Home Allgemein Lush Themenmonat: Green Bubbleroon

Lush Themenmonat: Green Bubbleroon

by Diana
Das erste Produkt welches ich euch im Rahmen unseres Lush-Themenmonats vorstellen möchte, ist das Schaumbad Green Bubbleroon„. Das vegane Badeteilchen kostet 5,95 € und reicht für zweimal baden. In England kostet der Bubbleroon umgerechnet ca. 4,10 € bezahlt. Eine Bestellung dort lohnt sich natürlich nur, wenn man entweder eine entsprechende Menge bestellt oder sich mit Freunden zusammentut, um die Portokosten zu teilen.

Das sagt Lush

Bubbleroons allgemein:
„Die neueste Innovation unter unseren Badefreuden: Unsere Bubbleroons! Optisch angelehnt an die französischen Macaron-Leckereien vereinen diese Badezusätze Bath Meld und Schaumbad. Krümel das Bubbleroon unter einlaufendem Wasser in die Wanne, genieße die cremige Schaumschicht und entsteige entspannt und mit verwöhnter Haut den Fluten. Und wenn du magst, kannst du sie ganz leicht teilen, so reicht ein Bubbleroon sogar für zweimal Badespaß!“

Green Bubbleroon:
„Ein schäumendes Badeerlebnis, das nach Gras und Orangenblüten duftet. Wir haben versucht, das Wesen des Sommers einzufangen – während also dein Körper in der Wanne entspannt, genießt dein Geist auf einer karierten Decke an einem See ein perfektes Sommerpicknick. Alles ist da: eine Karaffe mit selbstgemachter Limonade, eine warme Brise, die durch das Gras weht, der Duft von Obstbäumen in der Luft und die warme Sonne auf deiner Haut. Ein erfrischendes Gute-Laune-Bad, das dir auch an den dunkelsten Wintertagen Sonne bringen kann. So gut zu deiner Haut. Mit Kokosnussöl und Sheabutter für seidenweiches Badewasser. Green Bubbleroon reicht für zwei Bäder, du kannst es also teilen, wenn du möchtest. 


Unverpackt und ohne Konservierungsstoffe – dieses Produkt ist gut für dich und für die Umwelt.“

Anzeige

Ähhhm, ja. Von dieser Beschreibung kann man halten was man möchte. Ich glaube da hat der Werbetexter aber eines sehr blühende Fantasie an den Tag gelegt: karierte Decke, Karaffe mit selbstgemachter Limonade, Obstbäume? Hat ja jeder eine andere Vorstellung vom „Wesen des Sommers“, nicht wahr? Ich zumindest habe keine karierte Decke und bei einem Picknick bestimmt keine Karaffe selbstgemachter Limonade dabei 😉

Inhaltsstoffe:
Sodium Bicarbonate, Tartaric Acid, Sodium Lauryl Sulfate, Extra Vergine Kokosöl, Lauryl Betaine, Fair Trade Sheabutter, Parfüm, Bergamotteöl, Wacholderöl, Limettenöl, Süßes Wildorangenöl, Cocamid DEA, PEG-6 Caprylic / Capric Glycerides & PEG-60 Almond Glycerides, Gardenienextrakt, *Citral, *Citronellol, *Limonene, *Linalool, Titanium Dioxide, Cl 42090.

Anwendung

Die Bubblebars von Lush sind Schaumbäder in fester Form, die meist für zweimal baden reichen. Die neuen Bubbleroons sind da natürlich eine tolle Erfindung, weil man sie ganz einfach in teilen kann. Bei den anderen Schaumbädern nehme ich einfach ein Messer zur Hand. Ich befürchte, dass die Bubbleroons sehr anfällig dafür sind, auseinanderzubrechen. Ich könne mir vorstellen, dass es im Shop vor Ort viel „Ausschuss“ gibt, der sich nicht mehr verkaufen lässt. Mein Bubbleroon aus England war bereits auseinander gebrochen, was dank der Folie drum herum nicht schlimm war. Für das Foto habe ich die beiden Hälften einfach wieder aufeinander gesetzt 😉

