Home Beauty Blog Regelmäßig chemische Peelings verwenden: Ja oder nein?

Regelmäßig chemische Peelings verwenden: Ja oder nein?

by Diana
Regelmäßig chemische Peelings verwenden AHA oder BHA Peeling von Paula's Choice und Dermasence ja oder nein bei der Montagsfrage auf I need sunshine Beautyblog

Seit ich regelmäßig chemische Peelings verwende, hat sich mein Hautbild sehr verbessert. Daher gibt es bei dieser #Montagsfrage wieder ein Beauty-Thema rund um meine und eure Erfahrungen mit chemischen Peelings. Außerdem ist Paula’s Choice mit 20% Rabatt und Gratisversand wieder bei der neuen Glamour Shopping Week dabei, die am 30. September beginnt und bis zum 8. Oktober geht. Vielleicht spielen manche von euch ja mit dem Gedanken, sich ein AHA (Fruchtsäure) oder BHA (Salicylsäure) Peeling zu bestellen, und möchten noch ein paar Meinungen dazu lesen.

Chemische Peelings: Unter deutschen Beautybloggern kein Geheimnis mehr

Chemische Peelings habe ich erstmals bei Paula’s Choice kennengelernt. Auf deutschen Beautyblogs sind chemische Peelings längst kein Geheimnis mehr und allen voran stehen die Produkte von Paula’s Choice, die für viele die tägliche Hautpflege revolutioniert haben. Dank der Aufklärungsarbeit vieler Skincare Blogger hat sich das Wissen um die richtige Hautpflege unter Bloggern und Lesern inzwischen weit verbreitet (kennt ihr schon meinen Beauty Talk mit Shenja von Incipedia und Agata von Magimania, wo sie über ihre Hautpflege-Tipps sprechen?). Doch wie sieht es mit dem Thema chemische Peelings aus? Verwendet ihr diese und wie hat sich eure Haut durch die regelmäßige Anwendung verändert? Merkt ihr eine Verbesserung eures Hautzustands oder habt ihr für euch keinen Vorteil feststellen können?

Was sind chemische Peelings überhaupt?

Peelings mit Peelingkörnern verwende ich nur noch ab und zu für den Körper. Für meine empfindliche Gesichtshaut sind diese viel zu aggressiv. Niedrig dosierte, chemische Peelings, wie man sie für die Anwendung zu Hause kaufen kann, sind viel sanfter zur Haut. Alte Hautschüppchen werden schonend entfernt, die „frische“ Haut darunter kommt zum Vorschein. Die Poren können nicht mehr verstopfen und Pickel nicht mehr so leicht entstehen. Die Haut bekommt einen schönen Glow, ein natürliches Strahlen sozusagen. Beim Schminken lässt sich die Foundation dadurch besser auftragen und sieht weniger „cakey“ aus, da Hautschüppchen nicht mehr unschön betont werden. Durch die fehlenden alten Hautschüppchen können die Inhaltsstoffe von Cremes und Seren besser wirken und bei regelmäßiger Anwendung wird durch die angekurbelte Kollagenproduktion die Haut sogar dicker.

Anzeige

Unterschied AHA und BHA

BHA chemisches Peeling von Paula's Choice Erfahrungen mit AHA und BHA Peelings für schöne Haut bei der Montagsfrage von I need sunshine

Die wohl bekanntesten Formen von chemischen Peelings scheinen AHA und BHA zu sein, denn von diesen liest und hört man recht viel.

AHA-Peelings (AHA steht für Alpha-Hydroxy-Säure) enthalten Glykolsäure. Diese Fruchtsäure-Peelings werden gerne als Anti-Aging Mittel angepriesen, da sie in tiefere Hautschichten eindringen und dort die  Produktion von Kollagen und Elastin anregen können. Sie haben feuchtigkeitsbindende Eigenschaften und trocknen die Haut nicht aus.

BHA-Peelings sind Peelings mit Salicylsäure, die entzündungshemmende Eigenschaften hat. Aufgrund dieser Tatsache und weil Salicylsäure Fett auflöst, wird sie gerne bei unreiner und fettiger Haut verwendet.

Chemische Peelings: Sonnenschutz nicht vergessen!

Das klingt nach vielen Vorteilen! Doch wer chemische Peelings verwendet, darf den täglichen Sonnenschutz nicht vergessen. Denn chemische Peelings machen die Haut empfindlicher für die UV-Strahlung der Sonne. Dies stellt sich für manche Anwenderinnen als Nachteil dar, die nicht gerne Sonnencreme für das Gesichts verwenden, wie meine Umfrage zum Thema tägliche Verwendung von Sonnencreme gezeigt hat.

Regelmäßige Anwendung von chemischen Peelings: Meine Erfahrung

Für die richtige Wirkung von chemischen Peelings ist es wichtig, dass diese den richtigen pH-Wert haben. Doch Angaben dazu findet man nicht auf allen Produkten. Daher habe ich bisher meist zu Peelings von Paula’s Choice gegriffen. Hier vertraue ich darauf, dass die Produkte das halten was sie versprechen. Auch mit den Produkten von der Apothekenmarke Dermasence habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.

