Home Blog 5 Tipps für mehr Zusammenhalt unter Bloggern: Miteinander statt Gegeneinander

5 Tipps für mehr Zusammenhalt unter Bloggern: Miteinander statt Gegeneinander

by Diana
Zusammenhalt unter Bloggern: Unterstützung, Support, Freundschaft statt Konkurrenz und Neid Blogger Tipps und Montagfrage Umfrage auf I need sunshine Jo & Judy Kalender

Zusammenhalt unter Bloggern oder Konkurrenz und Neid? Oft wird ja auf die Blogger geschimpft, dass diese sich gegenseitig nichts gönnen können und die Atmosphäre von Neid und Konkurrenz geprägt ist. In den letzten Wochen wurde mir aber wieder bewusst, dass der Zusammenhalt unter Bloggern sehr stark ist und das Motto Miteinander statt Gegeneinander alle weiterbringt. Auch wenn man von Konkurrenz-Denken und Neid bei Bloggern oft hört und liest, habe ich davon bisher wenig selbst mitbekommen. Doch bin ich vielleicht eine Ausnahme? Bei dieser Montagsfrage möchte ich von euch wissen, ob ihr den Zusammenhalt in der Blogosphäre auch so deutlich wahrnehmt oder ob eher Konkurrenz und Missgunst vorherrscht.

Zusammenhalt unter Bloggern bringt alle weiter

Zusammenhalt unter Bloggern: Unterstützung, Support, Freundschaft statt Konkurrenz und Neid Blogger Tipps und Montagfrage Umfrage auf I need sunshine

Zusammenhalt unter Bloggern

Ich habe das große Glück, dass ich bisher nicht besonders viel von Konkurrenz unter Bloggern mitbekommen habe. Im Gegenteil: Gegenseitige Unterstützung und Support erfahre ich viel öfter. Egal, ob es darum geht, dass jemand vielleicht ein Foto von einem Event braucht, weil er die Kamera vergessen hatte. Oder wenn jemand die Kontaktdaten eines Kooperationspartners verlegt hat oder jemand nicht weiß wie viel Geld er bei Kooperationen für seine Arbeit verlangen kann. Immer wieder erlebe ich wie groß die Hilfsbereitschaft ist und wie selbstverständlich unter Bloggern geholfen wird.

Blogger sind egoistisch

Jeder denkt nur an sich und möchte die meisten Leser, Kommentare, Klicks und Kooperationen? Blogger werden und Geld verdienen? Warum sollte ich da meiner Konkurrenz helfen? Also werde ich auf keinen Fall das Instagram Bild des Konkurrenten liken, einen Kommentar unter einem Blogbeitrag hinterlassen oder auf einen anderen Blog verlinken. Sonst bekommt derjenige im Endeffekt ja mehr Likes und Leser als ich selbst!

Auch wenn es Blogger gibt, die so denken, die zuerst auf ihren eigenen Erfolg schauen und anderen nichts gönnen wollen: Ich bin mir sicher, dass dies auf Dauer nicht zum Erfolg führt.  Ein Blog ist ein soziales Medium. Das heißt er lebt vom Austausch mit anderen.

Wie du mir so ich dir: Wer anderen nichts gönnt, niemandem hilft und nicht auf Fragen antwortet, wird selbst wahrscheinlich auch keinen Support bekommen, wenn er ihn braucht. Und das kann in der heutigen Bloggerszene schneller gehen als einem lieb sein mag. Waren es gestern die Blogs, die zählten, ist es heute Instagram. Und wer weiß, was morgen kommt? Schnell kann der Ruhm wieder vorbei sein, ein Shitstorm den Ruf zerstören oder die Werbepartner plötzlich beschließen, dass sie lieber in andere Medien investieren, weil auf Instagram zu viele Fake-Follower und Spam-Kommentare vorherrschen.

Blogger halten zusammen: Wir sitzen alle im gleichen Boot

Vielleicht bin ich noch so beflügelt von meinem letzten Beautypress Blogger-Event, als ich wieder ausnahmslos gute Gespräche geführt habe. Niemals würde ich andere Blogger auf meinem Blog beleidigen, weil ich finde, dass dies dort nicht zu suchen hat. Ob nun direkt und namentlich oder indirekt, indem ich eine ganze Szene (Beautyblogger, Fashionblogger, Lifestyleblogger, Foodblogger, Reiseblogger etc.) runter mache. Gerade dieses „wir gegen euch“, finde ich traurig. Die Beautyblogger schimpfen auf die Fashionblogger, weil sie ihnen den Platz auf einem Beauty-Event wegnehmen, die Fashionblogger schimpfen auf die Beautyblogger, weil diese zu raffgierig seien. Dabei sitzen alle Blogger im selben Boot.

