Home Blog News Backen ohne Zucker für Kinder: 3 schnelle & einfache Rezepte

Backen ohne Zucker für Kinder: 3 schnelle & einfache Rezepte

by Diana
Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Heute gibt es drei schnelle und einfache Rezepte für das Backen ohne Zucker für Kinder. Meine Tochter ist vor kurzem zwei Jahre alt geworden und wie vermutlich die meisten Eltern achte ich darauf, dass sie nicht zu viel Zucker zu sich nimmt. Doch ganz streng bin ich ehrlich gesagt nicht. Ab und zu gibt es auch mal Süßigkeiten und zum Geburtstag oder beim Besuch der Oma Kuchen mit raffiniertem Zucker.

Backen ohne Zucker für Kinder: 3 Rezepte für Babys und Kleinkinder

Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Muffins ohne Zucker für Kinder

Seit meine Tochter vom Baby zum Kleinkind herangewachsen ist, darf sie ab und zu auch Süßigkeiten und Kuchen essen. Doch im Alltag versuche ich darauf zu achten, dass ich zuckerfrei backe. Das heißt ich süße mit der natürlichen Süße aus Obst statt mit raffiniertem Zucker. Zucker bleibt natürlich Zucker, auch wenn es sich um Fruchtzucker handelt. Ein zu hoher Zuckerkonsum ist immer ungesund.

Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Waffel Rezept ohne Zucker für Kinder

Da im Mama-Alltag vor allem Zeit besonders knapp ist, greife ich meist auf meine Standard-Rezepte zurück. Diese zuckerfreien Rezepte gehen schnell und einfach und ich verliere keine wertvolle Zeit für Experimente. Die zuckerfreien Muffins habe ich sogar schon in 5 Minuten unter höchstem Zeitdruck schnell zusammengerührt und in den Ofen geschoben. Schneller geht es nicht!

In diesem Beitrag stelle ich euch folgende 3 Rezepte vor:

  1. Zuckerfreie Muffins mit Bananen & Kokos
  2. Gesunde Kekse mit Apfelmus & Haferflocken
  3. Leckeres Waffelrezept ohne Zucker

Zuckerfreie Muffins mit Banane & Kokos (Rezept herunterladen)

Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Rezept zuckerfreie Muffins für Babys und Kleinkinder

Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Backen ohne Zucker für Kinder: Rezepte

Das Rezept für die veganen, zuckerfreien Bananen-Kokos-Muffins habe ich übrigens vo Fraukes Blog Ekulele, den ich euch sehr empfehlen kann. Vor allem wenn ihr auf der Suche nach tollen Rezepten seid. Meine Tochter liebt die Muffins und wenn sich spontan Besuch ankündigt, backe ich meist diese zuckerfreien Muffins. Denn die Zutaten habe ich so gut wie immer zu Hause griffbereit und spare mir das Einkaufen.

Hier könnt ihr euch das Rezept herunterladen!

Zutaten (für 6 Stück):

  • 1  Banane
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Kokosflocken
  • 2 TL Backpulver ohne Phosphate
  • 1 EL Kokosöl
  • 150 ml Wasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und in eine Schüssel geben. Mehl, Kokosflocken, Backpulver und geschmolzenes Kokosöl dazu geben und vermischen. Das Mineralwasser dazugeben und gut verrühren. Den Teig auf sechs Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umfluft für ca. 25 Minuten backen.

Gesunde Kekse für Babys & Kleinkinder mit Apfelmus & Haferflocken

Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Rezept für zuckerfreie Kekse für Babys und Kleinkinder

Kekse mögen so gut wie alle Kinder gerne. Diese Kekse mit Apfelmus sind nicht so hart, sondern lassen sich auch ohne viele Zähne gut essen. Ein schnelles zuckerfreies Rezept für Babykekse.

Zutaten:

  • 60 g Apfelmus
  • 1 Banane
  • 100 g Haferflocken
  • 25 g Vollkornmehl
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung: Alle Zutaten vermischen. Mit den Händen Kekse formen (etwa 3 mm dick). Bei 180 Grad für ca. 15 Minuten backen.

Rezept für leckere Waffeln

Backen ohne Zucker Babys und Kinder Rezepte Kekse Muffins Waffeln

Rezept für Waffeln ohne Zucker

Waffeln sind immer lecker. Diese hier lassen sich ganz einfach variieren. Statt der Banane kann man auch geraspeltes Gemüse verwenden.

Zutaten für ca. 5 Wafflen:

  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 1 reife Banane
  • 1 EL Rapsöl
  • ca. 200 ml Wasser mit Kohlensäure

Zubereitung:

Die Banane mit der Gabel zerdrücken und in eine Schüssel geben. Mehl und Öl dazu geben und gut vermischen. Das Mineralwasser dazu geben und alles gut verrühren. Den Teig etwas ruhen lassen und anschließend im Waffeleisen backen.

