Home Allgemein Montagsfrage #2: Braucht ihr ein Gesicht zum Blog?

Montagsfrage #2: Braucht ihr ein Gesicht zum Blog?

by Diana
Heute geht es weiter mit Montagsfrage Nr. 2 und ich hoffe, dass ihr euch wieder so fleißig an der Abstimmung beteiligt wie bei der letzten Montagsfrage (hier könnt ihr übrigens das Ergebnis nachlesen). Letzte Woche wollte ich von euch wissen, ob euch Themenvielfalt auf einem Blog nervt. Diese Woche interessiert mich, ob es für euch einen Unterschied macht, ob ihr ein Gesicht zu einem Blog habt oder nicht.

Es gibt Blogs mit denen man sofort ein Gesicht verbindet. Wer z.B. an Innen und Aussen denkt, dem fallen sofort Paddy und Me ein und jeder hat ein Gesicht zum Blog vor Augen. Dann gibt es aber auch Blogs, bei denen man keine Ahnung hat, wie der Blogger aussieht, der dahinter steckt.

Jeder Blogger steht sicherlich irgendwann einmal vor der Frage: Möchte ich mich auf meinem Blog zeigen? Manchen fällt diese Entscheidung leicht und sie haben damit überhaupt keine Probleme. Andere zögern, haben Bedenken erkannt zu werden oder möchten einfach keine Fotos von sich ins Internet stellen. Dabei kommt es natürlich auch immer darauf an, was für einen Blog man hat. Wer über Bücher bloggt, wird vielleicht nie vor dieser Frage stehen. Wer einen Beautyblog hat, der hat vielleicht schon öfter darüber nachgedacht. Wie soll man zeigen, wie ein Rouge aussieht, wenn nicht am besten per Foto vom ganzen Gesicht? Ein Augen Make Up sieht in Nahaufnahme vielleicht unspektakulär aus und entfaltet erst im Gesamtbild seine volle Wirkung. Und möchte man nicht auch genau diesen Gesamteindruck präsentieren?
Als Leser interessiert man sich natürlich immer dafür, was das für eine Person ist, die da schreibt. Durch den Schreibstil und die Themenauswahl erfährt man ja bereits viel über den Blogger und wenn dieser einem sympathisch ist und einem die Beiträge gefallen, wird man vielleicht sogar Stammleser. Doch wie auch im realen Leben entscheidet oft der erste Eindruck darüber, ob man jemanden sympathisch findet. Und bei einem Blog entscheidet der erste Eindruck darüber, ob ich als Leser gewillt bin, noch einmal vorbeizuschauen oder ob ich den Blog gleich als für mich uninteressant einstufe. Im Internet sind die übermittelten Dinge natürlich erst einmal auf das Optische beschränkt, denn ich höre nicht die Stimme des Gegenübers, nicht was er sagt, wie er sich gibt und ob er eher extrovertiert oder zurückhaltend ist. Ich sehe das Blogdesign, überfliege vielleicht die letzten Beiträge und sehe dabei eventuell das Gesicht des Bloggers. Und das entscheidet dann vielleicht auch unbewusst darüber, ob mir der Blog auf den ersten Blick gefällt. Vielleicht ist die Bloggerin besonders attraktiv, der Blogger erinnert mich an jemanden den ich kenne oder die Person wirkt schon allein durch ihr Aussehen interessant. Interessante Menschen schaut man sich ja auch im realen Leben gerne an, wenn sie z.B. auf der Straße an einem vorbeigehen. Vielleicht schaue ich bei Beautyblogs aber auch darauf, ob mir die Bloggerin ähnlich sieht: Ist sie mir vom Typ her ähnlich und kann ich somit ihre Schminktipps und Empfehlungen auch auf mich übertragen? Es kann also viele Gründe geben, warum man gerne ein Gesicht zu einem Blog haben möchte.
Deshalb möchte ich von euch diese Woche wissen, ob ihr ein Gesicht zu einem Blog braucht, oder ob euch das eigentlich völlig egal ist, so lange die Beiträge interessant sind?


Du hast mehr zu sagen als ein Klick?
Wenn ihr nicht nur per Klick abstimmen, sondern auch ein paar Worte zum Thema kundtun möchtet, könnt ihr dies natürlich jederzeit per Kommentar tun. Ich werde im Ergebnisbericht einige eurer Kommentare mit einfließen lassen und auf die Kommentatoren, die im Ergebnisbericht zitiert werden, natürlich auch verlinken.
Wenn ihr einen Blog habt und dort gerne über eure Meinung zum Thema schreiben möchtet, könnt ihr mir den Link zu diesem Blogbeitrag hier per Kommentar mitteilen. Ich werde alle Beiträge unter dem Ergebnisbericht verlinken. So können alle, die sich für das Thema interessieren und mehr Meinungen dazu lesen möchten, eure Beiträge durchstöbern

Das Ergebnis gibt es wieder nächsten Montag 🙂
10 comments

Ähnliche Beiträge

10 comments

Caro 14. Mai 2012 - 7:06

Schöne Kategorie 🙂 Direkt mal abgestimmt.

Grundsätzlich mag ich Blogs mit Gesicht ganz gerne. Da ich selbst da ja auch mehr als offen bin 😀 Aber ich lese auch diverse Blogs, wo ich kein Gesicht kenne.

