Home Anzeige Was muss ich bei Kinderwunsch beachten? Tipps für die Babyplanung

Was muss ich bei Kinderwunsch beachten? Tipps für die Babyplanung

by Diana
Werbung Produktplatzierung
Babyplanung mit Femibion: Folat und Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

Die Frage „Was muss ich bei der Babyplanung beachten?“ stellen sich wohl die meisten Frauen mit Kinderwunsch. Auch wenn dies ein sehr individuelles Thema ist, gibt es ein paar Dinge, auf die wir Frauen achten können. So ist es längst allgemein bekannt, dass man als Frau schon bei Kinderwunsch auf ausreichend Folsäure in der Ernährung oder durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln achten sollte. Schießlich ist diese für die gesunde Entwicklung des Babys sehr wichtig.

Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen Folsäure und Folat und woran sollte man noch denken, wenn man schwanger werden möchte?

Kinderwunsch: Bauchgefühl oder rationale Entscheidung?

Babyplanung mit Femibion: Folat und Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

Kinderwunsch: Was gibt es zu beachten?

Die Entscheidung für Kinder traf ich eigentlich schon recht früh. Doch der richtige Zeitpunkt schwanger zu werden kam für mich erst mit Mitte 30. Vorher fühlte ich mich noch nicht bereit dazu. Es war eher eine rationale Entscheidung meinerseits. Ich war 34, das Haus längst gebaut, es standen keine großen beruflichen Veränderungen an. Auch wenn das ziemlich unromantisch klingt, aber der Zeitpunkt passte einfach gut und erst ab da fühlte ich mich bereit für das neue Leben mit Kind.

Dennoch war ich im Geburtsvorbereitungskurs die älteste Schwangere. Heißt es nicht immer die Frauen werden bei der ersten Schwangerschaft immer älter? Ich fühle mich mit Mitte 30 auf jeden Fall noch ziemlich jung.

Sobald man den Entschluss gefasst hat schwanger zu werden, schießen einem unzählige Fragen durch den Kopf. Und schnell fand ich heraus, dass ich bei meinem stressigen Alltag und der manchmal ungesunden Ernährung lieber auf Nummer sicher gehen und zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen möchte. Damit sich mein Baby während der Schwangerschaft optimal entwickeln kann.

Kinderwunsch und Schwangerschaft: Wie wichtig ist Folsäure und was ist eigentlich Folat?

Babyplanung mit Femibion: Folat und Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

Babyplanung mit Femibion: Folsäure und Folat bei Kinderwunsch

Ich dachte ja es würde ein bisschen länger dauern, bis ich schwanger werde. Doch dann ging alles ganz schnell. Leider weiß man das vorher aber nicht, so dass ich bereits frühzeitig mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere begonnen habe, um ausreichend Folsäure einzunehmen.

Da ich Vegetarierin bin und immer mittags mit meinen Kollegen in der Kantine gegessen habe, war meine Ernährung zugegeben nicht immer optimal und abwechslungsreich. Denn es stand täglich nur ein vegetarisches Gericht zur Auswahl. Nicht immer war dieses besonders gesund. Einmal pro Woche gab es zum Beispiel nur eine Süßspeise als vegetarisches Hauptgericht.

Warum ist Folsäure so wichtig bei Kinderwunsch?

Bei Folsäure handelt es sich um ein B-Vitamin, das der Körper in Folat umwandelt und welches über die Nahrung aufgenommen wird. Folat unterstützt die Zellteilung, die Blutbildung und das Wachstum der Plazenta. Es spielt zu Beginn der Schwangerschaft eine sehr wichtige Rolle für den Neuralrohrschluss beim Fötus. Daher empfehlen Experten neben einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung die zusätzliche Einnahme von 400 µg Folsäure bereits mindestens einen Monat bevor man schwanger wird und bis zu 3 Monate nach der Empfängnis.

Das Problem dabei ist, dass nicht jede Frau Folsäure vollständig verwerten und zu Folat umwandeln kann. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen.

Diese kann man auch gut bei Onlineapotheken oder Amazon bestellen. Gerade wer in einem kleinen Ort wohnt wo jeder jeden kennt, möchte sich vielleicht nicht unbedingt ausführlich in der örtlichen Apotheke zum Thema Nahrungsergänzungsmittel bei Kinderwunsch beraten lassen. Das schürt gerne mal schnell die Gerüchteküche und manches möchte man eben doch erst einmal für sich behalten.