Wenn euch mein Beitrag gefällt, freue ich mich sehr, wenn ihr ihn weiterpinnt!

Backen für Kinder ohne Zucker: 3 schnelle und einfache Rezepte für Babys und Kleinkinder

Backen für Kinder ohne Zucker: 3 Rezepte

Weitere Rezepte für Kinder, die dich interessieren könnten:

Welche Rezepte backt ihr immer wieder? Probiert ihr gerne Neues aus und welche zuckerfreien Rezepte für das Backen ohne Zucker für Kinder könnt ihr empfehlen?

29 comments

Ähnliche Beiträge

29 comments

Sirit 13. Februar 2018 - 16:29

Echt ein Ding. Habe just nach sowas gegoogelt. Irre. Danke! Super! Jetzt keine Zeit mehr zu kommentieren ;O), muss Teig machen und dann Leckerchen essen. Super!

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:22

Ach das freut mich sehr liebe Sirit! Viel Spaß beim Backen und berichte gerne vom Ergebnis 🙂

Reply
Linni 13. Februar 2018 - 16:38

Hallöchen,
ich muss ja gestehen, dass ich ein Schokoholiker bin und Zucker liebe. Meine Hüften aber nicht so 😀 Deswegen danke ich dir für die Rezepte!

Liebst Linni
http://www.linnisleben.de

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:23

Ich liebe auch Schokolade über alles 😀 Aber esse sie inzwischen eher heimlich, wenn meine Tochter nicht in der Nähe ist 😀

Reply
melanie 13. Februar 2018 - 17:00

mhmmm deine Rezepte klingen tolm und deine Bilder sehen total lecker aus! Da kann sich deine Kleine aber freuen ist ihre Mama eine so raffinierte Köchin!

alles liebe
<3 meli
http://www.melslybeauty.wordpress.com

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:24

Danke liebe Meli für deinen Kommentar 🙂 Meine Tochter liebt vor allem die Bananen-Kokos-Muffins 😀

Reply
Janine 13. Februar 2018 - 17:11

Vielen Dank für die Rezepte, genau sowas suche ich momentan 🙂 Meistens merkt man durch die Bananen oder Obst ohnehin kaum, dass da kein „echter“ Zucker drin ist.

Liebe Grüße,
Janine

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:24

Ja ich finde auch, dass der Unterschied nicht so groß ist. Kommt aber sicherlich auch darauf an, wie sehr man es gewöhnt ist Süßes zu essen.

Reply
L❤ebe was ist 13. Februar 2018 - 17:54

das ist ja super genial liebe Diana!
wenn ich mir überlege, WIEVIEL Zucker wir in allen möglichen Lebensmitteln drinnen haben und den Kindern zu essen geben :/
die meisten realisieren das sicher noch nicht einmal … deine Rezepte finde ich da einfach toll – und nicht nur für Kinder 🙂

liebste Grüße auch,
❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:26

Danke liebe Tina für dein Feedback! Ja leider ist sehr oft „versteckt“ Zucker drin, vor allem in Fertigprodukten. Wie essen wohl fast alle zu viel Zucker und ein bisschen reduzieren schadet nicht 🙂

Reply
Kathrin 13. Februar 2018 - 20:57

Ich habe zwar keine Kids, aber ich werde diese Rezepte für mich und meinen Freund abspeichern. Wir essen viel zu viel Zucker und sollten diesen dringend einsparen/ersetzen. Vielen Dank für die Inspiration!
Liebe Grüße
Kathrin von http://www.kbsunrise.de

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:26

Danke liebe Kathrin für deinen Kommentar. Das freut mich! Wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Reply
Britta 13. Februar 2018 - 21:42

Das sind tolle und bestimmt auch leckere Alternativen zum zuckerhaltigen Kuchen. Leider muss ich bei meiner Tochter (auch 2 Jahre alt) besonders wegen Fructose aufpassen, weil sie diesen nur in geringem Maße verträgt. Füreinander wäre also etwas ohne Obst noch besser.

Viele Grüße
Britta von http://www.fulltime-mami.blogspot.com

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:27

Danke Britta für dein Feedback! Ohje das macht die Sache natürlich komplizierter.

Reply
Tanja's Everyday Blog 14. Februar 2018 - 21:37

Die Rezepte hören sich super an. Meine Kinder dürfen zwar Zucker essen, aber ich bin froh, wenn das noch weniger werden würde.. 🙂
Liebe Grüße
Tanja

Reply
Diana 17. Februar 2018 - 19:28

Danke Tanja für deinen Kommentar. Ja meine Tochter darf auch Zucker essen, aber ich versuche es etwas zu reduzieren. Man gewöhnt sich sonst ja leider recht schnell daran und dann kann es nicht mehr süß genug sein.

