betreibt ihr Suchmaschinenoptimierung für euren Blog?

Ergebnis Montagsfrage #30: Betreibt ihr Suchmaschinenoptimierung für euren Blog?

by Diana
Hallo ihr Lieben! Ich bin euch noch das Ergebnis der Montagsfrage im Januar schuldig. Diese ging der Fragestellung nach, ob ihr als Blogger Suchmaschinenoptimierung für euren Blog betreibt. Als Blogger freut man sich, wenn man neue Leser erreicht und Kommentare bekommt. Das gibt einem das Gefühl, dass man mit seinen Beiträgen auf dem richtigen Weg ist und diese bei anderen Leuten auf Interesse stoßen. Entweder weil sie unterhalten oder einen Mehrwert durch Informationen bieten. Welcher Blogger kennt dieses Gefühl der Bestätigung nicht? Doch muss man dafür Suchmaschinenoptimierung betreiben oder landen die Leser früher oder später sowieso auf dem Blog, wenn man sich um gute Inhalte bemüht? Insgesamt haben 70 Blogger an der Umfrage teilgenommen und es wurden 11 Kommentare geschrieben. Das Thema stieß also nur auf mäßiges Interesse. Oder die Montagsfrage läuft langsam aber stetig ihrem Verfallsdatum entgegen. Wir werden sehen 😉

Ergebnis: Betreibt ihr SEO für euren Blog?

Kurz & knapp

  • Die Mehrheit der Teilnehmer (36%) betreiben SEO für ihren Blog.
  •  20% der Teilnehmer beschäftigen sich noch nicht mit Suchmaschinenoptimierung, möchten dies aber bald ändern.
  • Fast genauso viele, nämlich 19%, haben sie bewusst dagegen entschieden.
  • Fast ein Viertel der teilnehmenden Blogger (23%) haben noch nichts vom Thema gehört.
  • Insgesamt stehen also mehr als die Hälfte der Teilnehmer (56%) SEO
    positiv gegenüber und betreiben es entweder bereits aktiv oder möchten
    dies bald tun. Auf der anderen Seite ist knapp ein Viertel der Blogger das Thema bisher fremd.

 

Ausgewählte Kommentare zur Montagsfrage

Es gab auch wieder einige Kommentare zur Montagsfrage, hauptsächlich von Bloggern, die keine Suchmaschinenoptimierung betreiben. So schreibt zum Beispiel Conny, dass sie sich schon vor längerer Zeit dagegen entschieden habe. Ihr sei der Austausch und der Kontakt mit ihren Lesern wichtig und nicht ihre Reichweite. Sie geht davon aus, dass die Leute, die einen über Google finden, sowieso nie die regelmäßigen Leser sind, die oft vorbei klicken und kommentieren.

Anzeige

Gilly sieht das so wie Conny. Er habe irgendwann festgestellt, dass sich der ganze SEO-Aufwand für seinen Blog nicht lohnt und seitdem konzentriere er sich einfach wieder auf seine Inhalte. Da er keine Werbebanner habe, habe er auch nichts von Besuchern, die über Google kommen und gleich wieder abhauen.

Um diesen Argumenten etwas entgegen zu setzen, hat sich eine Nicht-Bloggerin zu Wort gemeldet. So schreibt diealex, dass sie über Google überhaupt erst auf Blogs gekommen sei. Sie habe viel zum Thema Hautpflege gesucht und habe dadurch interessante Blogs gefunden, die sie dann regelmäßig nach Neuheiten absurfte. Inzwischen sei sie auf Bloglovin gestoßen, was das Ganze einfacher mache. Ihrer Meinung nach sollte man als Blogger Google nicht unterschätzen, denn es gäbe durchaus die Möglichkeit engagierte neue Leser zu finden.

