Home Allgemein Montagsfrage #1: Nervt euch Themenvielfalt auf einem Blog?

Montagsfrage #1: Nervt euch Themenvielfalt auf einem Blog?

by Diana
Mein Kopf ist zur Zeit voller Ideen und eine, die mir schon länger im Kopf herumspukt, stelle ich euch heute vor. Mein Interesse an Umfragen hat spätestens mit meinem doch ziemlich empirisch ausgelegten Studium begonnen und ist heute noch ungebrochen. Und da mir in letzter Zeit immer mal wieder Fragen in Zusammenhang mit der Beautybloggerwelt oder allgemein mit der Blogosphäre in den Sinn gekommen sind, starte ich heute mit meiner neuen Blogserie „Montagsfrage“.

Etwa alle drei Wochen werde ich euch eine neue Montagsfrage stellen und alle, die Lust haben teilzunehmen, haben dann eine Woche lang Zeit ihre Antwort abzugeben. Am darauffolgenden Montag werde ich euch hier dann das Ergebnis präsentieren. Das geschieht natürlich alles anonym und ich kann keinerlei personenbezogene Rückschlüsse ziehen! Ich hoffe, dass damit nicht nur meine Neugier, sondern auch eure befriedigt wird. Interessiert euch selbst schon lange eine Antwort auf eine bestimmte Frage, könnt ihr natürlich jederzeit hier in den Kommentaren oder per Mail einen Vorschlag für die nächste Montagsfrage machen. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele an der Umfrage teilnehmen, damit das Ergebnis möglichst repräsentativ ist.

Die Idee für die erste Montagsfrage kam mir neulich in einem Beautyforum. Dort hat jemand gesschrieben, dass sie einen Beautyblog wieder entfolgt hat, weil dieser über zu viele verschiedene Themen gebloggt hat. O-Ton „Was interessiert mich der Musikgeschmack dieser Bloggerin?“. Da fühlte ich mich doch direkt irgendwie angesprochen, denn das „Beauty, Music & Lifestyle“ steht nicht ohne Grund in meinem Header 😉 Ich blogge zwar zum großen Teil über Kosmetik, doch da ich den Blog als Spielwiese für meine Ideen und Interessen betrachte, kommen hier auch Rezepte, Konzertbericht usw. nicht zu kurz. Ich bin zwar der Meinung, dass jeder in erster Linie für sich selbst bloggen soll, denn nur so hat man lange Spaß an der Sache und sieht das ganze als spannendes Hobby an. Doch seien wir mal ehrlich, ohne jegliche Resonanz (sei es in Form von Seitenaufrufen oder Kommentaren) von den Lesern macht das Bloggen nur wenig Spaß. Deshalb beantwortet die erste Frage bitte aus Sicht eines Bloglesers und nicht aus der Sicht eines Bloggers. Jeder der hier gelandet ist, kann sich getrost als Blogleser bezeichnen, denn sonst wäre er nicht hier 😉

Deshalb starten wir heute doch direkt mal mit Montagsfrage #1: Nervt euch Themenvielfalt auf einem Blog?

 

 

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

Belora 30. April 2012 - 8:05

mir gefällt die Idee der Montagsfrage gut (:

Reply
Bling.Bling 30. April 2012 - 12:19

na da habe ich doch direkt mal abgestimmt! 🙂 ich lese zum beispiel keine reinen 'beautyblogs' da mir das viel zu langweilig ist bzw. mich nicht interessiert. der 50 nagellack und 102 lippenstift auf einem handrücken getestet. yoah. -.- ich mag's lieber ein bisschen gemischt, so wie deinen! 🙂

Reply
Maegwin 30. April 2012 - 19:21

Ich hab mich schon geärgert, dass ich meinen Blog "BeautyDiary" genannt hab, da bin ich so eingeschränkt, dabei bin ich zurzeit so auf dem Tee-Trip, da möchte ich nur über Tee schreiben.
🙂

Reply
Faralalia 30. April 2012 - 20:43

Ich finde eine gute Mischung nicht schlecht, und wenn mich Beiträge nicht interessieren, dann klicke ich diesen einen Beitrag halt nicht an und schaue beim nächsten wieder genauer rein.
Jeder kanns nunmal nicht jedem recht machen, aber ein Blog der mehr Themen bietet entfolge ich sicher nicht nur weil mich mal was nicht interessiert, brauche das ja nicht zu lesen 😉