Reply
Tanja L. 23. Februar 2018 - 22:12

Warum sollten so tolle Rezepte nur für Kinder sein? Ich finde zuckerfrei auch nicht verkehrt für meine Hüften! Die Rezepte werden auf jeden Fall gepinnt!

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 9:00

Das Freut mich liebe Tanja! Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Reply
FiosWelt 11. März 2018 - 17:56

Die Rezepte klingen sehr gut. Ich achte zugegebener Maßen weniger darauf ohne Zucker zu backen. Mir geht es immer mehr um die Menge, aber gerade bei kleinen Kindern sollte man da natürlich mehr drauf achten, aber bei größeren. Das ein oder andere Rezept werde ich mal nachbacken 🙂

Liebe Grüße
Fio

Reply
Diana 12. März 2018 - 9:28

Danke Fio für dein Feedback. Auf die Menge sollte man natürlich auch achten, da hast du recht. In meinen Rezepten ist natürlich auch Zucker, aber eben Fruchtzucker aus Bananen etc. Ich denke da muss es nicht unbedingt noch raffinierter Zucker sein. Aber es gibt bei uns natürlich auch hin und wieder mal „normalen“ Kuchen & Co 😀

Reply
Anja 14. März 2018 - 18:14

Liebe Diana,

was für tolle Rezepte! Die werden alle ausprobiert. Vielen lieben Dank. So ein wunderbarer Blog. ?
Viele herzliche Grüße
Anja von pinkshape.de

Reply
Sophie 14. März 2018 - 21:35

Deine Rezepte sind toll!
Wir versuchen uns gerade in der Fasenzeit zuckerfrei zu ernähren. Gar nicht mal so einfach und gerade bei Kuchen und Co. sind die Rezepte dürftig. Verschiedenste Süßstoffe werden als Ersatz genommen und auch davon bin ich nicht all zu begeistert. Nun versuche ich mit Obstsorten zu arbeiten die viel Fruchtzucker haben und so etwas Süße in die Sache bringen. Deine Kekse werde ich mal ausprobieren. Die sehen wirklich gut aus!

Reply
Eva 22. Mai 2018 - 16:22

Herzlichen Dank für die Rezepte! Ich probiere gerne leckere zuckerfreie Rezepte aus – für meinen einjährigen Sohn und für mich. Es schockiert mich oft, wie viel Zucker in Form von Keksen, Schokolade, Eis, Süssgetränken usw so kleinen Kindern schon „reingestopft“ wird. Mit etwas Kreativität kann man sein Kleinkind doch gesund und ohne raffinierten Zucker ernähren und es bekommt trotzdem leckere Snacks.
Herzliche Grüsse!
Eva

Reply
Silvia 2. Juli 2018 - 20:25

A pro pos Schokoholic: ich teile manchmal den teig und mische in den einen Teil Backkakao (ist zuckerfrei) und süße manchmal mit Datteln oder Feigen…

Reply
Diana 3. Juli 2018 - 13:36

Danke für den tollen Tipp!

Reply
Selin 13. Januar 2019 - 12:39

Super gesunde alternative, vielen Lieben dank für da Rezept. Kann ich das Mineralwasser auch mit Milch ersetzen?
Ganz liebe Grüße
Selin

Reply
Diana 13. Januar 2019 - 15:58

Ich denke es geht beim Mineralwasser auch um die enthaltene Kohlensäure, deshalb würde ich lieber darauf zurückgreifen. Aber einen Versuch mit Milch ist es sicherlich wert. Berichte uns gerne, ob es geklappt hat, wenn du es ausprobierst 🙂

Reply
Silvia 15. September 2019 - 10:17

Wie lange sind die babykekse haltbar? Meine Tochter isst die kekse sehr gerne.

Reply
Diana 16. September 2019 - 11:19

Hallo Silvia, vielen Dank für deinen Kommentar und es freut mich, dass deine Tochter die Kekse gerne isst. Leider kann ich bezüglich der Haltbarkeit nichts sagen. Wir haben sie immer zügig aufgebraucht oder gebacken wenn Gäste da waren, so dass man auch ein paar mitgeben kann. Ich würde sie aber nicht länger als ein paar Tage aufbewahren, da sie ja eher weich sind und durch die Banane und das Apfelmus sicherlich schneller verderben. Lieber kleinere Mengen backen und vielleicht im Kühlschrank aufbewahren?

Reply

Leave a Comment