Home Anzeige Entdecke die Vorteile der E.ON Plus Smart Home Technologie für dein Zuhause

Entdecke die Vorteile der E.ON Plus Smart Home Technologie für dein Zuhause

by Diana
Werbung
E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

Anzeige* Nach meinen Smart Home Erfahrungen möchte ich euch die Produkte von E.ON Plus Smart Home genauer vorstellen. Denn ein Smart Home bietet nicht nur mehr Komfort, sondern für uns als Familie auch mehr Sicherheit und geringere Energiekosten.

Ihr möchtet euer Zuhause ebenfalls smart vernetzen und von überall aus steuern können? Dann könnte die E.ON Plus Smart Home Lösung für euch interessant sein. Denn eine smarte Lichtsteuerung, intelligente Heizungssteuerung und mehr Sicherheit lassen sich in jedem Zuhause umsetzen.

Die genialen Smart Home Vorteile für jedes Zuhause: Mehr Komfort, mehr Sicherheit und geringere Energiekosten

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

E.ON Plus Smart Home Technologie: Nest Rauchmelder und Philips Hue

Ein Smart Home mag für manche noch sehr futuristisch anmuten. Ich denke allerdings, dass dies langfristig die Zukunft sein wird. Denn heutzutage wird es immer wichtiger Ressourcen zu schonen. Auch heute haben schon viele Haushalte Funksteckdosen, Rauchmelder oder Dimmer im Einsatz. Neu am Smart Home ist lediglich, dass die Geräte nun untereinander vernetzt sind.

Ein Smart Home ist nicht nur Hausbesitzern vorbehalten. Auch wir haben in den letzten Jahren auf Nachrüstsysteme zurückgegriffen, da einem manches auch erst später nützlich erscheint oder wir es nicht von Anfang an auf dem Schirm hatten. Ohne große technische Vorkenntnisse lassen sich die Smart Home Geräte von E.ON Plus installieren. Lediglich ein Smartphone oder Tablet ist notwendig, denn die Geräte werden intuitiv per App gesteuert.

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

Ich bekomme zum Beispiel eine Nachricht auf mein Handy, wenn es an der Haustüre klingelt oder verdächtige Bewegungen auf unserem Grundstück gibt. Auch wenn der Rauchmelder oder die Alarmanlage angehen bekomme ich eine Nachricht und kann damit auch im Urlaub schnell reagieren und jemanden kontaktieren.

Wir produzieren mit unserem Energie Plus Haus tagsüber zwar unseren eigenen Strom, doch nachts und im Winter sind wir auf Stromlieferanten angewiesen. Unsere moderne und umweltfreundliche Luft-Wasser-Wärmepumpe benötigt im Winter viel Strom. Daher ist es wichtig, dass diese effizient arbeitet.

Wer in seinem Zuhause auch Energie sparen möchte, kann dies mit einer intelligenten Heizungssteuerung über smarte Thermostate umsetzen.

Vorteile eines Smart Home

  • Mehr Sicherheit für die ganze Familie durch smarte Rauchmelder.
  • Automatisch gesteuerte Beleuchtung mit intelligenten Lichtsystemen für das richtige Licht zu jeder Tageszeit.
  • Automatische Steuerung der Rolläden. Praktisch wenn man in einem großen Haus wohnt oder alleine ist.
  • Mehr Sicherheit durch smarte Indoor- und Outdoor-Kameras mit intelligenter Gesichtserkennung, die zwischen fremden und bekannten Personen unterscheiden können.
  • Bis zu 30% geringerer Energieverbrauch durch smarte Thermostate, die vorausschauend die Raumtemperatur regeln (geeignet für Heizkörper und Fußbodenheizung).
  • Ein Smart Home bietet mehr Komfort im Alltag. Vor allem mit zunehmendem Alter ist das eine Erleichterung.
  • Smarte Lampen, die morgens mit natürlichem Licht aufwecken.
  • Anwesenheit simulieren wenn man im Urlaub ist. Zum Beispiel durch Steuerung der Rolläden und Lampen.

Es gibt sicherlich noch mehr Vorteile eines Smart Home. Doch das sind die, die mir persönlich besonders wichtig sind.

