Home Allgemein Montagsfrage #12: Wie wichtig ist euch das Design eines Blogs?

Montagsfrage #12: Wie wichtig ist euch das Design eines Blogs?

by Diana
Heute ist wieder der erste Montag im Monat und ihr kennt es ja bereits: Es ist Zeit für eine neue Montagsfrage. Letztes Mal wollte ich von euch wissen, wie wichtig euch Transparenz bezüglich Sponsoring, Gratisprodukte & Co. auf einem Blog ist. Das interessante Ergebnis könnt ihr hier noch einmal nachlesen. Für die aktuelle Montagsfrage habt ihr wieder 3 Wochen Zeit für die Abstimmung per Klick und die Teilnahme per Kommentar oder Blogbeitrag.

 

Das Design eines Blogs ist oft das erste was man wahrnimmt und prägt sicherlich unterbewusst den ersten Eindruck, noch bevor man auch nur einen einzigen Satz gelesen hat. Doch wie wichtig ist euch das Layout eines Blogs und wie sehr beeinflusst es eure Entscheidung einen Blog zu abonnieren? Klickt ihr bei einem Blog, der euch optisch besonders anspricht, schneller den Abonnieren-Button oder kommt es euch in erster Linie auf den Inhalt an? Wenn euch der Inhalt gefällt, seht ihr dann über ein weniger ansprechendes Design hinweg oder muss beides stimmen? Und was macht für euch ein gutes Blogdesign aus?Und wie viel Wert legt ihr auf euer eigenes Blogdesign? Fühlt ihr euch mit eurem Layout wohl oder seid ihr unzufrieden? Passt es eurer Meinung nach zu euch oder würdet ihr es gerne ändern, wisst aber nicht wie? Wie viel Zeit investiert ihr in das Design eures Blogs oder nutzt ihr die kostbare Zeit lieber, um neue Blogbeiträge zu schreiben? Bastelt ihr gerne am Design herum und seid fit in HTML & Co. oder seid ihr froh, wenn ihr euch damit nicht auseinandersetzen müsst?

Ich bin gespannt auf das Ergebnis und bedanke mich schon einmal für eure Teilnahme!

Du hast mehr zu sagen als ein Klick?

Kommentar
Wenn ihr nicht nur per Klick abstimmen, sondern auch ein paar Worte zum Thema kundtun möchtet, könnt ihr dies natürlich jederzeit per Kommentar tun. Ich werde im Ergebnisbericht einige eurer Kommentare mit einfließen lassen und auf die Kommentatoren, die im Ergebnisbericht zitiert werden, natürlich auch verlinken.
Blogbeitrag
Wenn ihr einen Blog habt und dort gerne über eure Meinung zum Thema schreiben möchtet, könnt ihr mir den Link zu diesem Blogbeitrag unten als Kommentar mitteilen. Bitte verlinkt in eurem Blogbeitrag auf die aktuelle Montagsfrage. Der Banner darf natürlich verwendet werden. Ich werde alle Beiträge zur aktuellen Montagsfrage im Ergebnisbericht verlinken. So geht eure Meinung zum Thema nicht unter und alle, die mehr darüber lesen möchten, können eure Beiträge durchstöbern.

Die Ergebnisse der bisherigen Montagsfragen im Überblick:

Ihr habt 3 Wochen lang Zeit an der Umfrage teilzunehmen. Das Ergebnis gibt es am Montag den 25. Februar hier auf dem Blog!

 

 

27 comments

Ähnliche Beiträge

27 comments

NinjaHase 4. Februar 2013 - 9:23

Hihi das könnte eine meiner Lieblingsfragen werden 😀

Bei meinem eigenen Blog ist mir das Design unheimlich wichtig. Der Blog ist meine Spielwiese, sowohl inhaltlich als auch optisch.
Ich möchte nicht nur, dass der Leser sich wohl fühlt, vorallem ich möchte mich dort wohlfühlen. Immerhin verbringe ich einige Zeit auf meinem Blog und sollte nicht schon beim Gedanken an Sidebar Design oder Aufteilung würgen müssen 😉
Außerdem bin ich bekennende Bastlerin, PHP und CSS kann ich im Schlaf aufsagen und das fummeln an der optischen Erfüllung (die NIEMALS 100%ig erreicht ist^^ ) macht einfach unheimlich Spaß.

