Home Allgemein Montagsfrage #8: Mit welcher Kamera macht ihr eure Blog-Fotos?

Montagsfrage #8: Mit welcher Kamera macht ihr eure Blog-Fotos?

by Diana
Hallo ihr Lieben! Nachdem die Montagsfrage letzte Woche aufgrund eines kleinen Unfalles ausfallen musste, gibt es die neue Frage eben mit einer Woche Verspätung. Inzwischen bin ich auch wieder wohlauf und schon gespannt, wie euch die neue Montagsfrage gefällt und wie eure Antworten ausfallen werden. 

Das wichtigste beim Bloggen sind neben interessanten Texten natürlich auch die Fotos in den Beiträgen. Dies betrifft im Grunde fast alle Blogs: Kosmetikblogs zeigen tolle Schminkbilder, Produktfotos oder farbechte Swatches, Kochblogs zeigen Bilder von lecker aussehenden Gerichten, Modeblogs zeigen ausgefallene Outfits etc. Immer wieder bekommt man dabei als Blogger das Gefühl, dass man ohne Spiegelreflexkamera gar nicht mehr mithalten kann, wenn es darum geht, tolle Fotos zu machen. Doch stimmt das überhaupt? Braucht man als Blogger unbedingt eine teure Spiegelreflexkamera und muss sich damit unweigerlich mit der Technik einer solchen Kamera auseinandersetzen? Denn was bringt die teuerste Kamera, wenn man diese nicht richtig bedienen kann? Oder bekommt man gute Fotos auch mit einem Handy oder mit einer kleinen  Digitalkamera hin? Man sieht auf den Fotos von Events immer wieder, dass dort fast alle Blogger eine Spiegelreflexkamera um den Hals hängen haben. Stimmt es also, dass man als Blogger unbedingt eine Spiegelreflexkamera benötigt? Kann man auch ohne teure Kamera gute Blog-Fotos machen oder sagt ihr, dass Handy-Fotos oder Digicam-Fotos ein No Go sind?

Dieser Frage möchte ich heute nachgehen und gerne von euch erfahren, mit welcher Kamera ihr eure Blog-Fotos macht. Braucht man als Blogger unbedingt eine teure Spiegelreflexkamera oder findet ihr dies übertrieben? Kam mit dem Bloggen euer Interesse für die Fotografie oder war dieses schon vorher vorhanden? Glaubt ihr, dass man als Leser überhaupt den Unterschied erkennen kann?

Anzeige

Du hast mehr zu sagen als ein Klick?

Kommentar
Wenn ihr nicht nur per Klick abstimmen, sondern auch ein paar Worte zum Thema kundtun möchtet, könnt ihr dies natürlich jederzeit per Kommentar tun. Ich werde im Ergebnisbericht einige eurer Kommentare mit einfließen lassen und auf die Kommentatoren, die im Ergebnisbericht zitiert werden, natürlich auch verlinken.

Blogbeitrag

Wenn ihr einen Blog habt und dort gerne über eure Meinung zum Thema schreiben möchtet, könnt ihr mir den Link zu diesem Blogbeitrag unten als Kommentar mitteilen. Ich werde alle Beiträge im Ergebnisbericht verlinken. So geht eure Meinung zum Thema nicht unter und alle, die mehr darüber lesen möchten, können eure Beiträge durchstöbern. Der Banner darf natürlich verwendet werden.

Ihr habt 3 Wochen Zeit an der Umfrage teilzunehmen. Das Ergebnis gibt es am Montag den 29.Oktober hier auf dem Blog.


Die Ergebnisse der bisherigen Montagsfragen im Überblick:

43 comments

Ähnliche Beiträge

43 comments

schokoschirmchen 8. Oktober 2012 - 8:13

Also meine Spiegelrefelx war jetzt kaputt und ich bin fast durchgedreht mit der Handykamera.Meine Digitalkamera ist sehr alt und meine Handykamera hat nichtmal einen Blitz.
Ich finde, dass man keine teure Kamera braucht. Aber meiner Meinung nach sind gute Fotos "Pflicht" für einen guten Blog.
Woher diese Fotos kommen ist mir eigentlich total egal.
Wenn das Handy gute Fotos macht, warum nicht 🙂

Reply
Bianka 8. Oktober 2012 - 8:20

Ich mache meine Fotos mit einer Canon PowerShot SX230 HS. Da kann ich auch schon total viel selbst einstellen, kann aber auch im Automatikmodus fotografieren. Ich habe sie noch nicht so lange und habe daher noch nicht alle Einstellungsmöglichkeiten getestet, aber sie macht sehr schöne Fotos.