Entdecke Smart Home Plus von E.ON

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

Die E.ON Plus Smart Home Produkte lassen sich bequem per App steuern. Egal ob die Hue Lampen von Philips, die Heizungsthermostate von tado° oder die Nest Cam Überwachungskamera, alle Geräte lassen sich Zuhause oder von unterwegs mit dem Smartphone einstellen und bedienen.

Intelligente Lichtsteuerung mit Philips Hue

Wir haben Zuhause schon lange die Philips Hue Lampen im Einsatz. Das richtige Licht trägt viel zur Atmosphäre zu Hause bei. In der Küche braucht man helles Licht zum Arbeiten, im Wohnzimmer möchte man abends beim Filmabend vielleicht eher ein gedämpftes Licht, welches entspannend wirkt. Oder ihr wollt euch morgens vom Licht wecken lassen? Auch das ist mit Philips Hue möglich.

Fast alle unsere Lampen zu Hause werden durch Bewegungsmelder gesteuert. Auch das Nachtlicht im Kinderzimmer oder das Licht im Flur und Bad gehen bei Bewegung automatisch an. Sehr praktisch, wenn kleine Kinder nachts mal aufstehen oder wenn man vergisst das Licht auszumachen. Denn dann geht es nach einer bestimmten Zeit auch von alleine wieder aus.

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

E.ON Plus Smart Home Erfahrungen Philips Hue Lampe

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

Bewegungsmelder im Badezimmer

Ihr sitzt manchmal morgens im Büro und seid euch nicht sicher, ob ihr Zuhause das Licht ausgemacht habt? Mit der Philips Hue App könnt ihr ganz einfach auf eurem Smartphone nachschauen und das Licht steuern. Oder ihr verreist und wollt zu Hause eure Anwesenheit simulieren, um Einbrecher abzuschrecken? Dann könnt ihr eure Lampen ganz einfach vorher programmieren und zu bestimmten Tageszeiten angehen lassen. Wer wie wir in einer Gegend wohnt wo es viele Einbrüche gibt, weiß diese Möglichkeit sehr zu schätzen.

Nest Protect Rauch- und CO-Melder

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

Nest Protect Rauch- und CO-Melder

Ich gebe es zu: Ich habe schon einmal einen Fehlalarm unseres Rauchmelders augeslöst. So eine Erfahrung braucht man kein zweites Mal! Erst recht nicht, wenn man dadurch früh morgens die ganze Familie erschreckt und in Panik versetzt.

Daher bin ich sehr begeistert vom Nest Protect Rauchmelder, der harmlosen Wasserdampf aus dem Teekessel problemlos von gefährlichen Rauchschwaden unterscheidet und damit Fehlalarme vermeidet. Auch geruch- und rauchlose Kohlenmonoxid(CO)-Konzentrationen erkennt der Langzeitsensor mit einer batteriebetriebenen Lebensdauer von 10 Jahren schnell und zuverlässig.

Was bedeutet Smart Home von E.ON?

Für E.ON Kunden bedeutet dies, dass sie alles aus einer Hand bekommen. E.ON bietet nämlich nicht nur die Smart-Home-Geräte zum Kauf, sondern auch gleich den passenden Strom- bzw. Erdgastarif dazu. E.ON legt dabei viel Wert auf verlässliche Partner und bietet ausschließlich geprüfte und originale Smart-Home-Produkte an. Deshalb findet ihr bei E.ON auch nur namhafte Hersteller und hochwertige Smart-Home Lösungen.

E.ON Plus Smart Home Technologie Erfahrungen Vorteile Nest Rauchmelder Philips Hue Lampen intelligente Steuerung App Sicherheit Komfort Haus Mietwohung nachrüsten

Habt ihr schon selbst Smart Home Erfahrungen gemacht? Welche Technologien würdet ihr gerne in eurem Zuhause einsetzen?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit E.ON.

46 comments

Ähnliche Beiträge

46 comments

L❤ebe was ist 19. Februar 2018 - 16:44

man hört ja immer wieder von solchen Smart Home-Systemen, aber ehrlich gesagt konnte ich mir bisher nicht so ganz vorstellen, wie das so ist … eine sehr aufschlussreiche Review also liebe Diana!
das mit dem Rauchmelder hätte mir auch direkt passieren können 😉

liebste Grüße auch,
❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 12:49

Danke liebe Tina für dein Feedback! Bei uns ist das natürlich noch einmal etwas spezieller, weil wir beim Hausbau komplett auf Smart Home gesetzt haben. Aber man kann auch nur einzelne Bereiche umsetzen, die einem für sich sinnvoll erscheinen.

