Home Allgemein [I need music] Helden meiner Jugend #3: The Smashing Pumpkins

[I need music] Helden meiner Jugend #3: The Smashing Pumpkins

by Diana
Heute gibt es den dritten und letzten Teil meiner kleinen „Helden meiner Jugend“-Reihe (Teil 1 & Teil 2). Natürlich habe ich als Teenie auch noch jede Menge andere Bands gehört (Placebo, Nine Inch Nails, Tool, Marilyn Manson, …), doch im großen und ganzen waren es diese drei Bands, die mich in meiner Jugend am meisten bewegt und begeistert haben. Mit 17 Jahren entfachte meine Liebe für eine der großen Alternative-Rock-Bands der 90er Jahre: Tadaaa…“The Smashing Pumpkins“!

Wie so oft war es ein bestimmter Song, der mein Interesse für eine Band weckte. So saß ich mit ungefähr 17 Jahren vor dem Fernseher, als plötzlich „Ava Adore“ von den Smashing Pumpkins über den Bildschirm flimmerte. Sowohl das Lied, das coole Musikvideo als auch Billy Corgan zogen mich sofort in ihren Bann. Beim nächsten Shoppingtrip war der Besuch im Musikgeschäft also fest eingeplant und „Adore“ wurde mein erstes Smashing Pumpkins Album.

 

Und dann sah ich „Ava Adore“ im Fernsehen…

 

Hier mal ein toller Auftritt bei „Later with Jools Holland“ von 1998
Mit „Adore“ fing alles an

 

Das wunderschön-traurig-melancholische Album „Adore“ hat mich regelrecht umgehauen! So dunkel wie das Albumcover war damals als Teenager meine Grundstimmung. Billy Corgan und ich waren Seelenverwandte, ich schwör’s!!! 😉

Und ich hatte sogar eine Smashing Pumpkins-Brieffreundin. Damals gab es in der Musikzeitschrift Visions noch die Rubrik „Kontakte“ und dort suchte sie einen Smashing Pumpkins-Fan für regen Briefwechsel. Die jüngeren unter euch fragen sich wahrscheinlich gerade, warum wir nicht einfach Mails geschrieben haben?! 😉 Doch 1998 war das durchaus noch eine gängige Methode, um mit Menschen in Kontakt zu treten und zu halten. Und ich muss im Nachhinein sagen: Es war toll! Wir schickten uns Fotos per Brief, bastelten hübsche Briefumschläge, und wenn ich von der Schule kam und es war ein Brief von ihr im Briefkasten, dann war der Tag gerettet 🙂

 

 

Die grandiose Abschiedstournee

 

Als im Jahr 2000 die Band beschloss sich aufzulösen war ich gerade in der Oberstufe und das einzig Positive, was diese Sache mit sich brachte, war eine große Abschiedstournee. Ich reiste nach Berlin und Frankfurt und es war großartig! In Frankfurt stand ich ganz vorne und hatte einen wunderbaren Blick auf die Bühne. Die Stimmung war super und auch wenn ich in den Jahren danach noch auf unzähligen anderen Konzerten war, hat es sich selten so euphorisch angefühlt wie damals, wenn man jung ist, eine Band abgöttisch liebt und diese endlich live erleben darf.

 

Und Heute?

Ich steckte mitten im Studium als einige Jahre später Billy Corgan beschloss ein Soloalbum herauszubringen. Es war sehr elektronisch angehaucht und hat mich irgendwie nicht wirklich überzeugt. Dennoch ließ ich mir die Gelegenheit nicht entgehen, als er durch Deutschland tourte und reiste nach Köln, um den ehemaligen Helden meiner Jugend noch einmal live zu erleben. Doch das Gefühl war nicht mehr das gleiche, die Euphorie und das Bauchkribbeln waren weg. Auch wenn sie große Helden meiner Jugend waren, so interessiert mich die heutige Smashing Pumpkins Reunion nicht mehr wirklich. Die alten Songs liebe ich auch heute noch, die neuen Songs hingegen habe ich mir noch kein einziges Mal angehört. Sie waren für mich zwar die wichtigste Alternative-Rock-Band der 90er Jahre, doch die Ära Smashing Pumpkins endete zumindest für mich im Jahr 2000, als sich die Band trennte.

 

Kennt ihr Smashing Pumpkins? Was haltet ihr generell von Wiedervereinigungen großer Bands und was war eure Lieblingsband als Teenie?

 

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

Belora 8. März 2012 - 21:26

vermutlich bin ich zu jung für diese Band, aber das Lied aus dem Video klingt gar nicht mal schlecht, auch wenn es nicht so wirklich das richtige für mich ist.
Danke fürs Vorstellen (:

Reply
Alice D. 8. März 2012 - 22:26

Oh ja, eine geniale Band! Einige Songs gehören immer noch zu meinen "all time favourites". Die absolute Ober-Band meiner (naja, eher schon älteren Jugend) war Faith No More und ich war auch total traurig als 1998 die Trennung bekannt gegeben wurde. Leider haben sie sich ja mal wieder reunited aber leider kein neues Album gemacht, das hätte mich schon interessiert!
Tolle Serie auf deinem Blog, ich mag das in Erinnerungen zu schwelgen…

Reply
I_need_sunshine 9. März 2012 - 8:50

@Belora Ich bin auch erst recht spät zum Pumpkins Fan geworden. Denn den Karrierehöhepunkt hatten sie mit "Mellon Collie and the Infinite Sadness" aus dem Jahr 1995. Da hat das Video "Tonight Tonight" bei den MTV Music Awards richtig abgesahnt. Aber da war ich dann auch noch etwas zu jung für diese Musik 😉 Ich bin halt erst beim nächsten Ablum auf die Band aufmerksam geworden 😀

Reply
Bling.Bling 9. März 2012 - 8:52

die smashing pumpkins habe ich nie gehört und an eine lieblingsband kann ich mich auch nicht erinnern. hmmmm. am ehesten oasis & blur. 🙂
ich habe auch nie wirklich für eine boyband geschwärmt.

