Home Allgemein Montagsfrage #9: Hat das Bloggen euer Kaufverhalten beeinflusst?

Montagsfrage #9: Hat das Bloggen euer Kaufverhalten beeinflusst?

by Diana
Heute ist wieder der erste Montag im Monat und somit Zeit für eine neue Montagsfrage. Dieses mal möchte ich gerne von euch wissen, ob das Bloggen einen Einfluss auf euer Kaufverhalten hat.

Dass man sich als Leser von Empfehlungen im Internet bei der Kaufentscheidung beeinflussen lässt, ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Schließlich lesen wir alle, die so aktiv im Internet unterwegs sind, vor dem Kauf eines Produktes, bei welchem wir z.B. wegen eines hohen Preise ein hohes Involvement haben, Bewertungen im Internet darüber. Sei es auf Amazon, Bewertungsportalen oder eben auf Blogs. Doch beeinflusst das Kaufverhalten auch die Blogger selbst? Lässt man sich vielleicht dazu hinreißen, bestimmte Marken oder besonders begehrte Produkte aus Limited Editions zu kaufen, nur damit man über diese auf dem Blog berichten kann? Oder kauft man vielleicht sogar weniger als vorher, weil man so viele Gratisprodukte bekommt und das Gefühl hat, von allem schon zu viel zu besitzen? Wie seht ihr das? Glaubt ihr, dass das Bloggen euer Kaufverhalten positiv oder negativ beeinflusst hat? Liegt das daran, dass ihr euch noch mehr über bestimmte Produkte informiert als vorher oder weil ihr bestimmte Sachen auf dem Blog vorstellen möchtet? Oder denkt ihr, dass es hier keinen Zusammenhang gibt?

Dieser Frage möchte ich heute gerne nachgehen und bin gespannt, wie ihr das seht. Hat das Bloggen euer Kaufverhalten beeinflusst und wenn ja, eurer Meinung nach positiv oder negativ? Kauft ihr mehr oder weniger als vorher oder vielleicht sogar Produkte, die ihr ohne den Blog nicht kaufen würdet?

Anzeige

Du hast mehr zu sagen als ein Klick?

Kommentar
Wenn ihr nicht nur per Klick abstimmen, sondern auch ein paar Worte zum Thema kundtun möchtet, könnt ihr dies natürlich jederzeit per Kommentar tun. Ich werde im Ergebnisbericht einige eurer Kommentare mit einfließen lassen und auf die Kommentatoren, die im Ergebnisbericht zitiert werden, natürlich auch verlinken.

Blogbeitrag
Wenn ihr einen Blog habt und dort gerne über eure Meinung zum Thema schreiben möchtet, könnt ihr mir den Link zu diesem Blogbeitrag unten als Kommentar mitteilen. Ich werde alle Beiträge im Ergebnisbericht verlinken. So geht eure Meinung zum Thema nicht unter und alle, die mehr darüber lesen möchten, können eure Beiträge durchstöbern. Der Banner darf natürlich verwendet werden.

Ihr habt 3 Wochen Zeit an der Umfrage teilzunehmen! Das Ergebnis gibt es am 26. November hier auf dem Blog.

Die Ergebnisse der bisherigen Montagsfragen im Überblick:

38 comments

Ähnliche Beiträge

38 comments

Ina 5. November 2012 - 15:10

Ohaaaaaaa, interessante Frage die ich gerne mit einem Blogeintrag beantworten möchte! Da gibts bei mir viel zu erzählen.

GLG Ina

Reply
Anique - Culte Du Beau 5. November 2012 - 15:21

Ja, mein Kaufverhalten hat das Bloggen definitiv beeinflusst. Ich bin eher dazu geneigt, mal was zu kaufen, wo ich dabei denke "darüber kannst du dann bloggen". Ich greife auch viel häufiger zu, gerade bei innovativen Produkten, Neuheiten. Mir ist erst gestern durch den Kopf gegangen, dass ich einfach zu viel kaufe. Das muss sich ändern. Gerade in der Kosmetikwelt ist das Geldausgeben irgendwo auch frustrierend, weil gerade Cremeprodukte und Lippenstifte ja doch irgendwann nicht mehr gut sind.
Ich habe mich auch schonmal dabei ertappt, wie ich Dinge kaufte, weil mir Postingstoff ausging. Sowas ist dann richtig bescheuert, mache ich aber auch nicht mehr.

