Home Anzeige Tipps für mehr Achtsamkeit im Alltag: Meine #7minuteschallenge mit YOGI TEA

Tipps für mehr Achtsamkeit im Alltag: Meine #7minuteschallenge mit YOGI TEA

by Diana
Werbung
Achtsamkeit im Alltag Auszeit Entspannung Mama Alltag mit Kindern berufstätige Mutter #7minuteschallenge YOGI TEA Kurkuma Chai

Anzeige* Durch die #7minuteschallenge von YOGI TEA habe ich verschiedene Übungen für mehr Achtsamkeit im Alltag ausprobiert und möchte euch gerne von meinen Erfahrungen berichten. Im hektischen Alltag als berufstätige Mutter eines Kleinkindes nehme ich mir meist viel zu selten Zeit für mich selbst.

Dabei kann ich mir auch im Mama-Alltag ganz bewusst kleine Pausen einbauen. Dafür genügen manchmal schon 7 Minuten. Nämlich genau die Zeit, die mein Lieblingstee von YOGI TEA braucht, bis er fertig ist.

Die #7minuteschallenge von YOGI TEA: Sich bewusst kleine Auszeiten vom Alltag nehmen

YOGI TEA Kurkuma Chai #7minuteschallenge Mama Blog I need sunhine

#7minuteschallenge von YOGI TEA

YOGI TEA Kurkuma Chai #7minuteschallenge Mama Blog I need sunhine

#7minuteschallenge mit YOGI TEA

Etwa 7 Minuten braucht zum Beispiel meine neue Lieblingssorte von YOGI TEA Kurkuma Chai, bis sie ihr volles Aroma entfaltet hat. Wie überbrückt ihr normalerweise diese Wartezeit? Statt die Zeit mit der endlosen To Do-Liste zu verbringen oder mich schnell dem Chaos im Haushalt zu widmen, habe ich einmal versucht diese Zeit ganz bewusst als kleine Auzeit vom Mama-Alltag zu betrachten. Sich selbst etwas Gutes tun bis der Lieblingstee fertig ist. Diese Idee fand ich als Teeliebhaberin großartig.

Anzeige

Mit der #7minuteschallenge wollen wir Dich ermuntern, die Zeit, bis Dein Lieblingstee fertig ist, GANZ BEWUSST zu nutzen und Dir dabei etwas Gutes zu tun.

YOGI TEA

Manchmal hilft es schon, einfach mal die täglichen Routinen zu hinterfragen. Denn oft bin ich gefangen in meinem Alltagstrott. Neues ausprobieren oder kurz innehalten und den Moment bewusst wahrnehmen kann ungemein entschleunigend wirken.

Schnelle Achtsamkeitsübungen: Was du in 7 Minuten alles machen kannst

Achtsamkeit im Alltag Auszeit Entspannung Mama Alltag mit Kindern berufstätige Mutter #7minuteschallenge YOGI TEA Kurkuma Chai

Mehr Achtsamkeit im Alltag mit der #7minuteschallenge

7 Minuten braucht eine Tasse Kurkuma Chai von YOGA TEA, bis sie fertig ist. Diese 7 Minuten vergehen wie im Flug, wenn ich in dieser Zeit schnell die Spülmaschine ausräume, die Wäsche aufhänge oder Mails beantworte. 7 Minuten können aber auch ganz langsam vergehen, wenn ich mich ganz bewusst auf eine Sache konzentriere, und reichen oft schon aus um neue Energie für den Alltag zu tanken.

Wie das funktioniert? Mit kleinen Achtsamkeitsübungen, in denen man sich ganz bewusst auf eine Sache konzentriert. Lasst euch von meinen Ideen einfach inspirieren und probiert eure ganz persönliche #7minuteschallange aus. Alles was einen in sieben Minuten auf andere Gedanken bringt wirkt wie eine kleine Auszeit und Erholung vom Alltag.