Wenn man eine gute Digitalkamera hat und die beherrscht, braucht man meiner Meinung nach keine teure Spiegelreflexkamera. Aber wer halt doch eine Spiegelreflex nutzen möchte, kann das gerne tun. Mir ist das egal 😉

Reply
Lisa 8. Oktober 2012 - 8:26

Sicher macht eine Spiegelreflex tolle Bilder, aber auch nur wenn man damit umgehen kann. Ich kenne einige, die haben die teuerste Schnickschnack-Kamera, aber machen dennoch nur durchwachsene Bilder, weil sie einfach an den Funktionen scheitern.
Es kommt unheimlich aufs Handling an! Ich habe eine uralt Kamera mit kaum Megapixeln, aber mit gutem Licht, einem kleinen Stativ und den richtigen Einstellungen, kriege ich meist gute Bilder hin, wenn auch nicht beim ersten Schuss 🙂 Und die Kamera war eigentlich nur eine Notlösung, die ich für 10€ von Ebay habe, da meine andere Kamera kaputt war! Daher sehe ich es im Moment nicht ein, eine andere zu kaufen 🙂

Reply
1stbeauty&fashion 8. Oktober 2012 - 8:28

Ich benutze meine Digitalcamera von Linux, sie macht schon gute Bilder außer bei manchen Lichtverhältnissen kann sie leider nicht mehr mithalten, daher bin ich am überlegen mir in den nächsten 1-2 Jahren eine Spiegelreflex zu kaufen 😉 ansonsten bin ich mit meiner ganz zufrieden.

Reply
Nagellack-Junkie 8. Oktober 2012 - 8:39

Mir ist auch aufgefallen, dass man auf Fotos solcher Blogger-Events nur Spiegelreflex-Kameras sieht 🙂

Ich persönlich besaß bisher nur eine Digitalkamera und es wird wohl auch dabei bleiben. Zwar bin ich mit der Bildqualität meiner Fotos meist nicht ganz zufrieden, aber oftmals liegt es eher an mir und weniger an der Kamera. Bloggen ist und bleibt für mich ein Hobby, daher würde ich mir deswegen nicht eine Spiegelreflex-Kamera kaufen, die ansonsten eh kaum zum Einsatz kommen würde.

Meiner Meinung nach kann man durchaus auch mit günstigeren und einfacheren Kameras gute Fotos machen. Letztlich kommt es mir nur auf die Bildqualität an und mir ist somit vollkommen egal, ob das Foto nun mit einer Handy-, Spiegelreflex- oder Digitalkamera aufgenommen wurde.

Liebe Grüße
Isabel

Reply
Rebecca Dedy 8. Oktober 2012 - 8:41

ich hab eine digitalcamera von samsung mit 14.2 megapixels. wenn das licht stimmt, sehen die bilder damit echt gut aus. leider muss es aber echt stimmen…

Reply
Moppeliiinchen 8. Oktober 2012 - 9:06

Die meisten Fotos mache ich mit meinem iPhone, das finde ich vollkommen ausreichend. Ich jage meine Fotos sowieso noch alle durch einen Filter, das finde ich einfach schöner.
Anders sieht das aber bei Swatches oder Tragebildern aus. Da hole ich dann meine Bridge (Mischung aus Spiegelreflex und Digitalkamera) raus und belasse die Fotos auch so, wie sie sind.
Fotografieren ist eines meiner Hobbys, deshalb habe ich schon eine etwas bessere Kamera als eine einfache Digitalkamera. Aber für eine Spiegelreflex ist dieses Hobby dann doch nicht groß genug und da das Bloggen auch "nur" ein Hobby ist, sehe ich nicht ein dafür so viel Geld für eine Kamera auszugeben.