Reply
Nagellack-Junkie 5. November 2012 - 15:27

Wieder eine interessante Frage 🙂

Ich habe den Eindruck, dass mein Kaufverhalten durch das Bloggen eher im negativen Sinne beeinflusst wird.

Ich kaufe keine Produkte, nur um sie auf meinem Blog vorzustellen, sondern sie müssen mich generell reizen, aber seit ich blogge, kommt bei meiner Kaufentscheidung häufig der Gedanke: "Das kannst du auf dem Blog vorstellen und mit anderen Produkten vergleichen.". Insbesondere bei "gehypten" oder auch limitierten Produkten werde ich schnell schwach, um zu testen, ob sie wirklich das halten, was überall geschrieben wird. Man möchte seinen Blog ja auch aktuell und interessant gestalten.

Es gibt aber auch eine positive Seite: ich informiere mich in der Regel vor dem Kauf darüber, was andere Testerinnen bisher berichtet haben. Das ist andererseits schon lange so, da ich seit ein paar Jahren auf einer Plattform für Testberichte aktiv bin. Den einen oder anderen Fehlkauf konnte ich mir so schon ersparen.

Gesponsorte Testprodukte stellen bei mir ganz klar die Ausnahme dar, daher beinflussen sie mein Kaufverhalten höchstens geringfügig.

Liebe Grüße
Isabel

Reply
buntewollsocke 5. November 2012 - 15:49

Eine interessante Frage, deren Antwort in Form der bitteren Wahrheit ich mich hier stelle: Als ich mit dem Bloggen begonnen habe und eine Weile gebloggt habe, war ich ständig im Kaufrausch. Nicht immer wurde dabei darauf geachtet, ob man ein ähnliches Produkt nicht schon in der Sammlung hat. Im Laufe der Zeit hat meine Erfahrung durch das Bloggen und eben diese vielen gekauften Sachen viel vernünftiger gemacht. Ich überlege jetzt drei Mal öfter, ob ich das Produkt ~brauche. Gerade bei LEs aus dem Drogeriebereich bleibt dann immer öfter alles im Laden. Ich kaufe nicht mehr, nur um drüber zu bloggen. Generell will ich etwas weg von Reviews und hin zu kreativen Postings. Einfach zeigen, was man mit dem, was man schon hat, alles anfangen kann. Dass ich gar nichts mehr kaufen will, ist aber auch nicht der Fall. Wenn man weniger Schrott kauft (aka unüberlegte Spontankäufe bei LEs etc.), dann kann man sich auch eher mal was richtig Schönes gönnen.

Reply
Just Braided! 5. November 2012 - 15:55

Ich kaufe vieles nur für den Blog, auch wenn ich später nicht dazu komme dazu ein einziges Wort zu schreiben *peinlich*.
Mein Gedanke der dahinter steckt ist einfach, dass Leute gerne Reviews lesen, wenn sie für ein Event oder sonst was das Topprodukt suchen und sich nicht durchtesten möchten (tue ich auch oft) und genau hier spiele ich eben das "Versuchskaninchen". Auch wenn es Zeit und Geld beansprucht, wird es bei mir auch in nächster Zeit so weiter gehen, da es mir einfach Spaß macht.

Reply
Juju 5. November 2012 - 16:30

Mich hat das Bloggen auch beeinflusst- mMn positiv.

In erster Linie meine ich hier aber das Lesen von Blogs. Seit 1-2 Jahren lese ich regelmäßig Blogs und sehe schöne Dinge, lasse mich inspirieren und intressiere mich auch mehr für Schminke aller Art. Klar, ich gebe Geld aus, das ich sinnvoller investieren könnte. Aber jeder hat irgendein Hobby und ich kaufe mir jetzt auch nicht wahllos irgendwelche Sachen, NUR damit ich darüber bloggen kann.

Seit ich auch selber blogge denke ich beim Shoppen natürlich daran, dass ich darüber bloggen kann/will/werde. Aber ich kaufe mir trotzdem nicht wahllos Zeug, nur weils jetzt eine LE ist oder Blogger XYZ das Produkt super findet. Wenn mich ein Produkt interessiert, lese ich mir vorher Reviews durch (es gibt ja so viele BloggerInnen, die (LE-)Produkte (vorab) testen dürfen), bzw kaufe ich dann nur Produkte, die ich auch wirklich verwenden möchte.