  1. Einen Brief oder eine Postkarte an einen lieben Menschen schreiben. So viel persönlicher als eine schnelle Nachricht auf dem Handy!
  2. Meditieren. Oder einfach mal kurz die Augen schließen.
  3. Mit der besten Freundin telefonieren.
  4. Ein Bild malen. Toll eignen sind auch Malbücher für Erwachsene.
  5. Einfache Yoga Übungen bekomme sogar ich als Laie hin. Einfache Übungen findet ihr hier.
  6. Ganz bewusst ein Lied anhören und die Augen dabei schließen.
  7. Tagebuch schreiben.
  8. Aus dem Fenster schauen und den Blick schweifen lassen.
  9. In Ruhe essen und jeden Bissen ganz bewusst kauen.
  10. Gegenstände „erfühlen“. Mal ganz bewusst, vielleicht sogar mit geschlossenen Augen, einen Gegenstand in die Hand nehmen und ertasten.
  11. Ganz bewusst ein- und ausatmen und den Atem spüren.
  12. Bilder in ein Fotoalbum kleben und in Erinnerungen schwelgen.
  13. Die Fingernägel lackieren.
  14. Origami falten (lernen).
  15. Im Lieblingsbuch weiterlesen.
  16. Eine Gesichtsmaske einwirken lassen.
  17. Den verspannten Nacken mit einem Massageball (Igelball) massieren.
  18. Sport. In sieben Minuten kann man z.B. prima mit dem Springseil hüpfen oder Bauchmuskelübungen machen.
  19. Stricken (lernen).
  20. In einer Zeitschrift blättern.

Mein neuer Lieblingstee: YOGI TEA Kurkuma Chai

YOGI TEA Sorten Kurkuma Chai mit Milch goldene Milch

YOGI TEA Sorten: Neu Kurkuma Chai

Auf über 40 Jahre Erfahrung kann YOGI TEA bereits zurückblicken und steht für komplexe Teekreationen, die auf ayurvedischen Teerezepturen basieren. Die ausgewählten Kräuter und Gewürze für die leckeren Tees stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Die Geschmacksrichtungen sind vielseiteig und traditionell. Die beliebte ayurvedische Teemischung YOGI TEA CLASSIC basiert zum Beispiel auf einem Originalrezept von Yogi Bhajan und enthält Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken und schwarzem Pfeffer.

YOGI TEA Kurkuma Chai #7minuteschallenge Mama Blog I need sunhine

YOGI TEA Kurkuma Chai: Lecker als Goldene Milch

Kurkuma kombiniert mit leckeren Chai Gewürzen und etwas Zimt: Das ist die neue Sorte von YOGI TEA Kurkuma Chai. Ich liebe die sogenannte Goldene Milch und bereite mir diese meist mit Soja- oder Hafermilch zu. Die leuchtend gelbe Kurkuma-Wurzel gehört zu den Ingwergewächsen und ist einer der Hauptbestandteile des Currypulvers. Kurkuma wird viele wohltuende Eigenschaften nachgesagt.

Meine neue Lieblingsteesorte von YOGI TEA Kurkuma Chai kann ganz einfach und schnell als Goldene Milch zubereitet werden. Dafür den Teebeutel einfach in (pflanzlicher) Milch aufkochen und fünf Minuten ziehen lassen. Das Ergebnis ist unglaublich lecker! Vor allem abends nach einem anstrengenden Tag sehr wohltuend und entspannend.

Goldene Milch zubereitung YOGI TEA Kurkuma Chai mit Milch #7minuteschallenge

Übungen für mehr Achtsamkeit im stressigen Mama-Alltag

Anzeige

Trinkt ihr auch so gerne Chai Tee und was ist eure Lieblingssorte von YOGI TEA? Habt ihr schon einmal Goldene Milch probiert und wie entspannt ihr im hektischen Alltag? Baut ihr euch auch ganz bewusst kleine Pausen und Übungen für mehr Achtsamkeit im Alltag ein?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit YOGI TEA.

32 comments

Ähnliche Beiträge

32 comments

Sirit 20. Februar 2018 - 16:42

Das ist wirklich ein witziger Zufall, den ich trinke gerade Chai Tee. NAchmittags geht Kaffee bei mir nicht mehr … da ist Chai perfekt! LG!

Reply
Diana 21. Februar 2018 - 11:32

Das ist ja witzig! Chai Tee ist aber auch einfach lecker. Und ich versuche nachmittags auch keinen Kaffee mehr zu trinken bzw. nur ausnahmsweise mal 😉

Reply
Primetime Chaos 20. Februar 2018 - 17:02

Eine super schöne Idee, das muss ich auch mal ausprobieren. Achtsamkeit im Alltag ist schon was Wichtiges 🙂
Danke für den schönen Artikel!
Alles Liebe,
Theresa

Reply
Diana 21. Februar 2018 - 11:32

Danke liebe Theresa für dein Feedback! Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt und ich dich dazu inspirieren konnte, es selbst mal auszuprobieren 🙂

Reply
L❤ebe was ist 20. Februar 2018 - 18:22

eine wundervolle Aktion! es ist ja wirklich erstaunlich was an in 7 Minuten alles für sich selber tun kann … einfach mal die Augen schließen und meditieren! oder ein bisschen Yoga 🙂

den Yogi-Tea liebe ich übrigens auch – v.a. den neuen Vanilla-Chai!

liebste Grüße auch,
❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Reply
Diana 21. Februar 2018 - 11:34

Danke Tina für deinen lieben Kommentar! Sieben Minuten hat man zwischendurch immer mal übrig, wenigstens einmal am Tag versuche ich mir diese Zeit für eine kleine, bewusste Auszeit zu nehmen 🙂 Yummy, Vanilla-Chai klingt auch sehr lecker!