Gerade die Bloggerszene im deutschsprachigen Raum ist unweigerlich durch die gleiche Sprache miteinander verknüpft. Wer auf die andere Nische schimpft, vergisst, dass dies ein schlechtes Bild auf alle deutschsprachigen Blogs wirft. Wer auf Englisch bloggt, hat eine breitere Zielgruppe und spricht Leser auf der ganzen Welt an. Wir Blogger aus Deutschland, Österreich und Schweiz teilen uns eine im Vergleich viel kleinere Leserschaft. Aber auch auf Firmen und mögliche Kooperationspartner wirft es ein schlechtes Bild, wenn wir uns gegenseitig beleidigen anstatt uns gegenseitig zu helfen. Dabei ist es doch die Anerkennung durch die Firmen und das Ernst genommen werden als Blogger, den sich viele in der Bloggerszene wünschen.

Auch im Real-Life bin ich jemand, der mehr auf Harmonie setzt. Aber ganz ehrlich: Auf den Events wo ich bisher gewesen bin, hatte ich auch nie den Anlass bekommen, schlecht über andere zu denken. Vielleicht ist es auch die positive Grundeinstellung, die man selbst mitbringt. Wer ein Haar in der Suppe finden will, wird so lange suchen bis er es findet.

5 Tipps mehr Zusammenhalt unter Bloggern: Miteinander statt Gegeneinander

Ich habe mir mal 5 Tipps überlegt, wie der Zusammenhalt gestärkt werden kann. Vor allem für Blog-Neulinge, die noch nicht so stark in der Blogosphäre sind vernetzt. Aber auch im Vergleich zur amerikanischen Bloggerszene kann sich die deutsche Bloggerszene anscheinend noch eine Scheibe abschneiden, was Unterstützung angeht (über die amerikanische Bloggerszene im Beauty Talk).

  1. Kommentiere auf anderen Blogs: Du möchtest mehr Kommentare auf dem Blog, schreibst aber selbst keine? Kommentare schreiben führt nicht nur dazu, dass man eine größere Wahrscheinlichkeit hat, selbst welche zu bekommen, sondern kann auch das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken. Man lernt sich gegenseitig kennen, obwohl man sich vielleicht noch nie getroffen hat.
  2. Verlinken! Ruhig mal in einem Beitrag zu einem anderen lesenswerten Blog-Beitrag verlinken. Denn Linkgeiz bringt auf Dauer nichts und wer andere verlinkt wird viel eher auch mal selbst verlinkt. Auf thematisch passende Beiträge zu verlinken kann sich außerdem positiv auf das Google Ranking auswirken.
  3. Stelle andere Blogger vor: Egal ob in Interviews wie bei meinem Beauty Talk, Gastbeiträge oder Blog-Vorstellungen, andere Blogger vorzustellen führt nicht zwangsläufig dazu, dass die Leser abwandern. Im Gegenteil, neben spannenden Inhalten für den eigenen Blog stärkt das den Zusammenhalt unter den Bloggern.
  4. Beiträge auf Twitter teilen: Du bist bei Twitter und bekommst dort regelmäßig spannende Beiträge angezeigt? Ein Retweet tut nicht weh und geht schnell.
  5. Andere Blogger anschreiben: Du hast eine tolle Idee für eine gemeinsame Aktion? Du kennst aber keine anderen Blogger persönlich? Einfach mal anschreiben, egal ob über Twitter, Instagram oder per Mail. Denn meistens freuen sich andere Blogger über Anfragen. Und auch wenn die Zusammenarbeit vielleicht aus Zeitmangel scheitert, der erste Kontakt ist hergestellt und wer weiß, ob der Blogger dann nicht selbst auf einen zukommt wenn er mal ein Projekt plant?

Montagsfrage: Zusammenhalt unter Bloggern oder Konkurrenz und Neid?

Wie seht ihr das? Findet ihr den Zusammenhalt unter Bloggern stark genug oder seht ihr viel Konkurrenz und Neid Gedanken in der Blogosphäre? Wie sind eure persönlichen Erfahrungen mit dem Thema? Fehlt es in der deutschen Bloggerszene noch an Zusammenhalt und wo seht ihr Verbesserungsbedarf?

Zusammenhalt unter Bloggern oder Konkurrenz und Neid?

View Results

Loading ... Loading ...

Stimmt ab und hinterlasst mir einen Kommentar! Ich bin gespannt zu erfahren, ob mein subjektiver Eindruck völlig daneben liegt und ihr das ganz anders seht, oder ob auch ihr bisher überwiegend positive Erfahrungen in der Bloggerszene gemacht habt?

