Home Beauty Blog Im Vergleich: 3 Handcremes mit Lichtschutzfaktor aus der Drogerie

Im Vergleich: 3 Handcremes mit Lichtschutzfaktor aus der Drogerie

by Diana
3 Handcremes mit LSF aus der Drogerie im Vergleich

 

Früher habe ich zugegeben kaum auf Sonnenschutz in meiner täglichen Pflegeroutine geachtet. Klar, wenn ich mich im Sommer tagsüber länger in der Sonne aufgehalten habe, habe ich wegen meiner hellen Haut immer eine Sonnencreme verwendet. Doch auch bei mir ist inzwischen die Erkenntnis angelangt, dass Hautalterung in erster Linie mit der UV-Strahlung der Sonne zusammenhängt und ein täglicher Schutz wichtig ist. Was in meiner Gesichtspflege also längst Routine geworden ist, habe ich bei meiner Handpflege bis vor kurzem weiterhin vernachlässigt. Dabei sind unsere Hände wie unser Gesicht ständig der UV-Strahlung der Sonne ausgesetzt. Also habe ich mich in der Drogerie einmal umgesehen und nach Handcremes mit LSF Ausschau gehalten. Ich wollte keine teure Handcreme bestellen, da ich kaum ein Kosmetikprodukt so häufig aufbrauche wie Handcremes. Nach jedem Händewaschen ist Eincremen für mich Pflicht. Eine günstige und einfach erhältliche Variante aus der Drogerie sollte also her. In diesem Beitrag möchte ich drei Drogerie-Handcremes mit Lichtschutzfaktor miteinander vergleichen.

Warum Sonnenschutz nicht nur im Sommer so wichtig ist

  • Die Folgen und Schäden durch Sonnenlicht können Falten, Pigmentflecken oder im schlimmsten Fall Hautkrebs sein. Die UV-Strahlung verändert das Reparatursystem des Erbguts, so dass es in den betroffenen Zellen eher zu mutierten Zellen und Krebs kommen kann. Daher sollte man stundenlanges Sonnenbaden oder Solarium unbedingt vermeiden und auf einen guten Sonnenschutz achten.
  • Der ultraviolette Bestandteil des Sonnenlichts besteht nur zu 6 Prozent aus UVB- und zu 94 aus UVA-Strahlen.
  • Die UVB-Strahlen der Sonne können Sonnenbrand verursachen. Sie werden vom Ozonmantel der Lufthülle teilweise geschwächt und sind stark von der Sonnenhöhe abhängig, so dass im Winter die hautwirksame Strahlung abnimmt.
  • Gefährlicher, weil die negativen Auswirkungen nicht direkt sichtbar werden, sind die langwelligeren UVA-Strahlen, die am tiefsten in die Haut eindringen. Lange Zeit hatte man das Risiko unterschätzt und viele Sonnencremes schützten nicht gegen UVA-Strahlung. UVA-Strahlung nimmt im Gegensatz zur UVB-Strahlung im Tages- und Jahresverlauf kaum an Intensität ab oder zu.
  • UVA-Strahlen sind die Hauptursache für vorzeitige Hautalterung, da sie die Kollagenschicht in den tieferen Hautschichten zerstören. Sie dringen sogar durch Fensterscheiben und sind auch an wolkigen Tagen und im Winter vorhanden.
  • Beim Sonnenschutz sollte also unbedingt darauf geachtet werden, dass er sowohl gegen UVB- als auch UVA-Strahlen schützt.
  • Sonnenschutz ist das beste Anti-Aging Mittel. Wer lange faltenfrei bleiben möchte, sollte also täglich darauf achten.
  • Weitere Infos zum ganzjährigen Sonnenschutz gibt es zum Beispiel bei Agata und den Super Twins.