Bei anderen Blogs schaue ich in erster Linie auf den Inhalt. Sagt er mir zu, wird der Blog gelesen. Dabei ist mir das Design erstmal egal.
Im Gegensatz zu meinem Blog verbringe ich ja nicht allzu lange Zeit dort und für die Dauer eines Beitrags überstehe ich auch blinkende Hello Kitty Gesichter. (So als extrem Beispiel)
Allerdings gibt es auch da Grenzen: Wenn ich die Schriftart nicht/kaum lesen kann (klar, dann nützt der Inhalt nix) oder wenn die Seite so überladen ist, dass ich Ladeschwierigkeiten bekomme.
Ganz empfindlich reagiere ich auch auf Designs aus geklauten Bildern – da kann der Inhalt selbst noch so gut sein.
Andersrum abonniere ich einen Blog mit gutem Design nicht schneller als einen Blog nur mit gutem Inhalt. Allerdings freue ich mich immer wie ein Schnitzelkönig, wenn ein Blog mit inneren und äußeren Werten überzeugt.

Ps.: Kein Name/URL Kommentieren mehr? Hoffe ich hab überhaupt mein Google PW noch 🙁

Reply
EINFACH-INA 4. Februar 2013 - 9:28

Wieder eine interessante Montagsfrage!

Also mir persönlich ist ein ansprechendes, klares Design zwar wichtig, aber ich würde einen Blog trotzdem abonnieren, wenn mir der Inhalt und die Bilder gefallen. Viel wichtiger als an tolles Design sind mir die Bilder, da kann ich über eine schlechte Farbkombination oder komische Formatierungen hinwegsehen.

Am liebsten mag ich übrigens die Grundfarben Weiß, Schwarz und Grau und eine Akzentfarbe. Bunte Schrift auf farbigem Grund finde ich ganz schrecklich, daher ist es für mein Auge am angenehmsten, wenn der Content-Bereich weiß ist.

Mein eigenes Blogdesign ist mir sehr, sehr wichtig und mittlerweile bin ich auch endlich zufrieden. Ich habe zwar nicht die besten HTML-Kenntnisse, konnte mich aber dank Tante-Google gut durchwurschteln und meinen Blog so anpassen, dass er mir gefällt. Ich habe sehr oft das Desing geändert, weil ich immer wieder irgendwas tolles auf anderen Blogs gesehen habe was mir gefällt.

Ob mein Blogsdesign zu mir passt weiß ich gar nicht. Eigentlich bin ich gar nicht so Clean wie das Design vermuten lässt, im Gegenteil, ich bin eigentlich ein sehr chaotischer, unordentlicher Mensch. Aber bei meinem Blog gefällt mir die klare Linie und ich achte auch darauf, dass die Bilder einigermaßen gleich aussehen. Also von der Belichtung und Hintergrund her. Das Pink ist zwar mittlerweile nicht mehr so up to date bei mir, aber die Farbe hat sich seit Anfang so durchgezogen, dass sie geblieben ist.

So, das war mein Senf zu diesem Thema 😀

GLG Ina

Reply
EINFACH-INA 4. Februar 2013 - 9:29

Argh, du warst schneller…

@NinjaHase

Reply
I_need_sunshine 4. Februar 2013 - 9:31

@NinjaHaseHatte die anonyme Kommentarfunktion wegen massivem Spam-Problem abgeschaltet. Damit war wohl auch das Kommentieren per Name / URL weg. Habe es wieder geändert und hoffe, das Spam-Problem hat sich zwischenzeitlich erledigt 🙂

Reply
Pussybat 4. Februar 2013 - 9:46

Ich unterschreibe NinjaHases Beitrag in weiten Teilen.

