Home featured Ausmisten leicht gemacht: So können auch Anfänger mühelos ausmisten!

Ausmisten leicht gemacht: So können auch Anfänger mühelos ausmisten!

by Diana
Enthält Affiliate Links
Ausmisten leicht gemacht Tipps auf Mamablog Ineedsunshine

Ausmisten leicht gemacht! Ihr könnt euch auch nur schwer von Dingen trennen? Oder euch fehlt es an Zeit, das Ausmisten in euren Alltag zu integrieren? Ich habe folgende Methode ausprobiert: Jeden Tag eine Sache ausmisten! Für mich war es der ideale Einstieg, um Routine im Ausmisten zu entwickeln, um mich immer leichter von Dingen, die ich eh nicht brauche, zu trennen und um langsam Schritt für Schritt zu einem minimalistischeren, aufgeräumteren Leben zu kommen. Ohne Gerümpel und ohne Dinge, die eh immer nur im Weg herum liegen.

Einfach ausmisten mit dieser Methode: Jeden Tag 1 Sache aussortieren

Einfach ausmisten ausmisten leicht gemacht jeden Tag 1 Sache aussortieren

Ausmisten leicht gemacht: Jeden Tag 1 Sache aussortieren

Um immer mehr Übung im Ausmisten zu bekommen und sich leichter von Dingen zu trennen, hilft es, klein anzufangen. Wie oft schon war ich hochmotiviert, verursachte beim Ausmisten mehr Chaos als vorher und ließ es dann doch wieder bleiben? Auch die 30 Tage Ausmisten Challenge hat mich am Ende überfordert. Im Alltag mit kleinen Kindern findet man auch nicht immer die Zeit neben Haushalt und Beruf noch stundenlang auszumisten. Wer sich jedoch jeden Tag von einer Sache trennt, mistet in einem Jahr ganz nebenbei ohne viel Aufwand 365 Dinge aus. Mit dieser Methode habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Oft finde ich beim Ausmisten gleich noch ein paar mehr Teile, die ich entsorgen kann, und schon vervielfacht sich diese Zahl. Am besten beginnt man mit etwas Einfachem. Ein Stapel alter Zeitschriften, abgelaufene Kosmetik oder alte Plastiktüten. Nach und nach kann man sich auch schwierigeren Dingen widmen, von denen man denkt, man könne sie noch gebrauchen. Die im Grunde aber nur herumstehen und nie genutzt werden.

Trainingseffekt: So fällt dir das Ausmisten immer leichter

Auch wer sich wie ich nur schwer von Dingen trennen kann, entwickelt mit dieser Ausmisten Methode immer mehr Routine. Am besten mit einfachen Dingen anfangen, bei denen sich nicht unser innerer Sammler zu Wort meldet. Nach und nach trennen wir uns immer leichter von kaputten, unbrauchbaren oder überflüssigen Dingen in unserem Zuhause. Die Erfolge zeigen sich mit dieser Methode zwar erst etwas später, als wenn wir in kurzer Zeit radikal ausmisten. Dafür kostet sie wenig Zeit und lässt sich gut in den Alltag integrieren.

Ganz einfach entrümplen und 1 Sache pro Tag ausmisten

Ausmisten leicht gemacht: 1 Sache pro Tag ausmsiten

Buchtipp zum Thema Ausmisten für Anfänger

Das Magische Aufräumbuch* habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Mich hat es sehr inspiriert das Ausmisten wieder in Angriff zu nehmen und ist auch für Familien mit Kindern und trotz wenig Zeit im Alltag gut umsetzbar. Es hat viele praxistaugliche Tipps. Für mich ist es alltagstauglicher als zum Beispiel „Magic Cleaning“, das bei mir leider nicht zum gewünschten Erfolg geführt hat.

Das magische Aufräumbuch: Loslassen, Ordnung schaffen, durchatmen
329 Bewertungen
Das magische Aufräumbuch: Loslassen, Ordnung schaffen, durchatmen*
  • Scheidt, Inga (Autor)
  • 160 Seiten - 15.03.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Naumann & Göbel (Herausgeber)

Zusammenfassng: Die Vorteile dieser Methode und ein paar Nachteile

Für mich überwiegen die Vorteile dieser Mehtode, da ich zu den Menschen gehöre, die sich nur schwer von Dingen trennen können. Wenn ihr aber zu den Ungeduldigen gehört, dann kann diese Methode auch frustrierend sein, weil sich die Erfolge des Ausmistens erst nach und nach zeigen.

Vorteile

  • Auch bei wenig Zeit bleibe ich am Ausmisten dran und motiviert.
  • Das Ausmisten lässt sich bequem in den Alltag integrieren.
  • Sich von Dingen zu trennen fällt mit zunehmender Routine immer leichter.
  • Oft sortiere ich gleich mehr als einen Gegenstand aus, wenn ich mal angefangen hat.

Nachteile

  • Es dauert sehr lange, bis man mal die komplette Wohnung oder das ganze Haus ausgemistet hat.
  • Manche aussortierten Gegenstände, die nicht in den Müll wandern sollen, müssen erst einmal an einem Ort gesammelt werden (z.B. Bücher, Kleidung), um sie dann alle gesammelt wegzubringen.
  • Es kann frustrierend sein, wenn man nicht gleich große Erfolge sieht.
Ausmisten leicht gemacht Tipps auf Mamablog Ineedsunshine

Ausmisten leicht gemacht mit dieser Methode

Fällt euch das Ausmisten leicht oder könnt ihr euch auch nur schwer von Dingen trennen? Habt ihr diese Methode auch schon ausprobiert? Habt ihr weitere Tipps für das Ausmisten? 

Letzte Aktualisierung am 22.10.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 comments

Ähnliche Beiträge

3 comments

Milli 26. April 2020 - 14:55

Ausmisten ist auf jeden Fall eine kleine Challenge. Ich bin nämlich auch eher vom Typ „Jäger & Sammler“ und kann mich daher nur schwer von Dingen trennen. Ganz besonders schwer fällt es nur bei Kleidung … Grundsätzlich finde ich die Methode sich jeden Tag im Jahr von einem Teil zu trennen ganz cool. Also bezogen auf die ganze Wohnung, wenn man es nur mit dem Kleiderschrank macht, ist der nachher nach einem Jahr leer 😀

Liebe Grüße, Milli
(https://www.millilovesfashion.de)

Reply
Franziska 27. April 2020 - 16:40

habe auch so viel ausgemistet die letzten Wochen und zur Caritas gefahren. Hoffentlich kann das Zeug noch jemand gebrauchen 🙂
Liebe Grüße
Franzi

Reply
Eli 2. September 2020 - 17:49

Ausmisten ist wirklich eine kleine Kunst für sich. Ich hatte die letzten zwei Wochen Urlaub und habe eine komplette Woche damit verbracht, meine ganze Wohnung auszumisten. So ne Großaktion hatte ich auch schon lange nicht mehr. Aber dafür ist jetzt alles schön aufgeräumt und ordentlich. 😉

Reply

Leave a Comment