Die Bubble Bars von Lush werden in das einlaufende Badewasser gebröselt. Das Wasser sollte mit höchstmöglichem Druck in die Wanne laufen, damit es möglichst große Schaumberge gibt. Je weicher das Wasser, desto schaumiger wird es natürlich. Leider haben wir in Karlsruhe recht hartes Wasser und ich habe für mich inzwischen eine gut funktionierende Methode entwickelt. Ich zerbrösele den Bubble Bar in der trockenen Wanne in möglichst feine Krümel. Dann lasse ich gerade so viel Wasser einlaufen, dass der Wannenboden bedeckt ist und löse darin die Krümel auf. Anschließend wird dann das Wasser mit höchstem Druck in die Wanne eingelassen und die Schaumberge zwischendurch auf die Seite geschoben, damit sie vom Wasserdruck nicht gleich wieder platt gemacht werden.

Et voilà! Fertig ist das Schaumbad. Der Green Bubbleroon hat schöne flauschige Schaumberge ergeben, die sich relativ lange gehalten haben. Die Wasserfarbe wurde in ein zartes Grün getaucht.

Das Badeerlebnis

Ich wurde schon oft von den Lush Badeteilchen enttäuscht, da viele in der Wanne ihren tollen Duft einbüßen. Da ärgere ich mich dann immer über das verschwendete Geld, denn bei den Lush Badeteilchen geht es mir in erster Linie um den Duft, Schaum bekomme ich auch woanders her und die Pflege ist woanders auch oft besser. Der Green Bubbleroon hat mich vom Dufterlebnis her zum Glück nicht enttäuscht. Der Duft ist während des ganzen Bades über sehr gut wahrnehmbar gewesen. Er hätte für meinen Geschmack zwar noch etwas intensiver sein können, aber insgesamt hat es gepasst. Der Duft ist sehr zitruslastig, ich hätte es noch schöner gefunden, wenn er noch „grüner“ gewesen wäre. Also mehr in Richtung Wiese und Wald, wie der Greenday Bubblebar früher oder das Grass Duschgel.

Die Bubbleroons werben ja mit der tollen Pflegewirkung und ich muss sagen, dass sie nicht so stark austrocknen wie andere Lush Bubble Bars. Ingesamt scheint Lush hier mehr getan zu haben, denn auch die Weihnachtsbadeteilchen empfand ich pflegetechnisch besser als die alten Sachen. Doch die Bubbleroons sollen ja eine Mischung aus Bath Melt und Schaumbad sein und hier hätte ich mir dann doch mehr versprochen. Meine Haut fühlte sich zwar nicht so stark ausgetrocknet an wie sonst, doch das Eincremen war dennoch unerlässlich. Ich habe allerdings auch sehr trockene Haut und muss mich nach dem Baden immer eincremen, außer ich bade mit einem Heymountain Badetab.

Anzeige
Mein Fazit

Der Green Bubbleroon von Lush bekommt von mir 3 von 4 möglichen Sonnen. und somit ein „empfehlenswert“. Der Duft hat mir sehr gut gefallen und war während des ganzen Bades über gut wahrnehmbar. Ich hätte mir den Duft noch etwas „grüner“ gewünscht, er war doch sehr zitruslastig. Eine Sonne ziehe ich jedoch wieder ab, da ich die Pflegewirkung nicht so überragend fand, wie die Beschreibung hätte vermuten lassen. Meine Haut war zwar nicht so stark ausgetrocknet wie bei anderen Lush Schaumbädern, aber auch nicht übermäßig gut gepflegt. Ich werde mir den Green Bubbleroon aufgrund des Dufterlebnisses auf jeden Fall nachkaufen!

17 comments

Ähnliche Beiträge

17 comments

NinjaHase 3. April 2012 - 7:57

Die sehen ja lustig aus, grüne Klümpchen 😀
Die hab ich bisher bei Lush noch gar nicht wirklich gesehen, muss ich unbedingt mal schauen.
Veganes, grünes Schaumbad klingt ja wirklich sehr lustig! 😉

Reply
Belora 3. April 2012 - 8:36

ich gehe viel zu wenig baden…ich habe noch Unmengen an Schaumbädern bei mir rumliegen… ^^
Diese neuen Teile haben mich irgendwie überhaupt nicht interessiert..im Laden fand ich die Gerüche nicht wirklich überzeugen und so hübsch anzusehen finde ich sie auch nicht…
Vielen Dank für die ausführliche Review! (:

Reply
Meilu 3. April 2012 - 9:52

Ich finde, dass die Werbetexter von Lush grundsätzlich ganz schön auf den Putz hauen und manchmal frage ich mich, ob die was geraucht haben. 😀
Schade, dass dieses Teilchen so teuer ist, sonst hätte ich es auch mal probiert. Es klingt ja ganz gut und Deine Bewertung lässt mich wirklich überlegen, ob ich es mir zulege.