Ich bin aber schon allergisch auf unsaubere Formatierungen auf den Blogs die ich lese oder lesen möchte, insbesondere wenn es um einfache visuelle Gesetze geht (Fließtext komplett in BlackChancery – äh nein?) oder überladene Blinkeschriften. Am Wichtigsten ist der Inhalt, aber das bedeutet nicht, dass das Layout egal ist sondern dass es dem Inhalt einen angemessenen Rahmen bietet. Und dazu gehört eben auch Zurückhaltung an der richtigen Stelle.

Bei meinem eigenen Blog spiele ich unheimlich gerne am Layout, ich versuche zu Optimieren und zu Verfeinern wann immer es geht und habe mir auch schon die ein oder andere html-sache angeeignet. Da der Blog mein größtes Hobby ist, investiere ich auch entsprechend viel Zeit, und zwar sowohl in Layout als auch in Fotos und Texte.

Und ja, ich finde mein Blogdesign passt zu mir 🙂

LG

Reply
Karmesin 4. Februar 2013 - 10:19

Zwar würde ich spontan sagen, dass das Design für mich zweitrangig ist, wenn es aber wirklich schlimm ist (grelle Farben, Geblinke überall, Curser die Schmetterlinge hinter sich herziehen, schlecht lesbare Schrift etc.) dann lese ich den Blog nicht, egal wie gut der Inhalt ist.

Bei meinem eigenen Blog ist mir ein individuelles, klares und nicht zu überladenes Design wichtig. ich mag es hell und puristisch.

Viele liebe Grüße!
Karmesin

Reply
Miss von Xtravaganz 4. Februar 2013 - 10:44

Ich habe mal ''Geht so'' angeklickt 😉

Um einen Blog zu abonnieren ist mir der Inhalt wichtiger als das Design. Ich lege mehr Wert auf Text und Inhalt. Wenn das Design dann noch zusätzlich ansprechend ist, ists natürlich noch besser. 😉 Ich lese aber auch Blogs, wo ich das Design für mich persönlich nicht sehr ansprechend finde. Muss ja jeder selber wissen, ob ihm die Standardvorlagen gefallen oder nicht, aber ich denke, wenn man sich etwas damit beschäftigt kann man auch eine Standardvorlage etwas persönlicher gestalten.

Bei meinem eigenen Blog ist mir das Design sehr wichtig. Ich spiele gerne damit rum und ändere es doch häufig. Ich bin schon bemüht, dass mein Design auch zu mir passt und ich hoffe, dass auch meine Leser finden, dass mir das geglückt ist *g* Ich bin aber auch ein Bildbearbeitungsfreak und mache das sehr gerne. Zumindest den grafischen Teil.

Ich habe auch schon ein paar anderen Blogs beim Design geholfen, ich denke es gibt auch genügend Blogger, die sich da gerne mal ein bisschen mit anderen zusammensetzen, wenns mal gar nicht hinhaut.

Einen Blog abbonniere ich nur dann nicht, wenn er hauptsächlich aus winzig kleinen Handybildern besteht, auf Groß und Kleinschreibung kein Wert gelegt wird, man den Postings ansieht, dass sie nur mal schnell auf dem Weg zur Arbeit mit dem Handy getippt wurden oder man halt einfach generell merkt, dass der Blog mehr so nebenbei läuft. Ich persönlich finde es ja viel toller, wenn man einen Blog findet, der wirklich mit Liebe zum Detail bearbeitet wird. Da macht das Lesen doch gleich doppelt soviel Spass.