Reply
Sarah 19. Februar 2018 - 17:14

Sehr spannend, wie du die unterschiedlichen Geräte nutzt! Manches möchte ich auch unbedingt mal ausprobieren (z.B. die Glühbirnen!), aber manches brauche ich auch definitiv nicht. Ich bin super gespannt, wie sich das noch alles entwickeln wird und ob uns das immer weiter im Alltag begleiten wird. 🙂

Liebe Grüße
Sarah

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 12:51

Danke Sarah für deinen Kommentar. Ja ich bin auch gespannt wohin der Weg geht. Noch gibt es in diesem Bereich ja viel Entwicklung und auch noch nicht DEN Standard. Aber ich denke auch, dass es immer selbstverständlicher werden wird. Vor allem was das Energiesparen angeht, denn gerade in Neubauten sollte man Ressourcen schonende Technologien einbauen.

Reply
Ina 19. Februar 2018 - 17:54

Schön wenn es euch gefällt! Ich brauche es nicht und finde die Möglichkeiten ganz nett, aber ich finde die Möglichkeiten das man sowohl kontrolliert werden kann und andere sich rein hacken können zu groß! Frau eines Computer Nerds bin ich ;-).

Lg aus Norwegen, da gibts sowieso kein eon 😉

Ina

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 12:52

Ich bin auch die Fraue eines „Computer Nerds“ und arbeite selbst in der IT-Branche 😉 VIele Grüße nach Norwegen

Reply
Tanja L. 19. Februar 2018 - 18:28

Wir haben gerade unsere Mietwohnung gekauft. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir uns bald mehr mit dem Thema befassen werden. Wobei wir auch Mr. Robot geschaut haben und dort eindrucksvoll gezeigt wurde, was passieren kann, wenn das eigene Haus zu smart wird…
Ob es dann ein wird weiß ich noch nicht, aber das wäre für den Fall der Fälle zumindest eine Option.

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 12:53

Oh Mr. Robot habe ich nur die erste Staffel gesehen. Ist schon länger her 😀

Reply
Laura Topa 19. Februar 2018 - 21:19

Klingt ja alles mega praktisch! Wenn ich mal in ein Haus ziehe will ich auch auf jeden Fall in meine Sicherheit investieren. Noch besser gefällt mir aber eigentlich deine Wohnung & vor allem die Einrichtung! Toller Couchtisch 🙂
Alles Liebe,
Laura von http://www.lauratopa.com

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:02

Danke Laura 🙂 Der Couchtisch ist von Ikea und steht in meinem Arbeitszimmer. Macht sich immer super als Unterlage zum Fotografieren 😀

Reply
Bea 19. Februar 2018 - 21:50

Hallo Diana,

das klingt echt toll. aber für einen Studentenhaushalt in der Anschaffung dann doch echt teuer. Aber später, hahah, wenn ich mit dem Studium fertig bin, ist das auf jeden Fall eine Idee. Zumal der Mister echt angetan ist von einem smart home.

Liebe Grüße
Bea

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:01

Oh ja, als Student hätte ich mir das auch nicht leisten können und da standen ganz andere Ausgaben weiter vorne auf der Prioritätenliste 😀

Reply
Bea 19. Februar 2018 - 21:55

Guter Beitrag mit tollen Bildern. Ich kann mir aber sowas nicht vorstellen, ob es für uns ein Vorteil wäre. Vielleicht irgendwann einmal, im Moment bin ich so zufrieden, wie es ist.

LG, Bea.

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:03

Danke Bea für dein Feedback! Ja, das ist icherlich nicht für jeden was. Das kann ich gut verstehen.

