Home Allgemein Ergebnis Montagsfrage #8: Mit welcher Kamera macht ihr eure Blogfotos?

Ergebnis Montagsfrage #8: Mit welcher Kamera macht ihr eure Blogfotos?

by Diana

Immer am ersten Montag im Monat gibt hier auf dem Blog eine neue Montagsfrage. Anfang Oktober wollte ich von euch wissen, mit welcher Kamera ihr eure Blogfotos macht und ich freue mich sehr darüber, dass so viele mitgemacht haben! Es gab insgesamt 108 Teilnehmer und viele interessante Kommentare. Vielen Dank dafür! Montagsfrage Banner Fotos sind ein wichtiger Bestandteil vieler Blogs und immer wieder bekommt man dabei als Blogger das Gefühl, dass man ohne Spiegelreflexkamera gar nicht mehr mithalten kann. Doch stimmt das überhaupt? Braucht man als Blogger unbedingt eine teure Spiegelreflexkamera, um tolle Fotos zu machen? Und muss sich wirklich jeder Blogger für Fotografie interessieren? Denn was bringt die teuerste Kamera, wenn man diese nicht richtig bedienen kann? Oder bekommt man gute Fotos auch mit einem Handy oder mit einer kleinen  Digitalkamera hin? Man sieht auf den Fotos von Events immer wieder, dass dort fast alle Blogger eine Spiegelreflexkamera um den Hals hängen haben. Stimmt es also, dass man als Blogger unbedingt eine Spiegelreflexkamera benötigt? Kann man auch ohne teure Kamera gute Blog-Fotos machen oder sagt ihr, dass Handy-Fotos oder Digicam-Fotos ein No Go sind? Diesen Frage bin ich nachgegangen und heute präsentiere ich euch das Ergebnis.   Montagsfrage #8
Mit welcher Kamera macht ihr eure Blogfotos?
Ergebnis Montagsfrage 8_zugeschnitten   Digitalkamera (49%) 49% der Teilnehmer gaben an, dass sie ihre Blogfotos mit der Digitalkamera machen.

Mein Eindruck, dass man auf Fotos von Blogger-Events gehäuft Spiegelreflexkameras sieht, wird von Nagellack-Junkie bestätigt. Sie persönlich besitze allerdings nur eine Digitalkamera und sie werde wohl auch dabei bleiben. Sie sei zwar mit der Bildqualität ihrer Fotos meist nicht ganz zufrieden, dann läge es aber oftmals an ihr und nicht an der Kamera. Bloggen bleibe für sie ein Hobby und deshalb würde sie sich keine Spiegelreflexkamera kaufen, die ansonsten eh selten zum Einsatz käme. Nagellack-Junkie Dass man den Eindruck haben kann, dass es sich bei der Spiegelreflexkamera schon längst um eine Art Blogger-Statussymbol handeln könnte, deutet Godfrina in ihrem Kommentar an. Sie selbst habe eine Digicam und weiß diese inzwischen richtig einzustellen. Sowohl mit einer DSLR (digitale Spiegelreflexkamera) als auch mit einer Digitalkamera könne man sehr gute – aber auch grottenschlechte – Fotos machen. Godfrina Auch Roxy muss inzwischen schon darüber lächeln, dass fast jeder – egal in welchem Alter – eine DSLR habe. Die teuerste Kamera bringe nichts, wenn man nicht damit umzugehen wisse. Außerdem gäbe es viele Blogs, die mit tollen Fotos werben, deren Beiträge aber abgesehen von den Fotos nicht sonderlich hochwertig seien und deren Text dann nur aus ein paar Sätzen bestehe. Roxy Auch mimi macht ihre Blogfotos mit ihrer Digicam. Allerdings wünsche sie sich schon eine Spiegelreflexkamera für AMUs, Swatches oder farbgetreuere Produktfotos. Sie sehe es aber nicht so verbissen, dass man als Blogger eine hochwertige Spiegelreflex haben müsse, da es immerhin nur ein Hobby sei. mimi Auch Erdbeerelfe wünsche sich manchmal für Augen Make Up Bilder eine bessere Kamera, da diese immer viel zu blass wären. Aber sie könne damit leben und würde sich eine Spiegelreflex eher deshalb zulegen, um auch sonst bessere Fotos abseits des Blogs machen zu können. Sie denke zwar, dass man als Leser den Unterschied zwischen Digicam und Spiegelreflex erkennen könne, aber nur wenn man die Fotos im direkten Vergleich sehe. Ansonsten würde dies im Beitrag eher nicht auffallen. Erdbeerelfe   Spiegelreflexkamera (34%) 34% der Teilnehmer gaben an, dass sie ihre Blogfotos mit der Spiegelreflex Kamera machen.

