Home Beauty Blog Babypflege für Erwachsene: Diese Babyprodukte eignen sich auch für uns Mamas

Babypflege für Erwachsene: Diese Babyprodukte eignen sich auch für uns Mamas

by Diana
Produktplatzierung
Babypflege für Erwachsene Baby Produkte wie Cremes, Feuchttücher, Babypuder, Shampoo oder Öl eignet sich auch für Erwachsene. Tipps und Empfehlungen auf Mamablog I need sunshine

Eignet sich eigentlich Babypflege für Erwachsene? In  diesem Beitrag gebe ich euch ein paar Tipps welche Babyprodukte für Erwachsene geeignet sind und welche ich auch als Mutter gerne verwende. Denn für mich hat es manchmal Vorteile, die Babypflege meiner Tochter zu verwenden. Vielleicht kann ich damit den ein oder anderen inspirieren auch mal zur Babypflege des eigenen Kindes zu greifen oder sich in der Drogerie im Babyregal umzusehen.

Babypflege für Erwachsene?

Babypflege für Erwachsene Baby Produkte wie Cremes, Feuchttücher, Babypuder, Shampoo oder Öl eignet sich auch für Erwachsene. Tipps und Empfehlungen auf Mamablog I need sunshine

Welche Babypflege Produkte eignen sich auch für Erwachsene?

Da Babyhaut viel dünner ist als die Haut von Erwachsen, sind Babyprodukte meist besonders mild und sanft zur Haut, denn der natürliche Säureschutzmantel soll nicht zerstört werden. Hier gilt natürlich: Vor dem Kauf Inhaltsstoffe prüfen. Erwachsene mit trockener, sensibler oder gereizter Haut, können von Babypflege Produkten also ebenfalls profitieren. Deshalb greife ich persönlich gerne zur Babypflege meiner Tochter. Aber es hat für mich auch noch weitere Vorteile, auf die ich im Folgenden eingehe.

Die Babypflege meiner Tochter zu verwenden, hat für mich als Mama einige Vorteile:

  • Im Urlaub spare ich Platz im Gepäck, wenn ich Produkte mitnehme, die die ganze Familie verwenden kann.
  • Im Badezimmer steht nicht so viel herum.
  • Ich helfe beim Aufbrauchen der Produkte, bevor sie schlecht werden, da meine Tochter nicht alles alleine benutzen kann.
  • Babypflege ist eine gute Alternative für Erwachsene mit trockener und empfindlicher Haut.
  • Babypflege ist meist besonders verträglich, denn auf allergieverdächtige Stoffe, Parabene, Farbstoffe und Konservierungsstoffe wird meist verzichtet.
  • Die sanften, kuscheligen Düfte wecken oft Kindheitserinnerungen.
  • Babypflege kann günstiger sein als Pflege für Erwachsene.
  • Babypflege unterliegt strengsten Richtlinien.

Für meine Tochter hat sich in der Vergangenheit das ein oder andere Babypflege Produkt angesammelt, welches sie gar nicht alles aufbrauchen kann. Zum Teil Geschenke von Verwandten und Freunden, Proben oder Pressemuster. Es kommt also ganz schön was zusammen. Auf jeden Fall viel zu viel für ein einzelnes Kind.

Die meisten Kosmetikprodukte sind nach dem Öffnen noch 12 Monate haltbar. Um alles aufbrauchen zu können, verwende ich also auch selbst die Babyprodukte meiner Tochter. Denn bei meiner Tochter bin ich bezüglich Pflegeprodukte eher sparsam. Vor allem weil meine Tochter das Eincremen aktuell gar nicht so gerne mag.

Eingecremt wird meine Tochter nur nach Bedarf, im Winter regelmäßiger als im Sommer. Auch gebadet wird nicht täglich, sondern meist nur einmal die Woche. Und da Haarewaschen bei meiner Tochter aktuell gar nicht gut ankommt, muss hier oft auch einfach nur Wasser zum Haarewaschen reichen. Daher verwende ich die Babyprodukte gerne mit, damit sie nicht ablaufen und schlecht werden. Denn das wäre doch etwas schade um die Produkte.