Vielen Dank für den Bericht!
LG

Reply
Roxy 3. April 2012 - 10:12

Ich finde ja den Yuzu und Cocoa Bubbleroon so genial.. 🙂 Der Duft erinnert mich immer an einen Pina Colada 😀

Reply
Schrödingers Katze 3. April 2012 - 10:19

Von den neuen Bubbleroons habe ich noch gar keinen ausprobiert. Muss ich unbedingt machen, wenn ich meine Badevorräte wieder etwas dezimiert habe.

Reply
Bling.Bling 3. April 2012 - 10:24

oh lush-bomben. ich war ja wie schon mal gesagt noch niemals in so einem laden drin. glaube ich würde innerhalb von 3 sek. ne migräneattacke bekommen. (respekt an alle verkäufer in diesen shops) das grüne badewasser sieht aber echt lustig aus. leider mag ich baden überhaupt nicht. bin ein "duschkind" 🙂

Reply
Binara 3. April 2012 - 17:41

Hach, der Greenday, der war toll 🙂

Reply
Ahnungslose Wissende 3. April 2012 - 18:24

Riecht es in der Wanne ähnlich wie Grass? Grass mag ich nämlich sehr.

Liebe Grüße 🙂

Reply
Lisa Scandalous 4. April 2012 - 10:12

Ich gehe leider auch viel zu selten baden. Ich bin da einfach geizig was das Wasser angeht (aber dann bei Lush grenzenlos shoppen gehen.. haha). Und aktuell habe ich noch 5 Badeteile daheim, das reicht mir mindestens 1 Jahr 😀 Oft vertage ich das Bad dann, wenn ich mal zu meinen Eltern fahre ^^

Die Beschreibung klingt jedenfalls richtig gut. Ich liebe liebe Zitrusdüfte (Lemony Flutter <3).

Liebe Grüße,
Lisa

Reply
Moon 6. April 2012 - 14:24

Ich hatte von Lush noch keine Badekugeln whatever ;), bade zu selten. Und dafür bin ich dann doch zu geizig *hust*

Aber danke für deine Meinung, ich bin neugierig geworden 😉

Liebe Grüße

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 17:47

@NinjaHase Die sind relativ neu im Sortiment, deshalb sind sie dir bestimmt bisher noch nicht aufgefallen 🙂 Finde es auch toll, dass sie vegan sind.

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 17:55

@Belora Geht mir ähnlich. Wenn ich bedenke, wie selten ich zum Baden komme, habe ich viel zu viel Badeteilchen herumliegen 😉

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 17:59

@Meilu Hehe, ja genau! Manchmal fragt man sich echt, was die wohl nehmen, damit sie auf solche Texte kommen 😀 Der Preis bei Lush ist natürlich nicht ohne, besonders was die Badeteile betrifft. Aber meine Preisschmerzgrenze liegt da inzwischen recht weit oben 😀 Die Schaumbäder sind dabei noch günstiger als die Badekugeln, die man ja auf einmal versenkt. Die Schaumbäder kann man meist teilen und für 2 Bäder verwenden 🙂

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 18:00

@Bling.Bling Ich finde den Duft im Lush Shop toll. Ich glaube meine Riechzellen sind schon sehr abgehärtet und brauchen inzwischen die volle Duftdröhnung 😀

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 18:01

@Ahnungslose Wissende Ich hatte das Grass Duschgel noch nie. Aber ich glaube der Green Bubbleroon riecht nicht wirklich wie das Duschgel, sondern eher nach Zitronengras.

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 18:02

@Lisa Scandalous Ohja, Lemony Flutter riecht toll 🙂

Reply
I_need_sunshine 15. April 2012 - 18:03

@Moon Zum Ausprobieren würde ich echt die Rabattaktionen nach Silvester empfehlen. Da kann man schöne Schnäppchen machen und zum Ausprobieren ist das echt gut geeignet 🙂

Reply

Leave a Comment