Dass gute Fotos für einen Blog Pflicht seien, schreibt Schokoschirmchen. Wie diese zustande kämen, sei ihr aber egal. Sie selbst mache aber normalerweise ihre Fotos mit ihrer Spiegelreflexkamera und sei fast verzweifelt, als diese kaputt gewesen ist und sie auf ihre Handykamera umsteigen musste. Schokoschirmchen Das eine Spiegelreflexkamera noch keine Garantie für qualitativ hochwertige Fotos sei, beschreibt Lisa. Sie kenne einige, die die teuerste Kamera hätten, diese aber nicht bedienen könnten und dadurch nur durchwachsene Bilder machen. Selbst aus einer alten Digitalkamera könne man gute Bilder hinbekommen. Sie habe ihre für 10 Euro bei Ebay gekauft und sei mit der Qualität zufrieden, dafür brauche sie nur gutes Licht, ein kleines Stativ und die richtigen Einstellungen. Lisa Dani hingegen macht ihre Fotos mit ihrer Spiegelreflexkamera und ein Vergleichsfoto nach dem Kauf habe damals den Unterschied zur Digitalkamera mehr als deutlich gemacht. Das Hauptkriterium sei hier die Tiefenschärfe und besonders bei Detailaufnahmen möchte sie hier nichts mehr anderes. Dani Ähnlich ist es z.B. bei Finja. Sie sehe einen klaren Unterschied zu ihren vorherigen Bildern, seit sie ihre Canon EOS 600d besitze. Die Bilder würden klarer, schärfer und naturgetreuer werden, was für einen Beautyblog natürlich eine wichtige Sache sei. Aber auch mit einer normalen Digicam könne man gute und ansprechende Bilder machen, wenn man auf die Lichtverhältnisse achte und etwas kreativ sei. Es komme immer auf die individuellen Ansprüche an. Finja Auch Mirela macht ihre Fotos mit ihrer DSLR. Diese habe sie aber schon vor ihrer Zeit als Bloggerin besessen, da sie einfach gerne fotografiere. Was sie aber nicht verstehen könne: Wenn sich jemand nur aufgrund des Blogs und nicht aus Freude an der Fotografie eine teure Kamera kaufe. Das finde sie wirklich nicht notwendig. Mirela Ähnlich sieht das Valeri. Sie habe sich zwar inzwischen den Wunsch einer Spiegelreflex erfüllt, allerdings habe dieser Wunsch nichts mit dem Blog zu tun, da sie unabhängig vom Blog gerne fotografiere. Valeri Eleonora mache zwar oft mit ihrer Spiegelreflex ihre Blogfotos, aber Fotografieren sei für sie mehr als ein Hobby, da sie sich auch in der Universität damit beschäftige. Den Trend, dass jede Bloggerin eine Spiegelreflex haben muss, könne sie nicht nachvollziehen. Denn zu einem guten Bild gehöre schließlich mehr als nur eine gute Kamera und sie könne sich vorstellen, dass viele nur den Automatikmodus benutzen. Besonders auf Youtube sei ihr dieser Spiegelreflex-Trend aufgefallen, dort würden sich die Leute die Kamera hauptsächlich zum Filme machen holen. eleonora   Handykamera (16%) Die Handykamera wird von 16% der Teilnehmer für Blogfotos verwendet. So macht z.B. Moppeliiinchen die meisten Fotos mit ihrem iPhone. Da sie ihre Bilder sowieso alle durch einen Filter jage, reiche ihr hier die Handykamera aus. Anders sehe das natürlich bei Swatches oder Tragebildern aus, da hole sie dann ihre Bridgekamera hervor und lasse die Bilder unbearbeitet. Da Fotografieren eines ihrer Hobbys sei, habe sie sowieso eine etwas bessere Kamera als eine einfache Digitalkamera. Allerdings sei dieses Hobby noch nicht groß genug für eine teure Spiegelreflex. Moppeliiinchen Schokistueck findet den Hype, dass man als Blogger unbedingt eine dicke Spiegelreflex brauchen würde, mehr als überzogen. Man könne auch mit einfachen und günstigen Kameras gute Ergebnisse erzielen. Sie selbst mache auf ihrem Blog alle Fotos ausschließlich mit einer Handykamera und sie finde, dass ihre Fotos vorzeigbar seien. Sie habe auf diversen Blogs, die angeblich eine etwas teurere Kamera besitzen, schon