Reply
blumenband 5. November 2012 - 16:49

Ich habe nicht das Gefühl, dass bloggen selber einen Einfluss auf mein Kaufverhalten hat.
Aber ich blogge auch sehr unregelmäßig und hab nur eine Hand voll Leser.

Als Blog-Leser sieht die Sache ganz anders aus. Da wurde mein Kaufverhalten meist positiv beeinflusst.

Reply
winzieee 5. November 2012 - 18:45

Ich bin mir gerade unsicher, ob es positiv oder negativ ist. Jedenfalls gebe ich mittlerweile viel mehr Geld aus, als vorher. Suche spezielle Produkte oder muss krampfhaft nach einem Produkt suchen, welches auf einem Blog vorgestellt wurde.
So musste ich zum Beispiel am Wochenende unbedingt in einen Lush-Shop (mein 1. Mal), weil ich die schöne Pfötchen-Seife gesehen habe. Natürlich habe ich sie gekauft. 😉
Aber es ist einfach bei vielen Produkten so, dass ich mich auf die Meinung anderer verlasse. Qualität von Beautyprodukten, Onlineshops oder Lebensmittel. Da lasse ich mich wohl auch sehr leicht beeinflussen.

Aber es ist auch schön, denn so lerne ich Sachen kennen, von denen ich vorher nie wirklich gewusst habe und sonst wohl auch nich davon erfahren hätte. 🙂

Mich freut es, meinen Geldbeutel weniger.

Reply
Stella Stel 5. November 2012 - 20:11

oo sehr gute Frage
ich muss sagen,es ist nicht leicht zu beantworten. Manche Produkte ja,ich hatte die gesehen und dann gekauft und ausprobiert.

Reply
Maegwin 5. November 2012 - 20:17

Tja, ich kann nur sagen, dass ich fünf Nagellacke hatte, bevor ich anfing zu bloggen – jetzt habe ich 90. Ich hatte einen Blush, den ich täglich benutzt hab. Lidschatten hatte ich viele 10 duos und monos und keine Palette…. Naja, ich wollte damit sagen, dass mein Kosmetikbestand ums vielfache angestiegen ist.
Klar, so eine gewisse Suchtgrundlage hatte ich schon früher, schon bevor ich mit dem Bloggen anfing hatte ich 12 Duschgels und 7 Bodylotions im Schrank stehen, das sind jetzt auch nicht mehr geworden. Aber ich hab von allen Sachen viel zu viel, sie werden nicht besser mit der Zeit.

Aber mein Einkaufsverhalten hat sich auch verändert. Ich achte z. B. sehr viel mehr auf die Inhaltsstoffe wie vorher. Früher war mir nur der Duft wichtig.

Also hat das Bloggen mein Einkaufsverhalten sowohl positiv als auch negativ beeinflusst.

Bin von Deinen Montagsfragen immer ganz begeistert! Tolle Idee!!!

Reply
Bling.Bling 6. November 2012 - 6:13

hmmmm, kurz überlegen. nein eher nicht. ich wundere mich eher woher die mädchen oft die zeit (fürs shoppen) und woher das geld (ihrer eltern?) nehmen. es stimmt mich eher nachdenklich. vielleicht klingelt bei machen mädchen bald peter zwegat, die schuldenfalle oder generell die kaufsucht!?? xxx chanel lacke, xxx taschen, xxx schuhe … ich habe das gefühl viele mädchen wollen einfach mitmachen in dieser blogger-spirale. vuitton und chanel täschchen gehören ja schon lange zum guten bloggerton. es wird gekauft auf teufel komm raus. nun gut, es muss jeder selbst wissen. mir imponiert das eher weniger. ich arbeite und komme unter der woche wenig bis gar nicht zum shoppen. ich bin froh wenn ich die tür zu hause zu machen kann. es ist dann praktisch auf den blog zu sehen, was es gerade neues gibt und wenn mir etwas gefällt, schaue ich es mir mal genauer an. ansonsten bleibe ich meinem stil treu. ich habe meinen eigenen stil schon gefunden und muss auch nicht jeden einkauf auf dem blog posten. die 125758 glossybox, das 1254 duschgel von DM oder den 265 lidschatten. demnächst werden noch die slipeinlagen & hornhautschrubber gepostet. mein einkaufsverhalten beeinflussen diese postings daher eher wenig, da ich schlussendlich sowieso das kaufe was zu MIR passt und nicht zu jemand anderem. 😉