Reply
Godfrina 8. Oktober 2012 - 9:06

Digicäm! Was sonst. Ich habe einfach nicht mal so 1000 Teuronen für eine Spielerei rumliegen. Ich finde ja, dass ich langsam den Dreh mit meiner raushabe – ja, auch ne Kamera für 100€ hat zig Einstellungen…

Was noch interessant wäre, wenn man die Leser fragen würde, ob sie's erkennen. DSLR oder Normalokamera. Es geht nämlich bei beiden sehr gut…oder grottenschlecht…

Ich glaube ja langsam sowieso "was der Mercedes dem Manager, das ne fette Canon der Bloggerinnen" 😛

Reply
fedora 8. Oktober 2012 - 9:23

Ich habe ne billige Digi-Cam und ab und zu nutzte ich auch die Spiegelreflex von meinem Schatz. Nur was bringt die teuerste Cam, wenn man kein richtiges Licht hat? Und für den Rest gibt es Photoshop, das einige eh viel zu viel benutzen 😉

Reply
Mirela 8. Oktober 2012 - 9:28

Ich habe eine DSLR und liebe sie! Hatte sie aber auch schon bevor ich begonnen habe zu Bloggen, ich fotografiere einfach gerne und irgendwann wollte ich mir etwas gönnen und habe es nie bereut 🙂

Was ich aber nicht verstehe: Wenn jemand rein wegen des Blogs, und nicht aus Freude an der Fotografie, eine teure Kamera kauft, das finde ich wirklich nicht notwendig.

Reply
I_need_sunshine 8. Oktober 2012 - 9:28

@Godfrina Das wäre wirklich sehr interessant zu sehen, ob die Unterschiede erkannt werden. Vielleicht haben ja manche Lust einen Blogbeitrag zu schreiben und die Leser abstimmen zu lassen, welches Foto von mit der Digicam und welches mit der Spiegelreflex gemacht wurde? 😉

Reply
I_need_sunshine 8. Oktober 2012 - 9:29

@Godfrina Achja, ich habe die Frage, ob man als Leser den Unterschied überhaupt erkennt, oben ergänzt. Danke für die Anregung 🙂

Reply
Roxy 8. Oktober 2012 - 9:39

Ich mache Fotos mit einer Panasonic Lumix, also einer normalen Kompaktkamera. Mit dem richtigen Equipment macht sie auch gute Fotos, auch wenn da die Grenze schnell erreicht ist.

Aber selbst die teuerste Kamera bringt nichts, wenn man mit ihr nicht umgehen kann. Außerdem gibt es viele Blogs, die mit so tollen Fotos "werben", aber sonst sind die Beiträge nicht sonderlich wertig. Da bin ich dann manchmal etwas enttäuscht, wenn ich ehrlich bin, wenn da immer nur ein bis zwei Sätze zu einem Produkt stehen.

Okay, ich hätte allerdings auch sehr gerne eine DSLR, weil ich auch privat sehr gerne Fotos mache (z.B. von meinen Katzen :D), aber ich bin dafür einfach zu geizig. Das Geld kann ich woanders besser gebrauchen, vor allen Dingen, weil meine Kamera ja auch keine soooo schlechten Fotos macht.

Mittlerweile hat ja fast jeder eine DSLR, in jedweden Alter. Manchmal muss ich echt drüber lächeln, wenn die alle mit ihren Klötzen um den Hals irgendwo rumrennen und 10 Minuten brauchen, um ein Foto zu machen..

Reply
DaniB001 8. Oktober 2012 - 9:48

@I_need_sunshineIch habe nach Erwerb meiner Canon damals ein direktes Vergleichsfoto gemacht. Der Unterschied ist mehr als deutlich. Die Teifenunschärfe ist das Hauptkriterium und damit wirken Dinge einfach anders. Brauch man es für alle Fotos im Alltag? Eher nicht, aber wenns um Detailaufnahmen geht, dann mag ich nichts anderes mehr 🙂