 

Handcremes mit Lichtschutzfaktor aus der Drogerie
Man kann sich seine Hände natürlich auch mit Sonnencreme eincremen, wenn man sie vor vorzeitiger Hautalterung und Pigmentflecken schützen möchte. Doch meine Sonnencremes für das Gesicht waren mir dafür bisher zu Schade und normale Sonnencreme für den Körper finde ich auf den Händen ziemlich unangenehm, da sie meist diesen typischen Sonnencremegeruch haben und sich etwas klebrig anfühlen. Also habe ich mich im dm Drogeriemarkt mal umgesehen und drei Handcremes entdeckt, die mit LSF werben.

 

Balea Q10 + Omega Handcreme LSF 10

 
Balea Q10 + Omega Handcreme Anti-Aging Pflege

 

Die Balea Handcreme ist einfach unschlagbar günstig. Außerdem zieht sie schnell ein und spendet Feuchtigkeit. Der Duft ist relativ dezent und zurückhaltend. Für sehr trockene Hände und im Winter ist die Pflegewirkung allerdings zu wenig, für das Hände eincremen zwischendurch ist sie aber optimal. Sie enthält zwei chemische UVA- und UVB-Filter (Butyl Methoxydibenzoylmethane und Ethylhexyl Salicylate). Zusätzlich sind Antioxiadantien wie Q10 und Vitamin E enthalten, Parfüm steht relativ weit hinten in der Liste der Inhaltsstoffe und auf schlechten Alkohol wird komplett verzichtet.Inhalt / Preis: 100ml für 1,15€

Inhaltsstoffe:
AQUA · GLYCERIN · ETHYLHEXYL SALICYLATE · BUTYL METHOXYDIBENZOYLMETHANE · GLYCERYL STEARATE SE · CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE · CETYL ALCOHOL · ISOPROPYL PALMITATE · GLYCINE SOJA OIL · HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL · UBIQUINONE · PANTHENOL · TOCOPHERYL ACETATE · BUTYLENE GLYCOL · CARBOMER · PHENOXYETHANOL · SODIUM CETEARYL SULFATE · PARFUM · GLYCERYL STEARATE CITRATE · SODIUM HYDROXIDE · ETHYLHEXYLGLYCERIN · TETRASODIUM GLUTAMATE DIACETATE.

Vor – und Nachteile:

+ Zieht schnell ein
+ Günstigste Creme im Vergleich
+ UVA- und UVB-Schutz
– niedriger Sonnenschutz mit LSF 10

 

 Neutrogena Visibly Renew Handcreme LSF 20

 

Die Neutrogena Visibly Renew Handcreme gefällt mir von der Pflegewirkung etwas besser als die von Balea, dafür zieht sie nicht ganz so schnell ein und es legt sich ein leichter Film auf die Haut. Sie hat den höhsten Lichtschutzfaktor (LSF 20) im Vergleich. Es handelt sich um eine Kombination aus chemischen (Homosalate und Butyl Methoxydibenzoylmethane) und mineralischem Filter (Titanium Dioxide). Als Inhaltsstoff ist auch ein „schlechter“ Alkohol aufgeführt, allerdings recht weit hinten, so dass es keine negativen Auswirkungen wie Kollagenabbau geben sollte.

Inhalt / Preis: 75ml für 4,25€

Inhaltsstoffe:

„Aqua, Glycerin, Dicaprylyl Carbonate, Homosalate, Dimethicone, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Octocrylene, Steareth-2, Butylene Glycol, Butyrospermum Parkii Butter, Squalane, Sorbitan Stearate, Steareth-21, Leontopodium Alpinum Extract, Magnesium Aspartate, Zinc Gluconate, Copper Gluconate, Mica, Titanium Dioxide, Linseed Acid, Behenyl Alcohol, Caprylyl Glycol, Isohexadecane, Sucrose Cocoate, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Sodium Dodecylbenzenesulfonate, PEG-8 Laurate,
Polysorbate 60, Styrene/Acrylates Copolymer, Dimethicone Crosspolymer, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate, Copolymer, Xanthan Gum, Acrylates Copolymer, Polymethyl Methacrylate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Alcohol, Disodium EDTA, Caprylhydroxamic Acid, Sodium Hydroxide, Tocopherol, Phenoxyethanol, Parfum“