Liebe Grüße
die Missy

Reply
Ando 4. Februar 2013 - 12:51

ich liebe deine montagsfragen, werde am donnerstag einen beitrag dazu tippen, aber hier schonmal vorab, ich finde das design sehr wichtig, da der erste eindruck eben doch zählt . oft schließe ich blogs mit überladenem design einfach ohne den content angesehen zu haben :X

Reply
Anique - Culte Du Beau 4. Februar 2013 - 13:16

Ich muss zugeben, mir ist das Design unheimlich wichtig, also gehöre ich zur 1. Gattung. 😉 Das ist ja wie bei Männern: Der erste Eindruck zählt. 😉 Bei einem Blog schaue ich mir zuerst den Header an und bei besonders Schönen denke ich erstmal einige Sekunden darüber nach, wie der wohl gemacht wurde…
Natürlich macht einen guten Blog eigentlich vor allem der Inhalt aus, vor allem Rechtschreibfehler en masse gehen gar nicht, jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass richtig gute Blogs meist auch ein sehr gutes Äußeres haben.
Mit meinem eigenen Blog gehe ich sehr kritisch um. Ich sehe ständig Dinge, die ich verbessern könnte und ändere (noch) ziemlich häufig das Design, wenn ich mich daran sattgesehen habe.

Reply
YoursSabrina 4. Februar 2013 - 16:14

Mir ist das Design sehr wichtig, wenn es mir nicht gefällt überlege ich mir wirklich ob ich den Blog lese. Zu Berücksichtigen ist natürlich das jeder was anderes schön findet. Ich habe nur einen Blog mir grausiger Schrift wegen des Blogs selbst aboniert. Viele Blogs verbinde ich auch einfach mit Menschen und so bilde ich mri ja auch irgendwie ein Bild über den Blogger.

Bei jemanden wo ich weiss das er nicht so ist wie das Design finde ich das irgendwie komisch und ich werd nicht ganz warm damit, passiert aber extrem selten.

Ich wollte etwas ab von weiß, rosa und pink und bin damit bei meinem jetzigen Design gelandet. Wenn ich mehr Ahnung hätte würde ich auch ab und an was anders machen.

Reply
Nagellack-Junkie 4. Februar 2013 - 18:12

Und schon wieder eine sehr interessante Frage 🙂

Das Design eines Blogs ist mir grundsätzlich wichtig, aber wenn ich mich zwischen Design und Inhalt entscheiden müsste, dann würde ich den Inhalt (inkl. aussagekräftiger Fotos) wählen. Man darf auch nicht vergessen, dass es in der Regel eine Frage des Geschmacks ist, ob das jeweilige Design gefällt oder nicht. Bis zu einem gewissen Grad kann man meiner Meinung nach gar nicht pauschal sagen, was schön und was weniger schön ist.

Was jedoch mich und vermutlich auch viele andere wirklich abschreckt, ist ein sehr buntes und grelles Design. Blinkende Animationen, auffällige Hintergründe etc. können mich auch nicht begeistern. Ebenso wenig wie kaum lesbare Schriftarten, hunderte von Herzchen oder Blümchen usw. So einen Blog würde ich persönlich nur anklicken, wenn mich das Thema unheimlich interessiert.

Mit meinem eigenen Blog-Design bin ich halbwegs zufrieden. Perfekt ist es für mich, aber mir fehlt auch die Zeit, mich genauer mit den ganzen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Wie bei anderen Blogs ist mir einfach nur wichtig, dass das Design klar ist und nicht vom Inhalt ablenkt. Ein schlichtes und einfarbiges Design ist mir daher am liebsten.

Liebe Grüße
Isabel

Reply
Nagellack-Junkie 4. Februar 2013 - 18:14

@Nagellack-Junkie

Ich wollte im letzten Absatz eigentlich schreiben: "Perfekt ist es für mich NICHT, aber (…)"
😉

Reply
Magi Mania 4. Februar 2013 - 20:16

Als Leser:

ich habe "geht so" angeklickt, wobei es vermutlich irgend etwas zwischen "nehme ich hin" und "bestehe darauf" ist. Wenn ein Blogger keinen Wert auf die Optik legt oder für mich nicht nachvollziehbare Vorlieben hegt, fühle ich mich nicht gleichgesinnt und somit kann der Inhalt der Posts irgendwie auch nicht 100%ig zu mir passen. Es spiegeln sich ja viele Vorlieben und Sorgfalt im Layout wieder.