57 comments

Ähnliche Beiträge

57 comments

Thomas Pols 14. November 2016 - 9:51

Hi Diana,

da ich gerade erst richtig anfange, sehe ich das eigentlich genau wie du. Bislang hatte ich noch keine Probleme mit anderen Bloggern, im Gegenteil, mir wurde fast immer geholfen. Einzig, wenn ich mal jemanden angeschrieben habe, ob er nicht meine Seite auch in seinem Beitrag verlinken möchte, weil es thematisch passte, bin ich abgeblitzt (bzw. normalerweise wird einem da nicht geantwortet :). Aber evtl. liegt das daran, das ich noch nicht sehr viele Beiträge habe und demnach auch noch nicht soooo viel selber verlinkt habe. Wir werden sehen.

Viele Grüsse,

Thomas (by kidegate.de)

Reply
Diana 19. November 2016 - 2:26

Hallo Thomas, vielen Dank für dein Feedback! Freut mich, dass du bisher ebenfalls überwiegend positive Erlebnisse hattest. Das mit dem Verlinken ist natürlich schade, dass du da keine Antwort erhalten hast. Ich denke, die meisten Blogger wollen aus eigener Empfehlung heraus einen Link setzen. So wirkte es vielleicht als reines Linktausch-Geschäft aus SEO-Gründen, was viele Blogger ablehnen. Aber wenn du weiterhin gute Beiträge schreibst, werden die ersten Verlinkungen sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Viel Erfolg weiterhin mit deiner Seite!

Reply
Yasmina 14. November 2016 - 9:53

Es is wirklich wichtig unter den Bloggern zusammen zu halten, leider machen aber viele auch gar nicht mit.
Ich kommentiere regelmäßig auf meinen Lieblings-Blogs und verlinke sie hin und wieder auch in Blog-Posts wenn sie mich z. B. mal inspiriert haben =)
Liebe Grüße

Reply
Diana 19. November 2016 - 2:30

Danke für dein Feedback Yasmina! Finde es toll, dass du das auch so siehst 🙂

Reply
Sandra 14. November 2016 - 10:45

Schön geschrieben! Ich finde Zusammenhalt auch unglaublich wichtig. In der Regel sind andere Blogger auch hilfsbereit – zumindest musste ich noch nichts gegenteiliges feststellen ?

Liebe Grüße
Sandra

Reply
Christian 14. November 2016 - 11:15

Danke für deinen Artikel! Wenn alle für alle wären, wäre alles viel einfacher. Ich hoffe du hast alle überzeugt 🙂

Reply
Maria von marygoesround.de 14. November 2016 - 11:33

Sehr schön geschrieben!
Ich finde Zusammenhalt unter Bloggern sehr, sehr wichtig. Und, da ich den Blog quasi „nur“ als Zusatz auf meiner Webseite betreibe und beruflich in der Hochzeitsbranche sehr viel mit anderen Dienstleistern zusammenarbeite, finde ich, dass dieser Grundsatz jganz wunderbar auf alle Lebenslagen übertragen werden kann. Von Zusammenhalt und Zusammenarbeit hat jeder Einzelne deutlich mehr als von Neid und Egoismus und das macht doch auch so viel mehr Spaß.
In der Hochzeitsbranche denke ich da vor allem an all die tollen Styled Shootings, an denen ich auch schon mit meiner Papeterie teilgenommen habe. Durch die Zusammenarbeit mehrerer Dienstleister entstehen so schöne Fotostrecken, die Brautpaare inspirieren und tolle Ideengeber sind! <3

Liebe Grüße
Maria

Reply
Lena 14. November 2016 - 11:51

Hallo liebe Diana
Dieser Post ist wirklich toll und ich hoffe sehr, dass er von ganz vielen Bloggern gelesen wird.
Ich habe zwar so viele liebe und tolle Mädels durchs Bloggen kennenlernen dürfen und habe auch enge Freundschaften durch den Blog schliessen können.
Ich finde wir müssen uns alle unterstützen, leider sehen dies aber viele Blogger nicht so. Ich habe im letzten Jahr soviel Neid, Missgunst, Lug und Betrug unter Bloggern erlebt, dass das neue Jahr 2017 nur besser werden kann.
Ich wünschte mir, dass alle so wie du wären!!
Alles Liebe Lena

Reply
Sunnivah 14. November 2016 - 12:23

Ich finde, deine Aussage “ die positive Grundeinstellung, die man selbst mitbringt“ ist es, die zählt, bringt es für mich auf den Punkt: ich bin gerne nett, ich schreibe gern über nette Dinge und lästere höchstens mal über ein Kosmetikprodukt ab. Aber über andere Menschen??
Ich war schon in der Schule immer diejenige, die anderen hilft und auch von sich aus Unterstützung anbietet und das hat sich nicht geändert: ich mag am liebsten schöne Zusammenarbeiten mit anderen Mädels, weil man da zu einem Thema gleich eine Fülle an Infos anbieten kann und wir uns so selbst untereinander vernetzen können, ohne auf ein Netzwerk wie ein Magazin, was ja auch viele Themen in einem Heft zusammenstellt, angewiesen zu sein. Leider kommt das nur selten zustande, deswegen mag ich Blogparaden so gern, weil das zumindest ein wenig in die Richtung geht.