Mir fällt sofort ein Beispiel ein, wo ich weder Gesicht, noch Name kenne und dennoch so ein tolles Verhältnis zu der Person aufgebaut habe, dass ich mich z.B. regelmäßig über E-Mails freue 😉 Aaaaber bald habe ich ein Gesicht dazu, denn ich darf diese tolle Person bald persönlich kennenlernen. Muahaha, dafür bin ich ja sowieso immer zu haben ^^

Reply
Belora 14. Mai 2012 - 7:08

ich selbst habe ja kein Foto von mir auf meinem Blog, einfach weil ich kein Foto von mir im Netz haben will. Deshalb kann ich verstehen, wenn auch andere Blogger es nicht machen, aber oft bin ich ziemlich neugierig, wie die Person aussieht.
Allerdings ist das für mich kein Kriterium, einen Blog nicht zu mögen.

Reply
Melissa 14. Mai 2012 - 8:10

Eine sehr interessante Frage. Ich verfolge Blogs von Menschen, bei denen ich weiß wie sie ausehen und bei denen ich es nicht weiß. Meine Sympathie erweckt sich aus dem Schreiben. Das ist ja immerhin das hauptsächliche bei einem Post. Ist das ansprechend, dann folge ich. Ich habe volles Verständnis dafür, dass selbst Mädels mit einem Beautyblog nicht ihr volles Gesicht zeigen wollen. Ich bekomme auch so einen guten Eindruck vom AMU oder sonstiges.

Reply
Antibeautybloggerin 14. Mai 2012 - 9:05

Eine sehr interessante Frage. Brauche ich ein Gesicht auf dem Blog?

Ich habe schon viele Blogs abonniert und auch wieder entabonniert. Sei es, dass mich die Posts nach einiger Zeit doch nicht mehr angesprochen haben, der Blog einschlief oder sich plötzlich die Themen um 180° gedreht haben.
Meistens habe ich mich aber dann entschlossen den Blog nicht mehr zu verfolgen, weil ich einfach keine Bindung zum Autor herstellen konnte. Ich mag es, wenn ich als Leserin quasi eine Beziehung zu dem Blogger oder der Bloggerin aufbauen kann und das Gefühl habe, sie gut zu kennen. Das kann durch einen ganz eigenen Schreibstil passieren, durch private Berichte aus dem Alltag (auch ohne direkt viel über sich preiszugeben) oder eben visuell durch Fotos. Wenn ich weiß, wer dahinter steckt und gleich eine Person im Kopf habe, die ich mit dem Post in Verbindung bringen kann, lese ich gleich viel lieber und auch genauer.

Reply
OktoberKind 14. Mai 2012 - 10:11

Ich mag es lieber, wenn ich ein gesicht zum Blog habe, weil ich das Geschriebene dann auch mit der Person verbinden kann und der Blog nicht in der Masse untergeht. Wenn die Beiträge gut sind, lese ich zwar auch so, aber mit Bild ist mir lieber 😉
Dabei finde ich aber die Ähnlichkeit zwischen mir und der Bloggerin gar nicht wichtig, also, ob sie zwecks Schminktipps oder so den gleichen Typ hat.

Reply
Belora 14. Mai 2012 - 19:40

vielen Dank (:
Es freut mich total, dass es so vielen Leuten gefällt!

Reply
Maegwin 14. Mai 2012 - 19:43

Ich wollte lange Zeit keine Fotos von mir veröffentlichen, damit mich bloß keiner erkennt. Aber irgendwann hab ich mich dann doch fotografiert, die Wahrscheinlichkeit, dass man zufällig auf meinen Blog stößt und mich dann auch noch erkennt – ist sehr gering.
Eigentlich ist es mir ziemlich egal, ob man auf Blogs Fotos sehen kann oder nicht – auf den Inhalt kommt es an.

Reply
Bling.Bling 15. Mai 2012 - 10:06

mhmhm jein. ich freue mich natürlich wenn ich ein gesicht zum blog im hinterkopf habe aber es ist jetzt kein muss. mir ist der inhalt auch wichtiger! (:

Reply
Moon 15. Mai 2012 - 13:10

Ich brauch es nicht. Entweder mir gefallen der Blog und die Posts oder eben nicht.

Im Gegenteil, mir kann es passieren, dass ich eine Person so unsympathisch oder arrogant finde, dass ich dann trotz guter Posts fernbleiben würde.

Das Geschriebene macht die Person aus, nicht das Gesicht.

Bei manchen bestätigt das Bild dann aber auch die Posts 🙂

Von mir wird es keine geben, aber aus dem Grund, weil ich auf Anonymität im großen Netz Wert lege und das ist nicht mehr gegeben, wenn ich mich fotografiere und dann am besten noch den Namen dazu, etc.

Viell. ändert sich diese Meinung eines Tages, aber momentan ist sie so.

Aber sehr gute Frage. 🙂

Liebe Grüße an dich!

Reply
Faralalia 16. Mai 2012 - 21:22

Ich brauch auch nicht unbedingt ein vollständiges Gesicht, Teilbereiche reichen mir auch aus um ein Produkt am Auge oder den Lippen zu zeigen.

Wenn jemand sich ganze zeigt, finde ich das natürlich auch ok, aber aus bereits genannten Gründen, verstehe ich es voll wenn jemand es nicht macht.

Wichtiger ist mir da auch Geschriebene, wobei ich von Produkten gerne Tragebilder sehe, auch wenn es nicht das gesamte Gesicht ist.

Reply

Leave a Comment