Reply
Schokistueck 8. Oktober 2012 - 10:08

Ich muss jetzt auch mal meinen Senf abgeben 😉 Dieser Hype, dass man als Blogger unbedingt eine dicke Spiegelreflex brauchen würde finde ich mehr als überzogen. Klar, ich hätte auch gern so ein sauteures Teil(nicht nur wegen dem bloggen), aber als Schüler werd ich mir das wohl nicht einfach so mal leisten können. 🙂 Man kann auch mit 'billigen' und einfachen Kameras gute Ergebnisse erzielen – man muss nur wissen wie.
Ich oute mich jetzt mal: Alle Fotos auf meinem Blog sind ausschließlich mit einer Hanykamera gemacht. Ja, Freunde, so ist das. 😀 Eigenlob stinkt zwar, aber ich finde, dass meine Fotos vorzeigbar sind. Da habe ich schon auf diveresen Blogs, die angeblich eine etwas teurere Kamera haben schon weitaus schlechtere Bilder gesehen. Wie gesagt, man muss halt nur wissen wie. Mit richtigem Licht und 'nem schönen cleanen Hintergrund kann man selbst mit einer läppschen Handykamera gute Bilder machen. 🙂

Reply
Mirela 8. Oktober 2012 - 10:36

@DaniB001 Vielleicht mache ich so ein Vergleichsposting, wobei ich mir 100% sicher bin, dass man es erkennt (zumindest ich seh den Unterschied bei meinen zwei Kameras deutlich). Vor allem seitdem ich mein 40mm 2.8er Makro habe, erkennt man den Qualitätsunterschied noch mehr. Aber klar, man muss mit so einer Kamera auch umgehen können 😉

Reply
Ina 8. Oktober 2012 - 11:47

Seitdem ich meinen Blog habe, schieße ich meine Fotos mit meiner Handykamera. Ich persönlich finde die Bilder okay und ich gebe mir immer Mühe das Beste rauszuholen. Dennoch hätte ich gerne eine richtige Kamera, am liebsten die Canon d600, die ich hoffentlich noch dieses Jahr bekomme.

GLG Ina

Reply
mimi 8. Oktober 2012 - 13:55

Digicam. Ich bin eine arme Kirchenmaus … ne aber Schülerin und ich denke für meine Verhältnisse reicht die Kamera von Rolei doch aus, ich denke man muss sich einfach mit Licht und Kamera und Hintergrund beschäftigen.
Allerdings wünschte ich mir für AMus, Swatches oder farbgetreue Produktfotos eine Spiegelreflex, aber für die leeren Verpackunge im Aufgebraucht Post reicht auch die einfachste Kamera 😀 😛 Ich bin kein Profi und es ist nur ein Hobby, ich seh das da nicht so verbissen, dass ein Blogger eine 1A Spiegelreflex haben muss.
Liebe Grüße mimi 🙂

Reply
Erdbeerelfe 8. Oktober 2012 - 15:44

Ich benutze auch eine Digitalkamera, die ich mittlerweile seit fast 6 Jahren besitze. Die hat also schon ein paar Jährchen auf dem Buckel^^ Ich bin zufrieden mit ihr und käme nie auf die Idee, mir nur für den Blog eine sauteure Spiegelreflexkamera zuzulegen, was ich von meinen finanziellen Möglichkeiten her auch gar nicht könnte.

Klar, manchmal wünsche ich mir eine bessere Kamera – gerade bei AMUs verzweifle ich regelmäßig, da sie auf meinen Fotos immer viel zu blass sind. Aber damit kann ich leben.

Ich würde mir eher eine Spiegelreflex zulegen um auch sonst bessere Fotos zu machen – also von Menschen, von Situationen aus meinem Leben.. wofür man normalerweise auch als Nicht-Blogger eine Kamera braucht 😉

Und ich denke zwar, dass man als Leser einen Unterschied erkennt – aber nur, wenn man es im Vergleich sieht. Wenn man einen Beitrag liest, schaut man zwar die Fotos an, aber man studiert ja nicht jede Kleinigkeit darauf und denkt ewig darüber nach, was man sieht.