Vor – und Nachteile:

  • Beste Pflegewirkung im Vergleich
  • höchster Sonnenschutz im Vergleich (LSF 20)
  • UVA- und UVB-Schutz (Kombination chemische und mineralische Filter)
  • Teuerste Creme im Vergleich

Nivea Anti Age Handcreme Q10 mit LSF

 

Leider ohne genaue Angabe über die Höhe des Lichtschutzfaktors kommt die Nivea Anti Age Q10 Handcreme daher. Sie ist für trockene Hände gedacht und soll vor Fältchen schützen. Sie ist von der Konsistenz her sehr leicht und zieht schnell ein, hat aber auch den intensiven Niveacreme-Duft, den nicht jeder mag. Sie enthält leider auch einen schlechten Alkohol (Benzyl Acohol), allerdings am Ende der Liste. Sie enthält chemischen UVA- und UVB-Filter, wobei der Filter für UVA-Schutz (Butyl Methoxydibenzoylmethane) relativ weit hinten steht. Die Vermutung liegt nahe, dass der Schutz gering ist, da auf eine genaue Angabe der Höhe leider verzichtet wird.Inhalt / Preis: 100ml für 2,75€Inhaltsstoffe:
„Aqua, Glycerin, Cetyl Alcohol, Stearic Acid, Stearyl Alcohol, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Glyceryl Stearate SE, Dimethicone, Hydrogenated Coco-Glycerides, Isopropyl Palmitate, Octyldodecanol, Creatine, 1-Methylhydantoine-2-imide, Ubiquinone, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Sodium Carbomer, Trisodium EDTA, Phenoxyethanol, Methylparaben, BHT, Linalool, Citronellol, Butylphenyl Methylpropional, Benzyl Alcohol, Alpha-Isomethyl Ionone, Limonene, Parfum“

Vor – und Nachteile:

+ Zieht schnell ein
– – Keine genaue Angabe über die Höhe des LSF

Fazit: Mein Favorit

Mein Favorit ist die Neutrogena Visibly Renew Handcreme, da sie von allen drei meine trockenen Hände am besten pflegt und den höchsten Schutz hat. Gefolgt von der Balea Q10 + Omega Handcreme, da sie schnell einzieht und sehr günstig ist. Sie enthält einen recht niedrigen UV-Schutz mit LSF10, dafür aber noch Q10 und Vitamin-E. Wegen des Preises habe sie inzwischen schon mehrfach gekauft und auf verschiedene Orte wie Badezimmer und Schreibtisch verteilt. Die Neutrogena Handcreme habe ich hingegen in meine Handtasche gepackt, so dass ich sie unterwegs immer griffbereit habe. Die Neutrogena ist inzwischen fast leer, ich werde sie mir aber auf jeden Fall nachkaufen. Durchgefallen ist die Nivea Anti Age Handcreme. Sie macht keine genaue Angabe über die Höhe des Lichtschutzfaktors und ist für meinen Geschmack zu stark parfümiert.
Achtet ihr auf einen Lichtschutzfaktor in eurer Handcreme? Kennt ihr weitere Handcremes mit LSF und welche könnt ihr empfehlen?

Täglich Sonnencreme verwenden: Ja oder nein?

15 comments

Ähnliche Beiträge

15 comments

Nessa 12. April 2015 - 11:57

Die Balea Handcreme werde ich mir definitiv mal ansehen, schnell einziehend finde ich immer prima. Im Moment habe ich ne kleine Probe von der Handcreme von Paula's Choice, aber bin nicht so ganz zufrieden und außerdem ist sie auch recht teuer. Da sehe ich es ähnlich wie du, dass ich Handcreme einfach zu oft verwende, sodass sich ein teures Produkt nicht lohnt.