Welche Babyprodukte eignen sich auch für Erwachsene? Tipps und Erfahrungen

Babytücher Feuchttücher zum Abschminken Babyprodukte für Erwachsene Tipps und Empfehlungen auf Mamablog I need sunshine

Babytücher zum Abschminken?

Jetzt verrate ich euch aber endlich welche Babypflege Produkte ich auch als Mutter gerne verwende. Das reicht von Baby Cremes, Babyshampoo bis hin zu Baby Waschgel. Außerdem gibt es ein paar weitere Tipps, welche Babyprodukte Erwaschsene verwenden können.

1) Babyshampoo für Erwachsene

Sehr gut eignet sich Babyshampoo für Erwachsene mit empfindlicher, trockener Kopfhaut. Bei Shampoos für Erwachsene kann man aus einer Vielzahl an Produkten wählen. Da gibt es zum Beispiel Shampoos für trockene, strapazierte Haare, fettiges Haar, gegen Schuppen oder für coloriertes Haar.

Babyshampoos sind in der Regel milder als Shampoos für Erwachsene und verzichten auf Silikone. Für mich mit meiner empfindlichen Kopfhaut ideal. Außerdem haben Babyshampoos meist einen höheren Öl-Anteil und sind dadurch fettreicher. Super für meine sehr trockenen Haaren und meine trockene Kopfhaut, die vor allem im Winter oft juckt.

Ich habe auch schon gehört, dass manche von ihrem Frisör Babyshampoo für ihre strapazierten Haare oder trockene, schuppige Kopfhaut empfohlen bekamen.

2) Feuchttücher zum Abschminken

Baby Feuchttücher eignen sich auch zum Abschminken. Normalerweise nehme ich zum Abschminken immer mein Reinigungsöl, doch für unterwegs auf Reisen können Abschminktücher sehr praktisch sein. Auch vom Preisleistungsverhältnis her sind Baby Feuchttücher meist günstiger als die Abschminktücher für Frauen, so dass man hier bei regelmäßiger Anwendung sogar Geld sparen könnte.

Babypflege für Erwachsene Baby Produkte wie Cremes, Feuchttücher, Babypuder, Shampoo oder Öl eignet sich auch für Erwachsene. Tipps und Empfehlungen auf Mamablog I need sunshine

Babypflege auch für Erwachsene?

3) Baby Waschgel für Gesicht und Körper

Baby Waschgel reinigt die Haut besonders schonend. Wer häufig Hände waschen muss oder trockene Haut hat, kann zu Baby Waschgel greifen. Ich verwende es gerne zum Duschen, da ich sehr trockene Haut habe. Ich habe aber auch schon gehört, dass manche es zur Gesichtsreinigung verwenden.

4) Babypuder für Erwachsene

Babypuder für Erwachsene kann vielseitig eingesetzt werden. Vor allem wer noch Babypuder übrig haben sollte, muss diesen nicht einfach wegwerfen, sondern kann ihn zweckentfremden.

So kann Babypuder aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung gereizte Haut nach dem Rasieren beruhigen und Rasierpickelchen vorbeugen. Auch an Stellen, wo man schnell schwitzt, kann Babypuder helfen.

Sogar als Ersatz für Trockenshampoos verwenden es manche gerne. Es saugt das Fett am Haaransatz auf und verleiht mehr Volumen. Dafür einfach das Babypuder auf die Kopfhaut geben, sanft einmassieren und die Puderreste mit einer Haarbürste ausbürsten. Bei dunklen Haaren aber besser auf spezielle Trockenshampoos für dunkle Haare zurückgreifen.

