Home Beauty Blog [Look] Ein natürliches Tages-Make-up mit bareMinerals Produkten

[Look] Ein natürliches Tages-Make-up mit bareMinerals Produkten

by Diana

Heute möchte ich euch ein Tages-Make-Up mit Produkten aus der bareMinerals Goodie-Tüte zeigen, die ich beim Beautypress-Event bekommen hatte. Die Produkte habe ich inzwischen schon sehr oft verwendet und einige möchte ich nicht mehr missen. Als ich Bare Minerals das erste mal beim Zappen auf QVC entdeckt hatte, war ich sofort fasziniert. Ich bin mit meinem unruhigen Teint schon immer sehr unzufrieden gewesen, bevorzuge aber dennoch eine schnelle und unkomplizierte Anwendung. Am liebsten in Puderform! Dennoch hatte ich mir nie Produkte dieser Marke gekauft und stattdessen andere Mineral Make-ups ausprobiert, die zum Teil leichter erhältlich oder günstiger waren. Doch zum Glück bekam ich nun durch die Goodie-Tüte die Möglichkeit, einige Produkte selbst auszuprobieren. Die Produkte von bareMinerals sind übrigens nicht nur bei QVC erhältlich, sondern auch bei Douglas oder Karstadt (online und in ausgewählten Filialen).

>>> MEINE 4 LIEBLINGSPRODUKTE VON BARE MINERALS! <<<

BareMinerals Tages-Make-Up und Erfahrung zum Primer, Bare Mineral Original Foundation Review und Marvelous Moxie Lipgloss

bareMinerals

Mineralien stehen im Zentrum der bareMinerals Produkte, die langanhaltende Abdeckung, ein unberschwertes Tragegefühl, UVA-/UVB-Schutz und nahtlos ausschattierbare Farben bieten sollen. Die Marke gibt es bereits seit 1976, aber erst seit 2011 auch in Deutschland. Die Produkte aus meiner Goodie-Tüte möchte ich euch nun etwas genauer vorstellen.

Meine Review über Bare Minerals

Prime Time Foundation Primer „Neutralizing“

Zur Grundierung war der Prime Time Foundatin Primer „Neutralizing“ enthalten. Dieser soll feine Linien reduzieren, Unebenheiten ausgleichen und das Erscheinungsbild von Poren minimieren. Zudem soll dadurch die Haltbarkeit der Foundations verlängert werden. Insgesamt gibt es drei Varianten: Oil Control (ölregulierend), Brightening (aufhellend) und Neutralizing (neutralisierend). Ich habe letzteren bekommen, der QVC Preis liegt hier bei 22 Euro für 30ml, bei Douglas im Onlineshop habe ich diesen Primer nicht gefunden.

Mit einem Pumpstoß kommt meiner Meinung nach viel zu viel vom Produkt heraus. Man soll eine dünne Schicht auftragen und diese trocknen lassen. Da aber so viel Produkt herauskommt, trage ich ihn wahrscheinlich etwas zu dick auf. Wenn ich nicht aufpasse, setzt er sich unschön in meinen etwas größeren Poren auf der Nase ab. Das lässt sich dann auch nicht mehr durch die Foundation ausgleichen und sieht unschön aus. Zudem erscheint er mir recht gelbstichig. Inzwischen verwende ich ihn nicht mehr und trage die Foundation einfach direkt auf.

Erhältlich zum Beispiel bei QVC.

Bare Minerals Prime Time Primer Erfahrung

Original Foundation SPF15 N10 „Fairly Light“ (hier erhältlich)

Die cremigen Mineralien in den Foundations sollen optisch feine Linien und Fältchen reduzieren, ohne die Haut auszutrocknen. Insgesamt gibt es 20 abgestimmte Farben und drei Finishes. Ich habe die bareMinerals ORIGINAL Foundation mit SPF15 in der Farbe „fairly light“ N10 bekommen. In der Dose sind 8g Mineral-Make-up enthalten und der Preis liegt bei QVC bei 25 Euro und bei Douglas bei 27 Euro. Dafür scheint es bei QVC aber nur vier Farbtönen zu geben, wobei dor „fairly ligh“ als „sehr hell“ beschrieben wird. Die ORIGINAL Foundation soll bis zu acht Stunden perfekt bleiben und ein natürliches, leuchtendes Finish verleihen ohne an Deckkraft einzubüsen. Zudem soll die Haut reiner und gesünder wirken. Puh, ganz schön viele Versprechungen und all das, was ich mir für meinen Teint wünsche 😉