 

 

Fazit:

Es lässt sich also zusammenfassen, dass die Mehrheit der teilnehmenden Blogger zwar Suchmaschinenoptimierung betreibt oder dies bald tun möchte, in den Kommentaren sich aber hauptsäch diejenigen geäußert haben, die sich dagegen entschieden haben. Ein  Thema unter Bloggern, über das man vielleicht nicht öffentlich spricht? Was könnten die Gründe sein? Möchte man es nicht an die große Glocke hängen, dass einem die Reichweite eben doch wichtig ist oder möchte man seine Tricks für sich behalten, wie man erfolgreich an neue Leser kommt? Auch haben viele vom Thema bisher noch nichts gehört, was sicherlich auch daran liegt, dass viele Beautyblogger teilgenommen haben und die Mehrheit der Beautyblogs ihren Blog bei Blogger haben. Bei WordPress gibt es verschiedene SEO-Plugins, die einem auch als Laie helfen, seine Beiträge suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Hätte man die Umfrage zum Beispiel auf einem Technikblog gestartet, sähe das Ergebnis sicherlich etwas anders aus. Ich fand die Montagsfrage auf jeden Fall wieder sehr spannend und bedanke mich nochmal herzlich bei allen Teilnehmern!

 

 

Kick-Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

  • Step to Milkyway: Blogparade „Richtig Bloggen“ – Übersicht zu SEO
  • Neontrauma: SEO für Blogger Einsteigertutorial
  • It helps: Blogparade „Die 5 effektivsten SEO Praxistipps für Anfänger“
  • Google: Einführung in Suchmaschinenoptimierung

 

Hinweis:

Solltet ihr euch mit
der Art und Weise, wie ich euch zitiert habe, unwohl fühlen, dann könnt
ihr mir dies gerne per Mail mitteilen und ich nehme euren Kommentar
raus.

Blogbeiträge zur Montagsfrage werden im Ergebnispost immer
verlinkt. Sollte ich euren Beitrag vergessen haben, schickt mir bitte
euren Link, damit ich ihn hinzufügen kann.

 

Überrascht euch das Ergebnis oder habt ihr schon damit gerechnet? Wie wichtig schätzt ihr das Thema SEO für Blogger ein und wie geht ihr mit dem Thema um?

 

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

Einfach Ina 2. Februar 2015 - 9:22

Ich glaube auch, das es kein Zufall ist, dass so wenige kommentiert haben. So wie du schreibst, will niemand sein Erfolgsrezept verraten und viele geben nicht zu, dass ihnen Klickzahlen und Followerzahlen wichtig sind. Sind sie aber und ich finde das kann man ruhig zu geben. Wer freut sich nicht über die Meilensteine bei Followerzahlen, oder wenn mal in einem Monat besonders viele Menschen auf dem Blog waren. Ich gucke auch regelmäßig, welche Art Posts am meisten angeklickt werden und richte mich ein klein wenig danach.

gLG Ina

Reply
Diana 8. Februar 2015 - 17:36

Ich bin wahrscheinlich etwas zu naiv an das Thema herangegangen 😉 Jemand der Suchmaschinenoptimierung betreibt, möchte bei Google weit vorne landen. Und konkurriert hierbei logischer Weise mit anderen Bloggern.

Reply
Cori xy 2. Februar 2015 - 11:28

Ich finde das Thema sehr interessant und werde ich mich mal durch die Links klicken die du angegeben hast. Muss mich mit "SEO" erstmal auseinander setzen. Habe bisher immer nur am Rand was davon gehört.
Liebe Grüße!

Reply
Diana 8. Februar 2015 - 17:37

Viel Spaß beim reinlesen. Das Thema ist wirklich komplex und nicht so einfach auf Anhieb zu durchdringen.

Reply
Schrödingers Katze 2. Februar 2015 - 15:21

Die große Mehrheit betreibt doch eigentlich kein SEO, wenn man die drei verneinenden Antwortmöglichkeiten zusammenfasst.

Reply
Maike 2. Februar 2015 - 17:08

Die Artikel die du verlinkt hast finde ich wirklich interessant, und auch deine Montagsfragen interessieren mich. Also von meiner Seite aus kannst du die gerne weitermachen. Gerade im Moment auch mit der Reihe Richtig Bloggen habe ich erst wirklich was von den ganzen Strategien zum Bloggen erfahren. da steckt schon mehr dahinter als man auf den ersten Blick vermutet.