Ich mag meine kleine, alte Digitalkamera <3
Liebe Grüße,
Erdbeerelfe

Reply
She-Lynx 8. Oktober 2012 - 16:12

Ich habe leider keine Digitale Spiegelreflex. Ich hätte gerne mal eine in der Hand, um den Unterschied zu merken. ich benutze eine Ricoh CX6 hauptsächlich, die ich auch auf meinem Blog einmal kurz vorgestellt habe. Insbesondere für Makeup auf dem eigenen Gesicht leistet sie gute Dienste. Ich würde mir manchmal mit den Einstellungsmöglichkeiten mehr wünschen, was den Weißabgleich angeht oder das Einstellen der Blende für Tiefenunschärfe.

Gibt es eine Kamera, die Ihr (Leser oder Du liebe "I need Sunshine" empfehlen könntet und erschwinglich ist?

Ich finde die Produktbilder sind schon ein wichtiger Teil. Dabei kommt es für mich aber mehr auf die Bildgestaltung an. Wie liebevoll ist etwas fotografiert? Wie ästhetisch? Gerade bei Kosmetik. Aber es ist nicht alles und eine gute Kamera macht noch lange kein gutes Bild.

Ich lerne und lerne und lerne, was Fotografie angeht… und merke immer noch wie viel ich noch zu lernen habe.

Reply
wasmachtheli 8. Oktober 2012 - 18:11

Ich habe zwar einen gute Kamera, verkleinere die Bilder allerdings häufig zugunsten kürzerer Ladezeiten des Blogs und nicht zuletzt auch wegen des Speicherplatzes. Allein dadurch ist vielleicht nicht jedes Bild so brillant wie ursprünglich. Ich möchte jedoch nicht pro Blogpost 8 MB an Material hochladen.

Natürlich lese und schaue ich selbst gerne hochwertige Begleitbilder zu Blogposts. Ich fürchte, ich bin aber nicht Profi genug zu beurteilen, ob das nun unbedingt die DSLR sein muss.

Reply
Valerie 8. Oktober 2012 - 18:16

Seit einiger Zeit nutze ich eine Spiegelreflex. Ich habe sie mir aber nicht für den Blog gekauft. Ich habe mir damit einen ca. 5 Jahre alten Wunsch erfüllt. Unabhängig vom Blog fotografiere ich sehr gerne. Jetzt nutze ich sie natürlich mit viel Freude auch für den Blog. Es ging aber auch fast drei Jahre ohne sehr gut. 🙂

Reply
Finja 8. Oktober 2012 - 18:32

Wieder einmal eine tolle Frage!

Als ich mit dem Bloggen angefangen habe, musste auch meine normale 100 Euro Digicam herhalten. Und grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass man mit einer Durchschnittskamera auch gute Bilder machen kann. Wenn man auf die Lichtverhältnisse achtet und etwas kreativ ist, dann entstehen so auch schöne Bilder. Es gibt aber auch genauso viele Beautyblogs, die sich keine sonderliche Mühe beim Fotografieren geben. Da spielt die Kamera letztlich gar keine Rolle, wenn Produkte lieblos hingelegt werden, kaum etwas zu erkennen ist oder die Bilder grad mal briefmarkengroß sind.

Seitdem ich meine Canon EOs 600d habe merke ich aber schon einen qualitativen Unterschied. Die Bilder werden bei mir klarer, schärfer, naturgetreuer. Das ist für einen Beautyblog natürlich eine wichtige Sache. Ich möchte sie nicht mehr hergeben. Klar, am Anfang ist man nich so vertraut mit den Einstellungen und ich übe auch immer noch. Trotzdem sehe ich einen klaren Gegensatz zu meinen vorigen Bildern. Werde bei Gelegenheit mal einen Vergleich posten. Ich fotografiere aber auch in meiner Freizeit viel und daher hat sich der Kauf natürlich so oder so gelohnt.

Grundsätzlich finde ich aber, wie schon gesagt, dass man auch mit einer normalen Digicam gute und ansprechende Bilder machen kann. Es kommt immer auf die individuellen Ansprüche an.

Liebe Grüße!