BareMinerals Review Bare Minerals Original Foundation Test
Und tatsächlich, die Deckkraft finde ich ausreichend und lässt sich aufbauen. Lediglich der doch recht starke Schimmer stört mich etwas. Dieser macht zwar ein sehr schönes, gleichmäßiges Finish, doch leider fange ich mit meiner Mischhaut recht schnell an zu glänzen. Einen ganzen Arbeitstag bzw. die versprochenen acht Stunden hält die Foundation bei mir also nicht durch und zumindest an der etwas fettigen Nase und Stirn sieht das Ergebnis schnell nicht mehr so schön aus wie am Anfang. Dennoch verwende ich die Foundation momentan sehr gerne, weil sie sich schnell und unkompliziert auftragen lässt und ein schönes Ergebnis zaubert. Trockene Hautstellen werden nicht betont und man merkt überhaupt nicht, dass man eine Foundation trägt.

Zum Auftragen drehe ich den Plastikverschluss übrigens einfach ein bisschen auf, schüttel die Dose mit geschlossenen Deckel etwas und nehme dann das Puder mit meinem Zoeva Kabuki Pinsel auf. Damit der Auftrag gleichmäßig wird, arbeite ich den Puder noch etwas in den Pinsel ein, indem ich ihn ein paar mal im Deckel drehe. Ich würde die ORIGINAL Foundation aufgrund ihres Glanzes aber nicht bei Mischhaut oder fettiger Haut empfehlen. Neben der ORIGINAL Foundation gibt es noch die MATTE SPF15 und die READY SPF20 Foundation und besonders die MATTE hört sich für meine Zwecke optimal an.

Stroke Of Light Eye Brigthener

In der Goodie-Tüte war eine Probiergröße des Stroke Of Light Eye Brightener enthalten. Dieser soll die Augenpartie aufhellen, Augenringe kaschieren und das Erscheinungsbild von feinen Linien minimieren. Er soll einen hellen Schimmer hinterlassen und Unreinheiten ausgleichen. Ich habe ihn für meine Augenringe ausprobiert und dafür gefällt er mir leider nicht so gut. Er enthält recht grobe Glitzerpartikel, die auch deutlich sichtbar sind, so dass ich ihn eher zum Highlighter der Augeninnenwinkel empfehlen würde.

BareMinerals Stroke of Light Eye Brightener Erfahrungsbericht Bare Minerals

Lash Domination Mascara (hier erhältlich)

Von der Mascara Lash Domination hingegen bin ich begeistert. Auch hier war eine Probiergröße enthalten, das spiralförmige Bürstchen scheint aber die Originalgröße zu haben. Bei Douglas kostet die Mascara 20 Euro. Ich verwende die Mascara sehr gerne und habe die Probiergröße wahrscheinlich bald aufgebraucht. Sie gibt sowohl Volumen als auch Länge und trennt dabei die Wimern sehr gut. Zudem hält sich den ganzen Tag ohne zu verschmieren.

Bare Minerals Lash Domination Mascara Test
Bare Minerals Erfahrungsbericht vorher nachher Foto

Marvelous Moxie Lipgloss Party Starter (hier erhältlich)

Der Marvelous Moxie Lipgloss in der Farbe „Party Starter“ gefällt mir mit seinem koralligen Rotton auch ausgesprochen gut. Der Lipgloss riecht süßlich, kurz nach dem Auftragen spürt man auf den Lippen den kühlende Effekt und man nimmt einen leicht minzigen Geschmack wahr. Den kühlenden Effekt, der recht lange anhält, finde ich ganz angenehm und erfrischend. Die Deckkraft würde ich als mittelstark bezeichnen, ich habe aber auch sehr blasse Lippen, so dass die Farbe gut zur Geltung kommt. Er ist recht klebrig, dadurch hält er aber auch recht lange.