Liebe Grüße

Reply
OktoberKind 12. April 2015 - 12:00

Danke für diesen Artikel!
Lichtschutz bei Handcremese gehört auch zu den Themen, über die ich mir noch nie Gedanken gemacht habe, obwohl es meine Hände bitter nötig hätten. Dank meiner Sonnenallergie schmiere ich mir die Hände ab dem Frühjahr immer mit einem Sunblocker ein, aber pflegend und schnell einziehend ist das ja nun auch nicht gerade…

LG, OktoberKind 🙂

Reply
BillchensBeauty Box 12. April 2015 - 12:02

Sehr interessanter Post, die Handcreme mit LSF von Balea kannte ich bisher noch gar nicht. Die Visibly Renew von Neutrogena hatte ich auch schon, bei mir zieht sie aber auch nicht richtig gut ein.
Seit kurzem verwende ich die Age Control Hand Lotion mit LSF 15 von Clarins und bin bisher ganz zufrieden. Von Paula's Choice habe ich mir während der Shopping Week die Handcreme mit LSF 30 bestellt und bin schon sehr gespannt wie sie ist.

Reply
LiLe-say-yes 12. April 2015 - 12:34

Ein sehr interessanter Artikel! Ich versuche mittlerweile auch mehr auf LSF zu achten und möchte jetzt damit beginnen täglich spezielle Sonnencreme für mein Gesicht zu verwenden. Auf LSF in Handcremes habe ich bisher noch nie geachtet (und auch noch nie darüber nachgedacht), aber das wird sich jetzt wohl auch mal ändern. Danke für diesen Denkanstoß!

Liebe Grüße,
Lisa

Reply
Marie THESHIMMERBLOG 12. April 2015 - 12:39

Die Neutrogena Handcreme klingt super 🙂 Ich habe bisher immer normale Sonnencreme für den Körper für die Hände verwendet (2ter Inhaltsstoff natürlich Alkohol) und fand diese Lösung eh nicht so toll.

Reply
Kyra 12. April 2015 - 13:34

Mal wieder ein sehr interessanter Beitrag, den ich wirklich gerne gelesen habe 🙂

Auf ausreichenden Sonnenschutz in meiner Pflegeroutine achte ich nun auch schon seit längere Zeit und hatte deshalb auch nach Handcremes mit LSF Ausschau gehalten. Ich hatte mir letztes Jahr ebenfalls die von dir erwähnte Nivea Handcreme gekauft war aber nicht sehr zufrieden damit, da mich ebenfalls die nicht vorhandene Angabe des LSF-Wertes gestört hat.

Irgendwie haben sich dann mit der Zeit massig Handcremes durch Beautyboxen, Tauschgeschäfte (Handcremes kann man ja immer gebrauchen…) und Geschenke angesammelt, sodass ich selbst schon seit Monaten keine Handcreme mehr gekauft habe und somit auch keine Handcremes mit LSF verwende. Es wird deshalb dringend Zeit, dass ich die Handcremes alle mal aufbrauche, damit ich endlich wieder eine mit Sonnenschutz kaufen kann und dann wird es sicherlich die von Neutrogena werden.

Reply
LasheswithMascara 12. April 2015 - 16:18

Bei den Händen wird Hautalterung wirklich am schnellsten sichtbar, ich achte auch darauf in den warmen Monaten vermehrt meine Handrücken einzucremen. Über Handcreme mit LSF habe ich auch schon nachgedacht, die Variante von Neutrogena hört sich wirklich gut an und der Preis ist zwar etwas höher als Balea aber immer noch im Rahmen:)

Reply
Stephanie Grimm 12. April 2015 - 16:41

Ich habe letztens erst mit anderen Bloggerinnen über Handcremes gesprochen und musste in der Drogerie wieder feststellen wie wenig Handcremes es mit Lichtschutzfaktor gibt. Ich glaube, ich habe ganze zwei Stück gesehen, darunter auch die Balea Q10. Die kaufe ich im Übrigen am liebsten nach und habe schon so einige Tuben verbraucht. Sie zieht recht schnell ein, duftet kaum und hinterlässt keinen unschönen klebrigen Film. Von Paula's Choice gibt es eine Handcreme mit LSF 30. Die fühlt sich an wie die Gesichtscremes mit LFS, also recht dünn und mit Sonnencremegruch. Mag das Gefühl auf den Händen nicht so gern, ist etwas stumpf.