PS: wieder eine ganz tolle umfrage!!! :*

Reply
Tina0480 6. November 2012 - 15:42

Mich hat es nicht beeinflusst. Also nicht das Bloggen selber, eher YT schauen und Blog lesen.
Aber das war auch nur eine kurze Zeit. Wenn ich jetzt was toll finde bzw. ich angefixt wurde wandert es auf meine Wunschliste vor allem bei Highend und dann überlege ich es mir in Ruhe. Manche Artikel stehen ein halbes Jahr oder länger drauf, bevor ich sie letztendlich kaufe. LG

Reply
Maike 6. November 2012 - 16:04

Und wieder eine sehr interessante Frage! Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich die Frage klar mit Nein beantworten, aber dahin musste ich auch erst mal "kommen". Denn als ich den Blog angefangen habe, das kennen vielleicht andere Blogger auch, habe ich plötzlich so eine innerliche Verpflichtung beim Einkaufen gespürt, immer etwas mitzunehmen, alle neuen Produkte und LEs abzugrasen, damit man darüber auf dem Blog berichten und testen kann. Zu diesem Zeitpunkt würde ich sagen Ja, mein Kaufverhalten hatte sich negativ verändert, denn eigentlich bin ich gar nicht so der Konsumjunkie. Irgendwann habe ich mich damit sehr unwohl gefühlt und angefangen mich diesem "Verpflichtungsgefühl" zu entledigen aber ich glaube das gehörte für mich zum "Lernprozess" in Bezug auf den Blog einfach dazu.
Heute sage ich mir, ich kaufe nur das, was ich wirklich haben will und was ich mir auch sonst gekauft hätte und darüber berichte ich, und über sonst nichts, es ist schließlich ein Blog der auch meinen persönlichen Geschmack irgendwo wiederspiegeln soll, auch wenn man im Hinterkopf ja verschiedene "Zielgruppen" bedient. Mittlerweile bekomme ich auch ab und an etwas zugeschickt, aber auch da würde ich behaupten, dass es nicht dazu führt, dass ich weniger oder anders einkaufe weil ich Produkte zugeschickt bekomme, denn das wenigste davon hätte ich mir ohnehin selbst gekauft. Das Einzige was ich vielleicht wenigstens noch behaupten könnte, ist dass ich mit "anderen Augen" (und Wissen) Kosmetik einkaufe, als ich es vielleicht noch vor dem bloggen getan habe, was ja aber eher positiv zu werten ist 😉

Reply
beautyklee 6. November 2012 - 17:19

gerade zu beginn meines blogs hat das bloggen mein kaufverhalten stark beeinflusst. ich habe viel gekauft was mir interessant vorkam oder wollte unbedingt etwas aus einer LE haben. mittlerweile habe ich mein kaufverhalten wieder etwas zurück geschraubt und überlege ob ich etwas wirklich "brauche" und evt. nicht schon ähnliche farben habe. ich habe allerdings auch gemerkt dass ich phasen habe in denen ich mehr kosmetik kaufe und dann wieder phasen habe in denen ich mich für kleidung interessiere.

Reply
Sandrina 6. November 2012 - 19:43

Definitiv Jain 😀

Ich habe immer das Gefühl, die neusten und coolsten Sachen zeigen zu müssen und würde mir viel mehr (unnötiges) Zeug kaufen, wenn ich Geld verdienen würde.

Aber ich kaufe eindeutig mehr als früher, allerdings häufig nur Sale Sachen oder gleich 2nd Hand.

LG, Sandrina

Reply
Jana 6. November 2012 - 20:45

Bitte bitte 🙂
Falls du was damit veröffentlichst, verlinkst du mich dann? Das wäre toll!

LG ♥

Reply
Jana 6. November 2012 - 21:11

Ah supi, ganz vielen Dank :))