weitaus schlechtere Bilder gesehen. Mit dem richtigen Licht und einem schönen cleanen Hintergrund könne man auch mit einer Handykamera gute Fotos machen. Schokistueck Auch Maegwin mache ihre meisten Blogfotos mit der Handykamera, da sie diese immer griffbereit habe und es am schnellsten gehe. Sie findet aber, dass die Spiegelreflexkamera ihres Mannes schon bessere Fotos mache und deshalb verwendet sie diese für AMUs in denen viel Arbeit stecke. Aber meistens habe sich keine Lust auf aufwendige Fotosessions. Maegwin   Fazit Die Mehrheit der Teilnehmer verwendet für Blogfotos die Digitalkamera (49%). Hier wurde oft genannt, dass man mit der richtigen Einstellung, gutem Licht und einem schönen Hintergrund gute Fotos hinbekomme. Eine teurere Spiegelreflexkamera sei noch kein Garant für gute Fotos, denn diese müsse man auch erst einmal zu bedienen wissen. Es gab aber auch Stimmen, die mit ihrer Digitalkamera öfter mal an ihre Grenzen stoßen. So wünschen sich einige vor allem für Augen Make Up-Fotos eine bessere Kamera.
34% der Teilnehmer machen ihre Blogfotos mit der Spiegelreflex und sehen hier auch zum Teil einen deutlichen Qualitätsunterschied. Allerdings bestehe hier auch abseits des Blogs oft ein Interesse für Fotografie. Sich nur für den Blog eine teure Kamera zuzulegen, wird von den meisten Teilnehmern als nicht notwendig angesehen.
Zur Handykamera greifen 16% der Teilnehmer. Genannte Gründe waren hier u.a. die Einfachheit und dass das Handy schnell griffbereit sei. Auch hier könne man mit dem richtigen Licht und dem richtigen Hintergrund gute Fotos machen. Für aufwendige AMUs oder für Swatches wird hier dann aber oft auf eine andere Kamera ausgewichen. Und damit möchte ich das Schlusswort Miss von Xtravaganz überlassen. Der Betrachter mache das Bild und nicht das Gerät oder die Technik. Wer ein gutes Auge für Fotografie habe, mache auch mit der Digicam sehr schöne Bilder. Miss von Xtravaganz   Hinweis: Ich freue mich sehr über die vielen tollen und ausführlichen Kommentare! Wenn ich jemanden nicht erwähnt haben sollte, bedeutet dies nicht, dass der Kommentar uninteressant gewesen wäre. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren war es nicht möglich, alle in der Auswertung unterzubringen. Solltet ihr euch mit der Art und Weise, wie ich euch zitiert habe, unwohl fühlen, dann könnt ihr mir dies gerne per Mail mitteilen und ich nehme euren Kommentar raus. Oft werden in den Kommentaren mehrere Aspekte angesprochen und wenn ich euch an einer Stelle zitiere und dabei eure anderen angesprochenen Punkte außer acht lasse, dann deshalb, weil ich in dem Beitrag möglichst viele verschiedene Sichtweisen aufzeigen möchte und euer Kommentar thematisch an dieser Stelle gut reingepasst hat. Blogbeiträge zur Montagsfrage werden im Ergebnispost immer verlinkt. Sollte ich euren Beitrag vergessen haben, schickt mir bitte den Link, damit ich ihn hinzufügen kann.   Überrascht euch das Ergebnis oder habt ihr damit gerechnet?
Am kommenden Montag, den 5. November, gibt es die nächste Montagsfrage! Vorschläge dürfen wie immer gerne per
E-Mail oder Kommentar eingereicht werden.     Die bisherigen Montagsfragen im Überblick: Ergebnis Montagsfrage #7: Wie offen geht ihr mit eurem Blog um?
Ergebnis Montagsfrage #6: Wie oft erwartet ihr neue Beiträge auf einem Blog?
Ergebnis Montagsfrage #5: Was macht ihr Blogger beruflich?
Ergebnis Montagsfrage #4: Wie viel Zeit investiert ihr pro Woche in euren Blog?
Ergebnis Montagsfrage #3: Inwieweit darf ein Blogger von seinem Blog profitieren?
Ergebnis Montagsfrage #2: Braucht ihr ein Gesicht zum Blog?
Ergebnis Montagsfrage #1: Nervt euch Themenvielfalt auf einem Blog?