Reply
Miss von Xtravaganz 8. Oktober 2012 - 18:37

Ich fotografiere mit einer Spiegelreflex, aber diese besitze ich nicht aus Blog-Gründen, sondern weil ich mich in meiner Freizeit gerne als Hobbyfotografin rumtreibe. Die erste Zeit habe ich nur mit der Digicam für meinen Blog fotografiert, aber seit knapp einem Jahr mache ich meine Blogfotos ebenfalls mit der Digicam.

Mit der Digicam kann man ebenfalls sehr gute Bilder machen, aber mit einer Spiegelreflex kann man halt noch ein bisschen mehr rausholen.
Ich würde dennoch nicht sagen, dass jeder Blogger unbedingt eine Spiegelreflex braucht. Wenn meine Kamera plötzlich kaputt gehen würde (Gott bewahre 😉 würde ich es trotzdem schaffen mit der Digicam passable Bilder zu bekommen.

Ausserdem macht das Auge / der Betrachter das Bild und nicht das Gerät oder die Technik. Ich finde wer ein gutes Auge für Fotografie hat – macht auch mit der Digicam sehr schöne Bilder 😉
Liebe Grüße und wie immer eine sehr gute Umfrage!

Reply
My Bathroom/Wardrobe Is My Castle 8. Oktober 2012 - 21:19

Beim nächsten Mal klappt es ganz sicher und Du bist dann auch dabei <3.

LG

Reply
Bling.Bling 9. Oktober 2012 - 5:51

zu 90% mit meiner leica und zu 10% mit der canon 5d mark III meines mannes.

Reply
Geri 9. Oktober 2012 - 7:57

Ich hatte vorübergehend eine nikon d5100, hatte aber ohne makro objektiv meine probleme mit nahaufnahmen.
jetzt mache ich meine bilder mitm iphone 5 und es ist in ordnung. wenn ich mehr geld habe werde ich mir überlegn, ob es ne systemkamera oder ne spiegelreflex sein soll.

Reply
eleonora 9. Oktober 2012 - 18:56

Mal so, mal so 😉

Ich fotografiere oft mit meiner Spiegelreflex (Canon 400D), allerdings ist das Fotografieren für mich mehr als ein Hobby, ich beschäftige mich auch in der Universität damit und lange war es meine einzige Kamera.
Den Trend, dass jetzt jede Bloggerin eine Spiegelreflex haben muss kann ich nicht nachvollziehen. Zu einem guten Bild gehört ja schließlich mehr als nur eine gute Kamera und ich kann mir vorstellen, dass viele nur den Automatikmodus benutzen. Bei Youtube ist mir dieser Spiegelreflex-Trend übrigens noch mehr aufgefallen, die Leute holen sich solche Kameras hauptsächlich zum Filme machen?! 😀

Ich habe mir übrigens entgegen dem ganzen Trend vor zwei Jahren eine kleine Kompaktkamera gekauft (Canon IXUS 220HS), damit ich besonders schnell Bilder für den Blog machen kann! Außerdem ist sie praktischer für unterwegs 😉
Und wenn ich demnächst aufrüste auf Vollformat, dann könnte ich mir vorstellen, dass nur noch die Kompaktkamera zum Einsatz kommt!

Mein Handy und meine Webcam müssen aber auch mal herhalten ^^

Liebe Grüße,
Eleonora

Reply
OktoberKind 11. Oktober 2012 - 13:09

Ich habe anfangs nur meine DSLR (Canon EOS 300D) verwendet, aber seit ich eine neue Kompaktkamera (Sony Cybershot) habe, nehme ich bevorzugt diese. Sie ist nicht nur kleiner und handlicher (wie ätzend waren früher AMU-Fotos!), sondern auch lichtempfindlicher, sodass ich bei dem Licht in meiner Bude wesentlich schönere Bilder machen kann und ohne Blitz auskomme. Außerdem kann ich so zwischendurch auch Bilder machen, weil ich die kleine Kamera wesentlich öfterdabei habe als die große.
Die DSLR nehme ich (den Blog betreffend) eigentlich nur noch für Outfit-Fotos, da ich sie auf ein Stativ stellen kann und mehr Einstellungsmöglichkeiten habe.