Femibion Babyplanung
110 Bewertungen
Femibion Babyplanung*
  • für Frauen mit Kinderwunsch
  • essenzielle Nährstoffe, insbesondere Folat und Jod, zur Vorbereitung auf die Schwangerschaft
  • mit Metafolin und Folsäure zur Erhöhung des Folatspiegels*

Angebot
Folio forte
2.794 Bewertungen
Folio forte*
  • Enthält Folsäure, Cyanocobalamin, Colecalciferol
  • Nahrungsergänzungsmittel ab der 13. Schwangerschaftswoche bis zum Ende der Stillzeit.
  • 1 x täglich eine Mini-Tablette dem Klickspender entnehmen und während einer Mahlzeit oder eines Imbisses einnehmen

Angebot
tetesept Femi Baby
1.829 Bewertungen
tetesept Femi Baby*
  • Für eine umfassende Versorgung bei erhöhtem Nährstoffbedarf von Frauen mit Kinderwunsch, in der Schwangerschaft &...
  • Femi Baby enthält Folsäure, Eisen, Magnesium, DHA & EPA, Jod, Calcium, Pantothensäure, Niacin, Biotin & Vitamin B1, B2,...
  • Trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes, zur normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen, zum Sauerstofftransport im...

Was gibt es bei Kinderwunsch noch zu beachten?

Tipps für die Babyplanung: Folat und Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

Kinderwunsch: Tipps für die Babyplanung

Doch bei Kinderwunsch sollte man nicht nur auf die ausreichende Versorgung mit Folsäure achten. Es gibt noch ein paar weitere Dinge, die jede Frau mit Kinderwunsch beachten kann.

Impfungen

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt einen Blick in den Impfausweis zu werfen. Sind alle Impfungen aufgefrischt? Wie sieht es mit den üblichen Kinderkrankheiten aus? Während der Schwangerschaft gilt nämlich, so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig zu impfen.

Anders sieht es bei Lebendimpfstoffen (z. B. Masern, Mumps, Röteln und Windpocken) aus. Diese sind in der Schwangerschaft nicht erlaubt.

Endlich mit dem Rauchen aufhören

Wer es bisher nicht geschafft hat mit dem Rauchen aufzuhören, sollte es spätestens jetzt tun! Nicht nur, dass Rauchen die Fruchtbarkeit einschränkt, es ist natürlich auch schädlich für das ungeborene Kind im Bauch. Und für die Mama sowieso.

Ausschluss von Infektionskrankheiten

Bestimmte Infektionskrankheiten während der Schwangerschaft können dem ungeborenen Kind schaden. Daher kann man sich bereits vor der Schwangerschaft auf Infektionskrankheiten testen lassen. Die Kosten dafür muss man in der Regel aber selbst tragen. Ausgeschlossen werden sollten neben Toxoplasmose auch eine Chlamydien- und eine Zytomegalieinfektion.

Schwanger und nun?

Babyplanung mit Femibion: Folat und Folsäure bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

Kinderwunsch: Was gibt es zu beachten?

Um zu testen, ob es mit dem Schwanger werden geklappt hat, machen viele Frauen zuerst einen Schwangerschaftstest zu Hause, bevor sie zu ihrem Frauenarzt oder ihrer Frauenärztin gehen und die Schwangerschaft bestätigen lassen. Ich habe schon direkt bei Kinderwunsch einen Schwangerschaftstest gekauft, um ihn sicherheitshalber schon einmal vorrätig zu haben.

Empfehlen kann ich den beliebten Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung, der sehr zuverlässig sein soll und auch direkt anzeigt wie viele Wochen man schon schwanger ist.

Angebot
Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung
975 Bewertungen
Clearblue Schwangerschaftstest mit Wochenbestimmung*
  • Einfach abzulesendes Plus- oder Minus-Ergebnis in nur 2 Minuten
  • Über 99% zuverlässig ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode
  • Einfach anzuwenden mit saugfähiger Testspitze, die sich rosa färbt, um zu zeigen, dass sie Urin aufnimmt

Wie ihr wahrscheinlich wisst, können wir Frauen nur an wenigen Tagen während unseres Zyklus überhaupt schwanger werden. Wer Probleme hat seine fruchtbaren Tage zu ermitteln, kann sich mit einem Fertilitätsmonitor behelfen.

Angebot
Clearblue Fertilitätsmonitor
674 Bewertungen
Clearblue Fertilitätsmonitor*
  • Erhöht um 89 % die Chancen, auf natürliche Weise schwanger zu werden*. Teststäbchen separat erhältlich
  • Erkennt mehr fruchtbare Tage als traditionelle Eisprungtests, für mehr Möglichkeiten schwanger zu werden (traditionelle...
  • Nr.1 - die von Gynäkologen meistempfohlene Marke in Deutschland

Es hat geklappt und du bist schwanger geworden? Glückwunsch! Jetzt geht es mit den vielen Fragen im Kopf erst so richtig los. Vielleicht interessiert dich meine To Do-Liste für die Schwangerschaft zum Ausdrucken . Dort gebe ich weitere Tipps, worauf man achten sollte. So behältst du ganz einfach und entspannt den Überblick über die anstehenden Aufgaben und Besorgungen.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann pinne ihn auf Pinterest weiter!