Bare Minerals Marvelous Moxie Fire Starter Lipgloss Erfahrung

Swatches & Look

Bare Minerals Swatches Foundation Farben

Hier seht ihr mal Swatches vom Stroke of Light Eye Brightener, dem Marvelous Moxie Lipgloss „Party Starter“ und der ORIGINAL Foundation „fairly light“ (v.l.n.r.). Ich habe versucht die einzelnen Schminkschritte auf Fotos festzuhalten. Leider scheinen sich die Lichtverhältnisse in dieser Zeit verändert zu haben, wie ihr besonders gut an meiner Haarfarbe erkennen könnt. An den Kameraeinstellungen hatte ich zumindest nichts geändert. Ihr müsst euch das ungefähr so vorstellen: „Oh cool, Tageslicht! Schnell für schön natürliche Blogfotos nutzen!“ und dann wildes Hin-und-her-Gerenne zwischen meinem Arbeitszimmer (Schminktisch) und dem Südfenster (Wohnzimmer) 😉 Ich hoffe ihr erkennt dennoch etwas von der Deckkraft der Foundation.

Erfahrung bareMinerals vorher nachher Foto schritt für schritt

 

1) ungeschminkt 2) Prime Time „Neutralizing“  3) ORIGINAL Foundation „fairly light“  4) Komplett geschminkt mit Lash Domination Mascara und Marvelous Moxie Lipgloss „Party Starter“ (plus Kajal und Blush von einer anderen Marke ;-))

 

BareMinerals Anwendung Erfahrung Foto Tages-Make-up natürlich und schnell

Mein Fazit

Meine Highlights sind die Lash Domination Mascara und der marvelous Moxie Lipgloss in der Farbe Party Starter. Der Prime Time Primer „Neutralizing“ ist recht gelbstichig und bringt bei mir keinen besonders nennenswerten positiven Effekt, so dass ich ihn nur selten verwende. Die Bare Minerals ORIGINAL Foundation finde ich vom Effekt her zwar ganz schön, da sie sehr natürlich wirkt und man sich nicht zugekleistert fühlt, doch leider hält sie bei meiner Mischhaut keinen ganzen Tag durch. Hier würde sich die MATTE Foundation sicherlich besser eignen. Bei meiner Produktrechechere für den Beitrag bin ich noch auf den Correcting Concealer und die Blushes aufmerksam geworden, die sich auch ganz interessant anhören. Zudem wusste ich gar nicht, dass es von bareMinerals so viele Produkte für die Augen gibt. Von Primern über Lidschatten bis hin zum Eyeliner und Mascara ist alles vertreten.

Habt ihr die bareMinerals Produkte schon einmal ausprobiert? Mögt ihr Mineral Make-ups oder bevorzugt ihr doch lieber flüssige Foundations?

>>> MEINE 4 LIEBLINGSPRODUKTE VON BARE MINERALS! <<<

 

30 comments

Ähnliche Beiträge

30 comments

katy 13. Januar 2014 - 20:46

Du musst die gepressten Lidschatten von Bare Minerals testen – viel besser geht es nicht, und die Farben sind der Hammer! (Gerade ist meine dritte Palette unterwegs zu mir…)

Reply
Bernice R. Käßler 13. Januar 2014 - 21:55

Das mit den Lichtverhältnissen hatte mich auch grad leicht irritiert.
Ich hatte schon überlegt, wie ich dir vorsichtig mitteile, dass deine Haut ein bisschen Simpsons-mäßig wird…aber klar…wenn das Licht sich so komisch verändert, kann das schon plötzlich gelblicher werden…

Reply
Me.Melanie 13. Januar 2014 - 22:45

Ich hab mir diese Produkte auch schon 100mal bei QVC angeschaut, gekauft jedoch nie, hört sich aber vielversprechend an 😉

Lg Melanie

Reply
Beauty-Redakteurin 13. Januar 2014 - 23:44

Ich benutze das Bare Minerals Make Up auch schon lange und muss sagen der Pinsel macht hier einen gewaltigen Unterschied. Fluffige Pinsel funktionieren nicht so gut mit ihr, fester gebundene hingegen Prima! Damit kann man die Foundation richtig gut einarbeiten. Der Kabuki von Bare Minerals ist dafür perfekt (wenn er nicht, so wie bei mir gerade, kaputt geht)

Reply
shalely 14. Januar 2014 - 2:43

MIr geht es genau wie dir. Ich habe auch die Original Foundation ausprobiert und tendiere mehr zur matten Variante, die ich unbedingt noch mal ausprobieren möchte. Auf jeden Fall bin ich aber auf den Geschmack gekommen, was Mineral-Foundations angeht und benutze sie nur noch.