Reply
I_need_sunshine 1. Mai 2012 - 17:18

@Belora Danke 🙂

Reply
I_need_sunshine 1. Mai 2012 - 17:19

@Bling.Bling Hihi, das freut mich aber! 🙂

Reply
I_need_sunshine 1. Mai 2012 - 17:20

@Maegwin Stimmt, da bin ich ganz froh, dass ich einen "neutralen" Namen habe. Aber du kannst ja trotzdem über Tee bloggen, das macht ja nix 😉

Reply
I_need_sunshine 1. Mai 2012 - 17:21

@Faralalia Das sehe ähnlich wie du und ich bin schon gespannt, wie das Umfrageergebnis ausfallen wird 😉

Reply
*Anna* 2. Mai 2012 - 7:54

Bin mal gespannt auf das Ergebnis. ich mag Blogs, die sich einem speziellen Thema widmen, aber trotzdem ab und an etwas abwechslung einbringen. bei mir zum Beispiel Essen, Rezepte und manchmal auch was ganz anderes 😉 deine Mischung finde ich übrigens prima 🙂

LG Anna

Reply
Larissa 3. Mai 2012 - 13:25

Ich finde reine Beautyblogs ziemlich langweilig & deswegen versuche ich zB auch auf meinem Blog bisschen mehr Vielfalt reinzubringen (klappt nicht immer aber dat wird noch 😉 Themenvielfalt macht für mich einen Blog gleich noch interessanter.

Liebe Grüße
Larissa

Reply
Magi 3. Mai 2012 - 13:55

Ich hab den Post auf dem Handy gelesen, aber darauf zu tippen, hatte ich keinen Nerv. Hast mich mit deinem Kommi daran erinnert, denn ich finde das spannend und habe mir schon oft Gedanken dazu gemacht.

Mein persönlicher Geschmack entspricht Antwort 1: ich möchte als Leser vorzugsweise zu einem Thema lesen. Ich mag es in der Tat nicht, wenn jemand seinen Blog "Beauty-Blog" nennt, aber dieses Thema maximal 50% des Contents bedeutet und alles übrige ein Tagebuch darstellt.

Ich finde Tagebücher legitim, nur interessieren sie mich nicht.

Ich würde wohl einen Blog nicht unbedingt entabonnieren, wenn er nun von diesem Geschmack abweicht, denn ich bin schließlich groß und muss nicht alles klicken.

Anders ist es aber, wenn ich einen Blog neu entdecke: wenn ich auf der Startseite lauter Tagebucheinträge, womöglich "Emo-Monologe" lese, ist ein Abo zu 99% Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen. Da kann die Person die schönsten AMus oder tiefgründigsten Reviews irgendwo im Archiv versteckt haben: ich bin vergrault.

Dass jeder hoffentlich darüber bloggt, woran er am meisten Spaß hat, setze ich voraus, denke aber, um ehrlich zu sein, dass es nicht an der Tagesordnung ist.

Für mich persönlich ist eine gewisse Professionalisierung wichtig. Damit meine ich nicht das Bloggen sondern das Thema. z.B. eben bei Beauty, dass man Hintergrundwissen hat, einen gewissen Erfahrungsschatz und einen Anspruch, der sich nun einmal erst mit der Erfahrung entwickeln kann. Wer es nur nebenher behandelt, wird somit meinen Nerv nicht treffen. Ich möchte das MEINEN bitte einmal in dick, denn das ist nun einmal eine subjektive Präferenz.

Reply
Patricia 12. Mai 2012 - 13:25

@Magi
Da stimme ich dir zu. Wenn sich ein Blog nur "Beautyblog" nennt, erwartet man ja auch, nur von Beauty zu lesen. Klar ist eine spezielle Abwechslung gut, aber dann innerhalb des Bereichs. Abonniere ich einen Beautyblog, mag ich nicht noch über die Oma und deren Oma lesen.

Ansonsten: wenn es ein allgemeiner Blog ist, der mehrere Themen hat, lese ich die auch gerne. Aber dann rechne ich mit eher persönlicheren Dingen, als bei einem Beautyblog.

Reply

Leave a Comment