Reply
Glam&Shine 14. November 2016 - 12:31

Hallo liebe Dana,

ganz toller Text. Mir gehen diese Gedanken auch fast täglich durch den Kopf. Ich finde, dass sowohl Konkurrenzkampf als auch Zusammenhalt vorhanden ist. Ich habe leider beides schon erlebt. Ich persönlich bin da sehr offen, was z. B. Fotos angeht. Letztens habe ich einer Bloggerin einfach die Fotos mitfotografiert, die sie dann auf ihrem Blog verwenden wurde. Wir sitzen alle im gleichen Boot. Mit Vernetzung kommt man viel weiter als wenn jeder allein für sich rumwurschtelt. Zusammen ist man stärker und kann viel mehr erreichen. Jemand der das anders sieht wird zwangsläufig wie ein Boot untergehen. Letztendlich ist der Zusammenhalt der Blogger, der uns stärker werden lässt: Der Ausstausch!

Reply
Chrissie 14. November 2016 - 12:47

Bei mir ist der Klick auf jeden Fall im ersten Kästchen 🙂 – ich denke, man findet auch einfach immer die Leute, die zu einem passen. Und wenn zu uns eher Zusammenhalt und Gemeinschaft passt, dann werden wir das (hoffentlich) auch finden 🙂

Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

Reply
Beauty and Pastels 14. November 2016 - 12:50

Liebe Diana,
zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem heutigen Geburtstag.
Der Zusammenhalt und gegenseitige Respekt hat sich meiner Meinung nach sehr entwickelt und gebessert. Die Dinge die Du oben aufzählst, handhabe ich seit langem auch so. Ich folge auch einem bestimmten Ehrencodex, der auf meinem Blog vermerkt ist. Niemals öffentlich hetzen oder beleidigen. Ehrlich bleiben, auch wenn’s manchmal unangenehm ist. Blogger-Freundschaften pflegen ist enorm wichtig und wertvoll.
Früher hatte ich einmal eine ganz schlechte Erfahrung mit einer neidischen Bloggerin. Mit Fake-Accounts hat sie meine Beiträge mit Hassreden voll gepostet. Das war ne echt schwierige Zeit. Zum Glück ist mir das nie wieder passiert.

Liebe Grüße
Marion

Reply
Marco Wittler 14. November 2016 - 13:38

Zusammenhalt ist wichtig. Eine zerstrittene Bloglandschaft nützt keinem etwas. Wer zu viel Zeit in Zwietracht, Streit und Eifersüchteleien steckt, hat weniger Zeit für seinen Blog und eine gute Vernetzung. Darunter leidet dann auch die Qualität der Beiträge. Das bringt niemandem etwas und schreckt die Leser ab.
Ich selbst schreibe in einer sehr kleinen Nische. Da komme ich erst gar nicht in den „Genuss“ von Streitigkeiten, da ich so gut wie keine Mitbewerber habe. Mit Gute Nacht und Kurzgeschichten mache ich mir keine Konkurrenz, habe dafür aber auch eine kleinere Leserschaft und so gut wie keine Möglichkeiten für Kooperationen mit Unternehmen, bzw. die Chance aufs Geld verdienen. Da fallen keine Eifersüchteleien an. Das ist dann zu 100% Bloggen aus Leidenschaft.
Lieben Gruß,
Der Marco

Reply
Stadtqrinzessin 14. November 2016 - 16:58

Es ist wichtig sich mit anderen Auszutauschen, so lernt man immer mehr dazu (:
Super toller Bericht von dir!♥

Reply
Jingeljangel 14. November 2016 - 17:08

Vielen Dank für Deinen tollen Beitrag. Ich empfinde das eigentlich wie Du. Ich habe bisher (zum Glück) nur positive Eindrücke sammeln können.

Glg Jingeljangel

Colorfulbeautyblog.wordpress.com

Reply
Caros Schminkeckchen,. 14. November 2016 - 17:36

Wow was für ein schöner Post. Vielen Dank für deine hilfreichen Tipps.
Finde es auch schade,dass es manchmal so wenig Zusammenhalt zwischen Bloggern gibt.
Liebe Grüße
Caro

Reply
Sandra 14. November 2016 - 18:56

Sehr schön geschrieben! Zur Blogger-Szene kann ich nicht viel sagen, da mein Blog jetzt nicht so stark frequentiert oder kommentiert ist. Aber ich kenne das aus der Grafik-Branche 🙂 da kann schon mal wo Neid oder Konkurrenzdenken stärker sein als die Zusammenarbeit. Wenn es ok ist würde ich deinen Artikel gerne rebloggen mit ein paar Worten dass das auch allgemein gültig ist! Wenn wir uns vernetzen und zusammenarbeiten kommen wir alle besser weiter 🙂

Reply
Diana 14. November 2016 - 19:04

Danke für deinen Kommentar Sandra! Tut mir leid, dass es in der Grafik Branche so extrem ist. Was meinst du mit rebloggen?