Reply
OktoberKind 14. Januar 2014 - 9:09

Ich habe immer mal wieder mit der Mineral Foundation geliebäugelt, konnte mich aber noch nicht zu einem Kauf durchringen. Vielleicht schlunze ich demnächst mal zu douglas und lasse sie mir auftragen.

LG, OktoberKind 🙂

Reply
Evy 14. Januar 2014 - 16:31

schöner, natürlicher look

Reply
kirschbluetenschnee 14. Januar 2014 - 21:27

Ich schieb meinen Bericht schon seit Wochen vor mir her…Irgendwie mag ich die Foundation aber statt natürlichem Finish sehe ich aus wie eine schimmernde Diskokugel 😀 Ich hoffe, dass ich mich irgendwie besser mit ihr anfreunden kann wenn es wärmer wird, richtige Foundation ist mir ja dann oft zu schwer im Gesicht.

Reply
Ella 14. Januar 2014 - 21:50

Mit Bare Minerals habe ich noch gar keine Erfahrung gemacht, lag bisher auch nicht in meinem Fokus. Früher habe ich immer das Mineral Make Up von Artdeco getragen – ich mag flüssige aber mittlerweile doch lieber.
Das mit dem hin-und her gerenne zwischen dem Schminktisch der im nördlichen Arbeitszimmer steht und dem Südseitenfenster im Wohnzimmer kenne ich ^^ So geht es mir auch immer 😉

Reply
I need sunshine 15. Januar 2014 - 9:19

@katyHört sich super an. Lieben Dank für den Tipp!

Reply
I need sunshine 15. Januar 2014 - 9:20

@Bernice R. KäßlerHehe 😀 Ich glaube ich muss mir wirklich mal Gedanken über die richtige Beleuchtung machen, dass ich auch bei Kunstlicht natürliche Fotos hinbekomme 😉

Reply
Verpeilte-Kosmetikmaus 15. Januar 2014 - 17:14

Ich benutze auch schon seit Jahren Bare Minerals original Foundation und habe jetzt seit kurzem die Matt Foundation. Da ich auch Mischhaut habe ist Matt viel besser für mich geeignet, da man später nicht so glänzt.
Ich kann die jedem nur empfehlen der Mischhaut hat.
Und was mir zudem aufgefallen ist, die Farbe bei der "Matt" ist etwas anders bzw heller wie bei der "Original"!!
Ich habe dunkle Haare aber helle Haut und benutze Fairly Light und es könnte für mich sogar noch etwas heller sein, damit es noch besser passt. Aber die Matt passt schon besser wie die Original!! Probiert es mal aus!!
In meinem Blog kümmere ich mich auch um das Thema Mineral-Foundations und baue dies auch noch weiter aus. Schaut doch mal vorbei!!

Reply
Gwenstical 15. Januar 2014 - 20:29

Ich hatte bisher auch noch keine Produkte von BareMinerals, habe mir nur ein paar mal diese Startersets angesehen. Bisher hab ich doch viel positives gehört über die Foundation.

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:14

@Beauty-RedakteurinMein Zoeva Kabuki ist auch relativ fest, aber vielleicht probiere ich den von Bare Minerals auch mal aus 😉

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:15

@shalelyIch bin auch sehr angetan und möchte die matte Variante sehr gerne noch ausprobieren 🙂

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:15

@OktoberKindBin gespannt, wie dir das Ergebnis gefallen wird 🙂

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:15

@EvyDanke!