8 comments

Ähnliche Beiträge

8 comments

fedora 30. Oktober 2012 - 7:44

klasse Auswertung. Hätte aber gedacht das der anteil der Spiegelrefelx ein wenig höher wäre.

Reply
Schrödingers Katze 30. Oktober 2012 - 10:08

Ich mache meine Bilder mit dem iPhone und das kann durchaus mit Kompaktkameras mithalten. Die Spigelreflex zu benutzen ist mir einfach zu umständlich.

Ich hätte eine Unterscheidung zwischen Handykamera und Smartphonekameras interessant gefunden, das iPhone und andere Smartphones sind keine "Handys" und haben wesentlich bessere Kameras integriert.

Reply
Maegwin 30. Oktober 2012 - 16:56

Ohmann, Deine Umfrage ist schuld, dass ich meine Spiegelreflexkamera nicht mehr funktioniert! Ich hab angefangen, alle Bilder mit der Spielgelreflex zu machen und jetzt plötzlich geht sie nicht mehr an! Einfach so, ohne irgendwelches Zutun! *grummel*
Muss jetzt eingeschickt werden…. Sie war es nicht gewohnt, so häufig benutzt zu werden, sonst war sie nur im Urlaub im Einsatz.

Reply
annaimwunderland 31. Oktober 2012 - 19:45

Das Ergebnis überrascht mich schon sehr! Eine tolle Idee, das mal zu recherchieren und die Antworten waren wirklich spannend. Ein faszinierender Artikel!

Reply
Bling.Bling 2. November 2012 - 6:12

wieder mal sehr interessante umfrage und aufwändige auswertung! du machst dir echt mühe und arbeit. toll!!! :*

Reply
I_need_sunshine 3. November 2012 - 14:09

@Schrödingers Katze Danke für den Hinweis.

Reply
I_need_sunshine 3. November 2012 - 14:10

@MaegwinOhje, das tut mir leid^^ Ich drücke dir die Daumen, dass sie bald wieder geht 😉

Reply
I_need_sunshine 3. November 2012 - 14:10

@Bling.Bling Danke! Freut mich, dass dir meine Auswertung gefällt 🙂

Reply

Leave a Comment