Reply
I_need_sunshine 6. November 2012 - 21:16

@Ina Oh super, da bin ich schon sehr gespannt auf deinen Beitrag 🙂

Reply
Ina 7. November 2012 - 9:25

Sodale, hier ist mein extrem langer Beitrag zum Thema

http://www.einfach-ina.de/2012/11/hat-das-bloggen-mein-kaufverhalten.html

Wer Angst vor vielen Worten hat, sollte lieber nicht draufklicken 😀

GLG, Ina

Reply
Andrea 7. November 2012 - 9:56

Negativ in dem Sinn, dass ich viel mehr ausgebe als ich sollte :/

Reply
Blacky 7. November 2012 - 10:29

Bei mir hat sich das Kaufverhalten erst im negativem Sinne weiterentwickelt. Ich wollte ALLES haben und hatte dann gefühlte 1.000 Duschgels, Bodylotions und vieles mehr. Außerdem sah ich in jeder LE Produkte, die ich unbedingt haben musste. Einfach nur, weil sie limitiert waren.
Aber irgendwann hat es dann bei mir klick gemacht – ich glaube, das war der Moment, wo ich mal meinen Schrank aufgeräumt habe – und ich habe mir gesagt: "STOPP! Erst aufbrauchen, bevor was neues gekauft wird." Und das war auch die richtige Entscheidung. Bei der dekorativen Kosmetik habe ich mir dann auch grenzen gesetzt und mich immer wieder selbst gefragt, ob ich das denn wirklich brauche. Und es hilft. Teilweise werde ich noch schwach, weil ich in bestimmten Bereichen doch zu einem Sammler mutiert bin. 😉
Aber allgemein gebe ich weniger für unnütze Sachen aus, als früher. Heute habe ich einmal im Monat einen Großeinkauf mit Dingen, die ich wirklich brauche und ansonsten wird ab und zu mal im dm geschlendert, was es denn so neues gibt.

LG
Blacky

Reply
Roxy 7. November 2012 - 10:44

Das Bloggen hat mein Kaufverhalten wirklich verändert. Früher habe ich mich eigentlich kaum für Kosmetik interessiert und erst mit der Zeit habe ich gedacht, dass man doch mehr haben könnte als eine Lidschattenpalette. Ich habe dann auch angefangen LEs hinterherzujagen und Sachen gekauft, die ich eigentlich gar nicht wirklich brauche. Gott sei Dank bin ich nun an einem Punkt angekommen, an dem ich sagen kann, dass mich das alles kaum noch juckt. Ich brauche nicht jedes neue Produkt und LEs lassen mich mittlerweile fast völlig kalt. Es gibt fast keine Lidschattenfarbe, die ich nicht schon besitze und mittlerweile gibt es so wenig neues auf dem Markt. Momentan langweilt mich alles etwas.
Ich kaufe zwar noch relativ viele Kosmetikprodukte, aber die sind in erster Linie für mich und nicht für den Blog. Ich genieße es immer noch neue Produkte auszuprobieren, aber ich würde sie nicht mehr nur für den Blog kaufen, damit ich sie da vorstellen kann. Oft schaffen sie es gar nicht in einen Post, weil ich die Produkte vorher einfach genossen und aufgebraucht habe.

Reply
fedora 7. November 2012 - 11:53

In Wien gibt es ja den Beautyflohmarkt und beim zusammen suchen der Sachen die ich verkaufen wollte im Mai dieses Jahres hab ich gemerkt das ich im Sektor Drogerie soviel LE-Mist gekauft habe nur um schnell einen Blog-Eintrag raus hauen zu können. Man will ja mit der Welle mitschwimmen, wenn das Blog A oder B schon so hypt und die Sachen sind ja nicht so extrem teuer, da überlegt man nicht lange und kauft einfach drauf los.

Seit dem mein Blog im Ruhe-Modus ist, ist das ganze aber auch wieder total zurück gegangen und ich kaufe wieder viel bewußter ein. Von daher kann ich sagen, ja das bloggen hat mich "negativ" im Kaufverhalten beeinflusst.

lg fedi

Reply
hoppel16 7. November 2012 - 17:35

@Nagellack-Junkie

Kann ich eins zu eins so unterschreiben. In der Summe habe ich aber "negativ" angegeben, weil ich viel mehr und vor allem höherpreisige Produkte kaufe. Es werden eigentlich unnötige Bedürfnisse in mir geweckt.

Reply
OktoberKind 7. November 2012 - 21:37

Ich glaube nicht, dass das Bloggen einen Einfluss auf mein Kaufverhalten hat – das Bloglesen hingegen schon. Seit ich mich wieder mehr für Kosmetik interessiere (was seit etwa einem Jahr der Fall ist), lese ich regelmäßig viele Kosmetikblogs und wurde so auf Marken und Produkte aufmerksam, die ich bis dahin nicht kannte. Diese weckten dann auch den Wunsch nach deim ein oder anderen Produkt, sodass ich wesentlich mehr gekauft habe als früher.