Viele Grüße
Stephie

Reply
Sunnivah 12. April 2015 - 18:05

Ein super Vergleich denn ich stand auch erst vor ganz kurzem vor dem Regal bei dm und der Entscheidung welche der Cremes ich nur kaufen sollte. neutrogena fand ich zu teuer deswegen habe ich mich für die von Balea entschieden. mir ist der Duft etwas zu stark aber ich benutze auch sonst rein unparfümierte Produkte…da wird man schnell empfindlich. Die Creme von Paulas choice ist bei mir durchgefallen da mir das Gefühl nicht gefällt und der Geruch ist so neeeeee!
Ich würde gerne noch die von eubos aus der Apotheke ausprobieren, da das meine Lieblingshandcrememarke ist, allerdings kostet die 15 euro

Reply
Anela 12. April 2015 - 20:09

Wie ulkig, vor 2 Wochen erst war ich im DM um genau wie du nach Handcreme mit LSF zu suchen und hab ebenfalls nur deine Auswahl hier gefunden, was mich schon etwas enttäuscht hat. Hab dann Nivea gekauft, obowhl ich die Marke eigtl nicht sonderlich sympathisch finde, aber LSF 10 von Balea erschien mir einfach so wenig, um den angegebene Schutz zu erreichen muss man ja ziemlich viel Creme verwenden und bei Handcreme find ich das doch eher unpraktisch. Und die Neutrogena war mir in dem Moment einfach zu teuer, aber wenn die von Nivea leer ist, werde ich die sicher mal ausprobieren.

Reply
Yara 13. April 2015 - 8:09

Ich habe mir letzte Woche die von Neutrogena gekauft, da ich eh immer die blaue und rote Handcreme davon rumstehen oder dabei habe. Ich finde sie klebt an den Händen etwas, wie Sonnenschutz das ja oft tut aber damit kann i h zurzeit gut leben. Die Pflegewirkung reicht für meine Hände nicht aus, daher benutze ich, wenn ich mich vorwiegend in Innenräumen aufhalte und für nachts, zusätzlich die oben genannten Handcremes.

Reply
Isabel Sum 13. April 2015 - 9:03

Ehrlich gesagt finde ich Lichtschutzfaktor in der Handcreme ein bisschen übertrieben, weil es mir nicht soo wichtig ist ob meine Hände jetzt ein zwei Fältchen mehr haben…Und da ich schon mein Gesicht mit SPF schütze fehlt dann doch einiges an Vitamin D oder nicht?
Liebst, Isa | Besuch mich hier: My Makeup Addiction Confession

Reply
My Bathroom Is My Castle 13. April 2015 - 12:43

Sehr guter Post, vielen Dank dafür.
Ich kaufe mir nun die von Balea.
Herzliche Grüße!

Reply
Julia 13. April 2015 - 22:05

Auf Lichtschutzfaktor habe ich bei Handcremes ehrlich gesagt noch nicht so geachtet, aber es macht wirklich Sinn, wenn ich so darüber nachdenke. Die Handcreme von Neutrogena werde ich mir mal ansehen 🙂

Reply
Anonym 9. Juli 2015 - 20:20

Ich stimme der positiven Einschätzung zu.
Kürzlich kaufte ich mir die Handcreme von Balea, weil ich durch Gartenarbeit viele Pigmentflecken auf dem Handrücken bekommen hatte. Da ich klebrige und stark parfümierte Produkte nicht mag, bin ich sehr zufrieden mit dieser Handcreme, zumal sie preisgünstig ist, was bei täglichem Gebrauch wichtig ist.

Reply

Leave a Comment