Auch als Schuhdeo, um Schweiß aufzusaugen und Gerüchen vorzubeugen, oder als Ersatz für Gesichtspuder, kann Babypuder verwendet werden.

5) Baby-Öl als Allround-Talent

Babyöl für Erwachsene erweist sich als weiteres Allround-Talent. Sei es als Pflege für trockene, irritierte oder reife Haut oder zum Abschminken von wasserfester Mascara. Baby-Öl ist frei von chemischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen. Nach dem Duschen oder Baden das Öl am besten in die noch feuchte Haut einmassieren oder sogar als Nachtpflege für das Gesicht verwenden.

Babyöl ist auch für Erwachsene ein toller Badezusatz oder kann trockene, juckene Kopfhaut beruhigen, wenn man das Öl vor dem Haarewaschen einmassiert und etwas einwirken lässt. Ich verwende Babyöl auch gerne nach dem Haarewaschen in meinen Haarspitzen. Wer eher fettige Haare hat, sollte darauf aber besser verzichten.

6) Babycremes für trockene, empfindliche Haut

Baby Cremes für das Gesicht oder für das Eincremen nach dem Baden sind frei von chemischen Konservierungsstoffen und anderen Zusätzen. Denn die noch dünne und allergieanfällige Haut von Babys und Kleinkindern darf nicht gereizt werden. Daher sind die Baby Cremes für Erwachsene mit trockener, empfindlicher Haut ebenfalls gut geeignet. Ich habe sehr trockene Haut und verwende gerne die Körpercremes meiner Tochter mit.

7) Wind- und Wetterbalsam

Für Babys empfindliche Haut gibt es im Winter spezielle Wind- und Wetterbalsams, um die Haut vor der Kälte und dem Austrocknen zu schützen. Auch wer als Erwachsener im Winter seine zu Trockenheit neigende Haut schützen möchte, kann einen Wind- und Wetterbalsam für Babys ausprobieren. Dieser ist nämlich sehr reichhaltig und bietet bei extremer Kälte intensiven Schutz. Die Haut trocknet nicht aus, wie wenn man zu normalen Feuchtigkeitscremes für Erwachsene greift. Denn herkömmliche Tagescremes enthalten viel Wasser, was im Winter die Haut austrocknen kann.

Für das Gesicht verwende ich die Wind- und Wetterbalsams für Babys nicht. Doch ich habe noch einen Tipp für euch: Probiert den Wind- und Wetterbalsam als Handcreme aus. Für meine extrem trockenen Hände sind sie vor allem im Winter super.

8) Wundschutzcreme

Wundschutzcremes für Babys enthalten meist Panthenol und Zink. Daher eignen sie sich auch für Erwachsene super, um kleine Hautabschürfungen zu behandeln oder gegen trockene, spröde Lippen im Winter. Auch gegen raue, rissige Hände oder gerötete Nasen im Winter kann eine Wundschutzcreme helfen.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann pinne ihn auf Pinterest!

Babypflege für Erwachsene Baby Produkte wie Cremes, Feuchttücher, Babypuder, Shampoo oder Öl eignet sich auch für Erwachsene. Tipps und Empfehlungen auf Mamablog I need sunshine

Welche Babypflege Produkte eignen sich auch für Erwachsene?

Nachteile von Babypflege für Erwachsene

Die Pflegeprodukte für Babys sind jedoch nicht für jeden Erwachsenen empfehlenswert. Menschen mit normaler, trockener, irritierter oder sensibler Haut können Babypflege verwenden.

Doch wer unter fettigen Haaren leidet, sollte nicht zu Babyshampoos greifen, denn diese sind zu reichhaltig. Außerdem haben Babyshampoos eine geringere Reinigungskraft. Wer Stylingprodukte wie Haarsprays verwendet, sollte zum Haarewaschen zu Shampoos für Erwachsene greifen, da diese eine stärkere Reinigungswirkung haben.