Reply
Marilena 20. Februar 2018 - 9:41

Ein smartes Zuhause ist was ganz tolles! Der Geschäftspartner meines Mannes treibt das auf die Spitze mit einer allumfassenden Hausautomation von GIRA. Dass es da auch Produkte von eon gibt wusste ich gar nicht. Mein Favorit ist immer der irritierte Postbote, mit der über die Gegensprechanlage spricht und die Türe öffnet , obwohl er gerade mit uns im Restaurant beim Mittagessen sitzt. Das sind die besten Gespräche, wenn er versucht ihm zu erklären, dass niemand zuhause ist, obwohl er ja gerade mit ihm spricht.

Liebe Grüße,
Marilena von http://marilenamueller.de

Reply
Diana 20. Februar 2018 - 16:41

Haha, ja das kommt mir bekannt vor 😀 Wir machen dem Postbosten daher aber nicht mehr von unterwegs aus auf. Die sind wirklich irritiert wenn man an der Sprechanalage spricht und versucht zu erklären, dass man aber gerade gar nicht zu Huase ist 😀

Reply
Linni 21. Februar 2018 - 18:38

Hallöchen
Das klingt ja wirklich super. Habe vorher noch nie was von dem Gerät gehört. Sehr spannend wie die Technik fortschreitet.

Liebst Linni

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:04

Ja, da wird noch einiges auf uns zu kommen, denke ich 😀 Bin gespannt wie sich das alles weiterentwickelt.

Reply
Sabana 22. Februar 2018 - 15:28

Ich liebe die Glühbirnen von HUE.
Bei meinem Mann auf der Arbiet ist ein Technikfreak und so kam mein Mann irgendwann mit der Idee, wir könnten das hier doch auch.. Tja nach anfänglicher Skepsis meinerseits, zogen die ersten Glühbirnen und eine Alexa ein..
fragt nicht..
Aber ich liebe es, vor allem morgens wenn ich schlaftrunkend bin und grelles licht grausam ist. Energiesparend ist es allemal…
Dein Beitrag hat mich wieder darin bestärkt, dann auch noch die restlichen Kleinigkeiten nach und nach umzustellen.
LG Sabana

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:06

Danke Sabana für dein Feedback! Das klingt ja super. Die HUE Lampen von Philips sind wirklich super. Freut mich, dass du auch so gute Erfahrungen damit gemacht hast. EIne Alexa haben wir inzwischen auch, aber die bräuchten wir aus meiner Sicht nicht wirklich. Ich nutze sie eigentlich nur um die EInkaufsliste für meinen Mann für den Wocheneinkauf zu befüllen 😉

Reply
Lieblingsleseplatz 22. Februar 2018 - 19:31

Hi,

mein Mann ist ja schon länger scharf darauf, unser Zuhause in ein Smart home zu verwandeln. Ich bin da eher skeptisch – obwohl ich ja eigentlich der Technik Nerd bei uns bin … aber danke deines Artikels bin ich jetzt ein Stück weiter. Danke.

Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Abend,

Liebe Grüße,
Verena

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:07

Danke Verena für deinen Kommentar. Das freut mich, dass dir mein Beitrag weitergeholfen hat 🙂

Reply
Lina 22. Februar 2018 - 23:10

Finde das Thema mega interessant und finde es cool, dass du es mal so ansprichst. Würde das auch mal gerne ausprobieren, wollte aber vor noch mehr Meinungen hören.
Liebe Grüße,
Lina von linalawnista

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 13:08

Das freut mich Lina, dass dir mein Beitrag gefällt und du dich mit der Thematik auch schon beschäftigt hattest.

Reply
Sam Cadosch 22. Februar 2018 - 23:19

Sehr cooler Blogartikel! Ich würde echt gerne mal so ein Smart-Home testen 😀 Aber erst, wenn ich umgezogen bin 🙂

Vor allem das Licht abstellen ohne aufzustehen – ein Traum!

Reply
Sigrid Braun 23. Februar 2018 - 0:03

Ein sehr interessanter Bericht, habe schon einiges darüber gelesen und könnte mir durchaus vorstellen es auszuprobieren.
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Avaganza 23. Februar 2018 - 0:20

Danke für den interessanten Beitrag! Ich kann mir das ganz gut vorstellen und bin schon länger am Überlegen ob das was für unser Haus wäre. Ich finde das hat viele Vorteile … nach deinem tollen Beitrag, werde ich mich wieder näher damit beschäftigen.