Reply
Consenal 14. November 2016 - 19:30

Da ich auch noch sehr am Anfang mit meinem Blog stehe, kann ich nicht viel darüber Berichten.
Bisher konnte ich jedoch nur positives Erfahren. Das freut mich natürlich umso mehr.
Zusammenhalt und helfen ist sehr wichtig und ein Grundbaustein eines aufrichtigen Menschen.
consenal.net

Reply
Anna 14. November 2016 - 21:58

Ein ganz toller Beitrag! Ich finde auch, dass Zusammenhalt sehr wichtig ist. Leider verstehen das manche nicht, aber in letzter Zeit habe ich gemerkt, dass es sehr viele Leute gibt, die sich vernetzen möchten. Das finde ich super. Liebe Grüße, Anna <3

Reply
strawberrymouse 15. November 2016 - 0:36

„Schade“ (denn eigentlich ist es ja toll, dass dies überwiegt), dass sie nur diejenigen zu Wort gemeldet haben, die positive Erfahrungen gemacht haben. Ich finde es wirklich traurig zu lesen, dass andere wohl die gegenteilige Erfahrung gemacht haben

Reply
Bella Snow 15. November 2016 - 7:42

Achja achja ich hab zum Glück schon beides erlebt und nicht nur Neid und Lästereien. Es gibt so viele die einem helfen und gerne was zusammen machen und einfach nur gute Seelen sind. Genauso gibt’s aber immer die Anderen, die lieber lügen und betrügen und einem vor den Kopf stoßen oder ausgrenzen, weil sie ihren Erfolg lieber für sich alleine haben wollen. Echt traurig sowas…

Reply
Julia's Beauty Blog 15. November 2016 - 10:14

Hei 🙂

Ich finde es wichtig, dass man als Blogger zusammenarbeit und sich unterstützt. Wie du schon sagst, sollte man sich auch mal verlinken usw.

Liebe Grüße,
Julia

http://www.juliasbeautyblog.de

Reply
violett-seconds.de 15. November 2016 - 10:19

Sehr gut geschrieben! Der Konkurrenzkampf hat sich meiner Meinung nach in den letzten Jahren wieder gelegt. Mittlerweile gibt es einfach tonnenweise Blogger, wo man als eine Community mehr erreichen kann als alleine, denke ich.

glg Sindy

Reply
WasserMilchHonig 15. November 2016 - 10:43

Ich habe eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht ……Bei mir ist es so, dass ich bei meinen Blogpostings fast immer nachsehe, ob wer anderer schon dazu gebloggt hat und verlinken den Blog dann dazu….

Reply
Sabrina Görlach 15. November 2016 - 11:38

Du hast recht. Blogger müssen zusammen halten und ich verlinke auch gern von einen meiner Blogs auf Themenrelevante Beiträgen von Kollegen. Irgendwie sitz6en wir doch alle im gleichen Boot und haben alle die gleichen Ziele und Träume. Also warum nicht zusammen diese Ziele erreichen?

Reply
Vola von Lackschaft 15. November 2016 - 12:33

Ich habe dieses Konkurrenzdenken zum Glück noch gar nicht erlebt. Wir Nageltanten haben eine Whatsapp Gruppe und ich kann dort immer alles fragen. Wie belichtet ihr das, wie bearbeitet ihr jenes? Habt ich auch eine Anfrage von dieser Firma oder wieviel habt ihr dafür verlangt.
Die Unterstützung ist riesig. SO macht das bloggen auch Spaß.

Reply
Dorie 15. November 2016 - 15:00

Also ich habe bisher auch nur positive Erfahrungen gemacht. Ich denke das liegt aber auch an der Größe meines Blogs. Wenn man zur Spitzenklasse gehört, dann gibt es wahrscheinlich viele Neider, die versuchen einen schlecht zu machen, um sich selbst besser zu fühlen. Ich persönlich kann das nicht nachvollziehen.
Ich würde mich auch gerne viel mehr mit anderen vernetzen, im Sinne von Kontaktdaten austauschen, aber bisher hat das noch nicht geklappt 🙁 Vielleicht aber bald mal! Viele tolle Blogger sind einfach viel zu weit weg 🙁
Schöner Beitrag und interessante Umfrage!
Liebe Grüße, Dorie
http://www.thedorie.com

Reply
Fräulein Julia 15. November 2016 - 15:36

Natürlich hab ich auch schon Konkurrenzdenken wahrgenommen, doch für mich überwiegt der Zusammenhalt. Was spricht auch dagegen? Viele von uns betreiben ihren Blog als Hobby, verwenden ihre Freizeit darauf – das kann und sollte man anerkennen. Da bringt es nichts, wenn man dem anderen versucht, das Wasser abzugraben, oder? Im monetären Bereich sieht das vielleicht schon wieder anders aus, hier nehme ich oft Missgunst und Neid wahr. Warum hat diese Bloggern die Kooperation etc. bekommen und ich nicht?
Ein sehr schöner Blog, by the way!