Pflege für Erwachsene ist oft auf spezielle Bedürfnisse abgestimmt. So enthält zum Beispiel Gesichtspflege für Erwachsene oft wirksame Inhaltsstoffe wie Anti-Aging Wirkstoffe, die in Babypflege natürlich fehlen.

Mein Fazit zu Babypflege für Erwachsene

Wie ihr seht, gibt es jede Menge Babyprodukte, die auch für uns Erwachsene geeignet sind. Es kann ein paar Vorteile haben, zu Babypflege zu greifen, oder einfach praktisch sein, wenn die ganze Familie zu den gleichen Produkten greifen kann. Ich verwende hin und wieder sehr gerne die Babypflege meiner Tochter.

Aber gerade im Bereich Gesichtspflege greife ich dann doch lieber auf spezielle Anti-Aging Produkte mit wirksamen Inhaltsstoffen zurück. Und hin und wieder eine parfümierte Bodylotion für das Wohlbefinden darf auch nicht fehlen. Als Kosmetikliebhaber probiere ich einfach zu gerne neue Produkte aus und teste mich durch das Sortiment.

Welche Babyprodukte verwendet ihr auch als Erwachsene gerne? Greift ihr auch ab und zu ganz gerne zu Pflege für Babys und Kleinkinder oder verwendet ihr lieber Pflegeprodukte für Erwachsene? Habt ihr weitere Tipps und wie sind eure Erfahrungen mit Babypflege? Vielleicht könnt ihr auch spezielle Babyprodukte empfehlen, zu denen ihr gerne mal greift?

Weitere interessante Beiträge zum Thema

19 comments

Ähnliche Beiträge

19 comments

Busymamawio 28. Oktober 2018 - 19:55

Baby Produkte sind einfach toll! Ich verwende super gerne Bodylotions und gebe meiner 5 jährigen Tochter oft lieber Penaten oder hipp Produkte als das künstlich riechende kinderzeug.
Feuchttücher benutzen wir beide ab und an, da ich mich danach einfach sauberer fühle.
Viele Grüße
Wioleta von http://www.busymama.de

Reply
Diana 28. Oktober 2018 - 22:44

Danke Wioleta für deine Erfahrungen. Ja diese Kinderprodukte sind oft sehr künstlich beduftet. Da sind die Babypflege Produkte angenehmer.

Reply
Miri 28. Oktober 2018 - 20:42

Die Vorteile, die du nennst liegen eigentlich klar auf der Hand und frage mich, warum es nicht viel mehr Mamas so machen. Ich bin der Meinung, dass es oft einfach Marketingmaschen sind, damit wir eben doppelt kaufen = mehr Umsatz für die Unternehmen.

Liebe Grüße,
Miri von thesoulfoodtraveller.com

Reply
Diana 28. Oktober 2018 - 22:44

Hallo Miri, ja ich glaube auch dass das viel Marketing dahinter steckt 🙂 Manchem Marken werben aber auch bewusst dafür, dass die Babypflege auch für empfindliche Erwachsenenhaut geeignet ist 🙂

Reply
Avaganza 28. Oktober 2018 - 21:59

Ich gebe dir vollkommen recht. Auch ich verwende seit Jahren Penaten Dusch- und Shampoo für mich selbst. Entdeckt habe ich es zwar durch meine Kinder, aber ich werde es jetzt weiterhin nehmen.

Schöner Beitrag!
Liebe Grüße
Verena

Reply
Diana 28. Oktober 2018 - 22:43

Danke Verena für deine Erfahrungen 🙂 Ja durch die Kinder kommt man oft erst auf solche Ideen und umso besser, wenn du zufrieden bist und es weiterhin verwendest.

