Home Beauty BlogParfum [Parfum] Issey Miyake Pleats Please – Ein Duft wie eine köstliche Makrone

[Parfum] Issey Miyake Pleats Please – Ein Duft wie eine köstliche Makrone

by Diana
„Das Eau de Parfum Pleats Please zu entdecken ist, als beiße man in eine köstliche Makrone“ so beschreibt zumindest der Parfümeur Aurélien Guichard seine Duftkreation Pleats Please von Issey Miyake. Und tatsächlich ist der Duft eher süß und schwer, was ihn für mich zum perfekten Herbst- und Winterduft macht! Man muss natürlich solche schweren und intensiven Düfte mögen. Für mich war es ein Glücksgriff, dass ich den Duft testen durfte, denn mir gefällt er ausgesprochen gut und ich trage ihn momentan fast täglich. Das Eau de Parfum ist nicht zu verwechseln mit dem Eau de Toilette, welches es bereits seit 2012 zu kaufen gibt und eher blumig-fruchtig riecht. Das Eau de Parfum ist ganz neu auf dem Markt und seit September erhältlich.


Issey Miyake ist ein japanischer Modedesigner, der für innovative Stoffe und außergewöhnliche Stoff-Formen und Falten aller Art steht. Der Flakon von Pleats Please* soll an seine berühmten Plissees erinnern. Er liegt schwer in der Hand und hat einen violetten Farbverlauf. Mir gefällt die Optik sehr gut und ich finde es toll, wenn Parfüms außergewöhnliche aber dennoch praktische Flakons haben.

Pleates Please soll gute Laune und Optimismus verbreiten und ein eleganter, harmonischer Duft aus verschiedenen Blumenkomponenten sein. So enthält Pleats Please Veilchen, Pfingstrose und Wicke, welche dem Duft eine blumige Herznote verleihen. Bei Aufsprühen tritt zuerst das Veilchen in Erscheinung, zu dem sich allerdings schnell die Pfingstrose und Wicke gesellt. Im Auftakt macht der Duft einen leichten und blumigen Eindruck, der sich nach einigen Minuten wandelt. Nach und nach wird der Duft immer süßer und schwerer. Durch das Zedernholz in der Basisnote bekommt der Duft eine für mich sehr spannende holzige Komponente, die sehr gut mit der süßen Vanille und dem Patchouli harmoniert. Besonders gut gefällt mir die tolle Haltbarkeit, selbst abends kann ich den Duft noch leicht auf der Haut wahrnehmen. Da er sehr intensiv ist, sollte man ihn – vor allem tagsüber – eher sparsam dosieren. Mit zwei Sprühstößen finde ich den Duft optimal dosiert, so dass er sehr gut wahrnehmbar aber trotzdem nicht zu aufdringlich ist. 
Duftnoten
Kopfnote: Veilchen
Herznote: Pfingstrose, Duftwicke
Basisnote: Patchouli, Vanille, Zedernholz

Insgesamt finde ich den Duft wirklich rund und harmonisch und ich werde ihn in den kommenden Monaten noch sehr häufig und gerne tragen. Für mich ist Pleats Please ein sinnlicher Herbst- und Winterduft, im Frühling und Sommer kann ich ihn mir hingegen weniger vorstellen. Der Duft trifft aufgrund der Intensität und süßen Schwere sicherlich nicht jeden Geschmack, so dass ihr ihn vor einem Kauf unbedingt einmal selbst aufsprühen solltet. Weitere Berichte zu Pleats Please findet ihr z.B. bei Lullabees und Talasia.

Das Eau de Parfum ist in drei Größen erhältlich:
EdP 30ml UVP: 46,00€
EdP 50ml UVP: 68,00€
EdP 100 ml UVP: 98,00€

Gefallen euch schwere, süße und etwas holzige Düfte oder mögt ihr es lieber leicht und frisch? Wenn ihr neugierig auf den Duft geworden seid, dann solltet ihr ihn unbedingt beim nächsten Parfümiere-Besuch mal ausprobieren! Für mich ist das ein schöner und außergewöhnlicher Duft, den ich in den kommenden Herbst- und Wintermonaten noch oft tragen werde. 

6 comments

Ähnliche Beiträge

6 comments

Lena Schnittker 25. September 2013 - 15:44

Ich mag auch schwere Düfte durchaus. Den Flakon finde ich total schön! lg Lena

Reply
Nadine D 25. September 2013 - 16:49

Ich mag das EdT davon sehr und bin gespannt, wie das EdP riecht. Ich werde mal probeschnuppern, denn ich mag sehr wohl schwere und intensive Düfte 🙂

Reply
Kitty Cat 25. September 2013 - 22:15

AAHHHHH ich liebe die Parfums von Pleats Please!! Allein der Flakon ist so hübsch!!

<3 Kitty

Reply
annacatharina 26. September 2013 - 9:18

Ich mag eher die leichten blumigen Düfte. Im Winter greife ich zwar eher zu warmen, fruchtigen Duftnoten, doch auch die sollten nicht zu schwer, dunkel und süß sein. LG AnnaCatharina von caus4blog

Reply
Talasia 26. September 2013 - 10:39

Danke für die Verlinkung, habe deinen auch gleich mit dazu getan ^.^ ich werde meinen aber wohl an meine Mami weiter geben, die kann damit noch etwas mehr anfangen

Reply
I need sunshine 26. September 2013 - 15:47

@TalasiaOh, das ist aber nett! Vielen lieben Dank 🙂

Reply

Leave a Comment