Was müssen Frauen mit Kinderwunsch bei der Babyplanung vorab beachten, Tipps für Frauen mit Kinderwunsch und Unterschied zwischen Folat und Folsäure auf Mamablog I need sunshine

Tipps für die Babyplanung

Was fällt euch beim Thema Kinderwunsch ein? Habt ihr Erfahrungen bei der Babyplanung mit Femibion oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln mit Folsäure?

Weitere interessante Beiträge zur Schwangerschaft & Geburt

Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

12 comments

Ähnliche Beiträge

12 comments

Andrea 18. Oktober 2017 - 16:01

Das war sehr spannend! Bei mir ist allerdings nichts geplant 🙂

Reply
Anja S. 18. Oktober 2017 - 18:07

Hallo liebe Diana,
unsere Planung ist schon abgeschlossen und davor hatten wir echt immer das perfekte Timing.
Aber ich finde femibion eine tolle Sache für alle mit Kinderwunsch.
Liebe Grüße
Anja von Castlemaker.de

Reply
Daniela 18. Oktober 2017 - 22:12

Liebe Diana,

danke für den ausführlichen Beitrag. Auch wenn es bei mir noch etwas Zeit hat mit der Kinderplanung, war es definitiv interessant zu lesen.

Liebe Grüße
Daniela

Reply
siesn 19. Oktober 2017 - 13:03

Hallo Diana,
es gab bis vor ein paar Monaten auch von Taxofit (?) ein NEM mit Metafolit. Evtl. wurde es wegem Markenrechten, etc vom Markt genommen..?
Bei Schilddrüsenproblemen (Hashimoto, etc) ist auf die Jodzufuhr zu achten bzw. ganz zu meiden – zumindest so lange bis wann wirklich schwanger ist denn das Ungeborene braucht Jod.
LG

Reply
dahi tamara 19. Oktober 2017 - 13:42

danke für deinen informativen beitrag! ich habe auch einen kinderwunsch, mir fehlt aber noch der richtige mann. ich hoffe, das wird sich in nächster zeit ändern,da ich nächstes jahr 30 werde und die innere uhr schon sehr arg tickt …

liebe grüße
dahi von strangeness-and-charms.com

Reply
Katrin H. 19. Oktober 2017 - 17:43

Danke für den sehr interessanter Beitrag. Bei mir ist noch nichts geplant 🙂

Reply
Mandy H. 19. Oktober 2017 - 21:34

Danke für den Beitrag! Das mit Folsäure kenne ich 🙂

Reply
Malin 20. Oktober 2017 - 20:01

Ich finde Mitte 30 auch gar nicht zu spät – ich will ja eh keine Kinder, aber wenn doch, dann sicher erst ab 40 oder so, mit ganz ganz anderem Mindset. Folsäre nehm ich auch so ein – das ist als Zusatz bei meinen Eisentabletten inklusive 🙂

Liebe Grüße,
Malin |Spark&Bark
xx

Reply
Saskia-Katharina Most 21. Oktober 2017 - 21:40

Danke für den Tipp! Ein sehr interessanter Beitrag.

Liebe Grüße,
Saskia-Katharina

Reply
Milli 22. Oktober 2017 - 12:28

Ich finde den Beitrag super interessant. Allerdings ist das Thema für mich noch gefühlte Lichtjahre weit weg 😉 Wenn es soweit ist werde ich mich sicher an diesen Beitrag erinnern 😉

Liebe Grüße, Milli
(http://www.millilovesfashion.de)

Reply
Maylin 22. Oktober 2017 - 16:54

Hallo 🙂 Ich versuche aktiv seid 4 Jahren ein Kind zu bekommen, hat bis jetzt leider nicht geklappt, auch nicht mit Femibion, aber ich habe weiterhin Geduld 🙂 Gute Dinge brauchen eben Zeit 😉

Liebe Grüße
Maylin

Reply
Claudia 12. August 2018 - 20:08

Hallo 😀 Ich heiße Claudia bin 27 Jahre alt und habe bereits zwei Kinder. Der Große ist 4 Jahre alt und der kleine 10 Monate. Ich habe während beiden Schwangerschaften Nahrungsergänzungsmittel genommen! Direkt schon als mein Mann und ich uns für ein Baby entschieden haben. Während der Übungsphase 😀 .Ich bin der Meinung, dass man eigentlich (auch wenn man darauf achtet) nie genug Vitamine zu sich nimmt. Während der zweiten Schwangerschaft habe ich etwas gesucht ohne Jod, Eisen und Magnesium. Da alles gesondert vom Arzt verordnet wird wenn man es benötigt. Ich habe dann femBona – Schwangerschaft eingenommen. Bin super zufrieden damit !! Und nun kaufe ich mir immer femBona – Stillzeit 😀

LG Claudia

Reply

Leave a Comment