Reply
Sarah 28. Oktober 2018 - 22:07

Ein schöner Bericht 🙂 Ist natürlich super praktisch, wenn in der Familie alle die selbe Pflege verwenden. Ich persönlich würde zwar zur Bio/veganen Variante greifen, aber das ist Geschmackssache 🙂 Aktuell nutze ich keine Babypflege, kommt vielleicht noch 😉

Liebst,
Sarah von http://www.vintage-diary.com

Reply
Diana 28. Oktober 2018 - 22:42

Danke Sarah für dein Feedback 🙂 Ja es ist einfach auch viel praktischer.

Reply
L♥ebe was ist 28. Oktober 2018 - 23:04

hihi, da kann ich nur zustimmen! wenn ich bei meinen Eltern zu Besuch bin, klaue ich mir eigentlich immer was am Vorrat, den meine Ma für ihre Enkel parat hält 😉
v.a. das Penaten-Pflegebad und die Hipp Lotion kann ich gut weiterempfehlen!

liebste Grüße auch,
❤ Tina von liebewasist.com
Liebe was ist auf Instagram

Reply
Diana 29. Oktober 2018 - 11:45

Danke Tina für deinen Kommentar. Das ist ja witzig 🙂 Ja die Hipp Lotion mag ich auch sehr gerne.

Reply
Emilie 29. Oktober 2018 - 9:44

Die Lotion muss ich mal probieren und auch das Öl klingt super! Danke für die Anregung, ich bin bisher gar nicht auf die Idee gekommen, mal in der Babyabteilung zu schauen.
Liebe Grüße,
Emilie von LA MODE ET MOI

Reply
Diana 29. Oktober 2018 - 11:44

Danke Emilie für dein Feedback. Freut mich, dass ich dich inspirieren konnte. Viel Spaß beim Stöbern in der Babyabteilung in der Drogerie 🙂

Reply
Tina 29. Oktober 2018 - 9:48

Ehrlich gesagt wasche ich mir mit Babyshampoo die Haare 😉 Im Grunde wasche ich mit Roggenmehl, aber wenn es dochmal schneller gehen soll, dann greife ich auf das Babyshampoo zurück. Das ist ja bei den meisten Mitteln gar nicht nötig, dass man so viel Chemie und bedenkliche Inhaltsstoffe hinein mischt. Deshalb finde ich deinen Beitrag super und eigentlich sollten wir alle viel mehr auf die Produkte greifen, die schonender sind.

Reply
Diana 29. Oktober 2018 - 11:43

Danke Tina für deinen lieben Kommentar 🙂 Finde ich super, dass du das auch so machst mit dem Babyshampoo.

Reply
Sigrid Braun 29. Oktober 2018 - 12:08

Ein sehr interessanter und informativer Artikel! Meine Schwiegrtochter macht das immer so, sie geht nie aus dem Haus ohne Babycreme im Gesicht. Ich war immer etwas verwundert und habe mich darüber amüsiert, aber nach deinem Beitrag verstehe ich es nun besser.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Diana 29. Oktober 2018 - 19:13

Danke Sigrid für deinen Kommentar. Finde ich ja interessant, dass deine Schwiegertochter Babycreme im Gesicht verwendet. Weißt du zufällig welche?

Reply
Who is Mocca? 12. November 2018 - 16:56

Ich habe zwar kein Baby oder Kind, greife aber dennoch gerne auf verschiedene Beauty-Produkte der Kleinen zurück. Gerade Öle oder verschiedene Puder kann man super in die Pflege miteinbauen!

Liebe Grüße,
Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

Reply
Loving Carli 14. November 2018 - 20:52

Babypflege ist besonders gut für empfindliche Erwachsenenhaut. ich benutze auch ab und zu die Creme meines Sohnes oder seinen Badeschaum. Es ist so schön mild. Und es riecht so toll :-).

Liebe Grüße
Melanie von https://www.lovingcarli.com/

Reply
Vani82 29. Juni 2020 - 1:51

Ich habe schon immer Babypflege bevorzugt.damals guckte man mich deswegen komisch an und jetzt benutzen es viele.

Reply

Leave a Comment