Das Selbstbloggen war dann nur ein logischer Schritt heraus aus diesem Interesse, gepaart mit dem Wunsch, meine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Allerdings würde ich NIE etwas kaufen, nur um es auf dem Blog vorzustellen oder zeigen zu können, dass ich ein gehyptes LE-Produkt ergattert habe, das mich aber eigentlich gar nicht interessiert. Natürlich freue ich mich, wenn ich meinen Lesern Neues präsentieren kann, aber Bloggen, um Klicks zu kriegen, ist nicht mein Ding.

Wenn es einen Einfluss gibt, dann eher in der Form, dass ich bewusster kaufe, weil mir durch den Blog klar wird, was ich eigentlich alles besitze und dass das drölfzigste Blush auch nicht DEN Unterschied machen wird.

LG, OktoberKind 🙂

Reply
KAwieKatze 8. November 2012 - 15:15

Ich kaufe jetzt deutlich mehr, vor allem auch Sachen, die ich eigentlcih garnicht brauche. Das ärgert mich manchmal, weil mir die Sachen dann teils schlechtwerden oder einfach verstauben. Aber die Reviews/Fotos/Tipps auf verschiedenen Blogs oder auf Youtube fixen mich einfach an… Allerdings informiere ich mich meist auch besser vorher und habe so weniger Flop-Produkte.

Reply
Parkuhr 8. November 2012 - 16:15

Ich kaufe sehr viel bedachter ein. Limited Editions lasse ich manchmal ewig aus, bis mich mal wieder was interessiert. Generell kaufe ich zwar weniger, aber im höheren Preissegment.

Reply
Schrödingers Katze 11. November 2012 - 14:07

Mich beeinflusst das Lesen von Blogs, nicht das Schreiben eines Blogs. Ich werde dadurch oft auf Produkte aufmerksam, die ich sonst nicht gesehen hätte oder nicht gewusst hätte, dass sie etwas taugen. Ich kaufe keine Sachen extra um darüber zu bloggen, sondern blogge über das, was ich kaufe. Alles andere käme mir unlogisch vor. Ich kaufe (meistens) sehr bedacht ein, da mich Fehlkäufe sehr ärgern, auch wenn es ein günstiges Produkt ist.

Reply
Lisa 11. November 2012 - 21:16

Bei mir ist es zwiegespalten!
Auf der einen Seite hat sich mein Kaufverhalten negativ entwickelt, weil ich einfach viel mehr kaufe. Durch Pressebilder und schöne Swatches bei anderen, kaufe ich viele, viele LE Produkte. Früher wusste ich nicht einmal, dass es LEs gibt und habe auch selten Kosmetik gekauft. Ich hatte meine 5 Standardartikel und das wars dann aber auch.
Inzwischen bin ich aber auch etwas vernünftiger und kaufe aus den LEs nicht wahllos, sondern nur Sachen, die ich noch nicht habe. Dafür kaufe ich wenig verwendete Produkte weiter!

Positiv hat sich mein Kaufverhalten aber dahingehend verändert, dass ich genau weiß, was ich kaufe, da ich immer erst Swatches und Tragebilder oder auf Reviews zurückgreife, so dass es kaum Fehlkäufe gibt. Das ist wirklich toll und ich gebe gerne meine Erfahrungen zu neuen Produkten weiter 🙂

Liebe Grüße 🙂
Lisa

Reply
Bella 12. November 2012 - 19:17

Ich hab jetzt mal negativ angeklickt, da mich Blogs schon beeinflussen beim Kaufverhalten. Ich werde ständig angefixt und gebe ergo auch mehr Geld aus. Allerdings wendet sich da momentan das Blatt, da ich einfach übersättigt bin und mir momentan fast gar nichts kaufe. 😉