Reply
I_need_sunshine 9. März 2012 - 8:53

@Alice D. Danke, ich schwelge auch gerne in (musikalischen) Erinnerungen 🙂 Faith No More sind natürlich verdammt cool 😉 Für die war ich aber glaube ich doch etwas zu jung. Zumindest hatte ich nie wirklich Berührungspunkte mit der Band 😉

Reply
Elif 9. März 2012 - 19:22

Ich STEH auf diese Band. Aber natürlich war ich nicht so dabei als sie groß waren … bzw. sich getrennt haben.
Ich finde diese "Helden meiner Jugend"-Reihe von dir richtig gut gelungen, weil ich die Bands alle gernhabe, aber natürlich kolossal zu spät geboren bin. Obwohl ich leider sagen muss, dass Blur bei mir über Oasis immer gesiegt hat.
Aber so eine ähnliche Brieffreundschaft-Geschichte ist bei mir mit James Morrison passiert, natürlich per Social-Networking :D. Und auch wenn ich nicht mehr dieser fanatische James Morrison-Fan mehr bin wie vor drei, vier Jahren (und es mir mittlerweile fast schon peinlich ist), die Brieffreundschaft existiert immer noch.
Hast du noch Kontakt zu deinem Smashing Pumpkins-Freund?
Liebe Grüße
Elif

Reply
Meg 9. März 2012 - 22:37

Die Smashing Pumpkins mochte ich auch sehr gern! Mein Favourit ist noch immer "Perfect"!
Und ich hatte eine HIM-Brieffreundin! 🙂

Reply
Mia 10. März 2012 - 12:41

Ich glaube wir müssen halbwegs im gleichen Alter sein (ich bin 1982 geboren), ich habe den ersten "Kontakt" zu den Smashing Pumpkins bei"Tonight, tonight" gehabt, dann kam der richtige Durchbruch (wie bei dir) durch "Adore". Ich hatte das Album damals noch auf Kassette, mittlerweile habe ich es aber auch als CD *g*
Ich hatt eauch immer viele Brieffreunde aus Musikzeitschriften, wir haben auch Umschläge gebastelt und immer Briefe geschrieben, Fotos verschickt,…. Das waren tolle Zeiten und ich vermisse diese Brieffreundschaftskultur doch sehr.
Meine absoluten Lieblingsmusiker waren um den Dreh 97/98 aber Beatles, Doors, Falco und Lacrimosa. Und da haben wir das Problem: Bis auf Lacrimosa kann ich ja gar keine der "Bands" live sehen. Und bei Lacrimosa ist es so, dass ich die Sachen ab 98 nicht mehr wirklich toll finde. Klar, auf ein Konzert in der nähe würde ich gehen und wäre bestimmt begeister, sie mal live zu sehen, aber es wäre nicht so wie es damals bestimmt gewesen wäre.
Wegen Falco habe ich aber schon mal Urlaub in Wien gemacht, war auch im Musical und hatte zwei schöne Wien-Urlaube. Das hat mir auf jeden Fall viel gebracht.
Und Doors & Beatles höre ich nach wie vor gern.
Und irgendwie alle Bands, die ich mal gerne gehört habe, ich habe immer eine sehr emotionale Beziehung zu Songs. Wenn ich ein bestimmtes Lied höre, ist direkt die Zeit von damals wieder da, fast so wie eine Art Tagebuch 🙂
Momentan träume ich nur davon mal Pearl Jam zu sehen, im Sommer sind sie ja in Berlin, aber das klappt mit unseren Diensten hinten und vorne nicht, also muss ich weiter warten…

Schade, dass die Serie schon vorbei ist 🙁

Schönes Wochenende!

Reply
I_need_sunshine 11. März 2012 - 20:44

@Bling.Bling Für eine Boyband habe ich mich auch nie interessiert, obwohl ich durchaus Freundinnen hatte, die Take That oder Caught in the Act gehört haben 😉

Reply
I_need_sunshine 11. März 2012 - 20:47

@Elif Juhu, noch jemand der die Pumpkins mag 🙂 Das ist wirklich schön, dass die Brieffreundschaft noch besteht, das ist wirklich etwas besonderes. Ich habe zu meiner Brieffreundin leider keinen Kontakt mehr und habe sie das letzte mal nach dem Abi gesehen, was nun auch schon eine Weile her ist *altfühl* 🙁

Reply
I_need_sunshine 11. März 2012 - 20:49

@Meg Perfect mochte ich auch gerne, tolles Lied. Mein erstes richtiges Konzert war ein HIM-Konzert 😉

Reply
I_need_sunshine 11. März 2012 - 20:54

@Mia Danke für deinen lieben Kommentar. Stimmt, wir sind wirklich fast im gleichen Alter 😉 Finde ich ja toll, dass du auch durch Adore zu den Pumpkins gekommen bist. Ich glaube, um schon bei Mellon Collie richtiger Fan zu werden, waren wir wohl doch etwas zu jung. Freut mich, dass dir die "Helden meiner Jugend"-Reihe gefallen hat, aber es waren wirklich hauptsächlich diese 3 Bands, die einen besonderen Einfluss auf mich und meinen Musikgeschmack hatten 🙂 Aber eine ähnliche Serie ist schon in Planung 😉

Und es geht mir wie dir: Wenn ich einen Song von früher höre, fühle ich mich direkt zurückversetzt, man hat einfach eine ganz besondere Beziehung zu diesen Songs 🙂

Reply

Leave a Comment