Reply
Kosmetik-Test.ch 15. November 2016 - 16:50

Liebe Diana,

ein schöner Post und toll, dass du dieses Thema ansprichst. Also ich muss ehrlich gestehen, dass ich den Zickenkrieg oft unter den Deutschen Blogger beobachte. Natürlich nicht bei allen aber da wird schon einiges gelästert. 😉 Ich sehe niemanden als Konkurrenz, jeder macht ja sein Ding auf seine Art. 🙂

Liebe Grüsse,

Clarissa
http://www.kosmetik-test.ch

Reply
Dana Magnolia 15. November 2016 - 18:38

So ein positiver Post und so viele positive Gedanken. Ein seht inspirierender Beitrag. Ich denke das alle Blogger auch Menschen sind ist es bei Bloggern nicht anders als im „normalen“ Leben. Einige mögen sich andere mögen sich weniger. Das ist ja auch absolut in Ordnung so. Ich finde es viel schlimmer wenn Blogger aus Interesse nur so tun als ob sie dich mögen würden. So denke ich zumindest.

LG Dana

Reply
K.ro 15. November 2016 - 20:51

Ich würd gar nicht mal von Konkurrenz sprechen, eher von selektivem Ausschlussverfahren. Mir scheint es schon dass der Zusammenhalt groß ist, aber eben nur in Grüppchen und da kommt man auch nicht rein. Wer nicht „cool“ genug erscheint wird nicht in die Gang integriert. Erst vor wenigen Tagen durfte ich wieder schmerzlich erfahren dass man, besonders wenn man nicht all zu groß ist, gern einfach ignoriert wird. Da ging es um eine Blogparade und ich hab mich „angemeldet“ und wurde sogar noch von jemand anderem vorgeschlagen. Das ist auch kein riesen ding mit 80 Mann wo man mal den Überblick verliert. Man fühlt sich dann schon etwas ausgegrenzt. Auch wenn man viel kommentiert und weder einen Kommentar zurück bekommt noch eine Antwort auf den Kommentar.
Es wird gescannt wer angesagt ist und wer nicht. Wer nicht angesagt ist wird ignoriert.
Es ist manchmal schon ein bisschen wie bei den Lemmingen.

Ich kommentier super gern, schau mir anderer Mädels Blogs an, entdecke neues aber manchmal denk ich einfach nur „das ist die Mühe nicht wert“.

Dein Post ist aber sehr positiv, hilfreich und vielleicht rüttelt er den ein oder anderen wach. =)

LG
K.ro

Reply
Janina (@sos-fernweh.com) 15. November 2016 - 23:29

Ich habe bisher durchweg positive Erfahrungen mit Bloggern gemacht. Es macht Spaß sich kennenzulernen und immer wieder sind dabei tolle Ideen entstanden. Sich gegenseitig Tipps und Anregungen geben und auch mit einem Link nicht zu geizen, ist für jeden Blogger gewinnbringend. Am Anfang hatte ich oft gehört, dass vor allem unter Reisebloggern extreme Konkurrenz herrscht, ich war eingeschüchtert, wollte mir aber erstmal selber ein Bild machen. Also entweder ich hatte in den letzten 1,5 Jahren irre Glück oder es wird maßlos übertrieben.
Seid nett zueinander und nehmt nicht also so ernst ?
Liebe Grüße und danke für diesen wichtigen Beitrag!
Janina

Reply
Rebecca 16. November 2016 - 8:47

Schöner Beitrag!
Kann ich so nur unterschreiben. Ich vertrete klar die Meinung, dass gegenseitiger Respekt und die Vernetzung das größte Gut von Bloggern ist. Und wie du schon ähnlich erwähnst, ein Like oder ein Retweet tut nicht weh. Ich finde die Idee oder den Gedanken eh total absurd, anderen ihren Erfolg nicht zu gönnen. Das ist eine Einstellungssache. Der Mensch kommt nicht umhin in einer Gesellschaft, in der wir heute leben, nach links oder rechts zu schauen, sich zu vergleichen. Aber deswegen negative Energie produzieren und dorthin verschwenden?

Dann lieber diese Energie in Produktivität umsetzen und am eigenen Blog, an der eigenen Person feilen.