Ein schönes Layout entscheidet bei mir nicht unbedingt über's Abonnieren, aber durchaus, ob ich auf die Artikel im Dashboard später klicke. Ich lese ca. 5% aller Posts auf den von mir abonnierten Blogs. Recht "unspektakuläre" Posts, die sich z.B. ähnlich wiederholen (Swatches, Previews, auch Reviews von aktuellen Produkten, die gern in Massen kommen) klicke ich eigentlich nur von Favoriten. Und unter diesen sind ausschließlich für mich ansehnliche Blogs.

Wobei ich zugeben muss: Blogs mit Blogger-Vorlagen haben echt schwer bei mir. Selten aber ist es so, dass der Content mehr hergibt als das Layout verspricht. Ich denke, wer das Bloggen liebt, wird schnell anfangen auch umzugestalten.

als Blogger:

Oh man, ich hab's einfach nicht drauf. Ich liebe das Fummeln am Code, aber gestalterisch habe ich erkannt das Händchen dafür nicht zu haben. Oft beißt sich KnowHow mit Geschmack. Ich hoffe irgendwann mal genug Geduld (und Zeit) zu haben mich mehr damit auseinander zu setzen. Vielleicht sollte ich weniger Blogs lesen und stattdessen mit Illustrator üben 😛

Reply
Betisa Cosmetics 4. Februar 2013 - 20:31

Mir ist die Optik eines Blogs total egal, denn für mich ist der Inhalt am wichtigsten. Ich finde, dass manche viel zu viel Wert drauf legen, zumal sich auch nicht jeder mit html, css oder Bildbearbeitungsprogrammen auskennt.
Was ich aber gerade störend und schrecklich finde, sind all diese millionen Social Media Buttons, die einen beim scrollen auch mal gerne verfolgen! ^^
LG, Bea

Reply
Bella Snow 4. Februar 2013 - 21:00

@NinjaHase
Kann ich so nur unterschreiben Leonie.
Wenn mir allerdings Neonpink, Leomuster, Duckface und HipHop Musik und Sonnenbankfotos entgegen geschleudert werden bin ich ganz schnell wieder weg. *grusel*

Reply
Cate 4. Februar 2013 - 21:46

Mir war das vor deiner tollen Frage gar nicht bewusst, aber jetzt muss ich sagen, dass mir das Design eines Blogs schon sehr wichtig ist.
Natürlich ist der Inhalt wichtiger, klar. Was bringt ein tolles Design, wenn die Posts total mies geschrieben sind und ich gar keine Lust habe, sie zu lesen?
Aber wenn ich so darüber nachdenke, habe ich wohl schon so einige Blogs nicht abonniert, weil ich das Design ganz grausig fand (z.B. 08/15-Blogger-Standardhintergründe oder schwarzer Hintergrund mit roter Schrift – geht gar nicht!) und umgekehrt habe ich schon Blogs abonniert, wo ich das Design bombig fand, den Inhalt an sich aber nur solala (zumindest was die ersten 5-10 Posts angeht, die ich mir immer anschaue, bevor ich einen Blog abonniere).

Klar, nicht jeder kennt sich mit HTML und so weiter aus. Ich habe da auch keinen blassen Schimmer von, aber es gibt so viele tolle Seiten und Blogs (z.B. Copy Paste Love), die alles genau erklären und Anleitungen geben.
Man muss sich nur ein wenig einlesen, sich die Zeit nehmen und bemühen und schon kann man seinem Blog ein tolles Design verpassen.
Aber jeder hat beim Thema Design ja einen ganz anderen Geschmack. Was ich toll finde, finden andere vielleicht furchtbar. Wenn ich finde, mein Blog sieht vom Design her perfekt aus, schütteln andere nur mit dem Kopf, wie ich meinen Blog so schlimm aussehen lassen kann, obwohl ich scheinbar mit HTML arbeite.
Aber grundsätzlich sollte man das Design schon ein wenig dem Thema anpassen.