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:16

@kirschbluetenschneeStimmt, gerade im Hochsommer finde ich Foundation im Gesicht auch viel zu schwer, da macht sich die Mineral Foundation bestimmt ganz gut. Und Diskokugel hört sich natürlich nicht so gut an, aber der Schimmer ist wirklich relativ stark 😉

Reply
Alice von MissCocoGlam 17. Januar 2014 - 18:16

Ich habe schon so viele Produkte von bareMinerals und einige würde ich nie wieder hergeben 🙂

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:17

@EllaDa in ich aber froh, dass ich nicht die einige bin, die für Blog-Fotos durch die halbe Wohnung rennt 😀

Reply
I need sunshine 17. Januar 2014 - 18:17

@Verpeilte-KosmetikmausDas hört sich sehr gut an, dann muss ich die Matt wirklich mal ausprobieren!

Reply
moiren atropos 17. Januar 2014 - 19:02

Ich mag Puder wesentlich lieber als flüssige Foundations, ein Grund, dass ich trotz geringerer Deckkraft häufig nur zu Puder greife.
Bareminerals spricht mich schon länger an und ich hatte schon häufiger das Testset in der Hand, aber 65 Euro sind dann schon ein ganz schöner Batzen Geld.

Reply
Karinista 18. Januar 2014 - 19:50

Hallo, ich habe gerade deinen Blog entdeckt 🙂
Ich wollte immer schon mal BareMinerals ausprobieren, aber ich hab da immer die Angst, dass Puderprodukte zu "cakey" wirken, da ich eine ölige Nasenpartie habe. Ich bevorzuge wirklich die Kombination aus Flüssigfoundation und Puder.

Findest du die BareMinerals Produkte sind ihr Geld wert?
liebe grüße

Reply
Anonym 27. Januar 2014 - 16:45

hallo 🙂 was ist das denn für ein "kajal von einer anderen marke"? 🙂 lg!

Reply
I need sunshine 28. Januar 2014 - 10:32

@moiren atroposDas stimmt natürlich. Ich habe gerade kurz gegoogelt und da hat eine geschrieben, dass sie es sich vorher bei Karstadt hat auftragen lassen. Vielleicht wäre das was, um zu testen, ob es dir den Preis wert wäre? 🙂

Reply
I need sunshine 28. Januar 2014 - 10:36

@KarinistaOb jemand so viel Geld für Kosmetik ausgeben möchte, ich natürlich immer individuell. Manche zahlen ohne mit der Wimper zu zucken 30 Euro für einen Chanel-Nagellack, für andere sind 7 Euro für Essie schon zu viel 😉 Ich finde die Foundation gut und würde sie mir nachkaufen, weil es ein Produkt ist, was ich täglich verwende. Es gibt aber sicherlich auch Produkte die günstiger und genauso gut sind, mit dem Benecos Mineralpuder war ich z.B. auch sehr zufrieden.

Reply
I need sunshine 28. Januar 2014 - 10:37

@AnonymDas ist eigentlich gar kein richtiger Kajal, sondern der Eye Q Waterproof Eyeshadow Pen von p2 in der Farbe "warm earth". Den trage ich sehr gerne als "Kajal-Ersatz", weil er den ganzen Tag hält 😉

Reply
Anonym 28. Januar 2014 - 13:48

vielen dank 🙂 übrigens ein ganz tolles make up. finde es toll vorher / nachher in den vielen schritten ganz genau vergleichen zu können. gruß

Reply
Katharina 17. März 2014 - 21:12

schöner Bericht! Ich habe mich mal bei bareMinerals schminken lassen und dabei festgestellt, dass ich den Primer auch nicht mag. Der gab mir irgendwie das Gefühl mit Make-Up zugeklatscht zu sein. Genau das möchte ich nicht und benutze daher ja auch viel lieber Puder. bareMinerals hat übrigens bis Ende April eine Aktion: Bei Vorzeigen eines speziellen Facebook-Fotos (müsst ihr mal auf der Facebook-Seite gucken) an einem Counter bei Douglas oder Karstadt, bekommt man ein professionelles Tages-Make-Up und eine Gratis-Probe einer Foundation. Ich habe die MATTE Foundation bekommen und war ziemlich zufrieden. Ich möchte aber noch mal die Original probieren, weil ich eher trockene Haut habe und die Original da vielleicht besser geeignet ist.. Lieben Gruß!

Reply
Diana 17. März 2014 - 21:36

Danke für den Tipp! 🙂

Reply

Leave a Comment