Liebe Grüße
Rebecca

Reply
Sassi 16. November 2016 - 11:09

Was für ei toller Blogpost 🙂 Ich muss sagen, dass ich sowohl das Neid -Thema als auch die Freundschaft kenne. Es gibt eben solche und solche.
Gerade hier in München habe ich mittlerweile eine coole Blogger Crew gefunden, mit der ich regelmäßig etwas unternehme.
Ich finde deine Tipps wirklich super, weil Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung ist viel wichtiger als immer der beste, schnellste, schönste zu sein 🙂
Danke für diesen wunderbaren Post
Liebste Grüße
Sassi
http://www.besassique.com

Reply
Jule 16. November 2016 - 12:17

Ich kann den Kommentar von K-ro nur unterschreiben.
War selbst einige Jahre Blogger und habe u.a. wegen erwähnter Feindseligkeiten aufgehört, ziemlich direkt nach einem Bloggerevent, an dem ich das dann auch „live“ zu spüren bekommen habe, was ohnehin virtuell schon immer so war…
Zwar habe ich auch einige wenige Blogger als sehr liebenswert und hilfsbereit empfunden, so auch K-ro, und habe immernoch Kontakt zu einigen, jedoch die große Masse, vor allem der „großen“ Blogs möchte ich nicht mal mehr lesen…

Wirklich ein schöner Artikel, danke dafür. Ich wünsch mir echt, das nehmen sich mal einige zu Herzen…

Grüße!

Reply
Ulrike 16. November 2016 - 14:10

Als jemand, der lange an der Uni tätig war, bin ich der Ansicht, dass es in der Bloggerszene nicht schlimmer ist als in anderen Berufen, in denen ein hoher Konkurrenzdruck herrscht. Der Zusammenhalt unter meinen Akademikerkollegen war oft sehr dürftig, insbesondere wenn es um Forschungsgelder ging, oder wenn man in einem sehr ähnlichen Forschungsgebiet gearbeitet hat. Das ist allerdings auch der Hauptgrund, weshalb ich dort nicht mehr arbeiten wollte.

Ich persönlich habe bisher eigentlich nur sehr nette Erfahrungen gemacht mit anderen Bloggerinnen, viele sind ungemein lieb und hilfsbereit! Was ich allerdings so auf Twitter teilweise an Aggressivität sehen, finde ich schon krass (ich sage nur „Modesalat“ – der Artikel war doch eindeutig nur reine Provokation von dieser Dame). Was K.RO schreibt, würde ich ebenfalls unterschreiben: Da gibt es ein ziemlich klares Cliquendenken in der Beauty und Modeblogger Welt, das mich unangenehm an meine Teeniezeit erinnert. Man wird von bestimmten Blogger komplett ignoriert, weil sie halt nur in ihrer festen „coolen“ Gruppe kooperieren, retweeten, kommentieren. Und kleinere oder mittlere Blogger werden immer so ein bisschen von oben herab behandelt – befremdlich!

Für mich ist das Hauptproblem, dass die Firmen und PR Agenturen nach wie vor solche „Blogstars“, die teilweise von Provokation leben oder sich sehr unfair verhalten, unterstützen, ja sogar bewusst fördern, weil ja Reichweite das Nonplusultra ist, nicht Herzlichkeit oder Wärme oder Authentizität. Ich denke, das ist es auch, was die unangenehme Atmosphäre zwischen Bloggern kreiert, viel mehr noch als die Blogger selbst.

Reply
makeupinflight 16. November 2016 - 15:04

Toller Artikel. Ich empfinde das eigentlich wie du. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Schwarze Schafe gibt es aber überall. 🙂

Liebe Grüße

Reply
Binara 16. November 2016 - 17:23

Mir geht es wie Sandra, mein Blog ist zu klein, um Neid hervorzurufen 😉
Ich kriege diese ganzen Streitereien auch immer nur am Rand mit, weil ich nicht oft auf Twitter unterwegs bin.

LG Binara

Reply
Dorina 16. November 2016 - 18:14

Ich kann mich Ulrike und K.Ro in größten Teilen anschließen. Ich mache überwiegend positive Erfahrungen und bin sehr glücklich darüber. Das liegt aber auch bestimmt daran, dass ich mit der Zeit einige sehr nette Menschen kennengelernt habe. Mit der weniger netten habe ich schlicht keinen Kontakt mehr. Womit wir beim Thema Grüppchen wären. Manche sind dann leider so eng, dass niemand mehr reinkommt..Das merkt man dann definitiv auf Events, wo kurz gesmalltalked wird und dann mit einem halben Lächeln der Weg auseinander geht.
Prinzipiell sehe ich das so: Es gibt immer mehr Blogs und dadurch wird auch verstärkt das Konkurrenzdenken zunehmen. Es ist wichtig, dass man sich untereinander vernetzt, aber ich was ich gar nicht mag, sind Leute die nur „Wollen“ aber nicht „Geben“. Das ist dann schon etwas Ausnutzen. Aber du hast Recht: Man sollte positiv an die Sache rangehen. Das tue ich auch und daher habe ich überwiegend positive Erfahrungen machen dürfen. 🙂