Reply
KAwieKatze 5. Februar 2013 - 17:44

Mir ist das Layout so mittelwichtig.

Die Inhalte müssen schon lesbar sein und es sollte nicht zuviel Werbung überall sein.

Aber ansonsten ist mir persönlich der Inhalt und die Bilder wichtiger.

Reply
Maike 5. Februar 2013 - 19:36

In erster Linie ist mir schon der Inhalt eines Blogs am wichtigsten aber es spielt durchaus eine Rolle ob mich das Design jetzt anspricht oder nicht. Ich mag es z.B. gerne originell aber trotzdem schlicht und puristisch. Am schlimmsten finde ich es wenn alles total überladen und kitschig ist, es überall blinkt oder sich Icons bewegen, der Header unprofessionell und verpixelt und die Hintergründe so stark vom Text ablenken dass es dem Leser buchstäblich schwer gemacht wird sich überhaupt auf den eigentlichen Inhalt zu konzentrieren. Bei solchen extremen Beispielen kann der Inhalt dann noch so toll sein, der Rest lenkt mich einfach zu sehr ab und dann abonniere ich auch nicht.

Reply
Ando 7. Februar 2013 - 10:03

es tut mir so leid dass ich immer deine "ideen"klaue, aber was machst du auch so gute und interessante fragen 😀
http://wasserstoffperoxid.blogspot.de/2013/02/die-sache-mit-dem-design.html

Reply
CherryPuke 7. Februar 2013 - 12:58 Reply
Parkuhr 7. Februar 2013 - 15:55

Ich habe Unwichtig angeklickt, weil ich eher auf den Inhalt achte. Ich selber hatte noch keine Zeit mir was zu basteln und das stört mich auch, aber zeitlich klappts momentan leider nicht.

Ich lese Blogs in der Regel auf mobilen Geräten und da ist das Design oftmals gar nicht sichtbar…

Reply
katy 8. Februar 2013 - 19:32

Liebe Diana, wieder eine superinteressante Frage! Diesmal wollte ich mich nicht auf das Kommentarfeld beschränken und habe einen eigenen Blogpost zum Thema verfasst… *klick*.
Liebe Grüße, Katy

Reply
Annie 12. Februar 2013 - 12:14

Ich habe auch mal eine Kleinigkeit dazu zusammen geschrieben: http://pausenmusik.blogspot.de/2013/02/gedanken-zum-thema-blogdesign.html

Reply
Nina 15. Februar 2013 - 15:40

Sehr, sehr interessantes Thema!

Ich achte persönlich sehr auf's Design eines Blogs. Für mich stellt das Design den ersten, prägenden Eindruck dar, der darüber entscheidet, ob ich mich dem Inhalt widme oder wegklicke. Zum Design zählen für mich insbesondere Aufbau, Fotos, Schriftart und Gliederung des Blogs. Mir gefallen schlichte, unüberladene Designs am besten. Zuviele Farben, große Kästen, breite Sidebars und dicke Rahmen lenken unheimlich vom Inhalt ab. Außerdem möchte ich eine Schriftart vorfinden, die leicht zu lesen ist. Weder zu klein, noch zu verspielt. Die Überschriften müssen sich vom Fließtext abheben, wichtige Wörter dürfen gern hervorgehoben sein. Über Rechtschreibung und Satzzeichensetzung müssen wir ja garnicht reden. Zudem sollten die Bilder wirklich ansprechend sein. Man braucht keine DSLR, um wirklich gute Bilder machen zu können. Auch mit einem Handy kann man zufriedenstellende Bilder machen. Sie sollten nicht verwackelt sein und vorallem die Farben realitätsgetreu wiedergeben. Und ja, das zählt auch alles für mich zum Design eines Blogs.