Reply
Anni 20. Februar 2018 - 21:30

Hey Diana,
na mit der Challenge triffst du natürlich komplett im mein Yoga-Herz :-))
Das werde ich auch mal machen, super tolle Idee. Danke für die Inspiration <3

Lieben Gruß,
Anni von http://www.yogagypsy.de

Reply
Diana 21. Februar 2018 - 11:34

Danke Anni für dein nettes Feedback. Das freut mich sehr, dass dir mein Beitrag und die Challenge gefällt.

Reply
Milli 21. Februar 2018 - 10:47

Die Idee hinter der sieben Minuten Challenge finde ich klasse. Die Ziehzeit des Lieblingstee effektiv für eine bewusste Auszeit nutzen liegt so nahe, dass man da selbst gar nicht drauf gekommen wäre. Finde die Liste mit den Inspiration auch super, so findet jeder sicherlich eine tolle Beschäftigung , die entspannt 🙂

Liebe Grüße, Milli
(http://www.millilovesfashion.de)

Reply
Diana 21. Februar 2018 - 11:35

Ja, manchmal sind es einfach die kleinen Dinge im Alltag, die viel bewirken. Und sieben Minuten kann ich mir auch im hektischen Mama-Alltag mal nehmen und sie für eine kleine, bewusste Auszeit nutzen 🙂

Reply
Andrea 21. Februar 2018 - 18:02

Origami falten würde ich auch gerne lernen! Der Kurkuma Tee klingt so lecker.

Reply
Anja S. 21. Februar 2018 - 18:08

Bei uns hat es sich in den letzten Monaten ergeben, dass wir jeden Abend eine gemeinsame Tasse Tee trinken. Yogi Tee ist auch öfter dabei, da wir diesen direkt in unserem tollen Bioladen im Ort kaufen können.
Liebe Grüße
Anja von Castlemaker.de

Reply
kunterdunkle 22. Februar 2018 - 18:15

Was für ein schöner Beitrag! Achtsamkeit ist so wichtig und geht -zumindest mir- so schnell verloren :/
Doch ich bin stets bemüht! 😉

Reply
Melissa 22. Februar 2018 - 20:30

Man vergisst viel zu oft sich etwas Zeit für sich zu gönnen! Deine Ideen finde ich super 🙂 ich werde versuchen mal ein paar davon umzusetzen!

Ganz liebe Grüße Melissa

Reply
Leni 22. Februar 2018 - 23:29

Ich habe vor Kurzem wieder angefangen Tagebuch zu schreiben und es tut mir tatsächlich so gut mich ein paar Minuten einfach nur mit meinen Gedanken zu beschäftigen. Danach kann ich mich wieder viel besser auf den Alltag konzentrieren.
Liebe Grüße,
Leni ?

Reply
Marie 23. Februar 2018 - 10:11

Ich liebe solche Tees und trinke sie zu allen Zeiten auch sehr gerne. Und gerade habe ich beschlossen, ich muss mir auch noch mehr Zeit für mich nehmen. 7 Minuten meditieren oder kurz in einer Zeitschrift blättern – schöne Ideen hast du hier aufgeschrieben. Alles Liebe Marie

Reply
Billchen 23. Februar 2018 - 14:17

Achtsamkeit ist wirklich wichtig, ich beschäftige mich seit einer ganzen Weile etwas intensiver damit. Chai Tee trinke ich auch gerne, die neue Sort von Yogi Tea habe ich aber noch nicht probiert.

Liebe Grüße
Sybille von Billchen’s Beauty Box

Reply
Resiiilein 23. Februar 2018 - 15:20

Du erinnerst mich gerade daran, dass ich noch eine Karte und einen Brief an zwei ganz tolle Personen schreiben muss. Das werde ich wahrscheinlich mal bei einer Tasse Tee machen 😉

Resiiilein von http://www.resiiilein.com

Reply
Anni 23. Februar 2018 - 15:50

Ich liebe guten Tee. Eine große Tasse Tee gehört für mich zu einer achtsamen Minute dazu. Ich trinke jeden Abend eine Tasse Tee während ich mein Buch lese 😀
Aber allgemein sollte ich über den Tag auch etwas achtsamer sein, ich merke oft wie ich abends total gestresst bin, weil ich den ganzen Tag meinen Körper und mich ignoriert habe.

Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Reply
Annett 23. Februar 2018 - 15:50

Yogi Tee ist echt wahnsinnig lecker. Ich bin auch ein Fan davon 🙂

Reply
Anna 23. Februar 2018 - 17:25

Oh, ich liebe diese Tees! Und die 7 Minuten Challenge ist ja echt eine schöne Idee! Eigentlich lebe ich schon sehr bewusst und achtsam, aber trotzdem danke für die Liste, die werd ich mir mal abspeichern, um mir immer vor Augen zu halten, was man in kurzer Zeit für sich tun kann!

Liebe Grüße
Anna von annanikabu.com

Reply
Julia 23. Februar 2018 - 17:53

Das ist ja wirklich mal eine tolle und sinnvolle Challenge! Danke auch für die vielen Tipps, wie man diese 7 min möglichst achtsam und bewusst verbringen kann. Ich baue auch immer Mini-Meditationen in meinen Alltag ein, wo ich mich einfach nur auf meinen Atem konzentriere, den Kopf ausschalte und meinen Körper ganz bewusst wahrnehme. Lebensverändernd! Lieben Gruß, Julia von roadheart.com

Reply
Sabana 23. Februar 2018 - 19:00

Eine tolle Idee.
Ich nehme mir auch immer mal wieder eine kleine Auszeit. Am liebsten auch mit Malbüchern von Johanna Basford. Da kann ich total gut entspannen.
LG Sabana

Reply
Kay 23. Februar 2018 - 19:14

Schön, dass du durch die challenge motiviert wurdest, dir zumindest 7 Minuten am Tag nur für dich einzuräumen! Me Time ist so unglaublich wichtig. Und wenn es nur 7 Minuten sind!

Liebe Grüße, Kay.
http://www.twistheadcats.com

Reply
Mo 24. Februar 2018 - 8:27

Ein interessanter Ansatz.
Ich mache während des Tee zubereitens tausend andere Dinge.
Aber ich probiere das mit der Achtsamkeit auf jeden Fall mal aus.

Lieben Dank und Gruß, Mo

Reply
Linni 24. Februar 2018 - 12:37

Hallo Diana,
ich kannte den Tee bisher noch gar nicht, aber das klingt ja wunderbar. Die Tipps, die du uns hier aufgelistet hast, gefallen mir sehr gut und ich mache von allen immer mal wieder welche! Danke für diesen tollen Beitrag!

Liebst Linni
http://www.linnisleben.de

Reply
Lieblingsleseplatz 24. Februar 2018 - 20:26

Hallo,

das ist eine super Idee! Weisst Du was – ich geh jetzt in die Küche und mach mir nen Yogi Tea! <3

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und frier morgen nicht ein 😉

Liebe Grüße,
Verena

Reply
Julia 25. Februar 2018 - 21:20

So eine tolle Challenge. Nachmittags trinke ich auch gerne mal einen Tee. Gerne türkischer Apfel oder Chai Tee.
Achtsamkeit ist im Alltag so wichtig.
Ein ganz ganz toller Beitrag!
Liebe Grüße
Julia
http://www.aboutjulia.de

Reply
Ina 28. Februar 2018 - 13:18

Ich liebe Tee und ich liebe Yogi Tee, aber Kurkuma geht für mich gar nicht ;-). Daher nehme ich lieber andere Tee Sorten, aber die Idee der Challenge ist Klasse und gute Punkte sind dabei.

Lg aus Norwegen
Ina

Reply
Romi 28. Februar 2018 - 21:48

Ich bin nicht so der Teetrinker, insofern entspanne ich mich eher mit anderen Dingen… wie zum Beispiel Stricken. Gerade eine sehr große Leidenschaft, die wirklich entschleunigt 🙂

LG
Romi
romistyle.de

Reply
Dahi Tamara 11. März 2018 - 18:03

Eine Tasse Tee am Tag kann schon sehr entschleunigen, und das ist im Alltag so wichtig.

Liebe Grüße
Dahi Tamara von Strangeness and Charms

Reply
Laura 16. März 2018 - 14:27

Liebe Diana

Ich gehöre zu der Kaffeefraktion 🙂 Trotzdem braucht das gute Espressokännchen fast 10min auf dem Herd, die ich gleich morgen mal einfach mit Entspannung verbringe .. ich muss nur noch meine kleine Tochter über die Pläne informieren …

Viele Grüße
Laura