Liebste Grüße
Dorina // Adeline und Gustav

Reply
Madame Keke 16. November 2016 - 20:22

Ich hatte deinen Beitrag gestern Abend schon gelesen, kam aber dann nicht mehr dazu zu kommentieren und wollte dir nur mal sagen, das ich dir absolut Recht gebe in allen Punkten. In letzter Zeit habe ich aber auch eine Tendenz zu mehr Zusammenhalt bemerkt. Ich glaube das liegt wirklich an der einzelnen Person. Manche sind eben gut im Umgang mit anderen Menschen und manche eben nicht. Bisher hatte ich sowohl positive als auch negative Erfahrungen, aber die positiven überwiegen definitiv und werden immer mehr. Also das Ganze geht in eine Richtung mittlerweile.

Reply
Natascha 16. November 2016 - 21:56

Ich war bislan auf 2 Blog-Events und ich habe den Neid zum Teil wirklich sehr gespürt, obwohl ich ja nur ein ganz kleines Licht bin.

Bei einem Event wurden wir von einem Fotograf begleitet. Die größeren Blogger haben sich nett mit mir unterhalten, sobald der Kameramann in der Nähe war, hatte ich das Gefühl, dass man fast weggeschubst wurde. Mir ist so ein Verhalten absolut unverständlich, aber anscheinend normal.

Gruss
Natascha

Reply
Liz MiniMe 17. November 2016 - 18:32

Es scheint zur Zeit echt ein heißes Thema zu sein…
Ich erlebe wie du viel eher Unterstützung und Teamgeist unter Bloggern, als das ich jemals Anfeindung mitgekriegt habe. Mir ist immer lieb geholfen worden, besonders am Anfang mit Tipps und Tricks! Oft war ich diejenige, die eher eingeschüchtert war von den „großen“ Bloggern, die sich dann aber als total nett herausgestellt haben. Und ja, ich hab sogar eine liebe Freundin gewonnen 🙂
Ich verlinke gerne auf andere Blogs, denn es gibt vieles an Information was ich meinen Lesern gar nicht bieten kann. Da findet man bei Franzi immer nette Kollagen, Karin macht tolle Tragebilder, Carina ist so vielseitig, Steffi macht tolle Farbenfrohe AMUs… Himmel was weiß noch alles. Das ist so viel, aber auch so viel schönes, dass ich das meine Lesern nicht vorenthalten möchte.
Ich denke so oft, wie es in den Wald reinschreit, so schreit es auch raus… Abgesehen davon, das es mir den Spaß am Bloggen sowas von vermiesen würde, wenn ich mich immer mit irgendwelchen negativen Bloggergezanke beschäftigen würde… vielleicht ist das der Grund, warum ich echt nur Positives berichten kann. Ich find euch Blogger toll <3, hihihi… und ich freu mich wenn ich ab und zu mitmischen darf!
Viele liebe Grüße,
Liz MiniMe

Reply
Faye 17. November 2016 - 18:45

Ich war noch nie auf einem Event und kann gar nicht so sagen, wie es da zugeht. Ehrlich gesagt, ich wüsste gar nicht ob ich mich da überhaupt hingehen würde, weil ich eben so einen kleinen Blog habe.
Und auch Diskussionen bekomme ich meist nur am Rand mit.
Ich finde Zusammenhalt auch wichtig. Zusammen macht es doch auch gleich viel mehr Spaß.

LG
Faye

Reply
JuliCosmetics 17. November 2016 - 20:29

Ein toller Beitrag den man sich wirklich zu Herzen nehmen sollte. Gerade auf Instagram fällt mir sehr oft auf, wie neidisch reagiert wird, wenn jemand zum Beispiel ein PR-Sample präsentiert. Anstatt sich zu freuen und die Arbeit die dahinter steckt zu schätzen, werden blöde Kommentare abgegeben. Ich mag dieses Konkurrenz-Denken nicht und bin der selben Meinung wie du! Blogger sollten sich alle gegenseitig unterstützen. Egal ob ein großer oder kleiner Blog. Eine Kommunikation kann trotzdem entstehen.

Liebste Grüße
Juli

Reply
Wochenrückblick 43/2016 – Hamburg, Einhornwasser und letzte Island-Impressionen - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com 20. November 2016 - 11:22

[…] Zusammenhalt unter Bloggern?! – Das ist so eine Sache! Hauptsächlich würde ich sagen, dass es die gibt. Aber auch Negativbeispiele gibt es ohne Ende. Leider neigen Frauen oft dazu sich gegenseitig nicht den Dreck unter den Nägeln zu gönnen. Schade eigentlich, ich hoffe das ändert sich mit der Zeit… […]

Reply