Liebe Grüße
Verena

Reply
Roswitha Uhde 23. Februar 2018 - 2:34

Ein sehr spannendes Thema, liebe Diana. Bei meinen Schulungen für ältere Menschen gebe ich auch gern solche Beispiele, die die Nutzung von Smartphone oder Tablet möglich machen und länger ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden ermöglichen.
Liebe Grüße aus Berlin
Roswitha

Reply
Sabrina 23. Februar 2018 - 14:08

Huhu,
Smart Home ein super Thema. Ich habe es zuhause nicht, aber im Büro schon, sobald ich mal länger etwas am Pc lese ist das Licht aus 🙂
Einerseits ist es eine tolle Sache, aber ich bin da trotzdem geteilter Meinung.
Vielen Dank für den Beitrag.
Liebe Grüße

Reply
Noah Schröter 23. Februar 2018 - 15:39

Wow,
sehr cool! Vor allem mag ich das man es mit de Handy steuern kann! Bald wird es das bestimmt nur noch geben!
Mit dem Gedanken kann ich mir aber sehr gut anfreunden….aber dann auch bitte längere Akkus! 😀

LG, Noah von http://noahjoels.com/

Reply
Sarah 23. Februar 2018 - 20:58

Ein sehr interessanter Beitrag!
Das Thema Smart Home ist ja momentan sehr im Gespräch!
Liebe Grüße Sarah 🙂 <3

Reply
Iris 24. Februar 2018 - 11:12

Ich finde solche Smart Home Systeme ebenfalls ganz toll und hab mir vor einiger Zeit ebenfalls eine Nest Cam besorgt. Auch Rauchmelder sind bei uns angebracht, die zusätzlich beim Auslösen auch einen Alarm auf dem Handy abgeben, für den Fall dass man gerade nicht ZUHAUS ist. Kann ich nur jedem wärmstens empfehlen, immerhin ist es unser Zuhause, all unser Hab und Gut ist dort und auf das sollte man achten! Alles Liebe Iris <3

Reply
Anni 24. Februar 2018 - 11:45

Ich bin bei Smart Homes ja hin und hergerissen. Ich finde diese intelligenten Heizungen und Lichter definitiv super smart um auch Kosten einzusparen. Aber mein Freund arbeitet in diesem Bereich und macht die IT für manche Smart Homes, was ich da schon für Horrorstories gehört habe 😀 Einer Frau ist der Strom ausgefallen und danach haben sich die Rolläden runtergefahren und sie gingen nicht mehr hoch. Die gute Frau saß 3 Tage im Dunkeln, bis alles neugestartet werden konnte. Ich musste wirklich lachen, als ich davon gehört habe. Auch wenn es mir total leid tat. Aber so einzelne Elemente würde ich mir auch einbauen für etwas mehr Komfort 🙂

Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Reply
Diana 24. Februar 2018 - 12:43

Wow das ist krass^^ Hatte dann die ganze Straße drei Tage lang keinen Strom oder nur sie Zuhause nicht? Sie hatte dann ja nicht nur tagsüber kein Licht, sondern auch nachts nicht, weil sie keine Lampen anmachen konnte. Und der Rest der Straße auch, wenn es mehr Leute betroffen hat. Wobei elektrische Rollläden ja nicht nur in einem Smart Home eingebaut werden, sondern ja eigentlich in Neubauten schon fast Standard sind. Oder irre ich mich da? Wir haben zum Glück eine Photovoltaikanlage und produzieren zumindest tagsüber unseren eigenen Strom.

Reply
Denise 24. Februar 2018 - 13:19

Ein toller Beitrag, wir sind auch am überlegen das Smart Home bei uns einzusetzen. Ich werde deinen Beitrag mal meinen Mann zeigen 🙂 er ist sehr informativ.

Reply
Sigrid Braun 25. Februar 2018 - 0:32

Mein Mann möchte das auch schon lange, aber ich kann mich noch nicht so ganz dafür begeistern .
Liebe Grüße
Sigrid

Reply
Karolina 27. Februar 2018 - 23:46

Hey diana, ich höre immer wieder von solchen Teilen hab so etwas bislangnie getestet und weiß aber auch nicht ob ich der typ dafür wäre. Ich glaub ich müsste mich langsam rantasten.
Glg Karolina von kardiaserena.at