Reply
Janina TheMermaid 12. November 2012 - 19:40

interessanter Post! auf den ich schon bei "kalter Kaffee" gestoßen bin…auch hier möcht ich meine Antort posten 🙂
…………………………….
Ich muss sagen…ich bin auch in "eine Welt von Limited Editions und Reizüberflutung" eingetaucht! Vorher habe ich die Le's auch war genommen…aber manchmal hab ich mich geärgert, dass ich welche nicht mitbekommen habe. Nun durch blogger bin ich sehr gut informiert…vllt zu gut?? Ich weiß wohl das ich seit einigen Monaten schon in gewisser Weise viel kaufe. Allerdings bin ich "vor Blogger" auch echt oft in Rossmann gewesen und hab dann immer viel gekauft (beauty-artikel sowie Haushaltsdinge und generell Sachen die man immer mal wieder nachkaufen muss).Ich bin auch so jemand der sich von Angeboten beeinflussen lässt…aber nicht verarschen lässt. Denn ich kenne die meisten Preise von den Produkten die ich häufig kaufe 😉
Aber doch, ich muss sagen, einerseits hat Blogger dafür gesorgt, dass ich wegen der einen oder anderen Le nochmal zu Rossmann oder dm (den es auch noch nicht so lange bei uns gibt und umso interessanter ist) einkaufen gehe 😉 Doch auch kam es dazu, dass ich das eine oder andere Produkt aufgrund Reviews oder ähnlichen nicht gekauft habe 🙂 und somit vllt auch ein Fehlkauf verhindert habe ;D
Mein Fazit: Blogger hat für mich gute aber auch schlechte Seiten 😉 Ich denke ich kann mit Geld umgehen (worauf meine Ma zb sehr stolz ist *lach*) Und manchmal macht man auch mal ein Frustkauf, was auch ok ist, solange man nicht übertreibt 😉 Ich bin eigentlich zufrieden, so wie es ist und muss mich manchmal halt ein wenig zurück nehmen, man kann schließlich nicht alles haben ;D und bald ist ja auch weihnachten 😉

Liebe Grüße, Janina

Reply
Sumi Suu 13. November 2012 - 8:59

Ich habe mich für die Antwort "Sonstiges" entschieden, da mich das Lesen von Blogs (mein Blog ist einfach noch zu jung, um ihn mit einzubeziehen) sowohl positiv als auch negativ beeinflusst hat. Außerdem habe ich ein kleines Resümee über mein Kaufverhalten auf meinen Blog gezogen: http://lifeofsumisuu.blogspot.de/2012/11/konsumrausch.html. Hoffe, dass ich dadurch auch diese Frage gut beantworten konnte. Finde sie nämlich sehr interessant und total spannend!

Reply
Miss von Xtravaganz 14. November 2012 - 7:53

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich die Frage mit positiv oder negativ beantworten soll *g* Das Bloggen hat mein Kaufverhalten definitiv beeinflusst. Früher habe ich mich nicht so sehr damit auseinander gesetzt, was ich wirklich gut finde und was nicht. Ein typischer LE Jäger bin ich zwar nicht, aber ab und an Laufe ich schonmal in den Laden um mir ein Produkt genauer anzuschauen. Nur leider kaufe ich es dann meistens nicht. 😉 Ich bin definitiv kritischer geworden, was mein Kaufverhalten betrifft. Ich stelle mir sehr oft die Frage ''brauch ich das wirklich? Oder habe ich es nicht schon tausendmal in meinem Visakoffer?''. Also positiv hat sich das 'kritische Nachfragen' auf jeden Fall auf meinen Geldbeutel ausgewirkt. Ich finde, das sollte sich jeder Blogger zu Herzen nehmen, man muss ja auch nicht immer alles haben 😉

Erst letztens ist mir das wieder bewusst geworden, wie ich mit einer Angestellten eines Kosmetikstores über ihre Produkte geredet habe. Natürlich war sie begeistert von allem und wollte mir unbedingt etwas andrehen – und ich glaube, ich hatte so ziemlich an jedem Produkt etwas auszusetzen oder einen Verbesserungsvorschlag 😉

Ab und an lasse ich mich trotzdem gerne verleiten, besonders was das Thema Nagellack betrifft oder natürlich die Lieblingsmarken 😉
Liebe Grüße
die Miss

Reply
Allie 15. November 2012 - 20:57

Definitiv hats mein Kaufverhalten beeinflusst. Ich kaufe Dinge, die ich für den Blog testen möchte, die ich sonst vielleicht nicht gekauft hätte 😀

Liebe Grüße
Allie
http://pieminimalistic.blogspot.de/

Reply
Wiebke 16. November 2012 - 11:19

Danke für deinen Kommentar zu meinem Post 🙂 Du darfst mich natürlich gern verlinken, ich hätte dir auch noch geschrieben, dass ich einen Post zur Frage getippt habe. War die letzten Tage nur oft mit dem Handy online statt dem Laptop und da ist kommentieren immer so umständlich 😀

Liebe Grüße, Wiebke

Reply