Mein Blog ist sehr schlicht gehalten. Ich konzentriere mich hauptsächlich auf die Bilder und die Texte. Alles andere lenkt zu sehr vom Artikel ab und wirkt unruhig. Früher habe ich oft an meinem Design herumgebastelt und Dinge verändert. Heute weiß ich, dass mir das schlichte und zurückhaltende am besten gefällt und ich lasse alles so, wie es ist. Dafür versuche ich meine Bilder besonders zu gestalten.

Meiner Meinung nach sollte das Blogdesign, genau wie die Artikel, den Blogger widerspiegeln. Sein Wesen und Persönlichkeit. Denn nur durch das Blogdesign wird das ganze Auftreten eine runde Sache.

Ganz liebe Grüße
Nina 🙂

Reply
OktoberKind 21. Februar 2013 - 14:15

Mir ist der Inhalt natürlich wichtiger als die "Verpackung", aber wenn mich das Design überhaupt nicht anspricht, hat auch der Blog oft keine Chance. Wenn die Fotos im Header qualitativ schlecht sind oder alles blinkt und überall pinke Herzchen sind (übertrieben ausgedrückt), gehe ich auch oft davon aus, dass mich der Inhalt nicht sonderlich begeistern wird. Ich denke, dass das Design ja auch etwas über den Blogger aussagt, und wenn ich mich derart von einem Layout abgestoßen fühle, gehöre ich wohl auch nicht zur Zielgruppe dieser Person.
Allerdings werde ich auch kein Leser, wenn mir zwar das Layout sehr gut gefällt, ich mit dem Inhalt aber nichts anfangen kann (wenn, dann eher umgekehrt).

Das bedeutet allerdings nicht, dass ich enorme Ansprüche an anderer Leute Blogdesigns stelle – es gibt keine Farben, Muster etc., die ich bevorzuge (ob weiß oder bunt ist mir eigentlich egal). Nur die üblichen Sachen – gut lesbare Schrift, einigermaßen vernünftige Aufteilung etc.

Da ich von html & Co. Keine Ahnung habe, bin ich relativ beschränkt, was mein eigenes Blogdesign angeht. Ich versuche aber trotzdem, es hübsch und schlicht zu halten, damit es nicht überladen wirkt. Wie Leonie schon sagte, verbringe ich auf der Seite viel Zeit und möchte mich dort wohl fühlen und dass die Optik zu mir passt.

Reply
Godfrina 21. Februar 2013 - 14:42

Gute Frage! Und ich hatte gedacht, ich hätte schon kommentiert.
Es ist mir wichtig. Punkt fertig. Die Welt ist zu oberflächlich, als dass ich 100% glaube, dass die ersten visuellen Reize einer Seite nicht wichtig wären.

Blogs mit 08/15 Vorlagen, Kringelschrift und Hello Kitty Flash gibt es mehr als genug als das sie mir in Erinnerung bleiben würden. Ist leider so, ich klicke sowas weg bevor ich mich in einen noch so guten Artikel vertiefen könnte (hey, ich seh ohnehin schon schlecht, ich möchte zumindest ohne zusammengekniffene Augen lesen können ;))

Natürlich ist alles Geschmack der Bloggerin und steht jedem frei, logo – aber so habe ich eben auch meinen Geschmack als Leserin. Und nach Jahren des Lesens und Klickens, weiß ich, was mir gefällt. Und was eben nicht.

Liebelose Designs, sehr steril oder komplett verspielt, absoluter Layoutstillstand…das gefällt mir einfach nicht und sagt für mich eigentlich auch aus, dass es der Bloggerin nicht wichtig ist, was auch eine Aussage für sich ist. Mhm!

Etwas irritierend finde ich aber auch, wenn "ich habe von all dem ja keine Ahnung" fast schon vorgeschoben wird. Wann ist denn je ein Meister vom Himmel gefallen, hm 😀

Reply

Leave a Comment