Mein Hautbild war schon immer eher unruhig mit Neigung zu Unreinheiten. Durch das regelmäßige chemische Peeling hat sich mein Hautbild deutlich verbessert. Meine Haut strahlt viel mehr und ich fühle mich auch ungeschminkt wieder wohl in meiner Haut. Die monatlichen, hormonell bedingten Pickel habe ich zwar dennoch, diese heilen aber schneller wieder ab. Wenn ich faul bin und mit der regelmäßigen Anwendung der chemischen Peelings nachlässig werde, merke ich direkt, wie sich mein Hautbild wieder verschlechtert.

Regelmäßig chemische Peelings AHA und BHA verwenden Vorteile Nachteile Erfahrungen Beautyblogger Tipps Montagsfrage I need sunshine Beautyblog

Montagsfrage: Verwendest du regelmäßig chemische Peelings: Ja oder nein?

Verwendest du gerne und regelmäßig chemische Peelings? Zu welchen Produkten greifst du und womit hast du die besten Erfahrungen gemacht? AHA oder BHA? Oder verzichtest du bewusst auf chemische Peelings und wenn ja, warum? Hast du vielleicht negative Erfahrung mit chemischen Peelings gemacht oder sagt dir das Thema vielleicht auch gar nichts?

Verwendest du regelmäßig chemische Peelings: Ja oder nein?

View Results

Loading ... Loading ...

Sehr informative Beiträge zum Thema chemische Peelings findet ihr zum Beispiel bei Incipedia und Agata.

Anzeige

Hinterlasst mir einen Kommentar und stimmt ab! Ich freue mich schon sehr auf eure Antworten. Kennt ihr übrigens schon die Montagsfrage zum Thema Sonnenschutz täglich verwenden ? 

8 comments

Ähnliche Beiträge

8 comments

Blunia 27. September 2016 - 6:17

Ich nehme z.Z. Glykolsäure ca 8% ,morgens (!) allerdings lasse ich das Produkt nicht ewig auf der Haut sondern spüle sie nach 5-10 min wieder ab. Irgendwie ist das für meine empfindliche, trockene Haut eine gute Idee. Das chemische Peeling löst die Hautschüppchen, aber interagiert nicht mit meiner Tagescreme über den Tag. So starte ich morgens mit glatter reiner Haut, trockene Stellen sind nicht mehr sichtbar.
LG Blunia

Reply
Julia 27. September 2016 - 8:05

Ich benutze eigentlich täglich chemische Peelings.
AHA und BHA natürlich von Paula’s Choice 😉
Vertrag die einfach gut und meine Haut ist wirklich viel schöner geworden.
Von Missha hab ich jetzt eins was eine Mischung aus BHA, AHA und PHA ist. Das ist so ein Schaum der nach 5-10 Minuten abgespült wird.
DA muss ich nochmal ein wenig testen, ob es den gewünschten Effekt bringt. Bzw. wollte ich mir nochmal Fachkundige Meinungen einholen, ob das überhaupt so zusammen wirken kann.

Reply
WasserMilchHonig 27. September 2016 - 8:28

Ich nehme das BHA von Clinique jeden Morgen und teilweise auch Abends…zusätzlich das Mandelsäurepeeling von HighDroxy Abends…..meine Haut ist durch die Peelings viel schöner, ausgeglichener und wenig Pickel behaftet….
Liebste Grüße
Marina

Reply
tobeyoutiful 27. September 2016 - 11:33

Ich verwender jeden Tag ein Gesichtswasser mit 5% AHA Säure (Pixi) und meine Haut ist besser denn je!
Keine Pickel, keine Unterlagerungen, keine Mitesser. Zusätzlich natürlich LSF verwenden, das ist wichtig bei sowas.
Zu weiteren Peelingprodukte greife ich nicht.

Liebst, Colli

Reply
Paysanneverde 28. September 2016 - 12:48

Ich verwende AHA Peeling, allerdings keine Glykolsäure sondern Milchsäure. Die ist milder und spendet mehr Feuchtigkeit. Glykolsäure hat meine Haut leider ausgetrocknet, daher empfehle ich auch mal andere Säuren auszuprobieren und nicht nur bei Paulas Choice hängen zu bleiben.

Reply
Alice [MsCocoGlam] 28. September 2016 - 20:25

Ich greife täglich auf BHA zurück. 2-3 Mal die Woche verwende ich AHA oder Mandelsäure, je nach Gusto 🙂

Reply
Charity 29. September 2016 - 11:27

Ein total interessanter Beitrag! Von chemischen Peelings habe ich bisher gar nicht viel mitbekommen. Aber jetzt habe ich richtig Lust das ganze mal selber auszuprobieren 🙂

Reply
strawberrymouse 2. Oktober 2016 - 19:49

Ich bin da tatsächlich etwas fauler geworden…Anfangs habe ich mein BHA (funktioniert bei mir am besten) brav regelmäßig benutzt; in Kombination mit der Umstellung auf reizfreie Pflege hat das meiner Haut so unglaublich viel gebracht. Seitdem ich allerdings nahezu Unreinheiten-frei bin, verwende ich es nur noch, wenn meine Haut mal wieder etwas unruhiger wirkt.

Reply

Leave a Comment