Reply
Anique - Culte Du Beau 12. Oktober 2012 - 1:20

Ich habe eine Spiegelreflex, doch die hatte ich schon, bevor ich mit dem Bloggen begann. Ich habe mich an sie gewöhnt und mache daher alle Bilder mit ihr, auch wenn hier noch eine normale Digicam rumliegt. Meine Fotos schneide ich nur zurecht, ich bearbeite sie 0,0. Und ehrlich: Ich verstehe gerade bei Beautybloggern nicht, warum sie oftmals die Bilder so bearbeiten. Das sieht dann oberschickimickimäßig aus, aber hat nicht mehr so viel mit dem Ursprung zu tun. Ich habe schon von Leuten gehört, die ihre Bilder durch drei unterschiedliche Bildbearbeitungsprogramme hauen. 😀 Nee, dann sieht mein Blog eben nicht so profimäßig aus, aber dafür sind die Fotos real.

Reply
Ina 12. Oktober 2012 - 6:51

@DaniB001

Ich hab hier mal deinen Link rausgesucht Dani, finde die Vergleichsfotos sehr interessant

http://www.danis-beautyblog.com/2012/05/dani-ist-wieder-ein-jahr-weiser.html

Reply
Honey bloggt 13. Oktober 2012 - 11:27

mit dem thema beschäftige ich mich gerade etwas intensiver, was für ein zufall. ich hatte mir vor einem jahr eine bridge kamera gekauft und bin davon ausgegangen sobald ich diese "durch" habe, will ich bestimmt eine spiegelreflex. aber dem ist nicht so, ganz im gegenteil. habe gerade heute meine bridge verkauft und möchte nun wieder eine normale digitalkamera kaufen, da es mir einfach zu umständlich ist, das dicke ding immer mitzuschleppen und ich ihren umfang eh nicht brauche

Reply
DaniB001 13. Oktober 2012 - 16:19

@InaGenau die meinte ich. Du kennst Dich ja aus bei mir 🙂

Reply
Ina 16. Oktober 2012 - 8:06

@DaniB001

Klar, ich lese dich ja auch immer – kommentiere aber zu selten, als das man das mitbekommt 😀

Reply
Ina 16. Oktober 2012 - 8:09

@I_need_sunshine

Also ich habe heute die erste Review mit der Canon 600d hochgeladen und wer sich meine vorherigen Bilder anschaut, wird merken, dass der Unterschied zur Handykamera nur minimal ist. Ich finde man kann da mit Licht wirklich viel rausholen.

Der größte Vorteil ist meiner Meinung nach, dass man bei AMU Bildern einfach ein Full-Face Bild machen kann und dank der Qualität einfach den Auschnitt von den Augen , ohne Qualitätsverluste, ausschneiden kann.

GLG Ina

Reply
TaVie 16. Oktober 2012 - 10:18

Sicher eine Spiegelreflex ist der Traum einer jeden Bloggerin, und ich finde die Frage braucht man das wirklich sehr interessant.
Ich denke nicht das man eine Spiegelreflex "unbedingt" braucht. Ich benutze zur zeit eine ganz normale Digicam, und kriege damit auch relativ gute Fotos hin. Das liegt ya immer im Auge des Betrachters.
Ich denke das wichtigste ist "mit dem was man hat" auch umgehen zu können. Denn selbst mit einer Spiegelreflex bedarf es immer noch einem können. Man braucht meistens nur ordentliches Licht, und ein bisschen Kreativität und gute Fotos zu schließen.
Sicher möchte ich mir auch irgendwann mal eine Spiegelreflex zulegen, aber bis dahin recht auch meine normale Digicam =)

Reply
Maegwin 24. Oktober 2012 - 18:33

Hmmm, ich muss verschämt gestehen, dass ich meistens nur meine Handycamera nutze, die hab ich immer griffbereit, es geht am schnellsten.
Wenn ich AMUS mache, in denen viel Arbeit steckt, lasse ich sie von meinem Mann mit der Canon Eos 400 fotografieren, aber er braucht immer sooooo lange für ein Foto und ich bin sooooooooo ungeduldig und blinzle immer. Hab meistens keine Lust auf Fotosessions.
Aber die Fotos mit der Eos sind schon besser!

Reply
Tati 1. November 2012 - 15:21