Home Beauty Talk Beauty Talk: 3 Fragen an Christine von Beauty Mango

Beauty Talk: 3 Fragen an Christine von Beauty Mango

by Diana
Beauty Talk 3 Fragen an Beautybloggerin Beautymango

Beauty Talk 3 Fragen an Beautybloggerin Beautymango

Es wird Zeit für einen neuen Beauty Talk! Der erste in 2016. Ab sofort findet die Interview Reihe mit vielen tollen Beautybloggerinnen wieder wöchentlich statt. Durch meinen Umzug zu WordPress hat sich das Ganze leider etwas verzögert. Diese Woche stellt sich die sympathische Christine vom Blog Beauty Mango meinen drei Fragen. Sie bloggt wie ich bereits seit 2011 und ich durfte sie schon auf dem ein oder anderen Event persönlich kennenlernen. Sie schreibt nicht nur über Beautythemen, sondern auch das ein oder andere Rezept oder Restaurantempfehlungen in ihrer Kategorie Gastroguide findet seinen Weg auf ihren Blog.

 

Beauty Talk mit Christine von Beauty Mango

Seit wann bloggst du auf Beauty Mango und woher stammt die Idee für dein Blogname?

Ich blogge seit November 2011 auf Beauty Mango und war damals ziemlich ideenlos, was meinen Blognamen angeht. Ich habe lange überlegt und kam letztlich durch 2 Dinge, die ich besonders mag auf den Namen: Das Thema Beauty/Kosmetik und meine liebste Frucht, die Mango. <3

Beauty Mango

Auf deinem Blog gibt es die Kategorie „Kawaii Things That You Must Have„. Was bedeutet der Begriff Kawaii und woher beziehst du die Produkte überwiegend?

Kawaii ist ein japanisches Wort und bedeutet so viel wie süß, niedlich. Ich liebe süße Dinge und stelle in meinen „Kawaii Things that you must Have“ Posts unter anderem Kosmetik, aber auch andere hübsche Sachen vor, die ein niedliches Design haben und auch in anderen Punkten überzeugen. Einzelne Produkte ordere ich meistens über ebay und bei einer Bestellung von mehreren Produkten, beziehe ich sie über koreanische Onlineshops, wie zum Beispiel Testerkorea.

Beauty Mango

Welche drei Beautyprodukte möchtest du in deiner Schminkroutine auf keinen Fall mehr missen?

Eine sehr schwierige Frage! Spontan würde ich sagen, dass ich auf keinen Fall mein geliebtes Chanel Poudre Universelle Libre missen möchte, japanische Eyeliner aufgrund des superfeinen „Kalligraphiepinsels“ (z. B. Dollywink) und koreanische BB Creams.

Beauty Mango

 

 


Vielen lieben Dank Christine für deine Teilnahme und die interessanten Antworten!

Welche Beautybloggerin möchtet ihr gerne mal im Beauty Talk sehen und welche Fragen würdet ihr stellen? Könntet ihr die Frage beantworten, welche drei Beautyprodukte in eurer Schminkroutine nicht mehr fehlen dürfen?

Anzeige

 

Weitere Beauty Bloggerinnen im Interview

8 comments

Ähnliche Beiträge

8 comments

Dani 21. Januar 2016 - 8:19

Mit dem Blognamen hat Christine auf jeden Fall einen Namen mit Wiedererkennungswert gewählt. Darüber hinaus ist sie persönlich auch ganz bezaubernd 🙂

Reply
Diana 21. Januar 2016 - 13:41

Der Name bleibt auf jeden Fall im Gedächtnis 🙂

Reply
Elisabeth 21. Januar 2016 - 10:26

Wieder ein sehr schönes Interview, ich lese Christines Blog schon lang und habe sie auch schon ein paar mal persönlich getroffen 🙂
In meiner Schminkroutine auf keinen Fall fehlen dürfen Brauenstift, Concealer und Kontur, da muss ich gar nicht lang überlegen… Alles andere sind nur minimale Unterschiede, aber die drei Produke reißen es raus 🙂

Reply
Diana 21. Januar 2016 - 13:40

Stimmt! Augenbrauenpuder macht bei mir auch einen riesigen Unterschied. Und Wimperntusche. Sowohl meine Brauen als auch meine Wimpern sind sehr hell, da ist der Unterschied dann riesig.

Reply
Moppis Blog - Aus Freude. 21. Januar 2016 - 19:26

Ein schönes Interview und eine sehr sympathische Christine.
Aber ich muss gestehen, ich kenne den Blog noch gar nicht,
werde das jetzt aber ändern und dort mal lesen gehen.

Liebe Grüße,
Moppi

Reply
Diana 23. Januar 2016 - 16:32

Freut mich sehr, dass dir das Interview gefallen hat. Viel Spaß beim Lesen auf Christines Blog 🙂

Reply
Beauty Mango 22. Januar 2016 - 16:22

Vielen Dank, dass ich teilnehmen durfte 🙂

Reply
Diana 23. Januar 2016 - 16:32

Hat mich sehr gefreut, dass du mitgemacht hast 🙂

Reply

Leave a Comment