Reply
Diana 8. Februar 2015 - 17:38

Das freut mich, dass dir die Montagsfrage gefällt 😉 Die Reihe Richtig Bloggen fand ich auch sehr interessant 🙂

Reply
Lewis 3. Februar 2015 - 20:58

Hallo zusammen…
Ich als Frischling in Sachen bloggen kenne nicht mal SEO..*rotwerd*
Muss man das als Blogger überhaupt kennen???

Ich als Neuling gebe zu,zu schauen ob und wieviele auf meine Seite kommen..Ob nur geschaut wird..kurz mal rübergehuscht wird oder ob jemand echt auch den einen oder anderen Eintrag liest,kann man ja leider nicht sehen. Ich freue mich IMMER wenn 10-20 Peoples in meiner Statistik als Seitenaufrufe angezeigt werden, aber ich gebe auch ganz offen und ehrlich zu das es mich auch traurig macht,wenn ich jeden Tag 0 Follower sehe und ich grübel echt nach ob es jemand überhaupt interessiert was ich von mir gebe und ich hab auch schon dran gedacht es wieder sein zu lassen, da auch 0 Kommentare abgegeben werden…

Wer benutzt denn SEO und kann mir mit 5-6 einfachen Sätzen sagen was dies ist???

Auch Themen wie Maike sie über mir schrieb über richtiges bloggen würde mich interessieren und was für Fehler Blogger machen können die auch vermieden werden können 😉

Reply
Diana 8. Februar 2015 - 17:40

Ich empfehle dir den Blogbeitrag von Step To Milkyway, den ich oben verlinkt habe. Sie beschreibt kurz und prägnant worum es geht und welche einfachen Tipps man umsetzen kann. Ihr Beitrag war Teil einer Themenreise "Richtig Bloggen", dort findest du sicherlich viele Tipps und Anregungen 🙂

Reply
Anne Mühlbauer 4. Februar 2015 - 5:17

Danke für das Verlinken meines Artikels! 🙂

Ich habe die Umfrage gespannt verfolgt und finde das Ergebnis interessant. Ich schätze, dass es hauptsächlich drei Gründe sind, warum Blogger keine SEO durchführen:
– Das Thema klingt so technisch, dass sich viele von vornherein abschrecken lassen.
– Krass, dass so viele Blogger tatsächlich noch kaum etwas davon gehört haben.
– Man hat die dubiosen SEO-Tricksereien von vor mehreren Jahren im Hinterkopf, die eine Seite zwar für Bots optimierten, für echte menschliche Leser aber schlechter machten.

Reply
Diana 8. Februar 2015 - 17:43

Danke für deinen Kommentar und deine Einschätzung zum Ergebnis! Das klingt plausibel und ich muss zugeben, dass mich das Thema auch zuerst sehr abgeschreckt hat. Viele Beiträge dazu, was man verbessern kann, bezieht sich auch auf WordPress Blogs und empfehlen Plugins, auf die ich bei Blogger nicht zurückgreifen kann. Ich werde mich mit dem Thema aber nun auch mal mehr auseinandersetzen, denn ich fand den Kommentar der Leserin bei der Umfrage sehr plausibel. Auch Leser die über Google zum Blog finden, können neue Stammleser werden.

Reply
Sunnivah 9. Februar 2015 - 18:44

Danke für die Ergebnisse und Links, da kann auch ich als Nicht-Technik-Nerd mich nun mal einlesen und zumindest schauen, was ich davon im Alltag umsetzen kann.
Ich halte es auch so, daß ich mich lieber auf Inhalte konzentriere als auf die Vermarktung: ich bin eher der kreative Kopf als der Verkäufer und denke bei jeder Minute, die ich NICHT ins Schreiben investiere.. 'aber jetzt könnest du schon das und das gemacht haben..?' 😀 ich muss dafür mal jemanden anstellen, der mir den Manager macht und fürs Kaufmännische zuständig ist *lach*

Lieben Gruß

Reply

Leave a Comment